Von Polizei gefilmt

Diskutiere Von Polizei gefilmt im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hi Leute, Mir is was blödes passiert: Ich wurde bei einer "Probefahrt" mit meinem Auto von der Polizei hinter mir geilmt. Hatte meinen Auspuff...

  1. #1 Volks_held_2000, 21.07.2009
    Volks_held_2000

    Volks_held_2000 stürmische E.F.I

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    escort RS 2000 umgebaut 2,3l :)
    Hi Leute,

    Mir is was blödes passiert:
    Ich wurde bei einer "Probefahrt" mit meinem Auto von der Polizei hinter mir geilmt.

    Hatte meinen Auspuff erneurt und mir ist der Auspuff schonmal auf der Autobahn runtergefallen. Jetzt wollte ich testen ob er hohe geschwindigkeiten aushält... Problem is nur das ich zu faul war extra auf die Autobahn zu fahren und hab es auf der Landstaße probiert:rotwerden::rotwerden: Dumm.. Ich weiß....
    Ich wurde gefilmt und der Polizist sagte zu mir das ich 140 gefahren wäreund das das eine Strafe von : 1 Monat Fahrverbot und 250-400 € Strafe.

    Hab heut n Brief bekommen wo drinnen steht das ich 157 gefahren bin und das mich der ganze ******* 500 € kostet.:rasend:

    Mal gleich vorwegzunehmen: Ja ich bin zu schnell gefahren und ja es war dumm...;) Aber wenn ich zwei verschiedene aussagen habe...? Welche stimmt jetzt. Ausserdem hab ich gehört das die Polizei eine bestimmte STrecke filmen muss um den Film gültig zu machen. Auf dem Zettel steht 400 m ...reicht das?:rotwerden:

    weiss da jemand was drüber?

    MFG Nico
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stahlherz, 21.07.2009
    Stahlherz

    Stahlherz Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST BJ.09
    hast du rechtsschutz dann kannst du das anfechten. von wegen richtig gemessen und so weiter.

    hast du keinen wuerd ich lieber 500 euro zahlen. und mir nen monat urlaub nehmen
     
    Volks_held_2000 gefällt das.
  4. #3 OHCTUNER, 21.07.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    39
    Was der Polizist gesagt hat ist Nebensache , das Filmchen ist der Beweis und darauf beruht auch das Urteil nach Auswertung !
    Ich denke mal du wirst am besten wissen wie schnell du warst und dann dürfte Erfahrungsgemäß die ermittelte Geschwindigkeit die niedrigere sein !
    Hättest du dir vor Ort ja anschauen können , die Möglichkeit hast du !
     
    Volks_held_2000 gefällt das.
  5. #4 Volks_held_2000, 21.07.2009
    Volks_held_2000

    Volks_held_2000 stürmische E.F.I

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    escort RS 2000 umgebaut 2,3l :)
    @Stahlherz:
    Ja hab ich, aber da komm ich nich weit denk ich, ich BIN ja zu schnell gefahren. Ein Freund von mir hat allerdings gemeint das man mich ne bestimmte strecke/Zeit filmen müsste und das 400 m nich reichen.

    @OHCTuner:
    :lol: Ja ich weiß wie schnell ich gefahren bin und das sage ich jetzt hier nich.:rotwerden:
    Ich sag ja das es dumm war. Hab schon n termin ausgemacht damit ich mir das Video mal anschauen kann, weil es mir halt schon komisch vorkommt das er zuerst sagt das es aufm Video 140 waren und nachträglich kommt 160 minus Toleranzgeschwindigkeit. woran ich mich halt aufhäng is die strecke von 400 m , da das schon wirklich wenig is, vorallem wenn man bedenkt das zwischen uns noch n auto war, und die erst kurz vor der Ortseinfahrt (bei der ich gebremst hab) hinter mir waren.:)
     
  6. #5 Mr. Binford, 21.07.2009
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Video anschauen, dann nochmal melden. Alles andere ist doch nur reine Seifenblaserei.
     
  7. #6 Stahlherz, 21.07.2009
    Stahlherz

    Stahlherz Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST BJ.09
    Also jedem hier ist klar das du zu schnell gefahren bist.
    wenn du klagst dann klagst du net dagegen das du zu schnell gefahren bist, sondern das die polizei irgend etwas im messverfahren falsch gemacht hat. zb. geraet nicht geeicht oder protokol falsch ausgefuellt oder net lange genug hinter dir hergefahren. usw..

    angeblich bringt das klagen ziemlich haeufig was da die polizei eben solche fehler oefters macht und dann das bußgeld flach faellt.
     
