Wann wurde die neue Getriebeversion verbaut?

Dieses Thema im Forum "Ford Sierra Forum" wurde erstellt von drof, 05.09.2011.

  1. #1 drof, 05.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.09.2011
    drof

    drof Neuling

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Super7(Sierra/Taunus)
    Hallo,

    Ich habe eine Super 7 mit 2.0 OHC-Motor (EFI und geregelter KAT) und würde mir für die Zukunft gern so ein Motörchen und Getriebe als Ersatz zurücklegen. Bei der Suche nach so einem Teil auf dem Schrott hatte ich allerdings das Problem, dass die Wagen alle das falsche (wahrscheinlich ein neueres) Getriebe hatten als mein gutes Stück. Bei meinem kommt der Schalthebel direkt aus dem langen nach hinten ragenden Getriebegehäuse. Sieht außen aus wie das Taunusgetriebe.

    Hat jemand eine Ahnung, ab welchem Baujahr das neue Getriebe verbaut wurde? Dann könnte ich mal nach einem Spenderfahrzeug suchen.

    Vielen Dank schon im Voraus.

    Gruß,

    U.W.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OHCTUNER, 05.09.2011
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    34
    Das Getriebe nennt sich T9 N1 (5-gang) für OHC und wurde anfang der 80er schon im Granada verbaut , jeder OHC mit 5-gang hat dieses Getriebe , im Scorpio 1 allerdings nur mit elekt. Tachoantrieb , also bleib besser beim Sierra mit der Suche !
     
  4. drof

    drof Neuling

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Super7(Sierra/Taunus)
    Vielen Dank für die Info. Dann brauche ich mir da keine Gedanken weiter zu machen. Ich habe anscheinend nicht genau genug auf dem Schrott geschaut.

    Ich habe mir jetzt mal die Reparaturhandbücher für den Sierra besorgt und festgestellt, daß der 2,0i ohne Kat eine höhere Verdichtung und somit auch 15PS mehr Leistung hat.
    Hast Du eine Ahnung wie diese höhere Verdichtung erzeugt wird? Der Motor müßte eine andere Kopfgeometrie haben, da Hub und Bohrunng identisch sind. Den Arbeitsaufwand könnte ich mir gut vorstellen um die 15PS noch draufzubekommen ;-) Und da es sowieso keine Normalbenzin mehr gibt dürfte das mit der Klopffestigkeit auch kein Problem sein.
    Du hattest mir glaube ich schon einmal geschrieben, daß Du Deinem OHC ordentlich Leben eingehaucht hattest. Das hörte sich gut an hat mich aber arbeitstechnisch etwas abgeschreckt.

    Wäre nett, wenn Du mir Deine Meinung zu dem 2,0i-ohne-Kat-Kopf sagen würdest.

    Gruß,

    U.W.
     
  5. #4 OHCTUNER, 22.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2011
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    34
    Die Köpfe sind beide gleich , die unterschiedliche Verdichtung wird nur über die Kolben gemacht , der ohne Kat hat Kolben mit einer höheren Kompressionshöhe !
    Das einzigste Sinnvolle wäre ein Block mit höherer Verdichtung und dann da den Kopf vom G-Kat drauf , damit kommst du von 8,5 : 1 auf 9,2 : 1 , dann vielleicht noch den Kopf um 1mm planen , das dürfte knapp 9,5 : 1 bringen , brauchst dann aber ein einstellbares Nockenrad um die verstellten Steuerzeiten wieder richtig zu stellen !
    Wenn du denkst mit der höheren Verdichtung bekommst du die 15 ps mehr , vergess es , da gehört beim G-KAT einiges mehr geändert um die zu bekommen !
     
  6. drof

    drof Neuling

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Super7(Sierra/Taunus)
    Danke für die kompetente und schnelle Antwort. Ist zwar nicht das, was ich hören wollte, aber so ist eben das Leben.
    Ich hatte die Hoffnung auf eine einfache Art meinem OHC das eine oder andere Pferdchen hinzuzufügen, aber das ist wohl eher nicht so einfach getan und... der Super 7 macht auch so Spaß. Und andere Baustellen gibt es noch genug.

    Gruß,

    U.W.
     
  7. #6 OHCTUNER, 23.09.2011
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    34
    Die einfachste Art ist ne scharfe Nocke , zb. asymetrische 272°/282° von Dbilas , plus einstellbarer Benzindruckregler , dann bekommst du mit guter Abstimmung 10 - 15 ps mehr , ein gutes Drehmoment , was dir eine gute Beschleunigung beschert !
    Noch einfacher geht es nicht , aber etwas muß man schon dafür tun und investieren um mehr Leistung zu bekommen !
    Mach erst mal das Rohrgedönse am Abgaskrümmer weg , incl. den Röhrchen die da drin stecken und bis runter ans Ventil gehen , da sind deine ersten 2 - 3 ps versteckt !
     
  8. drof

    drof Neuling

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Super7(Sierra/Taunus)
    Hallo,

    Da sind jetzt ein paar Fragezeichen bei mir aufgetaucht:


    Wieso verstellen sich die Steuerzeiten bei Erhöhung der Kompression?


    Scharfe Nocke + einstellb. Benzindruckregler hört sich gut an. Aber wie stimmt man das dann ab?


