Taunus 17M/20M (P5) (Bj. 64-67) unterdruck in den ventildeckeln

Diskutiere unterdruck in den ventildeckeln im Ford 12M/15M/17M/20M/26M Forum Forum im Bereich Ford Youngtimer / Oldtimer Forum; hey leute hab ein Problem mit meinem p5, 1,5, 60ps seit einiger zeit läuft er nicht mehr richtig.hatte erst die Zündung im verdacht,dann hab ich...

  1. #1 diggertrek, 11.06.2014
    diggertrek

    diggertrek Neuling

    Dabei seit:
    19.06.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ford taunus p5
    1967
    1500 ccm
    hey leute
    hab ein Problem mit meinem p5, 1,5, 60ps
    seit einiger zeit läuft er nicht mehr richtig.hatte erst die Zündung im verdacht,dann hab ich den vergaser gereinigt und neu gedichtet.stirnrad makierungen sind auch ok.nach Ratlosigkeit hab ich mir dann rat vom alten schrauber in der Nachbarschaft geholt.er sagt,das das gemisch nicht stimmt und er irgendwo falsche luft zieht.in den Ventildeckeln ist ein unterdruck,das ist wohl nicht richtig,oder??hab dann die ansaugbrücke demontiert und die Dichtung getauscht,jedoch ohne erfolg.Ventile eingestellt,kompression gemessen........hat jemand da vl noch einen rat???
    danke marcus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 p5htc, 12.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2014
    p5htc

    p5htc Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    p5 20m ts htc, 01.66, v6 90 ps, silbergrau-met
    also normal ist die störung bei der grundeinstellung beim vergaser, siehe auch, daß die düsen nicht verstopft sind/ oder eher noch bei der elektrik,
    beim verteiler siehe mal die unterbrecherkontakte u. auch die vorzündung; weiters, daß die vorzündungsverstellung funktioniert bei belastung, diese zündverstellung geht mit vakuum/
    sag mal, wie äusserst sich der unruhige lauf der maschine? am leerlauf oder bei belastung, d.h. gasgeben bei beschleunigung u. oder bei steigung und dann stottert er?
    von einem unterdruck i.d. ventildeckeln habe ich noch nie etwas gehört...unterdruckgesteuert ist der bremskraftverstärker u. eben die vorzündungsverstellung, das siehst du an dem grösseren schlauch zum BKV u. an dem kleineren dünnen schlauch zum zündverteiler; weiß nicht, ob dein kleiner p5 überhaupt einen BKV hat?
    sitzt dein vergaser richtig auf? da könnte ev. falsche luft herkommen/ zwecks grundeinstellung deines vergasers müsste ich meinen mechaniker fragen, der weiß genau die leerlaufeinstellung, lufteinstellung...und dann wieder eine halbe umdrehung zurück usw.
     
  4. #3 Barocktaunus60, 18.06.2014
    Barocktaunus60

    Barocktaunus60 Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V, 1995, BOB, Taunus 17m P2, 1960
    Hallo!

    Ist in dem 17m noch der originale V4 mit den "offenen Wasserkanälen" verbaut? Die Maschinen bekommen als Ventilspiel beim Ein- und Auslassventil 0,4!!!! Danach den Zündzeitpunkt und Kontaktabstand einstellen. Erst dann geht es an den Vergaser zwecks der Grundeinstellung. Dann noch die Unterdruckleitungen Vergaser/Zündverteiler prüfen. Mit dem "Unterdruck" in den Ventildeckeln wird wahrscheinlich die Kurbelgehäuseentlüftung gemeint sein. Bei meinem 20m P5 (Exportmodell), werden die Dämpfe durch einen Schlauch zwischen Adapterplatte Vergaser und dem Motorblock geführt. Bei den "deutschen" Modellen wurde das zum Teil über die Ventildeckel/Luftfiltergehäuse/Ansaugkopf/Motorblock geregelt.

    Ist die Belüftung des Kurbelgehäuses nicht vernünftig gewährleistet, kann es zu einem unrunden Motorlauf kommen.

