Maverick (Bj. 00-07) Verteilergetriebe

Diskutiere Verteilergetriebe im Ford Maverick Forum Forum im Bereich Ford Offroad / SUV Forum; Hallo zusammen, habe ein defektes Verteilergetriebe.Fahre einen Maverick Baujahr 2006 Automatik mit V6 203PS permanetallrad.Ursache ist nicht...

  1. AST

    AST Neuling

    Dabei seit:
    06.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Maverick,2006,V6 ,203PS,Allrad
    Hallo zusammen,

    habe ein defektes Verteilergetriebe.Fahre einen Maverick Baujahr 2006 Automatik mit V6 203PS permanetallrad.Ursache ist nicht ganz klar .
    Angefangen hat alles mit einem defekter ABS-Sensorring rechts vorn,dieser war eingerissen, wurde von meiner Fordwerkstatt entfernt , Auto von der Hebebühne runter und es wurde gesagt ich kann weiter mit dem Auto fahren.Teil wurde bestellt.Zwei Tage später begann das Auto mit ruckeln und klappern. Werkstatt angerufen,ich soll sofort kommen.Probefahrt mit Werkstatt und Diagnose war ,es kommt aus der Mitte ,auf die Hebebühne ,Vermutung Kreuzgelenk. Da lief das rechte Hinterrad unruhig. Gelenk bestellt ausgetauscht und Problem blieb. Anschliesend soll ich ihn dalassen sie schauen wo das Problem liegt. Gestern das ernüchterne Urteil Verteilergelenk defekt.:rasend:Nach Suche im Internet besteht aber der Verdacht das ich das Auto nicht hätte weiter fahren dürfen.
    Vielleicht kann mir da jemand einen Rat geben.


    ast
     

    Anhänge:

  2. #2 maverick123, 12.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2012
    maverick123

    maverick123 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Maverick BJ 2005 2,3l Benziner
    Hallo,
    meines Wissens nach darf mit einem defekten Sensorring, geschweige denn ohne auf keinen Fall:nene2: gefahren werden!
    Grund: Das ABS inkl. der Sensorringe wird auch für die Steuerung des Allrad-Antriebes verwendet d.h. sollten Signale ausbleiben oder Fehlerhaft sein wird das als stehendes Rader kannt und die Steuerung aktiviert den Allrad. Passiert das auf trockener Fahrbahn oder griffigem Untergrund wird der Drehzahlunterschied zwischen Vorder- und Hinterachse nicht ausgeglichen und überlastet das Verteilergetriebe. Das Ergebnis siehst du auf deinem Foto.

    Sagt also jemand, "Sie können bedenkenlos weiterfahren" hat er von der Technik des Maverick (und Allrad-Technik im allgemeinen) keine Ahnung.

    Somit ist die Werkstatt schuld an deinem defekten Getriebe, ich bezweifel aber das die das anerkennen und die Kosten für die Reparatur übernehmen.

    Gruß Lars


    P.S. Nur als Info:
    -der Maverick darf nicht abgeschleppt werden, weder auf allen 4 Rädern, auf gar keinen Fall mit einer angehobenen Achse:nene2:( Ergebnis ist ebenfalls Bruch im Verteilergetriebe)

    - bei der Hauptuntersuchung (TÜV) darf auf keinen Fall ein Bremsenprüfstand verwendet werden, auch keiner für Allradfahrzeuge(funktioniert nur bei permant Allradlern mit Mitteldifferential z.B. Land Rover Defender),( Ergebnis kann Bruch im Getriebe sein) Nur eine Bremsprüfungsfahrt mit Bremskraftmeßgerät( Sollte jede Dekra oder Tüv- Prüfstelle haben) ist zulässig

    - sollte der Wagen wegen einer leeren Batterie Starthilfe benötigen auf keinen Fall Starhilfe mit einem zweiten Auto geben (dies kann das Steuergerät beschädigen) sondern nur mit einer einzelnen Autobatterie!
     
  3. AST

    AST Neuling

    Dabei seit:
    06.10.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Maverick,2006,V6 ,203PS,Allrad
    Hallo Lars,

    danke für Deine Info.:top1:
    Werde heute mit der Werkstatt sprechen.
    Mal schauen was dabei rauskommt, da es sich um eine Fordwerkstatt handelt hoffe ich schon auf mehr.
    Die Sachlage ist ja eigendlich klar,:mies: Unwissenheit macht ja nix,aber Informieren hätte man sich können.
    Bei direkter Nachfrage im Freundeskreis war die Antwort auch gleich ,der hätte dich nicht weiterfahren lassen dürfen.

