KA 2 (Bj. 09-**) RU8 Unregelmäßiger Verschleiß der Bremsbeläge und Scheiben vorne

Diskutiere Unregelmäßiger Verschleiß der Bremsbeläge und Scheiben vorne im KA Mk2 Forum Forum im Bereich Ford KA Forum; Hallo, nach langer Abstinenz hier im Forum melde ich mich mal wieder. Grund für die Abstinenz war meine allgemeine Zufriedenheit mit dem Auto,...

  1. #1 floe, 03.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2014
    floe

    floe Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ka 09
    Hallo,

    nach langer Abstinenz hier im Forum melde ich mich mal wieder. Grund für die Abstinenz war meine allgemeine Zufriedenheit mit dem Auto, hat nie Probleme gemacht, keine Auffälligkeiten...alles perfekt. Bis heute.

    Vorab zur Info: es handelt sich um einen KA Titanium, Erstzulassung Juni 2009. Momentaner Kilometerstand 107000. Gestern hab ich den Wagen zur Inspektion beim FFH abgegeben, heute sollte die Hauptuntersuchung gemacht werden. Die Plakette hat der Prüfer ohne Murren vergeben - aber nur, weil gestern noch schnell neue Bremsbeläge und Scheiben montiert wurden.

    Als mir gestern gesagt wurde, dass dieser Belag- und Scheibenwechsel vorgenommen werden muss, bin ich fast vom Hocker gefallen. Grund: die ersten Scheiben und Beläge wurden bei 77000 Kilometern getauscht (FFH, Originalteile). Mir ist damals gesagt worden, dass ich unheimlich "verschleissarm" unterwegs bin. Ich kann das nur auf meine tägliche Wegstrecke zurückführen, auf der ich wenig bremsen muss und viel laufen lassen kann. Doch wie kann das sein, dass bei gleicher Wegstrecke und gleicher, bremsenschonender Fahrweise exakt die selben Bauteile auf einmal nur 30000 Kilometer halten? Der FFH hat am Bremssattel nichts ungewöhnliches feststellen können, da war nichts schwergängig oder so! Trotzdem hat er irgendwelche Kolben nochmal gefettet. Ich nehme an, er meint die Kolben, die den Belag auf die Scheibe pressen.
    Etwas ungewöhnlich war aber, dass die Beläge völlig unregelmäßig abgenutzt waren. Ein Belag hatte nur noch 3mm, ein anderer war mit fast 10mm aber noch recht gut. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das normal ist. Beläge und Scheiben habe ich mir vorsichtshalber mitgeben lassen.

    Der Händler meinte, ich solle direkt bei Ford einen Kulanzantrag stellen, aber ein kurzes Telefonat mit dem Kundenzentrum war ernüchternd: die komplette Bremse gilt bei Ford als Verschleissteil, Kulanzanträge die Bremsen betreffend werden umgehend abgelehnt. Einzige verbleibende Möglichkeit laut Ford Kundenzentrum: den Händler, der den ersten Wechsel nach 77t Kilometern vorgenommen hat, bitten, sich kulanterweise an den angefallenen Kosten zu beteiligen (warum der das aber machen sollte, erschließt sich mir nicht).

    Ich möchte an dieser Stelle mal bei euch nachfragen, ob ihr das Problem kennt...wenn ja, wie habt ihr darauf reagiert? Ich möchte ungern damit leben, nun alle 18 Monate Scheiben und Beläge wechseln zu müssen! Gibt es eventuell hochwertigeres Material, welches man einbauen kann? Bessere Scheiben und Beläge, oder sogar die Bremssättel tauschen?

    Ich bin nun, nach 5 Jahren, das erste mal so richtig unzufrieden mit Ford. Schade, dass einem, bei dem ersten Konflikt mit dem Hersteller selbst, alle Türen vor der Nase zugeschlagen werden.

