Unfall mit Personenschaden

Diskutiere Unfall mit Personenschaden im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Wird etwas ausführlicher, ich bitte vorweg schonmal um Verzeihung dafür [IMG] Ich wohne in einer Spielstraße, die Garagen liegen in einem...

  1. Leon

    Leon Guest

    Wird etwas ausführlicher, ich bitte vorweg schonmal um Verzeihung dafür [​IMG]

    Ich wohne in einer Spielstraße, die Garagen liegen in einem Innenhof - die Einfahrt zu den Garagen ist stark abschüssig. Dies mal vorweg zum besseren Verständnis der Umstände.

    Ich biege also in die Einfahrt zum Innenhof ein - im Schritttempo. Ich sehe aus dem Augenwinkel einen Schatten und trete instiktiv auf die Bremse. In diesem Moment knarzte es auch schon.

    Ich steige aus und sehe einen kleinen Jungen vor meiner Stoßstange sitzen, die Füße und Beine bereits unter dem Auto. Kurz gesagt, hätte ich etwas später gebremst, hätte der Kleine unterm Auto gelegen bzw. wäre ich mit der Stoßstange gegen seinen Kopf gefahren.

    Unter dem linken Vorderrad lag sein zerbrochenes Skateboard. Der Kleine hat nichts weiter als ein paar leichte Schrammen an Arm und Bein. So leicht, daß es nichtmal ansatzweise geblutet hat. Also Abschürfungen der obersten Hautschicht wenn man so will.

    Ich habe dennoch die Polizei angerufen, welche kurz darauf zusammen mit einem Rettungswagen am Unfallort war. Die Sanitäter haben ihn untersucht und keinerlei Verletzungen (abgesehen von den oben genannten) feststellen können. Auch die Eltern planen nicht, zum Unfallarzt oder ins Krankenhaus zu fahren.

    Nun ist es so, daß ich den Jungen schlichtweg nicht gesehen habe und auch nich sehen konnte. Da die Einfahrt abschüssig ist und der kleine genau in diesem Knick auf seinem Skateboard saß.

    Die Polizei sagte mir nun, daß ich den Unfall meiner Versicherung melden soll und ich mich auf ein Schreiben der Bußgeldstelle einstellen soll.

    Ich will dem Jungen jezt nicht die Schuld in die Schuhe schieben - aber ich fühle mich genauso unschuldig. Ich bin weder zu schnell gefahren, noch habe ich sonst irgendwelche Verkehrsverstöße begangen.

    Was erwartet mich seitens der Bußgeldstelle und was kann ich dagegen tun?
    Soll ich jetzt schon einen Anwalt konsultieren oder erst warten bis das Schreiben der Bußgeldstelle kommt?

    Dem Jungen hab ich ein neues Skateboard versprochen und werde ihm dies auch ersetzen - ob ich nun Schuld habe oder nicht spielt dabei für mich keine Rolle.

    Ich würde mich über sachliche Antworten freuen.

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VaPI

    VaPI Forum As

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    MK2, Bj 10 1,8 TDCi , 140 tkm
    mein kleiner Bruder (6) hatte auch so was änliches mit nem auto wie du beschrieben. Damals meinte die Polizei. Scheiß egal wie unschuldig der Fahrer war oder wie schuldig das Kind. Der fahrer trägt immer die Schuld...
     
  4. Leon

    Leon Guest

    Hab gerade mit einem Anwalt telefoniert. Die Dame meinte auch, dass unter 10 jährigen Kindern nicht zugemutet werden kann, den Straßenverkehr zu überblicken und der Fahrer daher immer zuerst die Schuld bekommt. Man kann zwar gegen angehen, ist aber wohl nicht mit guten Erfolgschancen bestückt.

    Wenn ich ein Bußgeld von 35 Euro bekomme, zahl ich das. Wenn ich allerdings Punkte kriege, gehe ich da aus Prinzip schon gegen an. Muss ja endlich mal die Verkehrsrechtschutz ausnutzen können :D

    Als ob es nicht schon Strafe genug wäre, einen kleinen Knirps angefahren zu haben....die Polizei tat mal wieder so, als hätte ich es absichtlich gemacht. :nene2:

    Hoffentlich wird die Rechnung für die Krankenwagenanfahrt nicht zu hoch. Die Anwältin meinte, das kostet ~150 Euro. Sollte es so sein, zahle ich das selbst. Ist mir lieber, als wieder hochgestuft zu werden...

    Scheißtag...
     
