Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Was könnte da kaputt sein?

Dieses Thema im Forum "Escort Mk7 Forum" wurde erstellt von Juno, 27.06.2009.

  1. Juno

    Juno Neuling

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort, '99er Bj, 1,6l 16V
    Hallo zusammen,
    Ich möchte euch gerne mein problem schildern, in der Hoffnung, dass ihr mir sagen könnt was evtl kaputt sein könnte an meinem Auto, und was mich die Repatur kosten würde.

    Vorweg möchte ich noch erwähnen, dass ich absolut keine Ahnung von Autos und Reperaturen haben und wenn ich unter die Haube gucke weiß ich ausschließlich wo man das Wischwasser einfüllt :rotwerden: Also bitte redet kein fach-chinesisch mit mir.

    Es ist Folgendes passiert:
    Vor ein paar Wochen habe ich mir einen Ford Escort Bj '99 90PS gekauft, von einem Gebrauchtwagenhändler, folglich habe ich noch Gewährleistung.
    Gestern bin ich weg gefahren, Fahrtdauer ca 20 minuten, habe geparkt und auf jmd gewartet, 10 minuten lang mit Radio an. Dann wollte ich wieder los fahren, aber das Auto sprang nicht an. Es hörte sich an als würde die Batterie es immer wieder versuchen doch anzuspringen, es klappte aber nicht. Also stieg ich aus, öffnete die Motorhaube und habe natürlich rein gar nichts erkannt (wie auch, ohne Kenntnis). Ich setzte mich also wieder ins Auto und veruschte es weiter, und siehe da, nach ca 5 minuten sprang mein Auto doch an.
    Ich bin gestern noch von Kassel nach Karlsruhe gefahren, hatte noch öfter gehalten, das Auto ausgemacht und öfter wieder an - ohne Probleme.
    Heute will ich also wieder losfahren, und es ging gar nichts mehr. Das Geräusch der Batterie viel schwächer als gestern und als "Beigeschmack" noch ein ganz irres lautes ungesundes Geräusch als würde irgendwo ein Zahnrad durchdrehen (anders kann ich es nicht beschreiben).
    Das Auto geht gar nicht mehr an.
    Nun hat mein Papa die Batterie ausgebaut und lädt sie die nächsten 11 Stunden auf, dann wollen wir es nochmal versuchen.
    Ich habe mal ein bisschen gegoolget, und habe Folgendes herausgefunden:
    Es könnte die LiMa sein, aber wäre das der Fall, wär mir da Auto beim Fahren auch ausgegangen und eine Lampe hätte auf meinem Tacho aufleuchten müssen.
    Beides war nciht der Fall.
    Ansonsten müsste es der Anlasser sein, oder vllt ein Regler am Anlasser oder sowas in der Art, so genau hab ichs dann auch nicht verstanden.
    Vllt ist auch die Batterie kaputt?
    Ich habe auch gerade meinen Autohändler angerufen. Der sagte mir wenn ich Näheres weiß soll ich ihn wieder zurückrufen, wir würden uns schon einig werden, und wenn es der Anlasser ist schickt er mir einen zu und ich muss jmd finden, der ihn mir einbaut.
    EIn Kumpel von meinem Papa, der KFZ Meister ist (leider mit sehr wenig Zeit) kann sich hoffentlich mal die Lichtmaschine angucken.
    Ich steck jetzt hier in Karlsruhe fest und muss eigtl allerspätestens Montag wieder nach Hause, nach Kassel. Das wird wahrscheinlich nichts werden, oder darf ich noch Hoffnung haben?

    Was denkt ihr, was da kaputt sein könnte?
    Und was mich das jeweilige Problem kosten wird? (Material und Einbau)

    Schonmal Danke im Voraus,

    nette Grüße,

    Juno
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fiMagic, 27.06.2009
    fiMagic

    fiMagic Forum Profi

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    ehemals Fiesta GFJ Magic , jetzt Fiesta JAS
    Hallo Juno,

    denke, du hastdas Problem schon richtig eingekreist. Ich würde auch folgende
    Defekte in dieser Reihenfolge vermuten:

    1. und wohl am wahrscheinlichsten: Die Batterie. Du hast geschrieben, dass
    der Motor mal problemlos startete (nach längerer Fahrt), mal unter Stöhnen
    und Ächzen der Batterie.
    Das spricht für einen Batteriedefekt, bei längerer Fahrt hat sich die Batterie
    nochmal aufladen können und der Motor startete sauber. Irgendwann
    reicht aber dann die "Power" der Batterie nicht mehr- und der Motor startet
    nur noch schwer oder gar nicht mehr.