    Viele Grüße
    Michael
     
  5. #4 p5htc, 18.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2014
    p5htc

    p5htc Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    p5 20m ts htc, 01.66, v6 90 ps, silbergrau-met
    hallo michael aus berlin,
    deine ausführungen sind sehr aufschlussreich; ich dachte mir auch, daß mit dem unterdruck die kurbelgehäuseentlüftung gemeint ist; das säubern geht doch mit auswaschen, ausblasen u. nachherigem einölen des öleinfüllstutzens u. des luftfilters? oder gibt es da auch eine andere reinigungsart?
    du hast doch die gleiche maschine drinnen wie ich bei meinem p5htc, da du die ts maschine hast, 4t., 90ps;
    ich habe i.d. letzten zeit einen haufen teile, meist neu, eingebaut, wie
    1. die beiden vorderen querlenker neu, dabei mussten die bremsen abgebaut werden, damit man zur
    ....achsbefestigung der querlenker dazukam;
    2. sämtl. bremsbacken+manschetten, hi. achse, u. sämtl. bremsklötze+manschetten, samt kleinteile
    ....vorderachse, alles neu;
    3. sämtl. handbremsseile + kleinteile, neu;
    4. sämtl. muffen für getriebeaufhängung, alles neu, die alten muffen waren wie brei zermahlen;
    5. manschetten für getriebe+diff., neu, war kolossaler ölverlust, hatten alles aufgefüllt;
    6. insges. 3 lüfterlagerreparaturgänge , 2x wurde versucht, ohne erfolg, das lüfterlager zu wechseln, beim
    ....3. mal bauten wir einfach einen gebrauchten stirnraddeckel+lager+wasserpumpe ein, geliefert von
    ....mitglied ekkehard aus oberösterreich; alles entstanden durch zu stark gespannten keilriemen;
    7. re hi stoßstangenhälfte gebraucht von mitglied linipuh, sprich marcus, aus köln, hatte retour einen auffahrunfall;
    8. vier neue reifen vrede, 6.40x13, radial;
    9. längsträger unten+hi kotflügeltaschen neu eingeschweisst;
    10. wagen rundum neu lackiert, farbe zusammengemischt lt. elektron. computerfarbgerät ford silbergrau
    ....metallic, es wurde an sich die p5htc originalfarbe genommen, doch in einem anderen orig. fordton etwas
    ....dünkler, etwas gelb dabei, damit das zum bestehenden ton kofferraum, dach u. der motorhaube
    ....dazupasste;
    11. vorher schon wieder-einhängen der kugel im zündverteiler, dadurch wieder in-gang-bringen der vakuumverstellung, wagen
    ......zog dadurch bei steigung sehr schlecht, ruckte, war nervenzermürbend;
    12. neuer BKV, bremskraftverstärker;

    scale-586-440-01.339966856.302.jpg scale-586-440-02.339971310.302.jpg scale-586-440-02.339971351.302.jpg scale-586-440-02.339971627.302.jpg scale-586-440-02.339971703.302.jpg scale-586-440-03.339871640.302.jpg
    viele grüsse, robert, p5htc., 01.66, silbergrau
     
  6. #5 Barocktaunus60, 19.06.2014
    Barocktaunus60

    Barocktaunus60 Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V, 1995, BOB, Taunus 17m P2, 1960
    Hallo!
    Das Luftfiltergehäuse wird mit Pressluft ausgeblasen und dann mit einem benzingetränkten Tuch ausgewischt. Am Motorblock sitzt für die Kurbelgehäuseentlüftung ein Sieb, was auch mit Pressluft ausgeblasen werden sollte.

    Ich hatte mit meinem 20m sehr viel Glück gehabt. Habe ich 2010 in der Schweiz gekauft. Karosserie fast rostfrei, eine kleine Stelle am Radlauf, keine dramatische Sache. Allerdings sehr großer Wartungsstau. Da war auch eine ahnungslose Bude dran gewesen. Hatten vom "normalen" 20m den Hauptbremszylinder an den Bremskraftverstärker geschraubt. Da kam ich aber erst drauf, nachdem ich mir den Ersatzteilkatalog angesehen hatte.

    Habe dann auf Zweikreisbremsanlage des P7 umgerüstet. Diverse Schläuche, Dichtungen, Öle erneuert, Einstellungen durchgeführt, eine Warnblinkanlage nachgerüstet.

    Sind nochmal gut 1000,- mit Vollgutachten, HU und dem Anmelden reingeflossen.

    Dieses Jahr kommen die Ventilschaftdichtungen raus, da mir der Blaurauch aus dem Auspuff ziemlich missfällt. Allerdings fahre ich auch sehr selten mit ihm, deshalb habe ich mir die Reparatur immer wieder ferngehalten.

    Viele Grüße
    Michael
     
  7. #6 p5htc, 19.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2014
    p5htc

    p5htc Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    p5 20m ts htc, 01.66, v6 90 ps, silbergrau-met
    hallo michael,
    liegt der blaue auspuff wohl nicht an zu dünnem öl? ich habe 20w-50 adamol drin, das dünne verheizt er in unmengen; ist zwar reines sommeröl, im winter steht der p5 sowieso eingestellt;
    v.gr., robert
     
  8. #7 Barocktaunus60, 19.06.2014
    Barocktaunus60

    Barocktaunus60 Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V, 1995, BOB, Taunus 17m P2, 1960
    Hallo!

