Granada (Bj 72-76) GGTL, GGFL, GGNL Verteilerproblem???

Dieses Thema im Forum "Ford Granada / Consul Forum" wurde erstellt von Tauni, 08.09.2013.

  1. #1 Tauni, 08.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2013
    Tauni

    Tauni Neuling

    Dabei seit:
    02.09.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Granada MK1 1976

    Ford Taunus 17M P5
    Hallo!

    Habe mir letzte Woche nen ´76 Granada 2.6 Automatic gekauft und wollte diesen 700 km auf eigener Achse überführen! Es lief alles super!
    Dann nach 500 km stellte ich in einem Stau die Automatic auf P. Er ging kurz darauf von alleine aus. Neustart zwecklos. Also ADAC! runter von der BAB zur Werkstatt. Die haben es auch nicht hinbekommen, obwohl der Schrauber selbst Capris restauriert. Also 150 km abgeschleppt zum Schrauber meines Vertrauens, der selbst zwei Granadas besitzt und restauriert und auch Teile vorrätig hat. Wir haben es bislang auch nicht hingekriegt.
    Problem: kein Zündfunke im Zündkontakt obwohl 12 V am Verteiler anliegen. Nur ein ganz kurzer am Anfang unserer vielen Versuche! Zündkontakt getauscht, Finger getauscht Kondensator getauscht, Spule getauscht, Widerstand kontrolliert und getauscht zu guter letzt kompletten Verteiler getauscht, aber immer noch kein Funke. Wir sind absolut ratlos! Bitte Hilfe, Danke!!!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fordbergkamen, 08.09.2013
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Moin,
    soviel kann ja nicht kaputt gehen an der Steinzeit Technik, das große Problem ist heut zu Tage eben das man keinen Diagnose Computer anschließen kann und selbst denken muss.
    Öffnet der Unterbrecher? oder ist die Verteilerwelle rund?
    Kabel alle durchgemessen? Tippe auf Kabelbruch, also Prüflampe dran und wackeln.
    Was passiert wenn du den Unterbrecher mit dem Schraubendreher öffnest? Kannst du damit einen Zündfunken erzeugen?
    MfG
    Dirk
     
  4. #3 Vavuum, 08.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2013
    Vavuum

    Vavuum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    2
    Ja dreht der denn überhaupt - nicht immer gleich den Deckel drauf machen - funkelt am "Induktor" auch ohne.

    Das mit "restauriert...." - ne Spule in Reihe mit einem Kontakt ??? - klingt ja nicht so überzeugend.
     
  5. #4 Tauni, 08.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2013
    Tauni

    Tauni Neuling

    Dabei seit:
    02.09.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Granada MK1 1976

    Ford Taunus 17M P5
    @ Fordberkamen: Die Welle ist OK, der Unterbrecher öffnet auch, den haben wir auch getauscht. Die Kabel haben wir gemessen, allerdings nicht auf Bruch, mal schauen, kann ich mir aber nicht so richtig vorstellen, da wir die Position der Kabel regelmäßig verändert haben! Aber das werden wir auch nochmal angehen! Danke!

    @ Vavuum: zur Kontrolle der Zündung haben wir den Deckel nicht oft draufgehabt! Mit der Spule und dem Kontakt haben wir einfach versucht so viele Fehler wie eben möglich auszuschließen, und ne Zündspule gehört ja nunmal genauso zum Zündsystem wie nen Unterbrecherkontakt. Oder schreiben wir jetzt an einender vorbei?
     
  6. Vavuum

    Vavuum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    2
    Solange der Verteiler sich dreht kann zumindest das mit dem Stirnrad und dem Verteilerritzel als Fehlerursache ausgeschlossen werden - im Stillstand kein Funken ist wohl "normal"

    Gerne wurden seinerzeit auch 6V Zündspulen eingesetzt, die über einen Vorwiderstand betrieben wurden, welcher beim Anlassen gebrückt wurde.

    Läßt man den Widerstand weg, brennt die Zündspule durch.

    Insofern wäre der erste Check wohl die Zündspule einfach mal mit einem Kabel an 12V zu halten um einen Funken zu erzwingen.

    Kein Funke - Spule defekt und man kann sich jegliches weitere Gespiel ersparen.

    Das ist aber Allgemeinwissen, das jedem Bastler bewußt ist.
     
  7. Tauni

    Tauni Neuling

    Dabei seit:
    02.09.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Granada MK1 1976

    Ford Taunus 17M P5
    Problem gelöst! Der Kondensator war durchgebrannt, da das Kabel vom Wiederstand zu lang war und am Motorblock gescheuert hat bis es durch war und einen Kurzen im Kondensator verursacht hat!! Jetzt ist er wieder gesund der Große;-) Danke für die Tipps.
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Verteilerproblem???