Vibrieren beim Bremsen

Diskutiere Vibrieren beim Bremsen im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Nabend zusammen , ich bin Richtig verzeifelt ich weiß Langsam nicht mehr weiter :weinen2: Habe seit ca 1 Jahr Extremes Ruckeltn beim Bremsen der...

  1. #1 Mondeo88, 26.02.2011
    Mondeo88

    Mondeo88 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Mk 2 Turnier
    Nabend zusammen , ich bin Richtig verzeifelt ich weiß Langsam nicht mehr weiter :weinen2:

    Habe seit ca 1 Jahr Extremes Ruckeltn beim Bremsen der ganze Wagen Vibriert vom Feinsten .(Er Wummert ohne ende )


    Ich war schon bei Ford darauf hin wurden 3 mal die Bremsscheiben Gewechselt keine Besserung.

    Dann Wurden beide Atw gewechselt keine Besserung .

    Ich habe mittlerweile 2 Ford Werkstätten , 1 Freie Werkstatt und 1 mal den Tüv (Zewecks Rüttelplatte ) besucht keiner kann was finden .

    Die Hinterachse wurde schon komplett neu Gemacht .

    Die Bremsscheiben wurden auf Unwucht Getestet liegt alles in der Toleranz .

    Heute wurden die Querlenker gewechselt die alten waren richtig fertig , er ist strammer beim Fahren das wars aber auch keine Besserung eher im Gegenteil

    Paar Kolegen Arbeiten selber bei Ford die finden auch nichts , ich frage mich wie es weiter gehen soll ?

    Habe schon Verschiedenes Probiert von anderen Felgen Montiert , Auswuchten , Im Leerlauf gebremst keine besserung vielleicht hat ja noch jemand nen Tipp.

    Mittlerweile is der halbe Focus neu :rasend:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FocusZetec, 26.02.2011
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    15.170
    Zustimmungen:
    209
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    Kommt es von vorne oder von hinten? Oder weiß man es nicht?

    Wurden schon mal die Radnaben geprüft? Wenn eine verzogen ist kann es zu so einem Problem kommen ...
     
  4. #3 Mondeo88, 26.02.2011
    Mondeo88

    Mondeo88 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Mk 2 Turnier
    Wir tippen von Vorne da hinten soweit alles neu ist , wo kann man ne Radnarbe prüfen lassen `? (Radnaben wurden vor dem Winter nochmal Gereinigt )

    Kann nur sagen habe meinen Focus nach dem Letzten Bremsenwechsel wieder bekommen und zur Umstellung von Sommer auf Winterreifen habe ich festgestellt das Ford mir die Räder wie Bekloppt Angeknallt hat .
    Es war so schlimm das nen Kumpel die Radmuttern selber nicht losbekommen hat ,letzt endlich hat es dann doch irgentwie geklappt .

    Klar könnte es das sein das wäre dann der Nächste weg die Überprüfen zu lassen .
     
  5. #4 FocusZetec, 26.02.2011
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    15.170
    Zustimmungen:
    209
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    Das geht einfach mit einer Messuhr (im eigebauten Zustand) ... da wird wie bei einer Bremsscheibe der Seitenschlag gemessen ... das kann man mit Bremsscheibe machen oder ohne. Wenn man es mit der Scheibe macht muss natürlich die Bremsscheibe gleichmäßig angezogen sein (mit zwei Radmuttern, gegenüberliegend)
     
  6. #5 Mondeo88, 26.02.2011
    Mondeo88

    Mondeo88 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Mk 2 Turnier
    Also die Bremsscheibe wurde auf diese Art Geprüft , glaube zwar nicht das es an der Nabe liegt werde es aber nochmal Prüfen lassen .

    Wie schaut es mit Radlager oder so aus ? Kann da was nicht Stimmen ?
     
  7. #6 focuswrc, 26.02.2011
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.192
    Zustimmungen:
    52
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    ich hätte jetzt auch auf die naben getippt. mich wunderts dann nur, dass das komplette rad nicht eiert. also permanent vibriert.
     
  8. #7 Mondeo88, 26.02.2011
    Mondeo88

    Mondeo88 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Mk 2 Turnier
    Ne beim Beschleunigen ist eigentlich Relativ ruhe im Auto wie gesagt nur beim Bremsen .

    Die leute halten mich schon für Bekloppt ich wäre Über Empfindlich und so Sprüche kommen schon :weinen2:

    Ich mein wenn ich Bremse und die ganze Karre wackelt wie bescheuert dann bin ich net über Empfindlich

    Da muss irgentwas richtig Defekt sein
     
  9. #8 focuswrc, 26.02.2011
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.192
    Zustimmungen:
    52
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    reifen ausgewaschen? also unförmiges profilbild?
     