    Bei mir liegt der Ölverbrauch auf 1000 KM bei knapp einem Liter. Wie schon geschrieben, raucht er bei den Schaltvorgängen schöne Wolken raus. Die Schaftdichtungen dürften schön bröselig sein. Ist auch eine Macke bei den alten V6, die gehen im Laufe der Jahre eben kaputt, diese Schaftdichtungen.

    Ich fahre das 10/40 Motoröl. Jedenfalls ist das in sämtlichen Betriebsanleitungen und Wartungsschriften erlaubt. Wenn es nach dem Wechsel der Schaftdichtungen weiter qualmt, dann werde ich die Zylinderkopfdichtungen wechseln und vorher die Zylinderköpfe bei einem Motoreninstandsetzer bearbeiten lassen.

    Viele Grüße
    Michael
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. p5htc

    p5htc Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    p5 20m ts htc, 01.66, v6 90 ps, silbergrau-met
    an michael aus berlin

    also dein ölverbrauch ist normal; gott sei dank habe ich maschinenmässig, seitdem ich den p5 habe, also 1989, nichts gehabt, auch kein rauchen, viell. haben ihn deine vorbesitzer gejagt; habe bei meinem p5htc bei 220.000 km drauf;
    als nächstes werde ich auswechseln sämtl. gummimuffen der hinterachs-blattfederaufhängung, sind etwas porös u. brüchig, habe sämtliche muffen bereits von dietzel hier bei mir lagernd;
    hast du deinen keilriemen wohl nicht zu stark gespannt? s. meine historie betr. des lüfterlagers;

    habe in berlin lichtenrade cousinenverwandtschaft, war schon einmal in berlin, sansouci, potsdam, auf der grünen heide usw.
    mit vielen grüssen, robert, auto-:narr:
     
  11. #9 Barocktaunus60, 23.06.2014
    Barocktaunus60

    Barocktaunus60 Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V, 1995, BOB, Taunus 17m P2, 1960
    Hallo Robert!

    Mein Motor bzw. der 20m ist 170000KM gelaufen. Der Ford wurde auch garantiert nicht "gejagt", dafür ist sein Allgemeinzustand zu gut, er wirkt auch sehr gepflegt. Diese Ventilabschirmkappen/Ventilschaftdichtungen sind bei diesem V6 aus Gummi. Dieses versprödet und härtet aus, daher dichten sie auch nicht mehr die Ventilschäfte vor Motoröl ab und deshalb gelangt Motoröl in den Brennraum.

    Mein Keilriemen ist auch richtig gespannt. Selbst wenn einmal dieses Lüfterlager kaputtgehen sollte, so habe ich das Originalwerkzeug zum Ein- und Auspressen der jeweiligen Lager. Berlin-Lichtenrade liegt bei mir um die Ecke, aber ich war noch nicht in Klagenfurt gewesen.

    Vielleicht meldet sich der Themenstarter nochmals, um hier erste Ergebnisse zu schreiben.

    Viele Grüße
    Michael
     

    Anhänge:

Thema:

unterdruck in den ventildeckeln

Die Seite wird geladen...

unterdruck in den ventildeckeln - Ähnliche Themen

  1. unterdruck

    unterdruck: hallo wofür ist der elektronische unterdruckregler beim v6 zuständig=? gibt es ein plan wie das unterdruclsystem funktioniert? gruss
  2. Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Unterdruck Schlauch t-stück

    Unterdruck Schlauch t-stück: Hallo. Fahre ein Ford Mondeo mk2 BJ 97. Ich wollte mal den unterdruck Schlauch testen ob er Probleme macht. Gibt es Fotos wie der Schlauch...
  3. Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP unterdruck

    unterdruck: hallo mir ist heute aufgefallen, das der unterdruck vom bremskraftverstärker sofort weg ist sobald ich den motor ausstelle. bei motor an ist...
  4. Transit V (Bj. 00-06) F**Y Ford Transit MK5 dubioser (Unterdruck)schlauch..

    Ford Transit MK5 dubioser (Unterdruck)schlauch..: Hallo ich habe ein Problem. Und zwar weiss ich nicht, wo ich diesen Unterdrucksschlauch, den man auf Foto 3 erkennt, anschließen soll. Die...
  5. Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP Unterdruck im Tank

    Unterdruck im Tank: Moin Gemeinde, ich hab folgendes festgestellt: Wollte meinen Mondeo starten... sprang nicht an, nuddelte, wollte, aber konnte nicht richtig! Bin...