Verkehrsunfall, Kurzzeitkennz., Ersatzansprüche

Diskutiere Verkehrsunfall, Kurzzeitkennz., Ersatzansprüche im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hallo, Am 29.10.10 hatte ich einen Verkehrsunfall. Mir wurde die Vorfahrt genommen und bin dem Verursacher in die Seite gefahren. Derjenige hatte...

  1. #1 Napanee, 04.11.2010
    Napanee

    Napanee Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    jetzt ein Fiat Grande Punto Sport 08
    Hallo,

    Am 29.10.10 hatte ich einen Verkehrsunfall. Mir wurde die Vorfahrt genommen und bin dem Verursacher in die Seite gefahren. Derjenige hatte ein Kurzzeitkennzeichen. Der Fahrer, kaum deutschkenntnisse konnte mir nicht sagen wo sein Wagen versichert ist, da er auch nicht der Halter ist.
    Polizei wurde gerufen.
    Schaden wurde aufgenommen, die Polizei gab mir eine Telefonnummer wo ich rausbekommen kann wo derjenige versichert ist. So rufe ich also den "Zentralruf der Autoversicherer" an. An den ersten drei Tagen konnte mir aus verschiedenen Gründen keine Auskunft gegeben werden. Heute, am 4.11. konnte man mir ENDLICH sagen wo sein Wagen versichert war.

    Nun konnte ich endlich in der Ford Werkstatt anrufen wo mein Wagen bereits 6 Tage lang steht. 2300 Euro Schaden... Also höchstwahrscheinlich Totalschaden. Nun klärt Ford es mit der gegnerischen Versicherung.

    Da ich ADAC PLUS Mitglied bin, wurde mir für eine Woche ein Leihwagen gegeben. Diese Woche ist morgen zuende und werde dann ohne Auto da stehen. Wie geht es nun weiter? Bekomme ich von der gegnerischen Versicherung einen Ersatzwagen oder Nutzungsausfall (wie auch immer das heißt) ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.135
    Zustimmungen:
    14
    Du hast zwei Möglichkeiten:

    1. Du wendest dich an den Versicherer deines Unfallgegners. Die haben in der Regel besondere Verträge mit Autovermietungen und stellen dir daher gerne einen Wagen zur Verfügung, um nicht die Kosten für einen "normalen" Mietwagen zu bezahlen.

    2. Die mietest selber einen Wagen und verlangst die Kosten vom gegn. Versicherer. Aufpassen musst du hinsichtl. des sog. Unfallersatztarifs, das ist ein besonderer Tarif für Unfallersatzfahrzeuge, der i.d.R höher ist, als üblich. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, mietet man ein Fahrzeug aus einer kleineren Klasse. Bsp: Focus -> Fiesta. Im Übrigen steht dir ein Mietfahrzeug nicht unbegrenzt zu. Der Anspruch besteht für die Dauer einer ordnungsgemäßen Instandsetzung des KFZ. Bei Neubeschaffung eines KFZ i.d.R. zwei Wochen.
     
  4. #3 Napanee, 04.11.2010
    Napanee

    Napanee Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    jetzt ein Fiat Grande Punto Sport 08
    Ok danke!

    Ich werde mich morgen früh mal mit der gegnerischen Versicherung auseinander setzen und werde Dich/Euch auf dem laufendem halten!
     
  5. Syde

    Syde Regrooveable...

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    Mondeo MK1 Turnier 1,8l 16V
    ADAC anrufen und denen sagen das du unschuldig einen Verkehrsunfall hattest dann darfst du deren Auto länger fahren ( Bei Totalschaden 14 Tage ) und die rechnen direkt mit der gegnerischen Versicherung ab, denn im Moment belastest du deinen eigenen Schutzbrief. Kommt leider des öfteren vor das die Dame das nicht richtig bucht. Einfach in der Schutzbriefabteilung des ADAC ( 089 767670 ) anrufen und den Fall nochmals richtig schildern, eventuell musst du dann nochmal in die Station die dir das ADAC Auto gegeben hat und ne Abtretungserklärung unterschreiben. Sollrte eigentlich ohne Probleme funktionieren.

    Gruss Carsten
     
  6. #5 Napanee, 19.12.2010
    Napanee

    Napanee Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    jetzt ein Fiat Grande Punto Sport 08
    So, ich mal wieder.