    Schauen wir mal ,sagt der Blinde.


    gruss AST
     
  4. #4 Peter581, 15.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Hier muss ich doch nochmal nachhaken:
    ich war mit meinem Maverick insgesamt in 2 verschiedenen Fordwerkstätten, bei beiden wurde der Bremsentest (wie üblich) nur mit einer Achse zeitgleich gemacht. Beim letzten mal (Test vorne) drehten plötzlich die Hinterräder kurz quitschend durch auf dem Hallenboden.

    Können wir das Thema bitte nochmal genauer aufgreifen, da ich davon ausgehe, dass kaum eine Fordwerkstatt (oder TÜV) auf sowas Rücksicht nimmt. ...man man man, das macht mir jetzt aber doch Sorgen ^^
    Danke!

    ---------------

    unter http://de.wikipedia.org/wiki/Bremsenpr%C3%BCfstand steht:
    "Für Fahrzeuge, welche mit Permanent-Allradantrieb ausgerüstet sind, müssen spezielle Prüfstände verwendet werden. Diese Prüfstände sind mit zwei Antriebsrollen ausgerüstet, die entgegengesetzt drehen."

    unter http://www.autoservicepraxis.de/welcher-allradler-auf-welchen-bremsenpruefstand-707270.html findet man eine Liste, wo zwar nicht der Maverick, aber der ähnliche Mazda Tribute verzeichnet ist, dort steht dann "nein, nicht prüfen!"
     
  5. #5 maverick123, 16.10.2012
    maverick123

    maverick123 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Maverick BJ 2005 2,3l Benziner
    Hallo,
    wir können das Thema gerne weiter ausführen, was wollt ihr denn wissen?

    Wenn ich etwas mehr Zeit habe könnte ich die Funktionsweise des Maverick-Allradantriebes beschreiben, wenn das weiterhilft.

    Gruß Lars
     
  6. #6 ~phoeny~, 16.10.2012
    ~phoeny~

    ~phoeny~ Guest

    wie jetzt ??

    ich weiss jetz nich in wie weit sich der maverik von nem "normalen" allrad (zb meiner) unterscheidet ...

    aber bei uns können se den 1-Achsen Bremsprüfstand umschalten auf allrad ... Sprich ein Rad dreht sich vor und eines zurück ... ausgeglichen wird das middm diff ... Karadnwelle Steht dabei...

    mein Scorpio funzt dat so ... beim maverik auch ? wenn nein, Warum ncih ...
     
  7. #7 Peter581, 16.10.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Welche weiteren Ausführungen gut wären:

    ich denke, es wäre zunächst wichtig zu klären, wie genau ein Bremsenprüfstand beschaffen sein muss, um mit dem Maverick genutzt werden zu können.

    Dann vielleicht noch, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, das was kaputt geht und wenn ja, was genau, wie es sich äußert und ob sich der potentielle Defekt auch erst entwickeln kann (also nicht sofort nach dem Fehler sichtbar ist).

    ...ich habe das Gefühl, bei weitem nicht jede Ford-Werkstatt hat überhaupt Erfahrung mit Allrad bzw. dem doch eher seltenen Maverick. Hier besteht die Gefahr, dass halt doch was kaputt gemacht wird bzw. man auf Anfrage vorher auch nur zu hören kriegt "Nee nee, dat pascht schon" und dann wird es doch gemacht ^^

    Die Infos im Internet gehen etwas auseinander, siehe alleine schon die Links in meinem letzten Beitrag.
    Wäre für alle Maverick-Fahrer gut, wenn wir das konkret klären könnten :-)
     
  8. #8 maverick123, 16.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2012
    maverick123

    maverick123 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Maverick BJ 2005 2,3l Benziner
    Hallo,

    Allradsystem vom Maverick: Der Maverick ist grundsätzlich ein Frontgetriebenes Fahrzeug das einen automatischen Allradantrieb besitzt.
    D.H. auf trockener Fahrbahn und griffigem Untergrund werden nur die Vorderräder angetrieben wobei die Kardanwelle sich zwar dreht aber keine kraftschlüssige Verbindung zur Hinterachse hat. Die elektrisch zuschaltbare Kupplung hiefür befindet sich im Hinterachsdifferrentialgehäuse.
    Tritt nun Schlupf (durchdrehende Vorderräder wegen Mangelhafter Traktion, z.B. Anfahren auf rutschigem Untergrund) auf, erkennt die Steuerung dies mit Hilfe der ABS- Sensoren die sich an jedem Rad befinden. Wird nun ein Drehzahlunterschied zwischen Vorder-und Hinterachse festgstellt, wird die Allradkupplung aktiviert und leitet Kraft an die Hinterachse, und zwar solange bis der Drehzahlunterschied ausgeglichen ist, dann wird die Kupplung wieder geöffnet und der Maverick ist wieder ein reiner Fronttriebler.

