VW Skandal

Diskutiere VW Skandal im Off Topic Forum im Bereich Ford Forum; hey zusammen, bekanntlich hat Ford nichts mit dem Skandal zu tun, aber was wäre, wenn Ford dieser Skandal zugestoßen wäre? Wärt ihr der Marke treu...

  1. #1 MarkiMark22, 16.11.2015
    MarkiMark22

    MarkiMark22 Neuling

    Dabei seit:
    17.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hey zusammen,
    bekanntlich hat Ford nichts mit dem Skandal zu tun, aber was wäre, wenn Ford dieser Skandal zugestoßen wäre? Wärt ihr der Marke treu geblieben?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MaxMax66, 16.11.2015
    MaxMax66

    MaxMax66 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    9.201
    Zustimmungen:
    171
    Fahrzeug:
    Ford Focus III vFL
    1.6L Ti-VCT (16V)
    125 PS
    nö, ich würde mir nen VW kaufen :lol:
     
  4. #3 frauhansen, 16.11.2015
    frauhansen

    frauhansen Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    StreetKA, '04,
  5. Maxfly

    Maxfly Planwagen Kutscher

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    3.452
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    StreetKa 06/2003 & 04/2003
    Ja ich würde weiterhin Ford Kaufen,
    schau ja auch RTL und esse bei der Goldenen Möwe….. :kichern:

    Ich denke mal alle tricksen da irgendwo rum VW wurde nun erwischt,
    ist in etwa so wie damals in der Schule ;)
     
  6. Pommi

    Pommi Guest

    Die Werte, die bei der Anmeldung eines neuen Modells angegeben werden, haben noch nie mit der Realität übereingestimmt. Selbst, als noch kaum einer auf den Verbrauch geachtet hatte.

    VW hat es jetzt erwiesener Maßen übertrieben. Ja und? Wenn ich einen erwische, heisst das noch lange nicht, das die anderen unschuldig sind. Vielleicht sind die nur besser im Vertuschen. Bei Micky Maus war da doch mal die Geschichte mit dem Gedicht der Glocke, das alle auswändig lernen sollten. Alle konnten es, nur einer nicht. Und warum? Er war weitsichtig und konnte den großen Zettel am Pult nicht richtig lesen und hat rumgestottert. Ergo alle haben gefuscht, aber nur einer wurde direkt erwischt.

    Wenn man einem also keinen Fehler nachweisen kann, heisst das noch lange nicht, das er keinen gemacht hat.
     
  7. #6 Meikel_K, 16.11.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.520
    Zustimmungen:
    225
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Der NEFZ-Zyklus hatte nie zum Ziel, den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen im realen Straßenverkehr exakt abzubilden, sondern die Fahrzeuge mithilfe eines genormten Messverfahrens untereinander vergleichbar zu machen. An der Diskrepanz zwischen Prospekt und Realität ist der Gesetzgeber schuld, nicht die Industrie. An realitätsnahen Verfahren wird gearbeitet, auch mit Unterstützung der Industrie und unabhängig von den jüngsten Ereignissen.

    Die bewusste Manipulation von Messwerten in der Form, bei der Erkennung des NEFZ-Zyklus auf dem Prüfstand völlig andere Kennfeldparameter zu verwenden als im realen Fahrbetrieb, ist eine völlig andere Sache und darf nicht mit dem o.a. Effekt vermischt werden. Mehr zum Thema und zur Position von Ford: http://www.ford.de/Stellungnahme_zu_Emissionswerten
     
  8. Maxfly

    Maxfly Planwagen Kutscher

    Dabei seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    3.452
    Zustimmungen:
    14
    Fahrzeug:
    StreetKa 06/2003 & 04/2003
    Ist das jetzt ein Ja oder NEIN?
     
  9. #8 MucCowboy, 16.11.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.229
    Zustimmungen:
    316
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Weder, noch. Meikel hat richtiggestellt, was hier als falsche Tatsachen behauptet wurden, auf denen man sich hier ein Ja oder Nein bilden soll. Danke dafür.

    Die Manipulation, die bei VW aufgedeckt wurde, ist Skandal Nr. 1 und betrifft die Stickoxide, welche in Amerika sehr eng gefasst sind.
    Skandal Nr. 2 ist davon unabhängig, und dabei geht es um bewusste Falschaussagen bezüglich CO2-Ausstoß, zumeist bei Benzinern, um die Wagen in Europa in besseren Abgaskategorien verkaufen zu können. Das ist auch nicht grad ein Kavaliersdelikt, sondern Steuerbetrug.
    Es sind also zwei Dächer, die da in Wolfsburg gleichzeitig und nebeneinander brennen.