  5. #4 Fordbergkamen, 06.06.2007
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Hallo Leon,
    ist ja zum Glück nochmal glimpflich ausgegangen.
    Schuld hin oder her, ein Schaden ist zum Glück nicht eingetreten, von dem Skateboard mal abgesehen. Das möchtest du ja eh ersetzen.
    Welchen Schaden hast du also verursacht?
    Da wird eine Rechnung über den Krankenwagen bei dir eintrudeln, keine Ahnung wieviel so etwas kostet, schätze mal mit 300,--Euro bist du dabei.
    Den Bußgeldbescheid würde ich erstmal abwarten und schauen was da drin steht,
    dann kannst du immer noch Einspruch einlegen und einen Rechtsanwalt einschalten. Nach meiner Auffasung würde ich dafür keine Strafe akzeptieren:
    1) Ich glaube nicht das du fahrlässig gehandelt hast.
    2) Mir ist eine Frau in mein geparktes Fahrzeug gefahren und hat ehrlich gewartet und die Polizei verständigt, normal berechnet die Polizei dafür 30 Euro, diese 30 Euro wurden der Frau durch die Beamten erlassen, Begründung: Sie hätte ja schon durch das Warten etc genug gebüßt.
    3) Auch der Eigentümer ist für Verkehrssicherheit zuständig, notfalls durch den Einsatz von Spiegeln etc.
    4) Auch die Eltern haben eine Aufsichtspflicht gegenüber ihren Kindern, eine Garagenzufahrt ist nicht der geeignete Spielort für Kinder.
    Kopf hoch,
    MfG
    Dirk
     
  6. VaPI

    VaPI Forum As

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    MK2, Bj 10 1,8 TDCi , 140 tkm
    wenn es dir gelingt dies nachzuweißen, nämlich das die eltern ihre aufsichtspflicht verletzt haben müssen diese den Schaden bezahlen. Ansonsten musst du es wohl.
     
  7. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.951
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    so siehts aus, besonders punkt 3 kann man schön abwältzen, ich kenn ja die auffahrt und hab mich schon gewundert warum dort keine spiegel stehen. mit dem audi hätte ich das kind wohl unbemerkt überrollt.
     
  8. #7 bluekacorinna, 06.06.2007
    bluekacorinna

    bluekacorinna Forum Profi

    Dabei seit:
    06.08.2005
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Connect 1,8L TDCi
    also ganz proradisch habe ich uch erst an Punkt vier gedacht. Wenn die Eltern auf eine Anzeige gegen dich verzichtet haben ,dann schon mit einem kleinen schlechten Gewissen im Hinterkopf. Klar das man als Eltern nicht ünerall sein kann ist auch verständlich , aber man kann ob spielstrasse oder nicht darauf achten das sich mein Kind bei Orten wie diesem fernhalten ,da man es ja auch nicht herausfordern muss. Wenn die Polizei dir angekündigt hat das was von der Busgeldstelle kommt würde ich mich mal schlau machen ob die eltern eine Strafanzeige gegen dich gestellt haben. Das wurde ich nemlich bei meinem Unfall von der Polizei auch gefragt ob ich Strafanzeige gegen meinen Unfallgegner stellen möchte, habe dies aber abgelehnt binnen 3 Monaten.
     
  9. #8 Mondeo 2364, 06.06.2007
    Mondeo 2364

    Mondeo 2364 Forum Profi

    Dabei seit:
    24.12.2006
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier TDCI 2005, Passat Edition One 1
    Ich denke das Du die Schuld bekommst obwohl Du garnicht schuld bist , bei einem Unfall mit einem Kind bist echt immer der A..... hoffe das Du aber keine Strafe kriegst denn 1. es ist ja kein Personenschaden entstanden und 2. Du hast ja selbst die Polizei eingeschaltet das zeugt ja schon davon das Du ehrlich warst und es Dir wirklich leid tut was passiert ist !!! Bin gestern auf der Landstraße gefahren beim abbiegen auf eine andere Landstraße habe ich auch 2Jungs mit Ihren Fahrrädern bemerkt habe mit mindestens 2Meter Abstand überholt und das aber trotzdem langsam und immer bremsbereit ein Unfall mit Kindern ist net schön da hat man immer das Gefühl Schuld zu sein obwohl man vielleicht garnichts dazu konnte !!!
     
  10. pitter

    pitter Fordfreund

    Dabei seit:
    28.05.2006
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Focus Mk 1 Turnier
    Das besagte Einfahrt zu einer "Spielstrasse" gehört/ mündet, ist wohl der Knackpunkt der Sache. Denn hier müssen Kraftfahrer jederzeit und überall mit spielenden Kindern rechnen. Daraus kann man Dir schon n´en Strick drehen.
    Zu Punkt 3) : Da gibt´s vllt. die Möglichkeit einer Abmilderung der Schuld/Teilschuld zum Grundstückseigentümer, wobei ich die Örtlichkeit ja nicht kenne.
    Kopf hoch Leon, wird schon schiefgehen.
     
