"Vergangenheitsbewältigung"

Diskutiere "Vergangenheitsbewältigung" im Ford Fusion Forum Forum im Bereich Fiesta Mk6 Forum; Gibt es Vorgängerfahrzeuge eures Fusion, denen ihr "nachtrauert" und andere denen ihr "keine Träne nachweint"? Ich fange mal mit einer...

  1. #1 Leo Mayer, 04.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2016
    Leo Mayer

    Leo Mayer Forum As

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Fusion 1,4 L & Tourneo Courier 1,0 L
    Gibt es Vorgängerfahrzeuge eures Fusion, denen ihr "nachtrauert" und andere denen ihr "keine Träne nachweint"?

    Ich fange mal mit einer reduzierten Auswahl an:
    Mein Corolla Verso 2,0 Diesel, mit 100 000 km in der Familie weitergereicht (inzwischen über 150 000 km)
    war absolut zuverlässig und beste Langzeitqualität!
    Der Renault Scenic 1,6 Benziner davor war zwar "ideenreich", aber reperaturanfällig und mit 100 000km schon ziemlich klapprig, ich habe ihn damals für den Corolla in Zahlung gegeben.
    Corollenachfolger war ein Yeti 1,4 TSI, der mit 60 000 km in der Familie weitergereicht wurde. Er hat in dieser Zeit außer zum Kundendienst keine Werkstatt von innen gesehen. Läuft immer noch in der Famiiie mit fast 100 000 problemlosen Kilometern (Steuerkette NICHT gelängt - toi-toi-toi).
    Mein RAV4 2,2 L Diesel danach wurde schon mit 30 000 km innerhalb der Familie weitergegeben - das war für mich einfach DAS Auto schlechthin. Der RAV4 und der Corolla Verso passten mir wie maßgeschneidert, einsteigen losfahren wohlfühlen. Verarbeitung, Zuverlässigkeit, Langzeitqualität, Haptik, einfach das ganze Paket überzeugend.
    Mit dem Nachfolger, dem Tourneo Courier 1 Liter Ecoboost bin ich die ersten 10 000 km bisher zufrieden, aber der ist eine ganze Klasse "schlichter" als sein größerer Vorgänger. Hier würde ich eher den 1,6 TDCi empfehlen.
    An unserem Fusion 1,6 TDCi (inzwischen mit knapp 140 000 km verkauft) gab es ein paar Probleme (im Forum erwähnt). Aber der keine Diesel war als ideale Motorisierung einfach Spitze!
    Der Fusion 1,4 Benziner meiner Allerbesten schnurrt seit 80 000 km problemlos du soll auch noch einige Ziet weiter bei uns bleiben dürfen.
    Ebenfalls gut in Erinnerung sind uns ein Mazda 626, ein 323 (250 000 km !), ein Demio 1,4 und ein Toyota Starlet 1,0 sowie ein Mitsubishi L300 2,0 L Benziner und ein Jetta 1,6 Diesel. Problemlos war auch ein VW-Derby 1,3. - Alle über 100 - 150 000 km in der Familie.
    Ein Audi 80 1,6 L Benziner davor erwies sich als Ölfresser, 1 Liter auf 1000 km - der wurde dann allerdings in der Garantiezeit vom Händler zurückgenommen weil sich der Mangel nicht beheben ließ.
    Ein heißer Ofen war um 1970 mein NSU 1200 C, mit dem aufgemotzten Motor des Prinz TTS, Fallstromvergaser, Ölkühler usw. 80 + ? PS, breite Gürtelschlappen hinten mit negativem Sturz. Immer zuverlässig, aber sensibel bei der Einstellung von Zündung und Vergaser. mit über 100 000 km verkauft, kurz danach von einem nicht genügend erfahrenen "möchtegern Schnellfahrer" geschrottet.
    Ein Citroen (der kleine luftgefederte) meiner Allerbesten fiel schon beim zweiten TÜV wegen massivem Rostbefall dem Prüfer zum Opfer. Unrepariert an Bastler verkauft, weil Reparatur unwirtschaftlich.
    Weiter zurückliegende Fahrzeuge waren Gebrauchte (z.B. 1964 ein Fiat Millecento 1,1 L , 1969 ein VW-Variant 1,6 L-Boxer), die möchte ich nicht bewerten, weil man ja nie weiß wie sie von den Vorbesitzern behandelt wurden.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ghiasven, 14.10.2016
    ghiasven

    ghiasven Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fusion 1,4 Bj. 2002
    Meine bzw. unsere Fahrzeughistorie hat ich ja schon einmal in meinem Forstellungs-Thread aufgezählt.

    Vermissen tue ich davon den 1.8er Orion wäre aber immer noch ein Haufen Arbeit reinzustecken; den 1.1 Mk2 Fiesta der hat einfach Spaß gemacht, bis auf Rost nie Probleme und mei damaliger jungendlicher Leichtsinn halt; sowie den Trabbi.
    Am meisten aber vermisse ich meine Simsonsammlung aus 2 SR2, einweiteren fast kompletten SR2, einer Schwalbe und einen Habicht, die mein werter Herr Vater meinte verschenken zu müssen.

    Bei meiner Frau ist es der Peugeot 106, das Kuriose daran, sie ist immer wieder mit der Zahlenkombination 106 konfrontiert worden.

    Meine Tochter sagte neulich, dass sie den blauen Fiesta (der Mk3) vermisst.
     
Thema:

"Vergangenheitsbewältigung"