    Die Steuerung arbeitet natürlich mit einer gewissen Toleranz damit bei Kurvenfahrt, abbiegen, rangieren der Allrad nicht aktiviert wird, dies würde zu Verspannungen im Antrieb führen.

    Diese Verspannungen treten auf weil der Maverick kein Mitteldifferential besitzt, das den Gesamtdrehzahlunterschied zwischen Vorder-und Hinterachse ausgleichen kann.

    Darum darf beim Maverick zum Prüfen der Bremse kein Bremsenprüfstand, auch keiner für Allradfahrzeuge, Verwendung finden. Nur die Prüfungsfahrt mit einem Bremsverzögerungsmeßgerät ist zulässig.
    Warum: auf dem Bremsprüfstand passiert folgendes: fängt der Prüfstand an zu drehen( herkömmlicher Prüfstand beide Räder in eine Richtung, Allradprüfstand Drehrichtung gegenläufig) erkennt die Steuerung dies als Schlupf(die Hinterachse steht ja) und aktiviert den Allrad, folge: die Hinteräder drehen durch und versuchen den Wagen anzutreiben. Hierbei kann die Last so groß sein das Getriebeteile Beschädigt werden.
    Die Schlupferkennung der Steuerung ist unabhängig von der Drehrichtung der Räder, daher ist auch ein Allradprüfstand ungeeignet.


    Gruß Lars


    P.S. Ich habe meinen Post oben (nr2) korrigiert da meine Informationen bezüglich des Allradprüfstandes falsch waren.

    P.S. die Zweite Ich hoffe die Zusammenhänge sind etwas klarer gworden und ich habe euch nicht mehr verwirrt.
    Weitere Fragen sonst einfach stellen.
     
  9. #9 Peter581, 16.10.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Das war doch schon mal sehr schön, danke :-)

    ...hab gleich eine Frage: wenn ich mir das jetzt so vorstelle, würde ich erwarten, dass die Vorderräder (beim Prüfen) als durchdrehend erkannt werden, die Kraft auf die Hinterachse geleitet wird, diese "anfährt" und den Maverick einfach nach vorne vom Prüfstand schiebt, halt durch den Antrieb der Hinterachse auf dem Hallenboden.
    Ist da jetzt was wahres dran oder ist es eher eine Täuschung?

    Oh, noch eine:
    macht es einen Unterschied, ob mit laufendem Motor oder ohne? Ich glaube, es könnte sein, dass der Prüfer jedesmal den Motor ausgemacht hatte...
     
  10. #10 maverick123, 16.10.2012
    maverick123

    maverick123 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Maverick BJ 2005 2,3l Benziner
    Hallo,

    zu 1: du hast recht, es könnte auch passieren, das durch den Aktivierten Allrad das Fahrzeug aus dem Prüfstand geschoben wird, aber: die Kraft kommt in dem Fall nicht vom Motor sondern von den Vorderrädern, und ich weiß nicht wie die Wirkung auf das Getriebe ist, wenn die Kraft nicht ihren "normalen Weg" nimmt

    zu 2: bei Abgeschaltem Motor und abgeschalteter Zündung wird der Allrad natürlich nicht aktiviert. Aber auch in diesen Fall kann ich keine Aussage über die Wirkung auf das Getriebe machen.
    Ich denke aber das auch hier die Gefahr einer Beschädigung besteht (denn Vorderachse dreht, Hinterachse steht oder Andersherum); ist ja wie Apschleppen mit einer angehobenen Achse. Und das ist lt. Bedienungsanleitung verboten da die Gefahr von Getriebeschäden besteht.


    Gruß Lars
     
  11. #11 maverickdriver1, 16.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2012
    maverickdriver1

    maverickdriver1 Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Maverick Highclass 2,3L
  12. #12 Peter581, 16.10.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Bei abgeschaltetem Motor hat man doch auch nur schwache Bremskraft, geht da überhaupt ein Bremsentest sinnvoll?

    ...wir forschen mal noch weiter. :-)
    Stand aktuell: nicht auf den Bremsenstand schicken.
    Nun schauen wir mal noch, wie gefährlich es in den verschiedenen Varianten werden kann. Falls halt eine Werkstatt das doch mal spontan macht oder so.

