Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP Verbrauch 6,70 Liter, ABER

Diskutiere Verbrauch 6,70 Liter, ABER im Mondeo Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo, liebe Gemeinde, es ist ja so schön, Mondi(eux) zu fahren! Ich hätte nie gedacht, daß mir ein Ford mal so viel Freude machen könnte (Früher...

  1. #1 Mondeorainer, 23.08.2010
    Mondeorainer

    Mondeorainer Ford-Jetpilot

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK III, 2.0 Turnier
    Hallo, liebe Gemeinde,

    es ist ja so schön, Mondi(eux) zu fahren! Ich hätte nie gedacht, daß mir ein Ford mal so viel Freude machen könnte (Früher immer BMW). Obwohl schon in die Jahre gekommen, und immer mit 100 kg an Bord (Frau und diverse Werkzeuge) braucht der Ofen nur 6,70 Liter!!! Das freut doch ungemein.
    Aber nun, wo es in Richtung HU geht, mache ich mir bei manchen Dingen wirklich Sorgen. Grund: Auch ich muß sparen, wo es nur möglich ist, also sammle ich hier Tips und mache alles, soweit wie möglich selbst. Hat bisher auch wunderbar geklappt. Aber zwei Dinge bringen mich - trotz der umfangreichen Ratschlagsammlung hier - zur Verzweiflung:

    1. Handbremse. Die Bremsbacken sind ok, der Vorzugsweg aber auffallend weit: erst in der dritten Raste Widerstand, ab der 5. bremst es ein ganz klein wenig. Kann man den Nachsteller irgendwie "nachstellen"? Schrauben bzw. Muttern zum Nachstellen habe ich keine Gefunden.

    2. Lenkung. Wenn ich ganz links einschlage und vorsichtig fahre, gibt es "Schläge". Besser gesagt: Einen Schlag pro Radumdrehung. Ich habe nichts abgeschraubt, weil das ja auch immer das Risiko birgt, irgendwas anderes kaputtzumachen. Äußerlich zu sehen ist jedenfalls von allen Seiten nichts.

    Es wäre schön, wenn mir da jemand helfen könnte. Wie gesagt, ich muß sparen...
     
  2. #2 Mondeo-Driver, 23.08.2010
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Zu2. Radseitiges Antriebswellengelenk ausgeschlagen ;) , knackt erbärmlich laut bei vollem Radeinschlag

    Zu1. weiss ich leider nicht :rotwerden:
     
  3. #3 tazarian, 23.08.2010
    tazarian

    tazarian Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2010
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK1 Turnier 1993 1.6 i 16V
    Zu Erstens: Nachsteller in einer der hinteren Trommeln fest. War zumindest bei mir der Fall und hat in der Werkstatt etwa 30 Euro gekostet. Die kann man sich leicht sparen da alles bloß Mechanik ist. Das kann man mit etwas handwerklichem Geschick und dem üblichen Werkzeug selber machen.

    Erste Frage: Welche Seite?
    Ohne Bremsprüfstand lässt sich das wohl nicht feststellen, es sei denn dir fällt was ein, wie man testen kann, auf welcher Seite hinten die Handbremse besser greift. Dann ist es die Seite die schlechter greift an die du ran musst.

    Zweite Frage: Wie an den Nachsteller rankommen?
    Rad runter. Auto fest aufbocken :ausrufezeichen: und Handbremse lösen (die Handbremse wirkt auf die Trommeln). Trommel runter. Der Nachsteller ist das Metallstück waagerecht unter dem Bremszylinder zwischen den beiden Backen.
    An der Unterseite ist noch ein kleines bewegliches Stück mit einer Feder dran. Das Teil ölen und bewegen. Dazu einem kleinen Schraubenzieher zwischen das Raster am beweglichen Teil und dem festen Gegenstück stecken.
    Siehe auch Bild hier:
    --> http://www.ford-forum.de/showthread.php?p=546448#post546448

    Dann den Nachsteller soweit zurückstellen bis die Backen möglichst weit zusammen gehen.
    :ausrufezeichen: Pass auf das du dabei die Innerei vom Zylinder nicht zu weit in eine Richtung schiebst. Die Gummimanschetten dürfen nicht beschädigt werden.

