Warnleuchte Motorregelung - Werkstatt findet Fehler nicht, Garantie verfällt

Diskutiere Warnleuchte Motorregelung - Werkstatt findet Fehler nicht, Garantie verfällt im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hallo zusammen, ich habe diverse Fragen zu meinem Auto, aber auch zum Verhalten der Werkstatt und der Garantieleistungen von Ford. bei meinem...

  1. #1 Melli80, 02.03.2011
    Melli80

    Melli80 Neuling

    Dabei seit:
    02.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe diverse Fragen zu meinem Auto, aber auch zum Verhalten der Werkstatt und der Garantieleistungen von Ford.
    bei meinem Fiesta (EZ 4/2008) blinkte Anfang Januar einmal kurz die Warnleuchte Motorregelung gelb auf. Nach tel. Rücksprache mit der Werkstatt riet man mir, sofort vorbeizukommen, um Schäden durch z.B. Marderbisse auszuschließen. Oberflächlich konnte nichts gefunden werden und man sagte mir, ich solle normal mit dem Auto weiterfahren, wahrscheinlich sei es nur ein Defekt in der Elektronik gewesen.
    Am Sonntag bei einer 180km langen Fahrt blinkte die Warnleuchte dann erneut kurz gelb auf der Autobahn auf und der Motor zog nicht mehr richtig (war gerade erst ca. 20 km unterwegs). Innerhalb der nächsten fünf Minuten passierte dies noch 3x. Ich rief dann die Mobilitätshotline von Ford an, wo mir die freundliche Dame sagte, dass ich durchaus noch nach Hause fahren könne, nur falls die Leuchte dann rot blinke oder leuchte, müsse ich sofort anhalten.
    Gesagt getan und die nächsten 75 km ging alles gut, dann blinkte es noch einmal gelb, aber danach konnte ich bis nach Hause weiterfahren.
    Am Montag habe ich dann direkt in der Werkstatt angerufen, wo man mir riet, wieder sofort vorbeizukommen.

    Das Fehlerprotokolls ergab, dass Fehlzündungen im 4. Zylinder vorlagen (oder so ;-) ). Sie wollten den Wagen dabehalten, irgendein TEstgerät anschließen und eine Probefahrt machen, um die Ursache zu finden (laut Mitarbeiter gab es drei Möglichkeiten: Zündkerzen, Zündspule und noch irgendetwas).

    Ich habe den Ford-Garantie-Schutzbrief und das auch direkt bei Abgabe des Autos angegeben.

    Dienstag bekam ich dann einen Anruf, dass sie die Ursache leider nicht feststellen konnten, obwohl sie 100 km gefahren seien, und ich den Wagen nun so wieder abholen könne, weil sie ja nicht auf gut Glück irgendetwas auswechseln könnten, denn das würde Ford ja nicht bezahlen!

    Nachdem ich den Schlüssel abgeholt hatte und in meinem Wagen saß, stellte ich fest, dass der Tank wirklich komplett leer war, sogar die Warnleuchte leuchtete schon! Ich war davon ausgegangen, dass sie das wohl nachgetankt hatten.
    Meine weitere Überlegung ist, dass sie wahrscheinlich schon irgendetwas (wenn nicht sogar alle drei Komponenten) ausgetauscht hätten, wenn die Reparatur nicht über die Garantie laufen, sondern ich sie privat bezahlen würde. Schließlich wäre ich ja einfacher zu überzeugen als Ford selbst.

    Was meint ihr dazu? Oder sehe ich jetzt Gespenster?

    Meine Sorge ist einfach auch, dass die das jetzt so verstreichen lassen, denn sie werden es wohl auch weiterhin kaum feststellen können, und wenn es dann in einem Jahr nochmal auftaucht, ist meine Garantie dahin und ich bleibe auf den Reparaturkosten sitzen.
    Hilft es, wenn ich mir das Fehlerprotokoll geben lasse, als Beweis, dass der Fehler schon jetzt vorlag?

