Escort 5 (Bj. 90-92) GAL/ALL/AVL Ungleiche Bremswirkung Hinterachse

Diskutiere Ungleiche Bremswirkung Hinterachse im Escort Mk5/6 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; Hallo, mein Essi treibt mich und die Werkstatt in den Wahnsinn. Mein treuer Begleiter braucht mal wieder einen neuen Stempel vom Tüv. Das Auto...

  1. #1 laika0906, 10.07.2010
    laika0906

    laika0906 Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Turnier, 1992, 1.4
    Hallo,

    mein Essi treibt mich und die Werkstatt in den Wahnsinn. Mein treuer Begleiter braucht mal wieder einen neuen Stempel vom Tüv. Das Auto ist lt. TÜV super in Schuß für sein Alter, es mussten nur 2 kleine Bleche eingeschweißt werden.

    Also dachte die Werkstatt, Tüv kein Problem. Tja jetzt gehts los.:verdutzt:

    Die Bremse an der HA macht was sie will. Die linke Seite bremst besser als die an der Vorderachse aber die rechte Seite eben nicht. Es wurden dann folgende Teile ausgewechselt.

    Radbremszylinder beidseitig, Bremsbeläge beidseitig, Bremsschlauch hinten links und es wurden die Trommeln gereinigt. Es wurden auch die sogenannten
    Bremsausgleichventile im Motorraum ausgetauscht "waren aber gebrauchte da neue 200€ kosten". Heute nochmal zum TÜV und das gleiche Spiel nochmal. Er überbremst hinten links komplett. :rasend:

    Vielleicht fällt euch was ein? Wäre super wenn Ihr mir helfen könnt.

    Danke

    Laika0906
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 96escort, 10.07.2010
    96escort

    96escort Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    escort#focus#kuga
    hat der nicht einen bremsdruckregler?!
    hatte mal das selbe problem bei einem citroen saxo vts
     
  4. #3 laika0906, 10.07.2010
    laika0906

    laika0906 Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Turnier, 1992, 1.4
    Er hat nur den Hauptbremszylinder, von den gehen die Leitung an die VA und die Leitungen von der HA gehen in die Bremsdruckausgleichventile, diese sollen angeblich den Bremsdruck auf den hinteren Bremskreis regeln. Ich habe wirklich keine Ahnung mehr warum der Kübel links hinten voll überbremst.
     
  5. #4 escort-driver, 10.07.2010
    escort-driver

    escort-driver Guest

    Dein Escort hat wahrscheinlich kein ABS, oder?
    Wurden die Nachsteller der HA Bremse auch getauscht oder wieder gangbar gemacht? Haben die Bremstrommeln noch den gleichen Innendurchmesser?
    Kommt das Überbremsen nur bei der Betriebsbremse oder auch bei der Handbremse vor?
     
  6. #5 laika0906, 10.07.2010
    laika0906

    laika0906 Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Turnier, 1992, 1.4
    Hallo,

    mein Escort hat kein ABS. Ob die Nachsteller gangbar gemacht worden sind weis ich nicht, werde am Montag gleich mal in die Werkstatt fahren. Die Trommeln wurden halt sauber gemacht, ob sie den gleichen Durchmesser haben weis ich leider auch nicht. Das Überbremsen kommt nur bei der Betriebsbremse vor, die Handbremse funktioniert, hat mir auf jedenfall die Werkstatt gesagt.

    Vielleicht haben die in der Werkstatt ja einen Fehler gemacht, weil ich habe nie ungleiche Bremswirkung bemerkt. Mich wundert nur das gerade die Seite überbremst wo der neue Bremsschlauch dran ist:gruebel:

    Die Nachsteller wenn nicht funktionieren könnten sich wohl so bemerkbar machen?
     
  7. #6 escort-driver, 10.07.2010
    escort-driver

    escort-driver Guest

    Wenn ein Nachsteller nicht funktioniert, werden die Backen nicht mehr weit genug an die Trommel gedrückt. Also braucht der Bremszylinder mehr weg = weniger Bremsleistung.
    Warum wurde der Bremsschlauch gewechselt?
     
  8. #7 laika0906, 10.07.2010
    laika0906

    laika0906 Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Turnier, 1992, 1.4
    Der Schlauch war zugequollen, dies wurde beim Bremsen entlüften bemerkt. Es kam keine Bremsflüssigkeit.

    Zu den Bremsdruckausgleichsventilen, diese Bezeichnung hat nicht mal der TÜV Prüfer gewusst, er hat nur gesagt die 2 Runden Dinger links im Motorraum sind defekt. Bei den Händler wo ich die gebrauchten Teile besorgt habe, wurden solche Teile auch noch nicht verkauft, er hat auch erst mal suchen müssen. Deswegen denke ich das es evtl. doch ein anderes Problem ist.

    Angenommen, die Werkstatt hat nur auf er linken Seite die Beläge gewechselt und die Nachsteller nicht gangbar gemacht, könnten auch die gleichen Simtome auftreten?? Ich hoffe ja nicht das sie das gemacht haben!!!:gruebel:
     
  9. #8 escort-driver, 10.07.2010
    escort-driver

    escort-driver Guest

    Das die Ausgleichsventile kaputt sind, hab ich auch noch nicht gehört.
    Ich denke eher das der andere Schlauch auch schon bessere Tage gesehen hat. Normaler weise wechselt man die Paarweise aus. Denn wenn der eine schon dicht ist, wird der andere nicht lange auf sich warten lassen.
    Hast du schon mal an deine Hinterachse geschaut, ob da ein Druckregler verbaut ist? Deine Beschreibung deutet schwer auf einen Festsitzenden oder Defekten Regler hin.
     