  8. #7 Volks_held_2000, 21.07.2009
    Volks_held_2000

    Volks_held_2000 stürmische E.F.I

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    escort RS 2000 umgebaut 2,3l :)
    :boesegrinsen:Erzähl mir mehr:boesegrinsen:
    Hab damit überhaupt keine erfahrung, soll ich das am besten erst mit meinem Anwalt abklären oder wie?
     
  9. Koijro

    Koijro <img border="0" src="/images/misc/stern-smod.png"

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    9.103
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    VW T4 TDI/ Escort Cabrio 131ps auf suche
    Anwalt suche der sich auf das Spezialisiert hat und mit dem sprechen was du am besten machen sollst. Vieleicht will er ja auch das video sehn und findet so fort paar fehler ;)
     
    Volks_held_2000 gefällt das.
  10. #9 Ford-driver, 21.07.2009
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2009
    Ford-driver

    Ford-driver Snoopy würde C Max fahren

    Dabei seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    C- Max, 2006, und Fiesta 2009
    :rotwerden: Schau dir mal Sonntags auf VOX Schneller als die Polizei erlaubt an. Dann wirst Du sehen das man gegen ein Provida Fahrzeug fast keine chance hat, da ist alles geeicht usw, Das was oben steht mit dem
    nicht ordnungsgemäs usw gilt meistens für mobile Blitzer am Strassenrand.
    Die Messstrecke für die Geschwindigkeitsmessung liegt bei 300Metern, das reicht für eine Auswertung deiner Geschwindigkeit. Und die haben alles auf Video.
    Die Strafen und Geldbußen kann man ja im Bußgeldkatalog nachschauen.
    Haben denn die Streckenposten in Blau/Silber dich schon mal zum Boxenstop reingeholt? >.<

     
    Volks_held_2000 gefällt das.
  11. #10 Stahlherz, 21.07.2009
    Stahlherz

    Stahlherz Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST BJ.09
    jo einfach nen anwalt der sich aufs straßenrecht spezialisiert hat anrufen und ihm die situation schildern. vorne weg fragen ob dich das was kostet und dann weisste genau was sache ist.
     
  12. #11 Ford-driver, 21.07.2009
    Ford-driver

    Ford-driver Snoopy würde C Max fahren

    Dabei seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    C- Max, 2006, und Fiesta 2009
    Habe gerade mal nachgesehen im aktuellen Bussgeldkatalog 2009.
    Also wenn es das erte mal ist das die Polizei Dich erwischt hat, kommt
    auf dich zu: bei 57 km/h ausserorts 240,-€, 4 Punkte und ein Monat Fahrverbot.:was: Ist der Tolleranzwert denn schon abgezogen?
    :gruebel:

     
  13. Pommi

    Pommi Guest

    Waren die am Beginn und am Ende der Messstrecke (Ohje, 3 s) direkt hinter dir? Also laut Video. Dann ist es, so viel ich weiß, egal, ob da zwischendrin ein Auto dazwischen war. Die messen ja die Durchschnittsgeschwindigkeit, nicht die Höchstgeschwindigkeit.

    Und an Ford-Driver: Auch bei einem Provida-Fahrzeug kann der Bediener Fehler machen. Ist zwar seltener, als bei einem Radar- bzw. Laser-Gerät, aber es kommt auch vor.
     
  14. #13 Ford-driver, 21.07.2009
    Ford-driver

    Ford-driver Snoopy würde C Max fahren

    Dabei seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    C- Max, 2006, und Fiesta 2009
    Und an Ford-Driver: Auch bei einem Provida-Fahrzeug kann der Bediener Fehler machen. Ist zwar seltener, als bei einem Radar- bzw. Laser-Gerät, aber es kommt auch vor.

    Das kann schon sein aber die brauchen nur nen Knopf oder so drücken dann läuft das ganze Programm automatisch ab.es kann schon vorkommen das ne Videocassette klemmt aber mit der Messung gibt es seltener Probleme. Beim Blitzen geht mehr schief und es wird ja auch empfohlen dagegen an zugehen.
     