  10. #9 Mondeo88, 26.02.2011
    Mondeo88

    Mondeo88 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Mk 2 Turnier
    Nein , die Reifen sind im November neu drauf gekommen das macht der mit Sommer und Winterreifen glaube jetzt kann man mich nen bischen verstehen :)

    Das Thema hat schon gut Stunk inne Bude gebracht :wuetend:
     
  11. #10 focuswrc, 26.02.2011
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.192
    Zustimmungen:
    52
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    verständlich.. wie gesagt die naben mal prüfen.. die hätten eigentlich bei der scheibenschlagmessung rauskommen müssen.
     
  12. #11 Mondeo88, 26.02.2011
    Mondeo88

    Mondeo88 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Mk 2 Turnier
    Was würden denn so neue Naben kosten ?

    Ich meine da ist in der letzten Zeit so viel Kohle reingeflossen wäre ja nicht das ding wenn ich endlich wüsste was es wirklich ist , aber immer diese Unwissenheit war es das jetzt oder nicht das is einfach zum Kotzen :rasend:
     
  13. #12 Mondeo88, 28.02.2011
    Mondeo88

    Mondeo88 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Mk 2 Turnier
    So war heute nochmal Spur einstellen , hat sich nix gebessert der Reifen Händler sagte mir wird wohl an den Bremsscheiben liegen :mies:

    Aber die sind schon 3 mal Gewechselt wurden kann es doch nicht sein mache heute nochmal andere Felgen drauf und Teste dies nochmal .
     
  14. #13 Meikel_K, 28.02.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.345
    Zustimmungen:
    207
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das ist wirklich eine harte Nuss. Vibrationen im Unterboden werden i.A. von der Hinterachse angeregt, Lenkraddrehschwingungen kommen von der Vorderachse.

    An eine dauerhaft verzogene Radnabe mag ich nicht glauben. Im Verhältnis zu den 54 mm Hebelarm aus dem Teilkreisdurchmesser ist die Materialstärke der Nabe sehr groß. Mein erster Verdacht fiel zunächst auf Radlagerspiel - das kann zwar sein, aber nicht durch von zu hohem Anzugsmoment.

    Vorher sollten ein oder mehrere Stehbolzen durch zu hohes Anzugsmoment übermäßig gedehnt worden sein - zumal bei M12. Und natürlich die Bremsscheibe verformt werden, aber das würde die Messung zeigen.

    Wenn Stehbolzen allerdings nach der zu hohen Vorspannung tatsächlich überdehnt wurden, dann können sich trotz gleichmäßigen Drehmoments unterschiedliche Vorspannungen ergeben, wenn die Räder montiert sind. Das könnte die Ungleichförmigkeiten erklären - sämtliche Messungen waren ja ohne Rad. Die Probleme treten aber mit montierten Rädern auf.

    Das sollte man den Stehbolzen aber eigentlich ansehen können.

    Ein arger Zufall wären die Räder selbst als Ursache, weil der Fehler bleibt. Ein Klassiker - fehlender Freistich für Bremsscheibensicherung auf der Rückseite von Zubehör-Alurädern - scheidet wohl auch aus, weil es offenbar mit Stahrädern genauso auftrat. Da kann zwar auch eins einen (anderen) Fehler haben und das Rubbeln verursachen, aber das wären zuviele Zufälle auf einmal.

    Unabhängig von den möglicherweise zu fest angezogenen Radmuttern kann trotzdem Radlagerspiel vorhanden sein, das zu dem Problem beiträgt.
     
  15. #14 TL1000R, 28.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2011
    TL1000R

    TL1000R Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    FOCUS Mk1 ST 170 Turnier Mj.03
    ...also für mich klingt das nach einem festgegammelten Bremskolben....oder hab ichs überlesen,daß da an den Sätteln schon was gemacht wurde ?
    ...hab nur was von Scheiben gelesen....

    .....falls nicht,bitte mal beim nächsten Radwechsel die Klötze ausbauen und mit Helfer,der VORSICHTIG und LANGSAM aufs Bremspedal tritt,kontrollieren,ob die Kolben an einer Achse gleichmäßig rauskommen...falls nicht....Sattel neu oder Kolben + Rep-Satz neu oder evtl. nur REP-Satz einbauen....je nach Schaden...