    In diesem Sinne...ich freu mich auf eure Antworten, seid nett zu einer untreuen Tomate wie mir :D

    Flo
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 vanguardboy, 03.06.2014
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    5.037
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Aber was erwartest du , das ein Verschleissteil.. Das kann mal 10tkm, oder auch mal 100tkm halten. Kommt immer drauf auf, auf Material, etc
    Mein fiesta hat erst nach 110tkm neue Bremsscheiben bekommen. Und nach 40tkm, sagte man mir nur das ich rechtzeitig die Bremsbeläge wechseln soll damit die scheibe nicht leidet..

    Der Bremskolben oder Bremssattel kann fest sein, bzw schwergängiger. Aber wenn die nichts aussergewöhnliches festgestellt haben.. eher schwer zu sagen, evt schmutz noch.
     
  4. #3 Meikel_K, 03.06.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.441
    Zustimmungen:
    218
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    "Etwas" ist gut. Wenn ein Belag noch 10 mm dick ist (wahrscheinlich der äußere) und der andere an derselben Bremse nur 3 mm (Kolbenseite, innen), dann gleitet der Schlitten nicht. Beim 1.2 Ottomotor mit den Massivscheiben kann das vorkommen, dann muss man ihn gangbar machen. Aber was kann der Hersteller des Bremsbelags dafür?

    Was kann Ford dafür? Der Bremssattel ist konstruktiv ja auch nicht per se schlecht, wenn die Serienbeläge vorher sagenhafte 77.000 km gehalten haben und gleichmäßig abgenutzt waren. Und das, obwohl die Serienbeläge i. A. einen höheren Reibwert und damit mehr Abrieb haben als die Serviceteile. Vielleicht hat eine Manschette das Zurückdrücken des Bremskolbens beim ersten Belagwechsel übel genommen.
     
  5. #4 floe, 03.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2014
    floe

    floe Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ka 09
    Sattel und Kolben waren nicht fest, das hat der FFH kontrolliert.

    Ich hab mittlerweile auch ein paar Threads gefunden, die sich mit dem Thema beschäftigen. Anscheinend sind 30-40tkm eine "normale" Lebensdauer für Beläge und Scheiben beim KA. Mich wundert eben nur der unregelmäßige Verschleiß der einzelnen Beläge und ich hab ein bisschen Bammel, dass irgendwas an den Bremssätteln nicht in Ordnung ist. Dass die ersten Scheiben und Beläge knapp 80tkm gehalten haben, liegt wohl auch daran, dass sich die Beläge gleichmäßig abgefahren haben und ich so die Teile bis Ultimo fahren konnte.

    Das kann nicht sein. Bei identischen Teilen, gleicher Fahrweise und Strecke? Unmöglich, es sei denn, es ist ein Defekt vorhanden.

    Ich fahre mit den alten Teilen diese Woche noch zum anderen FFH, der die damals montiert hat. Der Serviceleiter dort sagte mir am Telefon, dass er sich das gerne nochmal anschaut. Bei diesem Händler hatte ich den Wagen auch gekauft, vielleicht kommt man mir dort eher etwas entgegen.

    Ford kann meiner Meinung nach dann etwas dafür, wenn keine der beiden Werkstätten Fehler gemacht hat beim Wechsel der Teile und man einen defekten Bremssattel (der bei anderen Herstellern NICHT als Verschleißteil deklariert wird) als Ursache allen Übels ausmachen kann. Meine Freundin hatte an ihrem Wagen ein beinahe identisches Problem, es wurde ein Kulanzantrag gestellt und der Hersteller hat am Ende sowohl die Kosten für neue Scheiben und Beläge, als auch für die Reparatur der Bremssättel übernommen.
    Die Beläge, welche nach den 77tkm montiert wurden, sind identisch mit den Serienbelägen.
     
  6. #5 Meikel_K, 03.06.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.441
    Zustimmungen:
    218
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Wenn ein Belag auf 3 mm runtergefahren ist und der andere noch 10 mm hat, dann ist etwas nicht in Ordnung. Das ist nicht dem Reibmaterial anzulasten.
     