  15. #14 Volks_held_2000, 22.07.2009
    Volks_held_2000

    Volks_held_2000 stürmische E.F.I

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    escort RS 2000 umgebaut 2,3l :)
    Danke erstmal an alle:

    Also die waren nicht zu beginn der messung hinter mir sondern erst hinter dem Toyota und dann als ich schon fast hinter ner kurve war hab ich gesehen das sie rausgezogen sind und ab da hab ich sie nich mehr im Rückspiegel gesehn also geh ich davon aus das sie mich auch nich gesehen haben:)
     
  16. Syde

    Syde Regrooveable...

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    Mondeo MK1 Turnier 1,8l 16V
    Tut mir leid dass ich der Spielverderber sein muss, aber ein Provida Fahrzeug kann über variable Strecken und Geschwindigkeiten Messungen ausführen, das basiert auf simpler Mathematik: Wie lange brauch ich von a nach b.

    Ich hab da mal folgendes gefunden bzw. rausgesucht:

    Das im Polizeifahrzeug eingebaute Meßgerät besteht aus einem Digitaltachometer, einem Steuergerät (Police-Pilot) und einer Videoanlage zu Dokumentationszwecken. Die gemessenen Daten werden auf Monitor angezeigt und bei Videoaufnahmen gespeichert. Das Gericht hat dabei das Meßverfahren, auch dasjenige von dem nach diesem System möglichen verschiedenen Meßverfahren, die Nachfahrstrecke und den Toleranzwert, nicht aber den Gerätetyp, die zugehörigen Betriebsvorschriften deren Einhaltung sowie die Fehlerquelle des Meßsystems mitzuteilen (OLG Braunschweig NZV 1995, 367 = DAR 1995, 371).

    Einsatzmöglichkeiten und mögliche Fehlerquellen: Die Verkehrsüberwachungsanlage ProViDa (Prove Video Data) kann zur Überwachung fast aller Bereiche des Straßenverkehrs wie Geschwindigkeitsmessung, Abstandsmessung aber auch Nichtbeachten des Rechtsfahr-Gebots, Rechtsüberholen, Überwachung von Lichtzeichenanlagen, eingesetzt werden (Löhle/Beck DAR 1994, 465 (475)). Geschwindigkeitsmessungen können auch aus dem stehenden Polizeifahrzeug durchgeführt werden,
    dabei ist der Standort aber so zu wählen, daß die Videokamera die gesamte Meßstrecke erfaßt (Löhle/Beck DAR 1994, 465 (476)). Beim Nachfahren hinter einem zu kontrollierenden Fahrzeug mit konstantem Abstand wird die Geschwindigkeit vom digitalen Tachometer abgelesen. Ein Abzug für Ablesefehler ist nicht erforderlich (OLG Stuttgart DAR 1990, 392; vgl. OLG Celle NZV 1991, 281), da ein digitaler Tachometer Ablesefehler ausschließt. Bei der Auswertung des Videofilms ist auf Abstandsschwankungen zu achten. Erfolgt die Auswertung auf einem großformatigen Bildschirm, kann die Breite des kontrollierten Fahrzeugs gemessen werden. Nimmt diese nicht zu, hat sich der Abstand nicht verringert. Ist das Fahrzeug des Betroffenen am Ende der Messung auf der Videoaufnahme kleiner abgebildet als zu Beginn der Messung, kann der Betroffene nicht benachteiligt sein. Auf Brennwinkelveränderungen während der Messung ist ebenso zu achten, wie darauf ob der Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug eingehalten worden ist (Plöckl DAR 1991, 236).