  11. #10 Fordbergkamen, 06.06.2007
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Ja, aber: Klar ist mit Kindern zu rechnen die hinter geparkten Autos hervorspringen oder sonst irgendwie mit einem Fahrrad rumeiern oder Federball spielen.
    Die Zeiten in denen vor einem Auto jemand mit einer Roten Flagge herlaufen musste sind lange vorbei, im dem Fall ist es vielleicht auch im Bereich der Unabwendbarkeit, denn muss man wirklich damit rechnen dass genau in dem 1/2Meter, den man beim befahren des Knickpunktes der Rampe nicht / schlecht einsehen kann ein Kind auf der Erde sitzt? Wenn der kleine gestanden hätte wäre er erkennbar gewesen.
    Hand aufs Herz: Hat von euch schonmal jemand vor dem Losfahren in einer Spielstrasse unter das Auto geschaut? Ist ein super Versteck wenn man von Freunden nicht gesehen werden will...................................................
    MfG
    Dirk
     
  12. Leon

    Leon Guest

    Ich harre einfach mal der Dinge, die da auf mich zukommen. Die Anwältin sagte mir am Telefon, dass ich wohl auch Post von der Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Körperverletzung bekommen würde. Dies sei eine Standardprozedur und wird, da hier ja nicht vorsätzlich oder gar grob Fahrlässig gehandelt wurde, vermutlich im Sande verlaufen.

    Eine andere Sache, die mich Stutzig macht. Der Junge hat den Polizisten gegenüber erwähnt, dass die Schrammen nicht vom Auto sind, sondern weil er hingefallen ist, als er in letzter Sekunde vom Skateboard gehüpft ist.

    Der Junge selbst saß zwar auf der Straße mit den Beinen unter dem Auto, hatte aber zu keiner Zeit Kontakt zur Karosserie. Also so gesehen habe ich ihn nicht angefahren, sondern nur sein Skateboard kaputtgefahren.

    Werde dies auf jeden Fall mit der Anwältin klären, sobald die entsprechenden Schreiben hier eintreffen.

    Um die Krankenwagenrechnung werde ich aber so oder so wohl nicht rumkommen.

    Ich mach morgen mal ein paar Fotos. Einmal von der Stelle wo der Kleine saß und dann noch ein paar aus der Sicht hinterm Steuer.

    André kennt die Einfahrt - genau da wo die Einfahrt anfängt, abschüssig zu werden, ist es passiert. Und bevor die Einfahrt abschüssig wird, geht es stetig bergauf. Also wirklich Null Chance ein sitzendes Kind zu sehen.
     
  13. #12 MucCowboy, 07.06.2007
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.700
    Zustimmungen:
    239
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Diese Aussage könnte Dir nochmal Geld sparen, und zwar kannst Du dann gegen den Bußgeldbescheid Einspruch erheben, da es ja bei genauer Betrachtung garnicht zu einem Personenunfall sondern lediglich zu Sachbeschädigung gekommen ist. Hat die Polizei das aufgenommen?

    Kopf hoch, das wird schon!

    Grüße
    Uli
     
  14. #13 Mondeo-Driver, 07.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2007
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Meine Meinung ist : in dem Falle hätte ich auf die Polizei verzichtet , den Jungen und ein Elternteil zum KH gefahren um zu sehen dass alles in Ordnung ist . Das Skateboard kostet nicht die Welt . Die Polizei muss ja einen Einsatzbericht schreiben und wenn die wegen Nix rausfahren , naja sieht ja auch nicht gut aus für die Cops wenn die nicht eine VErwarnung oder eine Anzeige schreiben. Hab das selber erlebt dass eine Fahrerin wegen einem leichten Streifschaden , bei dem nur der Lack zerkratzt wurde , die Polizei rief . Meiner Meinung nach traf mich keine Schuld die Polizei sahs anders (s.u.):rasend:.

    mfg
     
  15. #14 Fordbergkamen, 07.06.2007
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Hallo,
    du bist nicht wegen der Polizei hochgestuft worden, sondern wegen dem Schaden den du verursacht hast, dafür musst du so oder so den Kopf hinhalten.
    Wenn es denn wirklich nur nen kleiner Lackschaden war, warum hast du ihn nicht aus deiner Tasche bezahlt? Das hätte dir deine % gerettet...
    MfG
    Dirk
     