    ..oder gleich 2 Repsätze pro Achse kaufen und einbauen....schaden kanns auf jeden fall nicht...

    Link mit Bezugsquelle und Bildern kommt noch........

    ...die vorderen Sättel kosten aber nicht die Welt beim 1er FOCUS.....

    ...kann eigentlich nur noch das sein....es wurde ja schon viel gemacht....
     
  16. #15 Mondeo88, 28.02.2011
    Mondeo88

    Mondeo88 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Mk 2 Turnier
    Danke erstmal für eure Antworten :top1:

    Also wenn der wagen auf der Bühne ist lassen sich die Räder ganz locker drehen , kein hacken oder sonstiges also würde ich das mit dem Sattel ausschließen .

    Hinterachse ist ja wie gesagt neu gemacht hat mich ca 800 plus minus gekostet .
     
  17. #16 TL1000R, 28.02.2011
    TL1000R

    TL1000R Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    FOCUS Mk1 ST 170 Turnier Mj.03
    ...ich würds nicht ausschließen...vorallem,dann nicht,wenn man sich an den letzten Bremsflüssigkeitswechsel nicht mehr erinnern kann.....die Raddrehmethode ist da nicht geeignet,da die Unwucht (auch die normalzulässige der Scheiben ) die Klötze wieder reindrückt und somit das Rad/die Scheibe frei gibt.....damit kann man bei ner Schwimmsattelanlage maximal die Leichtgängigkeit des Schlitten beurteilen.....aber nicht den Kolben.....
     
  18. #17 Mondeo88, 28.02.2011
    Mondeo88

    Mondeo88 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Mk 2 Turnier
    Alles klar ich werde dies mal am Wochenende prüfen
     
  19. #18 jörg990, 28.02.2011
    jörg990

    jörg990 Forum Profi

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, BA7, Baujahr 10/2014
    Wie hoch war denn der Seitenschlag?

    Bei renomierten Herstellern ist die Vorgabe <0,08mm in Belagmitte gemessen. Mit guten Scheiben sind 0,02mm problemlos machbar.


    Gruß

    Jörg
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mondeo88, 01.03.2011
    Mondeo88

    Mondeo88 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus Mk 2 Turnier
    Wie hoch das war kann ich net sagen , wie gesagt sind original Ford Bremsscheiben und Beläge drauf gekommen das wird schon stimmen das das in der norm ist .
     
  22. #20 jörg990, 01.03.2011
    jörg990

    jörg990 Forum Profi

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    27
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, BA7, Baujahr 10/2014
    Der Seitenschlag wird ganz entscheidend von der Sauberkeit der Nabe bestimmt. Wenn da och Rost drauf ist, bringen die besten Scheiben nichts!
    Deshalb ist der tatsächliche Messwert wichtig, sonst stocherst du noch lange im Nebel.


    Gruß

    Jörg
     
Thema:

Vibrieren beim Bremsen

Die Seite wird geladen...

Vibrieren beim Bremsen - Ähnliche Themen

  1. Fiesta 4 (Bj. 96-99) JAS/JBS Problem beim öffnen, geht nicht immer?

    Problem beim öffnen, geht nicht immer?: Hallo zusammen, ich habe das Problem das mein Fiesta sich oft nicht öffnen lässt oder das es mehrere anläufe brauch. Mein Fahrer türgriff liegt...
  2. Auf was achten beim kauf von Ford s max???

    Auf was achten beim kauf von Ford s max???: Hi Leute, zur Zeit fahre ich einen 5er BMW E39 Bj.1999 und wegen Nachwuchs suche ich in größeres Auto. Leider sind die neueren BMW´s für mich...
  3. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Meine Automatik stottert beim Abbremsen (änlich wie wenn man den Motor fast abwürgt)?

    Meine Automatik stottert beim Abbremsen (änlich wie wenn man den Motor fast abwürgt)?: Meine Automatik stottert beim bremsen wie wenn der motor gleich abgewürgt wird und fängt sich dann wieder... passiert auch nur manchmal meistens...
  4. Navi Karten beim FFH im Angebot

    Navi Karten beim FFH im Angebot: Es gibt diesen Monat beim FFH die aktuellen Karten für 49 € im Angebot. Ich habe mir gestern ein Karten update geholt bei dem günstigen Preis.
  5. Geräusche beim Kupplungstreten

    Geräusche beim Kupplungstreten: habe bei meinem fiesta bj 2002 beim treten der kupplung rel laute geräusche, metallische klappern. was kann das sein ? ausdrücklager oder...