    Bei der Geschwindigkeitsmessung über variable Wegstrecken wird die Zeitmessung eingeschaltet, sobald das zu messende Fahrzeug einen bestimmten vom Polizeibeamten festgelegten ersten Punkt (z. B. Leitpfosten) erreicht. Hat das Polizeifahrzeug denselben Punkt erreicht, wird die Wegstreckenzählung gestartet. Der Beamte legt einen weiteren markanten Punkt zur Beendigung der Messung fest. Passiert das zu kontrollierende Fahrzeug diesen zweiten Punkt, wird die Zeitmessung beendet und sobald das Polizeifahrzeug diesen Punkt erreicht hat, die Wegstreckenzählung. Anhand der gemessenen Werte kann die Durchschnittsgeschwindigkeit errechnet werden (Plöckl DAR 1991, 236; Löhle/Beck DAR 1994, 465 (476)).
    Allerdings sind dabei Bedienungsfehler möglich, da viermal zu bestimmten Zeitpunkten eine Zeit/Wegetaste betätigt werden muß (Löhle/Beck DAR 1994, 465 (476)). Mit dem Gerät sind auch Messungen im Fahrbetrieb bei variablem Abstand zum überwachten Fahrzeug möglich, wobei während der Messung nicht gezoomt werden darf (Löhle/Beck DAR 1994, 465 (476)). Bei sorgfältiger Auswertung der Videobänder, der Fahrzeuggrößen sowie eines Abstands von unter 100 m zum nachfolgenden Polizeifahrzeug kann der Abstand auf bis zu 3 % bestimmt werden (Löhle/Beck DAR 1994, 465 (477)). Beim ProviDa-Gerät ist ein Sicherheitsabzug von 5 km bzw. 5 % wegen der Verkehrsfehlergrenzen abzuziehen (Löhle/Beck DAR 1994, 465 (477); OLG Stuttgart DAR 1990, 392; OLG Celle VRS 77, 464 = DAR 1989, 469 = NZV 1990, 39; NZV 1997, 188 = VM 1997, 63 = VRS 92, 435 = NdsRpfl 1997, 34; OLG Braunschweig NZV 1995, 367 = DAR 1995, 371). Ein darüber hinausgehender Abzug ist im Regelfall nicht vorzunehmen (OLG Celle DAR 1989, 469 mit Anmkerung Berr; NZV 1991, 281; vgl. auch Hentschel NJW 1992, 1076 (1080); Gutachten in SP 1994, 297 (298); vgl. KG VRS 88, 473, das einen Abschlag von 10 % nicht beanstandet hat). Nur unter ungünstigen Bedingungen, wie z. B. einer Messung bei Dunkelheit, müßte ein weiterer Abzug von mehr als 2 % erfolgen (OLG Celle DAR 1989, 469 mit Anmerkung Berr; Janiszewski NStZ 1995, 586). Teilweise wird zum Ausgleich aller Fehlerquellen bei der Videocomputermeßmethode ein Abschlag von 8 % für ausreichend gehalten (OLG Frankfurt NJW 1990, 1308). Es sind dann auch noch mögliche Abstandsveränderungen berücksichtigt, da die Verkehrsfehlergrenze nur die Toleranzen für die Eigengeschwindigkeit des Polizeifahrzeugs abdeckt (Löhle/Beck DAR 1994, 465 (477)). Bei modernen Auswertungsverfahren sind Fehler bis 3 % bei der Abstandsermittlung möglich, bei weniger aufwendigen (älteren) Verfahren können aber Fehler bis 10 % auftreten (Löhle/Beck DAR 1994, 465 (477)). Ist das Meßgerät nicht mehr geeicht, dann muß ein Sicherheitsabschlag von 20 % vorgenommen werden (KG NZV 1995, 37 = NStZ 1995, 273 bei Janiszewski). Bei einem Reifenwechsel ist auch ein Toleranzabzug von 5 % ausreichend, falls ein Reifenwechsel innerhalb einer Reifengröße vorgenommen wurde oder ein Wechsel von Sommer- auf Winterreifen erfolgte (OLG Celle NZV 1997, 188 = VM 1997, 63 = VRS 92, 435 = NdsRpfl 1997, 34). Nicht zulässig dagegen ohne Neueichung ist der Übergang von Winter- auf Sommerreifen (zusätzlicher Fehler von 1 %) oder ein Umrüsten mit Reifen unterschiedlicher Größe (OLG Celle NZV 1997, 188 = VM 1997, 63 = VRS 92, 435 = NdsRpfl 1997, 34). Wenn die Videoaufzeichnungen nicht auswertbar sind, kann nicht nachgewiesen werden, daß die Beobachtungsfehler, die beim Auslösen der Messungen erfolgen, nicht mehr als zwei Fahrzeuglängen betragen (OLG Celle DAR 1989, 469 mit Anmerkung Berr).