    Ich habe auch einfach mal Ford direkt angeschrieben und um eine Stellungnahme gebeten, also was wirklich Sache ist und wie man sich zu verhalten hat. Mal schauen...
     
  13. #13 maverickdriver1, 16.10.2012
    maverickdriver1

    maverickdriver1 Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Ford Maverick Highclass 2,3L
    In der Anlage VIII zu § 29 StVZO ist festgelegt, dass die Bremswerte der Betriebs- und Feststellbremse auf dem Untersuchungsbericht angegeben werden müssen. Jedoch ist diese Pflicht durch den Zusatz „soweit möglich“ eingeschränkt. Das bedeutet: Kann beispielsweise die Bremse eines 4WD-Fahrzeugs nicht auf dem Rollenprüfstand kontrolliert werden und steht an der Prüfstelle oder am Prüfstützpunkt kein stückgeprüfter Rollenprüfstand mit spezieller Allradregelung oder ein Plattenprüfstand zur Verfügung, darf der Prüfingenieur die ausreichende Bremswirkung mittels PTB-zugelassenem (PTB = Physikalisch-Technische Bundesanstalt) Verzögerungsmessgerät nachweisen. Bei der Messung mit einem Verzögerungsmessgerät spricht man – ebenso wie bei einer Messung auf einem Plattenprüfstand – von einer dynamischen Prüfung.

    So wurde es bei mir immer gemacht !! :freuen2: No Prüfstand !! :nene2:
     
  14. #14 Peter581, 17.10.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Danke für den Link, da steht es nun sogar direkt drin, anders als in der vorher von mir verlinkten Tabelle...
    Warum scheint das keine Fordwerkstatt in meiner Nähe zu wissen??? :rasend:

    ...Interessant wäre zwischendurch mal noch die Frage, wie man die Gefahr bewerten könnte, wenn zwar mehrfach der Bremsentest auf Rolle erfolgt ist, aber keine Schäden bemerkbar sind. Also ob dann "noch mal alles gut gegangen ist", oder ob dennoch unbemerkt eine Schädigung eingetreten sein könnte.
    Und natürlich, was ich möglicherweise gegen die Fordwerkstätten unternehmen sollte/könnte, falls doch ein Schaden auftreten sollte...
     
  15. #15 Jenny-Lee, 15.02.2013
    Jenny-Lee

    Jenny-Lee Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Maverick XLT 2005 3,0
    Bomber
    Hallo Zusammen,
    ich habe das gleiche Problem mit meinem Maverick. Der ABS-Ring ist gebrochen, ich müßte aber unbedingt weiterfahren. Meine Werkstatt hat gesagt, wenn man die Sicherung für 4x4 rausnimmt sollte es kein Problem geben. Soll ich zusätzlich noch den Stecker am Hinterachsdifferenzial abnehmen? Oder soll ich lieber das Auto stehen lassen?
     
  16. #16 Fordbergkamen, 15.02.2013
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    25
    Moin,
    nachdem ich mir jetzt den Thread durchgelesen habe und mir das erste Foto angesehen habe, würde ich an deiner Stelle lieber das Fahrzeug stehen lassen.
    Solch ein Getriebeschaden geht mächtig ins Geld, da kann man lieber mal die eine oder andere Fahrt mit dem Taxi machen.
    MfG
    Dirk
     
  17. #17 Jenny-Lee, 15.02.2013
    Jenny-Lee

    Jenny-Lee Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Maverick XLT 2005 3,0
    Bomber
    Das hab ich mir jetzt schon gedacht, das wollte ich aber gar nicht hören ;-)
    Ich wollte nämlich morgen zum Skifahren. Taxi ist wohl zu weit in den Bayerischen Wald.
    Hmmm. Ich hätte gehofft daß mir jemand bestätigt wenn sich der Allrad nicht zuschaltet, dann passiert auch nichts. Aber das wäre ja zu einfach. Der TÜV würde das ja dann für die Bremsprüfung auch machen.
     
  18. #18 Jenny-Lee, 16.02.2013
    Jenny-Lee

    Jenny-Lee Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Maverick XLT 2005 3,0
    Bomber
    Ich hab mich getraut zu fahren. Dann hab ich natürlich gleich ausprobieren müssen, ob der Allrad wirklich nicht zuschaltet.
    Ich hab auf dem Eis-Verschneiten-Parkplatz in Fahrstufe 1 Vollgas gegeben und wollte sehen wie mein Maverick jetzt driftet. Definitiv ist bei gezogener 4x4 Sicherung kein Allrad im Eingriff. Es drehen einfach nur die Vorderräder durch. Letzte Woche habe ich den drift noch probiert, und ein Allrad ist da völlig anders wie ihr ja wisst. Hmm Driften war das heute ja gar nicht, sonder einfach nur ein Frontantieb-Durchdrehen.
    Jedenfalls ist für mich jetzt klar, daß bei gezogener 4x4 Sicherung (10A) Sicherungsnummer 18 bei der Mittelkonsole. Der Allrad nicht eingreift und somit ein gebrochener ABS Ring keinen weiteren Schaden anrichten kann. Das einzig störende ist das jede Minute, 10 mal die 4WD Kontrolleuchte Blinkt. Aber in so einem Notfall kann man das Akzeptieren.
     