    Aktuell brauche ich kein neues Auto, deshalb kann ich die Frage nicht beantworten, ob ich im Falle des Falles wieder einen Ford kaufen würde. Wenn die Sache mal rechtlich abgewickelt ist, sieht man weiter.
     
  10. #9 Jojohann, 18.11.2015
    Jojohann

    Jojohann Neuling

    Dabei seit:
    18.07.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich lasse mich aufgrund des Skandals auch nicht wirklich beeinflussen. Der Konzern hat/hatte Druck, musste Zahlen verschönern und hat wahrscheinlich genau so reagiert, wie viele viele viele andere Unternehmen es auch tun, bis es irgendwann "zufällig" herauskommt. Die Folgen der VW Affäre halten sich meiner Meinung nach nicht wirklich in kleinen Grenzen, da das Thema leider global ziemlich viel Anklang gewonnen hat. Die nun zu ergreifenden Maßnahmen werden wohl einen großen Teil an Kosten ausmachen, was den Konzern durch ohnehin eingebrochene Umsätze nach unten ziehen wird. Selbst die Polizeiwagen sollen gegen BMW ausgetauscht werden..
    Ich hoffe nur, dass VW da schnell wieder herauskommt und dass der Konzern sich schnell erholt.
    Aber wie gesagt, meine Kaufentscheidung beeinflussen derartige Skandale recht wenig..
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 GeloeschterBenutzer, 18.11.2015
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    das einzigse was für mich an dem ganzen ein gutes hat ist, das jetzt vieleicht mal allen VW verblendeten evt. ein licht aufgeht , das der VW konzern nicht das non plus ultra in der automobilindustrie ist .
    mir tun nur alle kleinen angestellten in diesem unternehmen leid, die letztlich wieder die konzequenzen daraus tragen werden müssen.
    dazu gehören auch die entwickler die sich das auf grund von druck und anweißungen von oben ausdenken musten .
    die grossen , auch wenn sie ihren hut an den nagel hängen musten , haben sich doch eh schon lange fett gemacht , das ihnen das doch letztlich auch nicht mehr weh tut .
    wenn ein kleiner ******* baut ,wird er zu kasse gebeten ,
    baut ein grosser ****** bekommt er auch noch ne abfindung und lebenslange bezüge dafür !

    da ist doch was falsch im system !!!
     
  13. #11 Heiner, 18.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2015
    Heiner

    Heiner Benutzer

    Dabei seit:
    03.10.2015
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Maverick XLT 2005 2,3 Duratec
    Diejenigen, welche auf der "Gewinnerseite" stehen, werden es wohl so für richtig halten....
    Leider gehöre ich nicht zu dieser Gruppe....:erwars:

    Gruß
    Heiner
     
Thema:

VW Skandal

Die Seite wird geladen...

VW Skandal - Ähnliche Themen

  1. Alternative zum VW T4 2.5l 102Ps TDI / Kaufberatung / Modellberatung

    Alternative zum VW T4 2.5l 102Ps TDI / Kaufberatung / Modellberatung: Hallo zusammen, ich bin hier gelandet, da ich von meiner Suche nach einem VW T4 frustriert bin. Da hab ich mir den 2.5l 102 Ps TDI ausgeguckt....
  2. Presseportal.de: Kritische Aktionäre und Umweltschützer fordern nach VW-Trickserei Ni

    Presseportal.de: Kritische Aktionäre und Umweltschützer fordern nach VW-Trickserei Ni: BUND: Hannover/Berlin (ots) - Einen groben Verstoß gegen die Regeln guter Unternehmensführung bescheinigen der Dachverband der Kritischen...
  3. Presseportal.de: Investor TCI fordert drastischen Personalabbau bei VW / TCI-Partner

    Presseportal.de: Investor TCI fordert drastischen Personalabbau bei VW / TCI-Partner: BILANZ: Wolfsburg (ots) - Volkswagen soll die Belegschaft um 30.000 Mitarbeiter reduzieren und so den Gewinn um jährlich drei Milliarden Euro...
  4. Spiegel.de: VW-Abgasaffäre: Verbraucherschützer fordern Gleichbehandlung von VW-Kunde

    Spiegel.de: VW-Abgasaffäre: Verbraucherschützer fordern Gleichbehandlung von VW-Kunde: VW will in den USA von der Abgasaffäre betroffene Kunden großzügig entschädigen. In Deutschland hingegen drohen Besitzer eines Autos mit...
  5. Spiegel.de: Gutscheine und Bargeldzahlungen: EU fordert von VW Entschädigung europäis

    Spiegel.de: Gutscheine und Bargeldzahlungen: EU fordert von VW Entschädigung europäis: In den USA zahlt VW an vom Abgasskandal betroffene Autobesitzer jeweils 1000 Dollar. Jetzt hat die EU-Kommission den Hersteller aufgefordert, auch...