    Was sagt denn die Motorelektronik und die Abgaswerte zu dem wegnehmen der Abgasrückführung? Die Rohre haben mir einigen Aufwand gemacht beim Einbau in den Seven.


    Habe gestern schon einmal nach einem Spenderfahrzeug (2,0i) im Internet gesucht, aus dem ich mir die Kolben klauen könnte und den Kopf zum Planen. Ich stelle mir vor es ist einfacher die Kolben samt Pleul zu tauschen, als den Motor aus dem Super 7 zu wurschteln. Ich kann mich erinnern, dass das eine Sch...arbeit war. Das ist alles etwas enger als normal und geht nur mit Getriebe zusammen. Oder denke ich da jetzt zu naiv?
    Die Vorstellung mehr Kompression bringt mehr Leistung bei eventuell geringerem Verbrauch ist doch reizvoll.


    Gruß,


    U.W.
     
  9. Pommi

    Pommi Guest

    Eine Erhöhung der Kompression wird normalerweise dadurch erreicht, dass entweder der Kopf (am einfachsten) oder der Rumpf etwas abgeschliffen wird. Dadurch kommt auch die Nockenwelle näher an die Kurbelwelle. Das ist aber nicht soviel, wie ein Zahnübersprung beim Zahnriemen/bei der Steurkette ausmacht. Daraus resultiert, dass die Nockenwelle nicht mehr gleichläuft mit der Kurbelwelle, sondern etwas vor (weg von Nocke zu Kurbel kürzer). Dieses muss dann durch Verstellen des Nockenwellenrades ausgeglichen werden.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 OHCTUNER, 29.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2011
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    34
    Der Krempel ist keine Abgasrückführung , sondern ein Impulsluftsystem und funktioniert genau andersrum , wenn die Rückschlagventile nicht kaputt sind , hab allerdings noch keine gehabt die noch funktioniert haben !

    Ich hab das mit den Serienkolben gemacht , nur Kopf etwas geplant , den Hauptjob hat dann eine 274°/284° Nocke gemacht , die war noch etwas schärfer wie die gleiche bei Dbilas , brachte mir 15 bar Kompression !
    Bleib trotzdem bei meiner Empfehlung die 272/282° von Dbilas zu nehmen wenn da was bei rum kommen soll !
    Für die Abstimmung ist viel Fingerspitzengefühl nötig !
     

    Anhänge:

  12. #10 drof, 30.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2011
    drof

    drof Neuling

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Super7(Sierra/Taunus)
    Danke, Pommi, hätte ich mit etwas nachdenken auch drauf kommen können, aber nett, das Du mir etwas auf die Sprünge geholfen hast.

    Tja, Antworten erzeugen auch neue Fragen...

    1. Wie bekommt man ein einstellbares Nockenwellenrad? Nur über eine scharfe Nockenwelle?

    2. Wie genau ist die Fertigung der Kolben und Zylinder? Kann ich 2,0i-Kolben in einen 2,0i-Kat-Motor verbauen?

    3. Ist das eine sinnige Kombination: hohe Kolben, 1mm geplanter Kopf, scharfe Nockenwelle (funktioniert das ohne Ventil-Kolben-Kontakt?) und einstellbarer Benzindruckregler (der ist aber auffällig, fällt da der TÜV nicht mit einem Herzstecker rückwärts um?)

    4. Wie stellt man denn so einen Benzindruckregler ein?

    5. Ein 2,0i-Auspuffkrümmer hat doch kein Luftimpulssystem und müßte recht original an dem Motor aussehen, oder?

    6. In welchen Modellen wurde der OHC noch verbaut? Sierra und Scorpio ist mir bekannt.

    Wenn ich die Fragen durch habe werde ich mal weiter auf Teilesuche gehen.

    Gruß,

    U.W.
     
Thema:

Wann wurde die neue Getriebeversion verbaut?

Die Seite wird geladen...

Wann wurde die neue Getriebeversion verbaut? - Ähnliche Themen

  1. LPG Gasumrüstung für neues Tourneo

    LPG Gasumrüstung für neues Tourneo: Hallo zusammen ... hat Jemand bereits Erfahrungen gemacht mit der Gasumrüstung für den 1.6er Ecoboostmotor ? ... Ich hab diverses gelesen ... von...
  2. KA 1 (Bj. 96-08) RBT Neue Leuchtmittel benötigt

    Neue Leuchtmittel benötigt: Guten Tag, bei meinem Ka ist aktuell mal wieder eine Lampe defekt... Nun wollte ich mal fragen welche Leuchtmittel ihr so empfehlen würdet....
  3. Neuer aus M/V mit Ford Focus White Magic

    Neuer aus M/V mit Ford Focus White Magic: Tach auch an alle! Na dann will ich auch mal ganz kurz und knapp "Hallo" in die Runde sagen. Bin der Mike, 37Jahre, aus Neubrandenburg (M/V) und...
  4. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB hat schon mal jemand das verbaut?

    hat schon mal jemand das verbaut?: moinsen hat jemand damit Erfahrung? FORD FOCUS 2012 DUAL CORE WIFI 3G INTERNET RADIO DVD GPS CANBUS DVR IPHONE USB | eBay grüße
  5. neue Rückleuchten

    neue Rückleuchten: Hallo, ich suche neue Rückleuchten für meinen Mk1, da ich schwarze Seitenblinker und Frontblinker habe! Jetzt wollte ich gerne neue Rückleuchten...