Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP unrunder Motorlauf und ruckeln

Diskutiere unrunder Motorlauf und ruckeln im Mondeo Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo zusammen, bin seit nun 3 Monaten unter den Ford-Fahrern und kenne mich daher auch nicht so besonders aus. Es handelt sich hier um einen...

  1. Andi

    Andi Neuling

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Kombi 1.8 16V 115PS, 1995,
    Hallo zusammen,

    bin seit nun 3 Monaten unter den Ford-Fahrern und kenne mich daher auch nicht so besonders aus.

    Es handelt sich hier um einen Mondeo 1.8 16V BNP mit 115 PS und Ez 1995

    Mein Problem:
    Habe mir aus steuerlichen Gründen im Dez. 08 einen Kaltlaufregler von Twin-Tec einbauen lassen. Seit dem, ist es mir jedenfalls aufgefallen, dass er sich normal starten lässt, auch normal etwas höher dreht, aber schon bei den ersten paar 100 Metern anfängt zu ruckeln. Haupsächlich bei gleichmäßiger Fahrt. An dem ersten Stop (Ampel od. Kreuzung) hat er dann Drehzahlschwankungen vom beinahe Ausgehen bis zu etwa 1800 Umdrehungen. Danach läuft der Mondeo fast normal. Drehzahlschwankungen sind am Drehzahlmesser nicht zu erkennen, aber zu hören und zu spüren. Auch das Ruckeln hat abgenommen. Ruckeln tut er nur noch im Schub-Betrieb, also bei Gefällstrecken zum Beispiel. Fahre ich nur ne kurze Strecke und mache den Motor aus, startet er ganz normal wieder und alle Mängel scheinen verschwunden zu sein.
    Auch habe ich manchmal den Eidruck, dass mein Mondeo Wetterfühlig ist. Mal so und mal so...

    Würde mich freuen, wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte bevor ich unmengen an Geld in das Auto stecke.

    Im Vorraus schon mal vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hacky67, 01.03.2009
    Hacky67

    Hacky67 Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Mondeo (BAP) 24V Ghia
    Hallo.


    Ist ein bekanntes ZETEC- Problem.
    Zusammengefasst und vereinfacht:
    Zu dickes Öl macht nach dem Kaltstart Probleme im Ventiltrieb (Hydrostößel).

    Das im alten Handbuch noch erwähnte 15W-40 Öl ist zu dick.
    10W- 40 ist grenzwertig. Kann gutgehen...

    Empfehlenswert: 5W-30 (Ford- Empfehlung), besser 5W-40 oder sogar 0W40.

    Öl wechseln, ein paar Hundert Kilometer fahren.
    Sollte sich dann erledigt haben.
    Wenn der Motor nicht zu lange mit zu dickem Öl betrieben wurde, dann besteht gute Hoffnung, dass das Ganze ohne Ventilschaden endet.

    Grüsse,


    Hartmut
     
  4. Andi

    Andi Neuling

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Kombi 1.8 16V 115PS, 1995,
    Vielen Dank erst einmal!

    Da muß ich einmal anhand der mit gegebenen Rechnungen nachsehen welches Oel beim letzten Oelwechsel eingefüllt wurde.

    Andi
     
  5. Andi

    Andi Neuling

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Kombi 1.8 16V 115PS, 1995,
    Hallo,

    habe jetzt nachgeschaut welches Oel drinne ist. 5W-30 Super-Leichtlaufoel steht auf der Rechnung. Allerding liegt der letzte Oelwechsel schon 11 tkm zurück. Und Motorreiniger hat er damals auch bekommen. Da würd ich mal sagen, dass es daran fast nicht liegen kann. Außerdem wurden auch sämtliche Filter wie Oel-,Kraftstoff- und Luftfilter gewechselt.

    Aber woran kann es denn sonst noch liegen, wenn nicht am Oel??
     
  6. #5 bigdirk666, 02.05.2009
    bigdirk666

    bigdirk666 Neuling

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo 1996 1,6
    Hallo,

    ich habe wohl ein ähnliches Problem mit meinem Ford Mondeo 1,6 EZ: 10.1996.
    Seit 3 Wochen fahre auch ich ein Mondeo, vorher ein Ford Escort 1,6 Turnier, aus Kostengründen vorher 242 € Steuern und nun 117 € sowie hohe Reparaturkosten.