    Davon abgesehen finde ich es auch ziemlich beunruhigend, mit einem offensichtlichen Defekt herumzufahren und immer darauf zu warten, mal ganz liegen zu bleiben.

    Wäre euch für eure Meinungen dankbar.
     
  2. #2 Silver Magic 79, 02.03.2011
    Silver Magic 79

    Silver Magic 79 Guest

    Versuch mal mit einer anderen Werkstatt.:rolleyes: Erwähne aber nicht das du schon in einer warst und sie das Problem nicht beheben konnten!
     
  3. #3 Melli80, 02.03.2011
    Melli80

    Melli80 Neuling

    Dabei seit:
    02.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre meine nächste Frage, ich wollte nämlich ohnehin mal in meine "Heimatwerkstatt" damit: Können die das irgendwo sehen, dass ich schon in einer anderen Fordwerkstatt war?
    Der Mitarbeiter sagte nämlich z.B., dass sie meine Garantiebedingungen auch im System überprüfen würden, und vielleicht ist da ja dann auch irgendwo vermerkt, dass ich schon einmal woanders war bzw. zumindest, dass das Fehlerprotokoll ausgelesen worden ist oder so...
     
  4. #4 RedCougar, 02.03.2011
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Hast du keinen Werkstattauftrag unterschrieben bzw. eine Kopie mitbekommen? Ansonsten ist das Fehlerprotokoll sicher sinnvoll.

    Du hast es selbst gesagt: er kann die Garantiebedingungen prüfen, aber nicht Aufträge bei anderen Werkstätten ;)
     
  5. #5 Melli80, 09.03.2011
    Melli80

    Melli80 Neuling

    Dabei seit:
    02.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So, die story geht weiter:

    War mit dem Auto nun bei meinen Eltern in der Werkstatt bei dem Händler, wo ich das Auto auch gekauft habe, und nun soll es angeblich ein Marderbiss gewesen sein und die Werkstatt hat zwei Zündkabel gewechselt!

    Irgendwas stimmt doch hier nicht, die erste Werkstatt hat einen Marderbiss 2x (ZWEIMAL!!! An zwei unterschiedlichen Terminen mit Abstand von ca. 7 Wochen) ausgeschlossen.
    Also entweder ist die erste Werkstatt total unfähig, oder die zweite versucht nun, da sie wahrscheinlich ebenfalls den wirklichen Fehler nicht entdeckt hat, irgendwie ihre Kosten wieder reinzuholen, die die Arbeitszeit nach der Fehlersuche gekostet hat. Ein Marderbiss ist nämlich durch den Schutzbrief logischerweise NICHT abgedeckt, also muss ich das selbst zahlen.
    Was mach ich jetzt? Will mir die angebissenen Zündkabel zeigen lassen, aber woher weiß ich, nachdem die ne Weile nach denen gesucht haben, dass das nicht irgendwelche aus nem anderen Auto sind?

    Meine Frage wäre außerdem: Darf die Werkstatt das einfach so reparieren bzw. austauschen, wenn ich auf den Schutzbrief hinweise und davon ausgehe, dass es sich um einen Garantiefall handelt? Müssten die mich in so einem Fall nicht zunächst darüber informieren, dass die Garantie das nicht übernimmt, bevor die Teile auswechseln?
    Zur Info: Ich habe keinen Auftrag unterschrieben, bisher war das alles mündlich.
    Ich weiß leider nicht, in wie weit eine anschließende Reparatur direkt zu einer "stillschweigenden Vereinbarung" wird, wenn ich mein Auto mit der Bitte, den Fehler zu finden, in eine Werkstatt gebe...

    Vielen Dank für eure Tipps...
     
