Taunus 17M/20M (P5) (Bj. 64-67) Was kann die Ursache sein?

Diskutiere Was kann die Ursache sein? im Ford 12M/15M/17M/20M/26M Forum Forum im Bereich Ford Youngtimer / Oldtimer Forum; Hallo, habe festgestellt, daß der mittlere Kontaktstift in der Verteilerkappe innerhalb von 3 Monaten abgebrannt ist. Sprang schon immer schwer...

  1. #1 brewster3, 30.06.2014
    brewster3

    brewster3 Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    17M, P5, 2-türig, 4-Gang, BJ 05/67
    Hallo,

    habe festgestellt, daß der mittlere Kontaktstift in der Verteilerkappe innerhalb von 3 Monaten abgebrannt ist. Sprang schon immer schwer an mit unsauberem Lauf und momentan geht gar nix mehr, obwohl ich die Kappe schon getauscht habe.
    Kondensator, Zündkabel, Unterbrecher neu, aber was da alles so als p5 6V-Teile verkauft werden...
    Und nun ist dieser Stift in der Kappe komplett "weggebrannt". Was ist direkt dafür verantwortlich?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. p5htc

    p5htc Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    p5 20m ts htc, 01.66, v6 90 ps, silbergrau-met
    also das ist ein rätsel; hast vielleicht nicht die originale verteilerkappe?
    ich hatte vor einiger zeit ein anderes probelem: die vorzündung funktionierte nicht, weil bei der fingeraufhängung das kugellager ausgehängt war, der wagen ruckte da ganz böse bei steigung;
     
  4. #3 Barocktaunus60, 02.07.2014
    Barocktaunus60

    Barocktaunus60 Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V, 1995, BOB, Taunus 17m P2, 1960
    Hallo!

    In Deiner Aufzählung ist eigentlich alles vermerkt worden, außer die Zündspule!! Anschlüsse und Kabel auf Zustand und Befestigung prüfen, Zündspule prüfen ggf. ersetzen. Darauf achten, dass Du eine für Kontaktzündung bekommst.

    Viele Grüße
    Michael
     
  5. #4 brewster3, 04.07.2014
    brewster3

    brewster3 Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    17M, P5, 2-türig, 4-Gang, BJ 05/67
    hab die originale Zündspule von Bosch testen lassen, sie arbeitet ganz normal...
     
  6. #5 Barocktaunus60, 04.07.2014
    Barocktaunus60

    Barocktaunus60 Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V, 1995, BOB, Taunus 17m P2, 1960
    Hallo!
    Die Zündspule ist in Ordnung! Steckverbindungen und die Kabel kontrollieren, vielleicht Masseschluss vorhanden??? Wenn ansonsten von Dir alles überprüft und erneuert wurde, dann wäre noch der Zündverteiler an sich eine Option (Welle ausgeschlagen, Fliehkraftgewichte vergammelt, falsche Zündkontakte (Ebay-Schrott)?????????). So über den grünen Tisch ist das alles Glaskugelleserei! Wenn Du bei "Bosch" gewesen bist, was hat der denn so über den Tresen geäußert über Fehlerquellen. Die sollten Dich eigentlich auf den Pfad der Tugend (Fehlerbehebung) führen können!

    Viele Grüße
    Michael
     
  7. #6 transe79, 05.07.2014
    transe79

    transe79 Forum As

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    sierra 1990 2l dohc transit mk2

    da sollte man doch prüfen ob kappe+finger zusammen passen/ gehören
    ist ja ein kohlestft der federbelastet auf dem messing kontakt des fingers ruht
    zumindes bei bosch+beru
    bei motorcraft sitzt die feder auf dem finger+der kohlestft ist fest in der kappe
     
  8. #7 brewster3, 01.08.2014
    brewster3

    brewster3 Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    17M, P5, 2-türig, 4-Gang, BJ 05/67
    anscheinend war es der falsche verteilerfinger und deshalb ein abstand da zur kohle in der kappe. hab jetzt alles mit original bosch-teilen nach der verteiler-númmer ersetzt. aber der eindeutig schuldigste war der unterbrecher, den ich erst vor 3 monaten eingebaut habe, aber leider war es internetschrott und er hat einen kurzen an den verteiler abgegeben und sprang deshalb nicht mehr an. neuen bosch unterbrecher rein, gestartet und war sofort da.
    trotzdem danke an alle für das reindenken und die unterstützung

    schöne grüße
    dieter
     
  9. #8 p5htc, 03.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2014
    p5htc