    Trommel drauf, festmachen oder halten lassen und Handbremse anziehen. Die sollte jetzt wieder anfangen zu greifen. (In der Trommel hört man dabei ein Ratschen, das ist der Nachsteller der sich wieder einstellt.)
    Rad drauf. Noch eine kleine Runde fahren und mit der Handbremse bremsen, dann sollte sie wieder korrekt greifen.

    Was wenn man die Trommel nicht runtergezogen kriegt?
    --> http://www.ford-forum.de/showpost.php?p=447624&postcount=4
    Wenn man nicht vernünftig hinter die Trommel kommt, ist das eine üble Frickellei den Nachsteller durch das Loch zu treffen. Hebeln musst du in die Richtung in die es leichter geht. Die andere würde die Backen ja nur gegen die Trommel drücken. ;) Und ich weiß auch grad nicht welche Richtung die richtige ist.

    Alles Richtig? Alles hilfreich? Wie gesagt das war das Problem bei mir. Hätt ich das vorher gewusst hät ich mir 30 Euro gespart. Wenn es nicht hilft war es vieleicht doch die andere Seite. :gruebel:
    Oder du musst das hier ab hier abwärts lesen:
    --> http://www.ford-forum.de/showthread.php?p=553575#post553575
    Zu Schrauben brauchst du am Hebel nichts, ist auch bloß wieder ne Ratsche die du einmal lösen musst.
     
  4. rmondi

    rmondi Forum As

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fofo ST Blau, Kombi, volle Hütte
    Hallo,

    6,7 Liter,wie machst Du das denn?Hab nen 1,8er und komme nicht unter 9 Liter im normalen Stadt und Landstrassen Betrieb.8,5 ist das minimum??????????

    Gr.Dieter :cooool:
     
  5. #5 Mondeorainer, 24.08.2010
    Mondeorainer

    Mondeorainer Ford-Jetpilot

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK III, 2.0 Turnier
    Was besonderes mache ich da nicht einmal. Mich wundert es selbst, zumall ich jeden Tag zwei größere Steigungen zu fahren habe. Vielleicht habe ich mir eine besonders sparsame Fahrweise angewöhnt, als der Auspuff kaputt, also zu laut war.
     
  6. #6 Mondeorainer, 24.08.2010
    Mondeorainer

    Mondeorainer Ford-Jetpilot

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK III, 2.0 Turnier
    @tazarian:

    Wow! Das ist ja mal eine Sache! Da weiß ich ja, was ich heute zu tun habe. Vielen Dank dafür!
     
Thema:

Verbrauch 6,70 Liter, ABER

Die Seite wird geladen...

Verbrauch 6,70 Liter, ABER - Ähnliche Themen

  1. Ford Ranger 2,3 Liter Zahnriemen gerissen

    Ford Ranger 2,3 Liter Zahnriemen gerissen: Bei meinem Ford Ranger 2,3 Liter 4 Zylinder Benziner EZ 1996 ist der Zahnriemen gerissen. Kann mir jemand sagen oder der Motor eine Freiläufer...
  2. Probleme mit dem 1.6 Liter Diesel

    Probleme mit dem 1.6 Liter Diesel: Hallo, heute lief mein 1.6er TDCI mit einem mal zeimlich unrund und im Innenraum roch es verstärkt nach Abgasen. Bin dann sofort zu meinem...
  3. Maverick (Bj. 00-07) 2.3 Liter Motor

    2.3 Liter Motor: Hallo , kennt jemand den Unterschied zwischen dem 2,3 Liter Motor mit 150 PS und dem später im Mondeo angebotenen 2,3 L mit 160 PS ? Carpe diem
  4. Refen und Verbrauch

    Refen und Verbrauch: Ich habe am Freitag meinen Fiesta MK4 1,25 75PS Bj.1999 bekommen. Ich bin gestern 300km gefaren und nach dem tanken einen verbrauch vvon 8...
  5. Suche dringend Motor Ford Transit 1998 Diesel 2,5 Liter 85 PS

    Suche dringend Motor Ford Transit 1998 Diesel 2,5 Liter 85 PS: Hallo, suche dringend Motor: Ford Transit 1998 2,5 D 85 PS Andere Frage: Kann man auch einen stärkeren Motor einbauen? Grüsse Michael