    Ich starte ganz normal und mir kommt es vor, als würde er auf nur 3 Zylinder laufen, dann fahre ich bis zur ersten Kreuzung und er geht aus.
    Dann beim starten etwas orgeln und er läuft wieder. Nach ca. 2-3 min. Fahrt, ist er warm und läuft recht ruhig (alle 4 Zylinder).

    Ich habe folgendes erledigt: Neue Originale Zündkerzen (alte, waren 3 Stück nass eine war trocken) Zündkabel überprüft Ok, keine Verbesserung.
    Dann aber teuren 100 Octan Benzin von Shell getankt leichte Verbesserung und von LM Ventil-Reiniger dazu noch besser.
    Nach dem ich den Tank leer gefahren habe, wieder Super Benzin 95 Octan und nach ca. 50 km gleiches Problem wie vorher.
    Aber es kann doch nicht am Benzin liegen, oder?
    Was kann ich noch tun?
    Mir ist aber aufgefallen, das bei der AU keine Messung vorgenommen werden konnte und der Mann in der Werkstatt konnte mir nicht einmal sagen warum nicht. (traurig)
    Wenn der Motor warm ist, dann läuft er recht normal, finde ich.
    Wir haben noch einen Ford Focus 1,8 mit 115 PS und der läuft irgendwie besser.

    Wer kann mir wichtige Infos zum Problem mit dem Mondeo geben.
    Danke.

    Dirk
     
  7. Andi

    Andi Neuling

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Kombi 1.8 16V 115PS, 1995,
    Also, so wie es aussieht hab ich mein Problemchen gelöst. Das hoffe ich zumindest :-)

    Ich habe vor etwa 800 km das Öl gewechselt (0 W 40). Danach war mal das ruckeln im Schub wenigstens mal weg. Als nächstes habe ich die Zündkabel erneuert. Das ergab keine Änderung.
    Jetzt hat mein Mondeo "nur" noch im kalten Zustand, die ersten 3 bis 5 km und bei feuchter Luft geruckelt. Und heute habe ich noch originale Zündkerzen rein geschraubt und siehe da, mit kaltem Motor gestartet ohne Muken zu machen und hat sich butterweich fahren lassen. Kein ruckeln mehr, weder im Schub noch beim beschleunigen. Ist ja auch kein Wunder, denn die alten Kerzen waren total runter gebrannt. Nun hoffe ich mal, dass der jetzige Zustand auch so bleibt....
    Ach ja, Ölverbrauch in den letzten 800 km = 0 !! Zuvor muß 5 W 30 Öl drin gewesen sein.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

unrunder Motorlauf und ruckeln

Die Seite wird geladen...

unrunder Motorlauf und ruckeln - Ähnliche Themen

  1. Sierra '90 (Bj. 90-93) GB*/BN* Probleme mit Motorlauf

    Probleme mit Motorlauf: Hallo Leute, Die Reparaturen bei meinem Sierra neigen sich dem Ende aber ich musste heute feststellen, das es noch Probleme beim Motor gibt, es...
  2. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Drehzahlschwankungen und ruckeln

    Drehzahlschwankungen und ruckeln: Hallo [IMG] heute habe ich mir einen Ford Fiesta 05/2005 gekauft.. mir ist später leider aufgefallen das er bei kaltem Motor sobald nach Start...
  3. Unrunder Lauf MK1 1,6l

    Unrunder Lauf MK1 1,6l: Guten abend zusammen, ich habe seit einiger Zeit einen unrunden Motorlauf wenn ich im Leerlauf bin. Verstärkt wir das ganze, wenn ich die Lüftung...
  4. Transit VI (Bj. 06-13) F**6 Bei warmen Temperaturen läuft der Motor unter 1.500 rpm unrund, geht aus...springt ohne Probleme an.

    Bei warmen Temperaturen läuft der Motor unter 1.500 rpm unrund, geht aus...springt ohne Probleme an.: Hallo Leute, ich bin seit 2 Jahren Besitzer eines Transit 2,4 TDCI, 116 PS. Nach einem totalen Motorcrash wieder mit ATM ausgerüstet, bleiben...
  5. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Unrunder Lauf nach Zahnriemenwechsel

    Unrunder Lauf nach Zahnriemenwechsel: :( Hallo, ich habe ein kleines Problem. Nach dem Zahnriementausch (der erste ist das Spannlagerkaputt gegangen, hatte 8 verbogene Ventile zur...