    Es gibt zwar kaum Neuigkeiten, aber ich habe trotzdem eine Sache.

    Die Schuldfrage von meinem Unfall ist laut gegnerischen Versicherung noch nicht geklärt (Schuldfrage jedoch eindeutig, mir wurde die Vorfahrt genommen, so sehen das auch die Zeugen).

    Jedenfalls ist mein alter KA inzwischen abgemeldet und ich habe mir einen Fiesta Mk6 gekauft.

    JETZT zu meiner Frage:
    Kann ich meinen KA schon verkaufen obwohl der "Fall" noch nicht abgeschlossen ist?
    Ein Gutachten wurde erstellt- 2300 € Schaden.

    Gruß Fabian
     
  7. #6 tradorus, 19.12.2010
    tradorus

    tradorus Guest

    Was hat die Polizei zur frage des Unfallverursachers festgestellt?

    Es könnte nämlich darauf hinauslaufen, das die gegenerische Versicherung einen Gutachter beauftragt, der sich deinen Ford nochmals anschaut.

    Kommt ein Gutachter und du hast das Fahrzeug nicht mehr, dann bleibst du wahrscheinlich auf dem Schaden sitzen.

    LG Martin
     
  8. #7 focusdriver89, 19.12.2010
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.141
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    verkaufen kannst du nur, wenn die gegn. versicherung das OK zum Verkauf gibt und den Wagen nicht selber haben will.

    Und wenn die Schuldfrage nicht geklärt ist, heißt das nichts gutes. Dann wird mit 98%iger Sicherheit auch nicht gezahlt, bis ein Gerichtsurteil gefallen ist.

    Ich hatte 2 Unfälle, beim ersten hab ich 1,5 Jahre gewartet, beim 2ten, im März10 ist der Verhandlungstermin am 02.02.11 - solange wartet man auf seine Kohle.


    Damit sowas passiert, muss man nur sagen, auch wenn die Bullen sagen man ist 100% Schuld und das auch 57 Zeugen bestätigen können, dass man sich nicht sicher ist, dass man schuld ist. uns bumm hat man so eine konstellation.
     
  9. #8 Kletterbuxe, 20.12.2010
    Kletterbuxe

    Kletterbuxe Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus II (2006) 1.6 Benziner
    kann aber auch sein, dass die noch auf die Aussage des Verursachers warten - wenn der schlecht Deutsch spricht (und ließt) kann es ja sein, dass der sich noch nicht verständlich genug geäußert hat und die Versicherung da einfach noch drauf wartet.

    Man kann ja mal anrufen und nachfragen was noch aussteht.
    Ob du den KA verkaufen darfst würde ich mir auf jeden Fall schriftlich geben lassen.
     
  10. #9 focusdriver89, 20.12.2010
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.141
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    stimmt manche verursacher rufen auch garnicht erst an und warten erstmal ab...
     
  11. #10 MucCowboy, 20.12.2010
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.278
    Zustimmungen:
    190
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Hallo,

    Das ist leider relativ üblich. Solange es noch eine geringe Chance gibt, versuchen sich die Versicherungen vor Auszahlungen zu drücken oder diese zumindest zu mindern, indem sie die Schuld ihres Kunden in Frage stellen. Es wurde hier schon treffend vermutet, das der Verursacher sich evtl. noch garnicht klar geäußert hat. Vielleicht ist er auch garnicht mehr greifbar. Du kannst ja mal bei der Rennleitung anfragen, wie die Dinge in "Deinem Fall" stehen. An ein abschließendes Polizeiprotokoll ist auch eine Versicherung gebunden.

    Nein, keinesfalls. Wenn Du das tust, verzichtest Du auf alle Ansprüche seitens des Verursachers, weil der beschädigte Gegenstand (der Ka) nicht mehr in Deinem Besitz ist. Im Gegenteil, Du kannst nicht noch Geld für etwas erwarten, was Du selbst bereits zu Geld gemacht hast. Solange der "Fall" nicht abgeschlossen ist, hältst Du das Fahrzeug bereit (im übertragenen Sinne). Wenn die Versicherung ihn auszahlt, geht er in ihren Besitz über. Erst WENN sie dann sagt: behalten Sie das Blechknäuel ruhig, DANN kannst Du ihn verwerten.