  10. #9 laika0906, 10.07.2010
    laika0906

    laika0906 Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Turnier, 1992, 1.4
    Lt. Werkstatt hat er keine Druckregler an der HA. War für mich neu, denn sogar mein erstes Auto ein Fiat UNO hatte diese. Ich werde mich mal am Montag in der Werkstatt umschauen, mir kommt es halt echt etwas komisch vor. Was aber nicht heißt das ich der Werkstatt etwas unterstellen will.

    Ich denke auch wenn mit den "neuen" Bremsdruckausgleichventilen die selben Simtome sind ist es eher unwarscheinlich das da der Fehler liegt.

    Wenn jetzt angenommen der rechte Schlauch auch defekt ist, würde das Auto automatisch den Bremsdruck dann auf die linke Seite schieben?:gruebel:
     
  11. #10 escort-driver, 10.07.2010
    escort-driver

    escort-driver Guest

    Wenn jetzt angenommen der rechte Schlauch auch defekt ist, würde das Auto automatisch den Bremsdruck dann auf die linke Seite schieben?:gruebel:[/QUOTE]
    Nein! Die Bremsanlage ist in 2 Bremskreise eingeteilt. Heißt: 1. Bremskreis = vorne rechts & hinten links. 2. Bremskreis = vorne links & hinten rechts.
     
  12. #11 laika0906, 10.07.2010
    laika0906

    laika0906 Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Turnier, 1992, 1.4
    Ah, Danke.

    Aber wenn ein Ventil jetzt defekt wäre müsste man es ja evtl. auch an der VA merken, diese bremst aber perfekt. Dann wäre ja ein mechanischer defekt dann an der linken HA Bremse, oder nicht?
     
  13. #12 escort-driver, 10.07.2010
    escort-driver

    escort-driver Guest

    Ferndiagnose ist immer schwer.
    Für mich hört sich das alles nach einem defekt an der Bremskraftregelung an.
    Ich wage sogar zu sagen, das dein Auto an der Hinterachse einen Lastabhängigen Bremskraftregler verbaut hat.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Koijro

    Koijro <img border="0" src="/images/misc/stern-smod.png"

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    9.103
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    VW T4 TDI/ Escort Cabrio 131ps auf suche
    Wenn er die Dinger vorn im Motorraum hat dann hat der hinten nichts weiter.

    Schon mal ne bremsdruck messung gemacht?? Sprich gemessen wie viel druck in den leitungen herscht. Ist gleicher druck in beiden leitungen dann liegts nicht an der hydraulik.

    Mfg
     
  16. #14 laika0906, 13.07.2010
    laika0906

    laika0906 Neuling

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort Turnier, 1992, 1.4
    Hallo,

    es gibt wieder mal was neues. Wir haben die Ventile ausgetauscht, eines davon ließ ohne dichtzumachen den vollen Druck durch.

    Klingt ja gut, aber es geht ja weiter.

    Jetzt geht dafür ein kompletter Bremskreis nicht, meine Werkstatt hat gesagt warscheinlich hat der Hauptbremszylinder einen Macke. Sie haben ein Reparaturset bestellt und hoffen das dann alles funzt, ich bin ja gespannt:rasend:

    Was denkt ihr?
     
Thema:

Ungleiche Bremswirkung Hinterachse

Die Seite wird geladen...

Ungleiche Bremswirkung Hinterachse - Ähnliche Themen

  1. Hinterachse gesperrt bei normaler fahrt

    Hinterachse gesperrt bei normaler fahrt: So Leute Weiß jemand wie viel % die Hinterachse bei normaler fahrt gesperrt ist? Ich hatte schon ein wenig gegoogelt aber nichts gefunden. Bei...
  2. Hinterachse durchgerostet

    Hinterachse durchgerostet: Hallo liebe Escort-Liebhaber, bei dem den ich hier habe ist die Hinterachse durchgerostet. Hat jemand eine Idee wie ich günstig an eine gute...
  3. Sierra '90 (Bj. 90-93) GB*/BN* Vibration Hinterachse ab 100km/h: Gründe?

    Vibration Hinterachse ab 100km/h: Gründe?: Hallo, bin neu hier: An meinem Sierra Fließheck, Bj. 1991, orig. 120tkm, DOHC-Motor, beginnt es an der Hinterachse ab genau 100km/h stark zu...
  4. F-150 & Größer (Bj. 2008–****) Bremsbeläge Hinterachse

    Bremsbeläge Hinterachse: Servus, Ich heiße Andre. Fahre nen F150 King Ranch '13. Kann hier wer neue Bremsbeläge (Hinterachse) für nen F150 Bj: 09-12 brauchen? Die...
  5. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Focus überbremst Hinterachse - Ursachen?

    Focus überbremst Hinterachse - Ursachen?: Hallo zusammen, ich habe ein Bremsenproblem mit einem Focus 1.6 Tdci, BJ 8/2012, 95000km. An dem Fahrzeug sind rundum neue Bremsen verbaut, die...