  6. TOM-X

    TOM-X Neuling

    Dabei seit:
    20.03.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ein Marderbiss ist nicht durch eine Garantie abgedeckt .... so viel ist klar.
    Wegen Zündkabelwechsel nach Marderbiss kannst du der Werkstatt keinen Vorwurf machen - das musste gemacht werden, da ansonsten Folgeschäden in beträchtlicher Höhe auftreten hätten können. Und du hast ja bestimmt gesagt, dass du deinen Wagen benötigst und eine Fahrt mit über 100 km vorhast.
    Dass die erste Werkstatt nicht gesehen hat wundert mich allerdings.
     
  7. #7 Spiderx2, 21.03.2011
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Das die erste Werkstatt den Marderbiss an zwei Zündkabeln nicht gesehen hat kann ich mir nicht vorstellen.
    Die zweite Werkstatt kann aber meiner Meinung nach nicht einfach eine Repartur ausführen ohne die einen schriftlichen Reparaturauftrag.
    Richtig wäre es gewesen den Kunden nach auffinden der angeblichen Marderbisse zu informieren und das weiter Vorgehen abzustimmen .
    Meine Wekstatt macht nichts ohne Auftrag.
    Andererseits sind zwei Zündkabel ja von den Kosten her kein Weltuntergang.
     
  8. #8 Melli80, 22.03.2011
    Melli80

    Melli80 Neuling

    Dabei seit:
    02.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @TOM-X: Ich habe weder gesagt, dass ich meinen Wagen benötige, noch, dass ich eine Fahrt von über 100 km vor habe. Ich habe gesagt, dass die Warnleuchte innerhalb von 7 Wochen zweimal aufgeleuchtet hat, der Wagen schon 2x deswegen in der Werkstatt war aber kein Fehler gefunden werden konnte.


    Aber die story geht ja mittlerweile schon wieder weiter:
    Die Werkstatt hat also zwei Zündkabel ausgewechselt und mir die alten mitgegeben, es waren definitiv Risse darin. (Ich glaube denen jetzt einfach mal, dass es sich dabei auch um meine eigenen Kabel handelt.)
    Die erste Werkstatt hat nach Auslesen des Fehlerspeichers Fehlzündungen im 4. Zylinder festgestellt.
    Die zweite Werkstatt hat aber Zündkabel 1 und 2 gewechselt.
    Da kann doch gar kein Zusammenhang bestehen, oder? Geh ich recht in der Annahme, dass (Marder hin oder her) mein Ursprungsproblem wohl immer noch nicht gelöst ist??

    Und warum muss ich in der 1. Werkstatt für das Auslesen des Fehlerspeichers nichts bezahlen und in der 2. Werkstatt kostet das (auch nach Nachfrage meinerseits) 22,- EUR?
     
  9. Pommi

    Pommi Guest

    Wenn die erste nichts berechnet hat, sei froh. Und wenn die zweite nur 22 Euro berechnet, erst recht.

    Bei mir würde es bis zu 50 Euro kosten. Okay, ich habe ja auch noch kein OBD.
     
  10. #10 Melli80, 15.10.2011
    Melli80

    Melli80 Neuling

    Dabei seit:
    02.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die Geschichte geht noch immer weiter:

    Ende Juli leuchtete die Warnleuchte erneut, der Motor stotterte und ruckelte und da ich ohnehin gerade in der Heimat war, bin ich direkt zu der Werkstatt gefahren, die die Zündkabel im März gewechselt hatte und wo ich das Auto auch gekauft habe. Einen Marderschaden haben sie diesmal selbst ausgeschlossen; die Zündspule wurde gewechselt. Alles auf Garantie, ich hatte also keinerlei Kosten. Als ich das Auto nachmittags abholte und um eine Kopie des Fehlerprotokolls bat, wurde mir das allerdings verweigert mit der Begründung, das sei nicht üblich.
    Das machte mich schon stutzig, aber ich dachte, ok, wenn ja nun die Zündspule gewechselt und alles wieder ok ist, brauche ich das ja letztendlich auch nicht mehr. Daher habe ich es dabei belassen.