    Werden bei Beginn der Messung und nach Erreichen einer ausreichenden Meßstrecke die Zeittaste und die Wegstreckentaste jeweils gleichzeitig betätigt, muß das Polizeifahrzeug den Sicherheitsabstand als Mindestabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten, um auszuschließen, daß sich der Fahrer des vorausfahrenden Fahrzeugs durch das nachfolgende Fahrzeug bedrängt fühlt (Plöckl DAR 1991, 236).
    Eine Meßstrecke von 250 bis 300 Metern ist auch bei Geschwindigkeiten über 100 km/h ausreichend (AG Rendsburg, Az: 8 OWi 045436322 583 J88 694-88 zit. bei Plöckl DAR 1991, 236). Bei der Auswertung des Videofilms ist auf Abstandsveränderungen zum vorausfahrenden Fahrzeug zu achten. Wird das Fahrzeug kleiner, so wirkt sich dies zugunsten des Betroffenen aus. Veränderungen der Reifen nach längerer Benutzung oder die Umrüstung von Sommer- auf Winterreifen oder auf ein anderes Reifenfabrikat wirken sich nur unwesentlich aus. Im ungünstigsten Fall können diese nutzungsbedingten Änderungen einen Einfluß von maximal 1 bis 1,5 % auf den Meßwert haben (AG Rendsburg, a.a.O, zit. bei Plöckl DAR 1991, 236). Auch extreme Witterungseinflüsse, insbesondere starke Feuchtigkeit, können auf das Meßergebnis Einfluß haben (AG Rendsburg, a.a.O, zit. bei Plöckl DAR 1991, 236).


    Hab den selben Sch.... auch grad an der Backe, allerdings mit festem Film auf der Autobahn und wegen angeblich zu geringem Sicherheitsabstand, deswegen habe ich mich sowieso mal mit dem Thema beschäftigt. Laut unserem Verkehrsananwalt sind diese Messungen besser als die festen, da sie zweimal ausgewertet werden. Bedienfehler sind fast auszuschliessen, da man ja auch auf dem Video anhand von Ton und Bild sieht wann was ausgelöst wurde und die Wegstrecke somit anhand der Zeit die man braucht diese zu bewältigen sehr genau ausrechnen kann.
    Übrigens ist es im Sinne der Stvo egal wie lange ich zu schnell gefahren bin, da ich grundsätzlich nicht zu schnell fahren darf und ich somit schon zum Zeitpunkt des erstmaligen Übertritts eine Ordnungswidrigkeit begehe, da ich ein Verbotsschild missachte.


    Gruss Carsten
     
    Volks_held_2000 gefällt das.
  17. #16 Pommi, 22.07.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.07.2009
    Pommi

    Pommi Guest

    Genau das ist das, was ich geschrieben habe.

    Da gibt es zwei Möglichkeiten, Bedienfehler zu machen:

    1. Extrem selten: Der Bediener verwechselt beim Anfang bzw. Ende der Messung die Zeit/Wegetaste.

    2. Etwas häufiger, aber immer noch sehr selten: Der Bediener verpasst einen der Punkte, wann er den Knopf drücken muß.

    Aber dabei darf am Beginn und Ende der Messung kein Fahrzeug dazwischen sein. Sonst zereisst jeder Anwalt das in der Luft. Begründung: Die Punkte des gemessenen Fahrzeuges können nicht eindeutig festgestellt werden.

    @ Volks_held_2000:
    Aber wie auch schon gesagt: Die Beamten sind speziell dafür geschult. Solange auf dem Beweisvideo keine Anhaltspunkte für Fehler auszumachen sind, würde ich keine Rechtsschritte einleiten. Wenn du Rechtsschutzversichert bist, lass einen Verkehrsanwalt das Video anschauen, der kann dir genau sagen, ob eine Chance besteht.

    Aber ich würde sagen: Alleine schon dadurch, dass du selbst sagst, du warst zu schnell. Schreibe es als Lehrgeld ab und gehe einen Monat zu Fuss oder nimm den Bus. Mach dir nicht noch selbst unnötigen Streß und lauf danach einen Monat zu Fuß. Worauf es nämlich wahrscheinlich hinlaufen wird.

    MfG

    Pommi
     
  18. #17 Stahlherz, 22.07.2009
    Stahlherz

    Stahlherz Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST BJ.09
    nehmen wir an die beamten druecken exakt (was natuerlich nicht moeglich ist) die taste 2 mal und fahren auch exakt (was natuerlich nicht moeglich ist) die selbe strecke wie der fahrer zuvor. gibt es noch protokol fehler. die auch haeufig gemacht werden.

    also viel gerade wenig sinn. anwalt anrufen und bescheidgeben was der so von der geschichte haellt.
     