    Grüße
    Uli
     
  12. #11 Fröschi, 20.12.2010
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Was heißt das genau?
    Wenn die gegnerische Versicherung den Schaden bezahlt UND den Restwert bezahlt (...natürlich bis zum Zeitwert!), geht er in ihren Besitz über?
    Oder wenn die geg. Versicherung zusammen mit der Schadensregulierung einen Wisch eines "Autoaufkäufers" mitschickt, wo eine absurd geringe Zahl als Angebot drauf steht?
    Geht er dann automatisch in deren Besitz über?
    Hab ich da kein Mitspracherecht?
    Einfach so weg???


    Gruß Torsten
     
  13. Syde

    Syde Regrooveable...

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    Mondeo MK1 Turnier 1,8l 16V
    Mal ein paar grundlegende Fragen dazu:

    Ist ein Gutachten von dem Auto gemacht worden?

    Ist ein Anwalt eingeschaltet? Wenn nein, warum nicht?

    Ist der Unfallgegner an der Unfallstelle verwarnt worden?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 MucCowboy, 20.12.2010
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.278
    Zustimmungen:
    190
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    @Fröschi: Na überleg mal:

    Wenn es kein Totalschaden ist, zahlt die gegnerische Versicherung die Wiederherstellung zum Ursprungzustand. Für Dich ändert sich bzgl des Fahrzeug genau garnichts.

    Wenn es ein Totalschaden ist, muss die gegn. Versicherung auch was leisten. Den Ursprungzustand kann man wirtschaftlich nicht mehr herstellen. Als Ersatzleistung zahlt sich Dich von dem Fahrzeug aus, d.h. die gibt Dir den Restwert. Das heißt, sie kauft ihn Dir zum Restwert ab. Klar geht das Auto dann rechtlich in deren Besitz über.

    Den abgekauften Gegenstand darfst Du natürlich erstmal nicht automatisch behalten und ggfls gleich nochmal zu Geld machen (verwerten / verkaufen). Viele Versicherungen überlassen den Schrottwagen dann aber entweder den Werkstätten oder den Kunden, weil sie ansonsten garnicht mehr wüssten wohin damit. Das aber sollte die Versicherung bestätigen, damit Du rechtlich auf der sicheren Seite bist.

    Grüße
    Uli
     
  16. #14 NuMmEr 6, 20.12.2010
    NuMmEr 6

    NuMmEr 6

    Dabei seit:
    14.08.2010
    Beiträge:
    5.381
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL
    ich muss hier auch mal noch kurz was zum wirtschaftlichen totalschaden loswerden.

    im sommer ´96 hatte es meinen essi in leipzig bei dem großen hagelgewitter auch erwischt. reparaturkosten laut versicherung ca. 6k bis 7k euronen.
    es lief also auf einen wirtschaftlichen hinaus. ausgezahlt wurden letztendlich 2.300 € also der damalige zeitwert des fahrzeuges.
    weiterfahren konnte man den, der hat eben nur nen haufen dellen gehabt und es war für mich auch kein grund den deswegen zum verwerter zu bringen.
    laut aussage des gutachters blieb bei dem fahrzeug noch ein restwert von 300 euro.
    im darauf folgenden winter rutschte mir einer in die seite und machte die fahrertür platt. die selbe versicherung, jedoch eben von der verursacherseite aus zahlte mir für diesen fall erneut 1400 euro als schadensausgleich.

    also so ganz klar scheinen die grenzen da nicht wirklich gezogen zu sein bzw so 100%ig wirds wohl nirgends festgehalten was mit dem fahrzeug alles ist.
    wobei ich mir das nur schwer vorstellen kann das die da so leichtsinnig arbeiten.
     
Thema:

Verkehrsunfall, Kurzzeitkennz., Ersatzansprüche

Die Seite wird geladen...

Verkehrsunfall, Kurzzeitkennz., Ersatzansprüche - Ähnliche Themen

  1. Verkehrsunfall

    Verkehrsunfall: Schönen guten Tag, ich hatte Heute einen kleinen Verkehrsunfall, ich habe gepennt und bin jemandem hinten draufgefahren. Soweitsogut, optisch...