    Gestern morgen blinkte die Warnleuchte dann wieder mehrfach auf, der Wagen stotterte und ruckelte und zog kaum noch; ich bin dann mit einer Kollegin zur Arbeit weitergefahren. Ich muss dazu sagen, dass das Auto davor fast 3 Tage am Stück gestanden hat und es war ja nun auch schon recht kalt nachts, ich weiß nicht, ob das auch etwas damit zu tun haben kann.

    Da ich dachte, dass es nicht sinnvoll ist, das Auto nun wieder in eine andere Werkstatt zu bringen, bin ich gestern Abend noch die 130km bis zu meinen Eltern gefahren, um es nun hier in die Werkstatt zu geben. (Man hatte mir je mehrfach versichert, dass ich bedenkenlos mit dem Auto fahren könne, so lange die Warnleuchte nicht konstant rot leuchte. Außerdem war auf der Fahrt absolut gar nicht, es leuchtete nichts, es ruckelte nichts, der Wagen zog normal und auch der Drehzahlmesser hüpfte nicht hin und her).

    Ich bin allerdings jetzt schon skeptisch, was da am Montag heraus kommt. Am Telefon meinte der Kfz-Meister auf meinen Vorwurf, dass der Schaden seit Januar noch nicht behoben sei, dass ich das ja nun nicht sagen könne, das sei ziemlich sicher ein ganz neues Problem nun.

    MIr kommt das aber alles langsam mehr als spanisch vor, vor allem mit den ausgetauschen Zündkabeln 1+2, obwohl die Fehlzündungen im 4. Zylinder waren und mit der Verweigerung des Fehlerprotokolls.

    Was meint ihr denn?
     
Thema: Warnleuchte Motorregelung - Werkstatt findet Fehler nicht, Garantie verfällt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford warnleuchte motorregelung

    ,
  2. transit leuchte motorregelung

    ,
  3. ich habe einenschadenanderWasserpumpe darauf war der Motor fest lohnt essich zu reparieren ModellLancia y aus 2006

    ,
  4. elektronische motorregelung leuchtet nachdem wagen auf der Bühne war,
  5. ford transit warnleuchte motorregelung bj07,
  6. wenn ich Probleme mit ford Werkstatt habe,
  7. Warnleuchte Motorregelung
Die Seite wird geladen...

Warnleuchte Motorregelung - Werkstatt findet Fehler nicht, Garantie verfällt - Ähnliche Themen

  1. Elektronische Fehler nach Spurstangenwechsel

    Elektronische Fehler nach Spurstangenwechsel: Hallo und guten Tag, vielleicht kann mir jemand helfen. Mein Fahrzeug ist ein Galaxy WA6 Baujahr 2012, 140 PS Diesel. Ich habe in einer freien...
  2. garantie und sync3

    garantie und sync3: Hallo zusammen, wir besitzen seit 05/2017 einen Smax Titanium mit vielen Extras, BJ 09/2016. seit Wochen hakte der 3. Gang und das Sync 3 machte...
  3. Bremsen Warnleuchte geht in Linkskurven an und dann wieder aus

    Bremsen Warnleuchte geht in Linkskurven an und dann wieder aus: Hi Leute, meine Bremsen-Warnleuchte geht in Linkskurven an und dann wieder aus. Also die Lampe neben dem Tacho, welche auch leuchtet, wenn man...
  4. Ölwechsel Warnleuchte

    Ölwechsel Warnleuchte: Hallo! Habe bei meinem Ranger 3.2 Limited Bauj.2013 kurz vor Erreichen des Kilometerinterwall das Motorenöl gewechselt. Als dann einige Zeit...
  5. Motorstörung Fehler P20CD; Tausch des Diesel-Vaporisators

    Motorstörung Fehler P20CD; Tausch des Diesel-Vaporisators: Hallo Zusammen, da ich in diesem Forum neu bin, möchte ich mich kurz vorstellen, bevor ich mit meiner Frage an euch herantrete. Mein Name ist...