Umdrehungen der Radmutter

Diskutiere Umdrehungen der Radmutter im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; Moin allerseits, mir kam gerade die Frage auf, wieviele Umdrehungen gemacht werden müssen damit die Radmuttern sicher sitzen und das Rad optimal...

  1. #1 NuMmEr 6, 21.09.2010
    NuMmEr 6

    NuMmEr 6

    Dabei seit:
    14.08.2010
    Beiträge:
    5.373
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL
    Moin allerseits,

    mir kam gerade die Frage auf, wieviele Umdrehungen gemacht werden müssen damit die Radmuttern sicher sitzen und das Rad optimal fixiert ist.
    Bei 10mm Spurplatten stell ich es mir noch nicht so ganz dramatisch vor aber bei 20mm sieht es dann ja doch schon etwas anders aus.
    Ich weiß das man dafür längere Radbolzen verwenden soll bzw muss.
    Mir geht es hierbei um die reine Theorie da mr irgendwie im Kopf herumschwirrt das irgendwo mal stand das 6 oder 7 Umdrehungen ausreichend seien?!

    Gruß Micha
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fipz, 21.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.09.2010
    Fipz

    Fipz Guest

    siw, ist dies so fast richtig (ich kenne es als 7,5 Umdrehungen). ;)
     
  4. Frosti

    Frosti Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2010
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Fiesta VII TDCI 95PS, BMW R1200GS
    Der Drehmomentschlüssel bringt dir nichts, wenn die Schraubenmutter nur 3 Umdrehungen auf dem Bolzen geschraubt ist.

    Ich kenne das mit 6 Umdrehungen.
     
  5. #4 Carcasse, 21.09.2010
    Carcasse

    Carcasse Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    8.700
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL 1.6 TDCI
    Dann müssen halt längere Bolzen ran. Das mit den Umdrehungen habe ich noch nie gehört.
     
  6. #5 HeRo11k3, 21.09.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Wenn ich mich richtig an die Schraubendimensionierungs-Vorlesung erinnere, kann man von voller Belastbarkeit ausgehen, wenn die Gewindelänge im Eingriff genauso groß ist wie der Nenndurchmesser der Schraube. Also bei Radbolzen, M12x1.5, ist der Nenndurchmesser 12mm, für 12mm Eingriffslänge braucht man 12/1.5=8 Umdrehungen. Stimmt ja fast mit den 7.5 von oben überein :)

    MfG, HeRo
     
  7. Hansl

    Hansl Guest

    DITO!

    Halte das für absoluten Blödsinn!

    Das merkt man doch ob eine Schraube festsitzt oder nicht!?

    Was macht man denn nach den 6 Umdrehungen und das Rad ist noch locker oder die Schraube hat die Felge noch gar nicht erreicht? Aufhören? Weil nach 6 Umdrehungen muss es fest sein!?

    Absoluter Schwachsinn!!!
     
  8. #7 NuMmEr 6, 21.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2010
    NuMmEr 6

    NuMmEr 6

    Dabei seit:
    14.08.2010
    Beiträge:
    5.373
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL
    hansl, ich glaube du hast den sinn dieser frage nicht ganz verstanden.

    les doch bitte nochmal meine frage... (ich möchte wissen welches maß bzw wieviele windungen mindestens vorhanden sein müssen um mit einem pkw zu fahren ohne das er die räder verliert weil was bricht, sich rausdreht etc.)

    da klingt mir hero11k3 seine erläuterung noch am plausiebelsten.
    in wiefern verändern sich dadurch dann die kräfte, welche auf den radbolzen wirken? ich nehm mal stark an das der bolzen höheren belastungen als üblich ausgesetzt ist... schädlich oder im normbereich?

    danke schonmal für eure antworten!
    gruß micha
     
  9. Hansl

    Hansl Guest


    Ich habe Deine Frage schon verstanden!

    Trotzdem Blödsinn!

    Sind wir hier beim Theorieunterricht irgendeiner Schule oder was!?

    Und wen interessierts? Fest ist fest und locker ist locker, basta!
     
  10. #9 NuMmEr 6, 21.09.2010
    NuMmEr 6

    NuMmEr 6

    Dabei seit:
    14.08.2010
    Beiträge:
    5.373
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL
    hmm, wenn du meinst.
    ich will hier nicht rumstreiten sondern auf nummer sicher gehen.
    wenn du das anders siehst dann ist das deine sache und hoffentlich bleibt alles dran.

    würde es schön finden wenn jetzt konstruktive beiträge folgen würden, welche einen auch helfen!

    grüße
     
  11. #10 HeRo11k3, 21.09.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Die Mutter hält ja nur auf dem schmalen Stückchen Gewinde, so ca. 1mm breit bei M12 und rumherum um die Schraube "aufgewickelt". Die Fläche, auf der die Mutter anliegt, ist bei weniger Umdrehungen deutlich kleiner, dadurch kann sich irgendwann das Material verformen.

    Keine Ahnung, ab wann das kritisch wird. Ich weiß nur: Schrauben werden im Allgemeinen so ausgelegt wie ich oben beschrieben habe, dann sollten sie halten. Wenn sie dieselbe Kraft auf weniger Fläche übertragen, ist das nicht mehr sicher. Wobei man Schrauben natürlich auch anders auslegen kann, mit festeren Materialien oder weniger Anzugsmoment (dann hält die Verbindung aber auch weniger Last aus).