    p5htc Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    p5 20m ts htc, 01.66, v6 90 ps, silbergrau-met
    habe gestern eine neue unterdruckdose eingebaut (bei der alten ging der verstellungsstift für vorzündung nicht mehr hin u. her); die neue ist zwar von einem v4 verteiler (17m), macht nichts, passt; nur bei den beiden halterungen sind da je 2 löcher (statt je 1 loch bei meinem) für arretierungsschrauben, wir bohrten mittig zwischen den 2 vorhandenen löchern noch je dieses loch zusätzlich hinein, so passt die unterdruckdose nun montagemässig auf meinen v6 verteiler einwandfrei;
    habe gestern die vorzündung (6 o vor OT ausprobiert), zündverstellung funktioniert, bin auf einer langwierigen steigung mit der dritten bei 2/3.-el gas einwandfrei hinaufgekommen, ohne rucken;
    nun muß noch der u-kontakt gewechselt werden, da er abgeschmort ist, haben momentan abgeschliffen;
    v.gr., robert, p5htc, 01.66, v6 90ps, 2l
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 p5htc, 11.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2014
    p5htc

    p5htc Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    p5 20m ts htc, 01.66, v6 90 ps, silbergrau-met
    hallo dieter,
    habe nun entdeckt, daß es hier im ford-forum ein archiv gibt, einzusehen über www.ford-forum.de/archive; so, nun habe ich deine verteilergeschichte nochmals gelesen;
    also bei mir mit der u-dose vom 17m, das ist doch nicht so einfach; kurz gesagt, ich habe ebenso probleme mit dem verteiler; seitdem mein mechaniker gerhard diese "neue" u-dose eingebaut hat, ruckt der motor; nunmehr nach 2 monaten ist mir 1 licht aufgegangen u. ich habe einmal diese verdammte u-dose abgehängt u. das schlauchloch vom vergaser weg mit einem dickeren nagel zugestopft; motor läuft nun bei weitem besser; es sieht so aus, also ob die schuld bei dieser anscheinend nicht artgerechten oder überhaupt kaputten u-dose liegt; lieferant dietzel meint, daß der 17m eine andere u-dose als der 20m ts htc hat; so weit so gut;
    gestern war ich bei meinem alten freund erich, alter p5 kenner u. tankstellenpächter in velden; er sagte mir, wenn der verteiler innen angeschmort ist, dann kommt das vom kondensator; dietzel meint auch, daß sich die verteilerwelle bei >100.000t.km ausläuft;
    nunmehr habe ich bereits i.d. zwischenzeit den verteiler kompl. auf neu bestellt (also inkl. u-dose, kondensator, fliehkraftregler, welle, finger, kappe usw., kostet eu 240.-, auch gut), dieser wird dann eingebaut; anmmerkung: habe die 90ps htc maschine, ts variante; ich hoffe, daß dann der ärger mit dem verteiler vorbei ist; werde dich weiter unterrichten;
    v.gr., robert, gründer der IG p5htc, bj. 01.66, silbergrau, österr., +43.650.709.1943
     
  12. #10 nivalin, 27.11.2014
    nivalin

    nivalin Neuling

    Dabei seit:
    11.11.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ford taunus p5 hardtop coupe ts, 2.0 l, V6, 1966
    Liebe Kollegen, vergisst ihr nicht ab und zu 2-3 Tröpchen Öl in der Welle oben zu zugeben. Das hilft ein bischen gegen der Erhitzung.
     
Thema:

Was kann die Ursache sein?

Die Seite wird geladen...

Was kann die Ursache sein? - Ähnliche Themen

  1. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Focus überbremst Hinterachse - Ursachen?

    Focus überbremst Hinterachse - Ursachen?: Hallo zusammen, ich habe ein Bremsenproblem mit einem Focus 1.6 Tdci, BJ 8/2012, 95000km. An dem Fahrzeug sind rundum neue Bremsen verbaut, die...
  2. Leistungsverlust ===> Ursache

    Leistungsverlust ===> Ursache: Moin... bei meinem Mav 3.0 habe ich ein Problem mit der Leistung. Ich versuche nun die Ursache zu finden, bin jedoch kein KFZ-Profi und bräuchte...
  3. S-MAX Facelift (Bj. 10-**) WA6 Leistungsverlust, Ursache bisher unbekannt

    Leistungsverlust, Ursache bisher unbekannt: Hallo Zusammen, Ich weiß, dass ich hier keine Reparaturanleitung kriege, aber da hier doch viele Experten unterwegs sind mit ner Menge Erfahrung,...
  4. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Ursache oder Normal ?

    Ursache oder Normal ?: Hallo Hab meinen MK3 , 5 Gang ,mit Ez 2002 gegen MK3 ,6 Gang ,EZ 2006 getauscht . Beides Diesel mit 131 PS . Musste ich wegen Grüner Plakete ....
  5. Fiesta 5 (Bj. 99-02) JAS/JBS JAS mit Bremsenproblemen an der Hinterachse - was ist die Ursache?

    JAS mit Bremsenproblemen an der Hinterachse - was ist die Ursache?: Hallo Forum, mein JAS 1.3i Bj.2000 hat folgendes Problem : Beim Fahren ist ab und an ein schleifendes Geräusch von der Bremstrommel fahrerseitig...