  19. #18 Emsland Micha, 22.07.2009
    Emsland Micha

    Emsland Micha Neuling

    Dabei seit:
    06.12.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier
    Was ist mit dem Recht auf Persönlichkeit??
    Wenn man von jemanden ungefragt fotografiert oder gefilmt wird, hat man da nicht das Recht auf Herausgabe des Films...??
    Verklage sie...

    Ich weiß, das das Blödsinn ist, aber ich wollt die ganze Sache nur etwas aufheitern...
    Oder habe ich doch den passenden Schlüssel gefunden....???

    gruß Micha
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 focusdriver89, 22.07.2009
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Das ist Quatsch! Dagegen angehen würde und werde ich immer. Weil wenn man die Chance vertut, dann ärgert man sich hinterher, weil man evt. doch dagegen angehen hätte können. Erst, wenn mein Anwalt mir sagt: :mies:, dann würde ich die Strafe hinnehmen ( :eingeschnappt: ) Zumindest bei großen Sachen...bei Delikten ohne Fahrverbot interessiert mich das auch nicht umbedingt, weil dann ist es meist auch nicht soviel Geld was sie haben wollen. Obwohl wenn man das zusammen rechnet wird einem auch schlecht, zum. mir...>.<
     
    Volks_held_2000 gefällt das.
  22. N-Jay

    N-Jay Forum As

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ford Focus Futura 1.8 Bj.02
    Das Moralapostelgelaber spar ich mir mal:)

    Selbst wenn die Polizisten gemeint haben, es waren 140, kann die Videoauswertung durchaus zu einer höheren Geschwindigkeit kommen.
    Wenn die Polizisten sagen, dass sie 140 gemessen haben, ist das ihre eigene Durchschnittsgeschwindigkeit - ermittelt auf der Messstrecke. Die ist zu deinen Gunsten: ihr Abstand zu dir darf nicht kleiner werden und 10km/h werden als Toleranz abgezogen. Ich nehme an, diese Angabe ist nur ein Service, damit du weißt, auf welche Strafe du dich einstellen musst (und natürlich hauptsächlich ein Maß, ob sich eine genaue Auswertung lohnt..sowas kostet ja Geld und Aufwand).

    Bei der Videoauswertung kann man exakt ermitteln, wie schnell ein Fahrzeug unterwegs war.
    Noch dazu ist es schwieriger, den Abstand genau zu halten, wenn ein Fahrzeug dazwischen ist. Ein Messfehler von ca. 10% ist sogar recht gut für die erste Peilung...

    Wie schon mehrmals gesagt: wenn du ne Rechtsschutzversicherung hast, kannst du's ja mal dem Anwalt übergeben, vielleicht findet der nen Fehler...aber stell dich lieber schon mal auf das Fahrverbot ein.
     
    Volks_held_2000 gefällt das.
Thema:

Von Polizei gefilmt

Die Seite wird geladen...

Von Polizei gefilmt - Ähnliche Themen

  1. Eigenmächtiges Handeln durch Polizei?!

    Eigenmächtiges Handeln durch Polizei?!: Hallo, ich hatte heute Morgen einen kleinen Unfall. Im morgentlichen Berufsverkehr ist mir bei Stop&Go an einer Ampel ein anderer...
  2. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Strafe bei zu tiefem Fahrwerk?

    Strafe bei zu tiefem Fahrwerk?: Servus, zuerst einmal bitte ich euch nun nicht mit irgendwelchen Kommentaren dagegen zu äußern.. Es ist einfach jedem selber überlassen und das...
  3. Spiegel.de: Schutzmaßnahmen an Autobahnen: Polizei fordert Krallen gegen Falschfahrer

    Spiegel.de: Schutzmaßnahmen an Autobahnen: Polizei fordert Krallen gegen Falschfahrer: Bei Unfällen durch Falschfahrer sind im Oktober mehrere Menschen ums Leben gekommen. Während die Polizei technische Hilfsmittel fordert, um solche...
  4. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 problem mit der polizei in pro rückleuchten??

    problem mit der polizei in pro rückleuchten??: hi leutz meine freundin wurde heute von der polizei angehalten hatte natürlich keine sachen dabei haben tönungsfolie bemängelt und meine...
  5. Probleme mit Polizei & Zollkennzeichen

    Probleme mit Polizei & Zollkennzeichen: Habe meinen Fiesta GFJ vor 3 Wochen von privat gekauft zusammen mit einem Zollkennzeichen. Dieses Wochenende nach Hamburg gefahren, und anner...