    Wenn hier der Konsens irgendwo zwischen sechs und acht Umdrehungen liegt, würde ich aber davon ausgehen, dass Radmuttern so ausgelegt sind. Bei fünf Umdrehungen werden die Gewinde wahrscheinlich auch nicht gleich aufgeben, aber irgendwo muss man die Grenze eben ziehen.

    Glaube ich allerdings auch nicht.

    Fest ist aber nicht fest genug, wenn die Mutter nur eine oder zwei Umdrehungen auf dem Bolzen sitzt. Dann zerlegt es dir nämlich die Gewinde, vielleicht schon beim Anziehen, vielleicht erst nach einiger Zeit.

    Und das war die Frage.

    MfG, HeRo
     
  12. #11 NuMmEr 6, 21.09.2010
    NuMmEr 6

    NuMmEr 6

    Dabei seit:
    14.08.2010
    Beiträge:
    5.373
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL
    wunderbar, ich danke dir für die ausführliche erklärung...
    :top1:
     
  13. #12 Bad-Focus, 21.09.2010
    Bad-Focus

    Bad-Focus Forum As

    Dabei seit:
    10.03.2010
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus RS
    nur mal so , für alle die es schwachsinn finden , fahrt mal zum tüv und sagt denen ihr habt eure räder nur mit 4 umdrehungen pro mutter angezogen :verdutzt:

    dann noch viel spass :lol:

    als ich meine felgen hab abnehmen lassen , hat der tüvi nachgefragt wie viele umdrehungen es waren !
    hier gibt es eine min. anzahl , die bei 6 liegen sollte :verdutzt:

    mehr ist natürlich ok , weniger gibt ärger !
     
  14. #13 NuMmEr 6, 21.09.2010
    NuMmEr 6

    NuMmEr 6

    Dabei seit:
    14.08.2010
    Beiträge:
    5.373
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL
    und genau darum ging es mir eben auch.
    gut das man mit solchen fragen doch noch für voll genommen wird.
    ich danke allen "mitstreitern" für ihre hilfe.
     
  15. HP200

    HP200 Neuling

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mach Keinen *******!!
    Wenn nicht alle Gewindegänge Greifen fliegt dir das Rad ab
    Also, der bolzen muss rausschauen aus der mutter, min. 2-2,5 Gewindegänge. Dann mit vorgeschriebenem Drehmoment anziehen!!! Bei M12 Stahlfelge ca. 80nM;
    Alufelgen entsprechend Herstellervorschrift!!
     
  16. Fipz

    Fipz Guest

    :zensiert:
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. COS86

    COS86 500 Nm

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Sierra Cosworth86
    Welche Kraft wirkt den auf die 2-2,5 Gewindegänge die aus der Radmutter rausschauen?
    Alle Gewindegänge der vorgeschriebenen Radmutter muß greifen da stimme ich zu.
     
  19. #17 NuMmEr 6, 26.09.2010
    NuMmEr 6

    NuMmEr 6

    Dabei seit:
    14.08.2010
    Beiträge:
    5.373
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL
    wenn ich das jetzt mal auf stahlfelgen beziehe geh ich da mit...
    bei meinen alus möchte ich aber nicht das da der bolzen aus der mutter rausschaut ;)
    (nur mal so am rande zur logik der aussage)

    außerdem erübrigt sich das mit den 2 umdrehungen eh da es ja um die mindestgrenze der windungen ging, welche defenitiv niemals bei 2 windungen liegen kann.

    achja... die orginalbolzen sind nichtmal in der lage ne 10mm spurplatte + alufelge zu halten... da haste grad mal etwas über einer windung über :(
     
Thema:

Umdrehungen der Radmutter

Die Seite wird geladen...

Umdrehungen der Radmutter - Ähnliche Themen

  1. Motorgeräusche zwischen 2500 -3000 umdrehungen

    Motorgeräusche zwischen 2500 -3000 umdrehungen: Hallo ich habe ein komisches motorknurren im lastbetrieb zwischen 2500 und 3000 umdrehungen. Im Leerlauf ist es nicht da. Was könnte es sein? Es...
  2. Wie viele Lenkrad Umdrehungen normal - Focus Eco Boost?

    Wie viele Lenkrad Umdrehungen normal - Focus Eco Boost?: Hallo zusammen, habe mich heute im Netz dumm und dämlich gesucht und leider keine passende Antwort gefunden. Am Freitag bin ich bei der...
  3. Abschließbare Radmuttern, Orig. Ford

    Abschließbare Radmuttern, Orig. Ford: Verkaufe 4 Stk. originale Ford abschließbare Radmuttern inkl. Schlüssel und Codekarte. guter, gebrauchter Zustand, ca. 6 Monate alt. passend für...
  4. Mäxchen Pfeift bei 1,5T - 2T Umdrehungen

    Mäxchen Pfeift bei 1,5T - 2T Umdrehungen: Hallo zusammen, ich habe auc ein Pfeiffen (oder Metallisches schleifen) bei 1,5T bis 2,5T Umdrehungen. Allerdings nicht im Leerlauf. Händler vor...
  5. Pfeifen bei ca. 2000 Umdrehungen bei last

    Pfeifen bei ca. 2000 Umdrehungen bei last: was könnte das sein hab einen 1,6l ecoboost. Hab jetzt bei ca. 2000 Umdrehungen bei Last ein pfeifen in der motorgegend. Wer hatte schon mal so...