  7. floe

    floe Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ka 09
    Dann wurde das nicht richtig kontrolliert! Mal sehen, was der andere Händler sagt. Ich bin ja auch der Meinung, dass da irgendwas am Sattel nicht ok ist. Beläge und Scheiben sind sicher nicht Schuld, da bin ich mit dir einer Meinung.
     
  8. #7 Meikel_K, 03.06.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.441
    Zustimmungen:
    218
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Motorcraft Serviceteile sind nicht zwangsläufig dasselbe wie die Erstausrüstungsteile (mit denen die Pressetest gemacht werden). Die Serviceteile sollten aber sogar länger halten, weil ihre Reibwerte eher niedriger sind und dafür andere Eigenschaften besser, z.B Lebensdauer (im Prinzip...) und Geräusch.
     
  9. das_ka

    das_ka Forum As
    Moderator

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford S-Max, 04/2008, 2,0l TDCI (140PS)
    Hi,
    beim Wechsel auf Sommerreifen wurde ich auch wieder darauf hingewiesen, dass die Beläge kurz vor der Verschleißgrenze sind. Haben ja auch wieder grade 30.000 KM gehalten. Meine sind aber auch links und rechts unterschiedlich abgenutzt. Das übliche Problem halt.
    Mir ist auch aufgefallen, dass bei mir Textar Beläge an der Frontscheibe vom FFH verbaut worden sind. Ich weiß nicht, ob das original Ford Teile sind oder ob mir der FFH was anderes eingebaut hat, was von Motorcraft ist auf alle Fälle nicht zu sehen.

    Ich werde mir zum TÜV was anderes besorgen und extern einbauen lassen, die Qualität ist ja wirklich erschreckend schlecht. Bei mir sind die meisten KM von den 30.000 auf der Autobahn zurückgelegt worden und habe dabei aber auch die eine oder andere Bergabfahrt gemeistert. Naja, nun hilft dir das zwar auch nicht weiter, aber schau doch mal nach, welche Scheiben und Beläge du jetzt verbaut hast.

    Gruß
     
  10. floe

    floe Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ka 09
    Sind wieder von Motorcraft.
     
  11. #10 McGarry, 03.06.2014
    McGarry

    McGarry Bastler

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    KaII '09 1.2; B-MAX '14 1.6
    Zu der ungleich mäßigen Abnutzung :
    gleiches Problem auch bei mir, nur nicht so gravierend.
    siehe http://www.ford-forum.de/showthread...hleißanzeige?p=1127706&viewfull=1#post1127706

    Dass die Laufleistung so ungleichmäßig ist, verwundert wirklich. ~80k zu 30k, das ist schon dubios.... und darf bei Erstausrüsterqualität nicht passieren.
    Leider kann man nicht feststellen welcher Lieferant hinter dem Teil vom Zusammenbau und von der Werkstatt steht. Gleiche Nummer heißt nun mal leider nicht, dass der Zulieferer auch nach Jahren gleich bleibt.
     
  12. #11 Meikel_K, 03.06.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.441
    Zustimmungen:
    218
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das ist interessant, weil es zeigt, dass der stärkere Abrieb hier nicht innen auf der Kolbenseite, sondern außen passiert ist. Also kein Hinweis auf mangelnde Gangbarkeit des Schlittens, sondern eher auf eine Beschädigung der Manschette des Bremskolbens, z.B. beim Belagwechsel. Wenn der Bremskolben nicht nachrückt, müsste aber auch der Pedalweg im Lauf der Zeit immer länger werden.

    Nochmal: der innere und der äußere Belag bestehen aus dem gleichen Material - egal, von welchem Hersteller. Eine Seite hatte noch 10 mm. Warum sollte ungleichmäßiger Abrieb also dem Reibbelag anzulasten sein?
     
  13. das_ka

    das_ka Forum As
    Moderator

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford S-Max, 04/2008, 2,0l TDCI (140PS)
    Eben, eventuell wurde intern auf einen anderen Hersteller umgestellt. Es ist auch möglich, dass es keine "echten" Beläge waren, sondern professionell gefälschte. Bei Bremsbelägen kam das in der Vergangenheit ja auch schon öfter mal vor. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass der FFH solche Teile bezieht und verbaut. Aber ausschließen kann man natürlich nichts. Hast du die alten Beläge und Scheiben noch?
     