  19. #19 Jenny-Lee, 23.02.2013
    Jenny-Lee

    Jenny-Lee Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Maverick XLT 2005 3,0
    Bomber
    Bin 600km gefahren, zurück und habe keinen Getriebeschaden.
    Ich habe den ABS-Ring selbst getauscht, dafür braucht man weisgott keine Werkstatt.
    Die Anleitung
    http://www.autoextrem.de/ford-maverick-explorer/211791-maverick-2004-abs-sensorring-tauschen.html
    ist vollig ausreichend. habe dafür ca. 1,5 Stunden gebraucht, wobei die meiste Zeit für das Saubermachen der Auflagefläche draufging. Meine Werkstatt hat für den Ring nur 6,-€ haben wollen. Der Preis hätte 6,75€ betragen :-)
    Danach habe ich den Fehlerspeicher noch gelöscht. Da stand, daß ungültige signale an das ABS/TCS und an das 4x4 Modul gesendet wurden (kaputter ABS-Ring) und daß die ABS-Kupplung ohne Funktion war. Logisch ich hab ja die Sicherung raus und bei meinem Allradtest hätte sie kommen müssen.
    Kurzum, so ein kaputter ABS-Ring ist kein Akt.
    1. 4x4 Sicherung raus.
    2. ABS-Ring tauschen (6,-€ :-)
    3. Sicherung rein und Fehlerspeicher löschen.
    4. Fertig
    kann man wirklich zu Hause machen
     
  20. #20 Peter581, 23.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2013
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Nun, hast du fein gemacht :top1:
    Und wenn man es selber machen kann, spart man so auch tatsächlich ne Menge Geld.

    Mein Gedanke ist nur wieder der: die meisten Maverick-Fahrer fahren ihr Auto einfach nur, alles was über das Wechseln des Innenraumluftfilters hinausgeht, übersteigt deren Möglichkeiten...

    Das "kann man wirklich zuhause machen" halte ich doch für etwas gewagt :)

    Wer jedoch vernünftiges Werkzeug hat und auch soviel Ahnung, zu verstehen was er da laut Anleitung tut, der sollte sich versuchen. Alle anderen: zweimal überlegen, ob man das dann auch zu Ende führen kann und danach wieder alles geht (nicht dass danach der Abschlepper das Auto in Einzelteilen zur Werkstatt bringen muss) ;)

    (...Zitat aus dem Link, Beitrag 6: "Jedoch ist bei mir die Antriebswelle auch getriebeseitig rausgerutscht!
    Dabei ist ein guter Liter Getriebeöl (?) ausgelaufen und ich weiß nicht, ob ich die Welle am Getriebe wieder richtig fest bekommen habe
    ")
     
Thema: Verteilergetriebe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford maverick 4x4 verteilergetriebe

    ,
  2. echnik ford maverick

    ,
  3. maverick 2 l antriebswellensimmering

    ,
  4. bremsenprüfstand 4x4
Die Seite wird geladen...

Verteilergetriebe - Ähnliche Themen

  1. Wie heisst das Teil auf dem Bild Verteilergetriebe

    Wie heisst das Teil auf dem Bild Verteilergetriebe: Hallo, ich würde gerne wissen wie das Teil was mit Bleistift markiert ist, auf dem angehängten Bild heisst und wo ich es kaufen kann? Danke...
  2. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Verteilergetriebe / Klima

    Verteilergetriebe / Klima: Servus, Gestern ist meine Klima ausgefallen. Sie kühlt nicht mehr und zischt (als ob Gas ausströmen wurde). Fahre einen Ford Focus bj2011...
  3. Suche Verteilergetriebe Ford Maverick Baujahr 2006

    Verteilergetriebe Ford Maverick Baujahr 2006: Hallo Zusammen , suche ein gebrauchtes Verteilergetriebe für einen Ford Maverick (Escape)Teile-Nr 5099490 oder 8L84-7251-BA Vielleicht kann man...