  16. VaPI

    VaPI Forum As

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    MK2, Bj 10 1,8 TDCi , 140 tkm
    ich glaube was er uns sagen wollte ist , dass er den schaden ja gerne selber bezahlt hätte, aber besagte Frau die Pozilei gerufen hat und dadurch das ganze zur Vers getragen wurde ;)
     
  17. Leon

    Leon Guest

    Selbst wenn die Versicherung den Schaden reguliert, hat man in der Regel 6 Wochen Zeit, den Schaden "Zurückzukaufen". Sprich, der Versicherung den gezahlten Schaden erstatten und man bekommt seinen Schadenfreiheitsrabatt zurück.
     
  18. #17 Mondeo-Driver, 07.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2007
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Genau , meine Karre hatte einige Kratzer , deren Wagen hatte auch einige Kratzer . Insgesamt gesehen ein Fall für den Lackstift und ne Menge künstlerisches Geschick , aber Dank der Polizei und deren Anzeige kams zu meiner Versicherung , bla bla Hochgestuft bla bla "dicken Hals" bekommen bla bla ...

    In meinem Falle war das so , das ich vor einer Kuppe an einem parkenden Fahrzeug vorbei gefahren bin und die andere Autofahrerin mir plötzlich entgegen kam . Ich bin reflexartig stehen geblieben und Sie wollte wohl noch an mir vorbei , hatte also einen kleinen Schlenker gemacht statt zu bremsen wie ich es tat. Dennoch streifte sie mit Ihrem Wagen meinen am Heck , allerdings ohne Kaltverformung sondern nur durch Hinterlassen einiger Farbstreifen auch Lackkratzer genannt. Das Problem hier war nur das ich mit meinem Wagen auf Ihrer Fahrspur gestanden habe (parallel zum parkenden Wagen) im Moment des Streifens selber gestanden habe , sozusagen passiv war . Die gerufenen Ordnungshüter meinten ich hätte Ihr die Vorfahrt (oder sowas in der Art) genommen und sei demnach Schuld , hab den Uniformierten gesagt das ich noch gebremst habe , mein Fahrzeug daher gestanden hat . Die Folge war , dass die freundlichen Helfer in Grün sich ddarauf beruften , das ich trotz Gegenverkehr überholt habe . Hab noch versucht Einspruch bei der Versicherung einzulegen aber die Ach so "Immer da , Immer nah" Versicherung mit dem Engel , man nannte sie auch Provi.... hat prompt gezahlt .

    Und was das Zurückkaufen eines Schadens angeht ist immer abzuwägen wieviel man dabei spart . Wichtig ist dann eh nur das was unterm Strich herauskommt.
    mfg
     
  19. #18 ploetsch10, 12.06.2007
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    @ Leon

    Hallo Leon,

    m.E. hast Du GENAU RICHTIG gehandelt, die Polizei zu holen:

    Es obliegt Dir nämlich nicht, zu entscheiden, ob ein Personenschaden vorliegt oder nicht. In diesem Falle bist Du verpflichtet, die Polizei einzuschalten.

    Und natürlich ist es richtig von der Polizei, DIREKT den Krankenwagen zu bestellen. Sollte sie etwa erst zur Unfallstelle fahren, sich ein Bild von der Unfallschwere machen ( und die Polizisten können dass dann rechtlich gesehen auch nicht) und dann das Klimo bestellen ? Mit der Gefahr, dass der unter dem Auto gelegene Junge dann zeit Lebens wg. verspäteter Hilfe querschnittsgelähmt bleibt ?

    Blöd gelaufen, aber das vorgeschriebene Procedere hat hier schon seinen Sinn.

    Ich würde niemals ein Kind ins Krankenhaus fahren. Stell Dir vor, was evtl. die aufgebrachten Eltern daraus machen ? Das kann von Fahrerflucht über Freiheitsberaubung sonstwo noch hin gehen....

    Ich finde Dein Einstellung völlig o.K. ( neues Skateboard und so ), aber denke immer daran, was Du ggf. dem Richter antworten würdest, wenn er Dich fragt, ob Du allen Ernstes in einer Spielstrasse in einen nicht einzusehenden Bereich eingefahren bist. Das ist doch eine Standardfrage , auf die Aussage " ich habe das 50 km/h Schild nicht gesehen". - "Sie haben ein Schild von 70 cm mit dickem roten Rand nicht gesehen ? "

    Wenn in dieser Situation jemand stur ist, wird sogar an der Fähigkeit der Fahrzeugführung gezweifelt.