  14. #13 McGarry, 03.06.2014
    McGarry

    McGarry Bastler

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    KaII '09 1.2; B-MAX '14 1.6
    Ist die Verscheißanzeige nicht außen?! Bin mit gerade nicht 100% sicher, aber auch zu faul aus zu gehen.

    Ich beziehe mich nicht auf innen/außen, sondern darum, dass floe den ersten Satz nach 77k und den zweiten schon nach 30k tauschen musste, unabhängig davon wie es mit innen/außen war.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 das_ka, 03.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2014
    das_ka

    das_ka Forum As
    Moderator

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford S-Max, 04/2008, 2,0l TDCI (140PS)
    In deinem anderen Beitrag schreibst du, dass er innen befestigt ist. Ich geh mal kurz draußen nachgucken, dann haben wir die Info ;)

    Edit: Nach einer runde dreckiger Finger: Das einzige Kabel geht auf der Fahrerseite an den inneren Belag
     
  17. #15 Meikel_K, 03.06.2014
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.441
    Zustimmungen:
    218
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Es ist aus mehreren Gründen sinnvoll, die Verschleißanzeige auf die Kolbenseite vorne links zu legen:
    - die Kolbenseite unterliegt stärkerem Abrieb, falls die Gangbarkeit des Bremssattels beeinträchtigt ist
    - man sieht die Innenseite nicht ohne Demontage des Rades
    - innen ist mehr Platz, um das Kabel unterzubringen
    - links vorne / rechts hinten ist der Primärkreis, deshalb ist links tendenziell etwas mehr Abrieb

    Genau wie bei einem Reifen, der dank Nachspur auf der Innenschulter rasend schnell abraspelt, ist es bei 2 Belagsätzen nicht sinnvoll, die Standzeit des ersten Satzes mit optimal gleichmäßigem Belagabrieb mit einem zweiten Satz zu vergleichen, bei dem 7 mm Unterschied zwischen den Seiten bestehen. Die Abriebsfestigkeit des zweiten Satzes kann durchaus höher sein. Auf einer Backe sitzt es sich halt schlecht.
     
Thema:

Unregelmäßiger Verschleiß der Bremsbeläge und Scheiben vorne

Die Seite wird geladen...

Unregelmäßiger Verschleiß der Bremsbeläge und Scheiben vorne - Ähnliche Themen

  1. Tourneo Connect II (Bj. 13-**) Parksensoren vorne

    Parksensoren vorne: Hallo, kennt jemand das Problem, dass sich die vorderen Parksensoren nicht selbstständig einschalten? Laut Anleitung, soll das ab einer Geschw....
  2. Mondeo BJ 2015 - Scheiben gehen von allein runter

    Mondeo BJ 2015 - Scheiben gehen von allein runter: Hallo, seit knapp einer Woche führt mein Mondeo (neues Modell aus 2015) ein Eigenleben. Sobald ich aussteige und abschließen will geht es los....
  3. Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 Hochtöniges klackern vorne links

    Hochtöniges klackern vorne links: Hi Leute, seit ein paar Wochen vernehme ich bei Überlandfahrten immer mal wieder vorne links ein hochtöniges klackern. Fahre ich langsamer, wird...
  4. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Lautsprecher - Vorne und Heck

    Lautsprecher - Vorne und Heck: Hallo Ford-Fahrer, ich habe vor in den nächsten 2 Monaten ein relativ großes Upgrade in meinem Fiesta 6 vorzunehmen. Speziell werde ich ein...
  5. Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 LS vorne austauschen

    LS vorne austauschen: Hallo, mein Lautsprecher vorne rechts ist kaputt, er raschelt. (Nicht der Hochtöner, der normale LS). Da der originale LS fast genau so teuer ist,...