    Ich glaube sogar, dass man in einer Spielstrasse besondere Vorsicht walten lassen muss und vor dem Losfahren hinter dem Auto UND UNTER dem Auto nachschauen muss .......

    Ich würde zwar auch mit den Zähnen knirschen, aber die anfallenden Bescheide bezahlen.

    mfg
    Ploetsch10
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Leon, 12.06.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.06.2007
    Leon

    Leon Guest

    Grüßt Euch.

    Es gibt da schonwieder ein paar Neuigkeiten. Bescheide sind zwar noch keine gekommen, aber ich habe mir den Ort des Geschehens nochmal angeschaut und bin die Stelle seither mehrmals bewusst abgefahren.

    Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass der Junge gar nicht auf dem Skateboard gesessen haben kann. Wäre es nämlich so gewesen, wäre ich ungebremst über ihn drübergerollt weil ich ihn dort keinesfalls gesehen haben kann.

    Weiterhin hatte der Kleine ja ein paar Schrammen. Diese kann er sich nicht zugezogen haben, indem er aus der sitzenden Position heraus vom Skateboard kullert.
    Er sagte ja selbst zur Polizei, dass die Schrammen nicht vom Auto sind, sondern vom Sturz.

    Ich schrieb ja im ersten Beitrag, dass ich einen Schatten gesehen habe, während ich auf die anderen Kinder geachtet habe.

    Es ist also so, dass der Junge am Strassenrand (wo ich ihn auch nicht erwischt hätte) auf seinem Board gestanden hatte und wollte mich passieren lassen.

    In dem Moment, als ich um die Kurve fuhr (und auf die anderen Kinder achtete) ist er gestürzt. Das war der Schatten, den ich vernommen hatte.
    Der Knirps ist mir also geradewegs vors Auto gefallen. Da ich noch rechtzeitig gebremst habe, hatte er zu keiner Zeit Kontakt zur Karosserie. Einzig und allein das Skateboard wurde zerstört, als der Escort darauf zum stehen kam.

    Nach diesen neuen Erkenntnissen ist es also wirklich ein Unfall, für den ich nichts kann. Ich war vorsichtig und langsam genug, das kann mir keiner Abstreiten. Es sind ja nichtmal Bremsspuren vorhanden, weil so langsam war, dass der Wagen sofort beim bremsen stand.

    Ich warte jetzt erstmal auf das ganze Gedöns von den Däumchendrehern (in Fachkreisen auch Polizisten genannt :D) und der Staatsanwaltschaft und eier dann mit dem ganzen Kram zu meiner Anwältin.

    Ich zahle für nichts, was ich nicht auch gemacht habe. Dafür stehe ich mit meinem Namen...Ihr Klaus Hi...ähh...:D
     
  22. micou

    micou Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium 2,0 l
    Fiesta Style 1,3 l
    Hallo, habe bisschen das Forum durchgestöbert und würde gerne wissen wie die so schön ausführlich geschilderte Sache ausgeganen ist?

    MfG Micou :)
     
Thema:

Unfall mit Personenschaden

Die Seite wird geladen...

Unfall mit Personenschaden - Ähnliche Themen

  1. Suche Scorpio Mk2 Karosse oder Unfall

    Scorpio Mk2 Karosse oder Unfall: Hallo zusammen, suche eine Mk2 (Frogeye) Karosse, egal ob Limosine oder Kombi. Karosse kann auch gerne im schlechten Zustand sein (Motor und...
  2. Kleiner Unfall...

    Kleiner Unfall...: Hey Leute, Wollte mal fragen bin gestern mit der Heck Schürze an einer hohen bortsteinkante hängen geblieben ob das schlimm is oder nur ein...
  3. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Steuergerät ersetzen nach Unfall

    Steuergerät ersetzen nach Unfall: Hallo liebe Ford-Experten, ich möchte einer Bekannten helfen die mit ihrem Focus ein wenig Pech hatte. Ihr Sohn ist beim rückwärts Ausparken mit...
  4. Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP Ford Mondeo MK1 Unfall Fahrzeug

    Ford Mondeo MK1 Unfall Fahrzeug: Hallo Leuts, leider muss ich meinen Mondeo MK1(Farbe Rot / dunkel ) als Schlacht- oder Bastel Fahrzeug verkaufen. Leider ist die komplette...
  5. Unfall auf der AB - wie gehts weiter?

    Unfall auf der AB - wie gehts weiter?: Hallo zusammen, während ich seit Januar auf meinen neuen FoFo warte nutze ich derzeit unseren noch vorhandenen Zweitwagen (Kleinwagen, BJ 2013)....