    2. Kann eine defekte Batterie auch von einer defekten Lichtmaschine herrühren, meistens vom sogenannten Regler.
    Einfach gesagt sorgt dieser Regler für eine stets konstante Batterie-
    und Bordspannung, wenn er defekt sprich abgenutzt ist, saugt die Elektrik
    die Batterie leer- mit oben genannten Folgen.

    3. Anlasser: Das "Krächzen" was du gehört hast, kommt vom Anlasser.
    Das kann eine Folge der leeren Batterie sein, kann aber auch ein eigener
    Defekt sein. wieder einfach gesagt, sorgt im Anlasser der sog.Magnetschalter
    dafür, dass der Anlasser beim Starten "angeworfen" wird- das kann er aber
    nur richtig mit gut geladener Batterie, ansonsten "hängt" er.
    Wenn es beim Starten kracht, kann es auch ein abgenutzter Zahnkranz sein.

    Kosten? Eine gute neue Batterie kostet um die 50€, auswechseln kann man
    sie auch mit 2 linken Händen, das ist nicht schwierig.

    Lichtmaschine neu bei Ford incl. Einbau ca. 350€, vom Schrott gebraucht
    ca.40 € (ohne Einbau)
    Evtl. kann man auch den Regler einzeln ersetzen, kostet auch ca. 40€ ohne
    Einbau.
    In etwa dasselbe gilt preislich auch für den Anlasser.
    Wenn dein Händler o.k.ist, ersetzt er dir die Teile kostenlos. :top1:

    Grüße
    Stefan
     
  4. Juno

    Juno Neuling

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort, '99er Bj, 1,6l 16V
    Hallo Stefan,

    vielen lieben Dank für deine schnelle und kompetente Antwort! ;)

    Ich glaube ich bin nun etwas schlauer als vorher.
    Wir haben vorhin die Batterie, die ca eine Stunde geladen hat, wieder in mein Auto gebaut, und mit dem Auto meines Papas fremdgestartet. Es ging so wunderbar schnell und einfach an!
    Danach habe ich es ohne "Hilfe" versucht, mehrmals. Ging einwandfrei. Dann haben wir uns die Batterie näher angesehen und festgestellt, dass von 6 Zellen nur 5 in Takt sind.
    Könnte das womöglich das ganze Problem sein?

    Nun zur rechtlichen Lage:
    Ich habe das Auto seit Anfang Juni. Und nur Gewährleistung. Ich bin mir auch nicht sicher was alles in der sogenannten Gewährleistung inbegriffen ist. Mein Händler ist zwar nett, aber sehr auf seinen Vorteil bedacht. Nun ist natürlich die Frage, ist er dazu verpflichtet mir die Batterie kostenlos auszutauschen? (Vorausgesetzt das ist wirklich das alleinige Problem)

    Würde mich über weitere Antwort(en) freuen :-)

    Liebe Grüße,

    Juno
     
  5. #4 christian.k, 27.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2009
    christian.k

    christian.k Forum As

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Ex-Mondeo MK2-V6LPG/ Escort 1,6- BMW e39 540iA
    Gewährleistung

    Hallo Juno,
    bei Gewährleistung würde ich den Wagen zum Händler bringen mit Auftrag auf kostenloser Instandsetzung.
    Da ich den Kaufvertrag nicht kenne, solltest Du genau nachschauen, was im "Kleingedruckten" steht.
    Normalerweise muß der Händler auch die Kosten der Fahrt zu ihm übernehmen / erstatten.

    Viele Grüße

    Christian

    Ergänzung: meiner Meinung ist der Händler verpflichtet, das Problem zu finden und abzustellen !
     
  6. #5 fiMagic, 27.06.2009
    fiMagic

    fiMagic Forum Profi

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    ehemals Fiesta GFJ Magic , jetzt Fiesta JAS
    Hallo Juno,

    gerne geschehen! :top1: Ja, wenn eine Zelle der Batterie defekt ist,
    funktioniert die Batterie nur noch eingeschränkt. Sie ist nicht komplett im
    Eimer, wenn sie per Ladegerät oder Fremdstart "einen Schub" bekommt,
    kann sie wieder eine Weile gut den Motor starten. Sie hält nur ihre Ladung
    nicht mehr sehr lange, irgendwann recht bald schwächelt sie dann wieder
    und braucht wieder Starthilfe...
    Hier hilft auf Dauer nur eine neue Batterie.
    Das mit der Gewährleistung ist so eine Sache, als Händler muss der Verkäufer
    per Gesetz eine Gewährleistung einräumen.
    Meistens übernehmen die Händler aber höchstens Reparaturen, die unmittelbar mit dem Motor zu tun haben, und schließen alles andere im Vertrag aus... Du hast ja schon angedeutet, dass dein Händler eine gewisse
    Bereitschaft zur Kostenübernahme zeigt, ist auch in seinem Interesse,
    schließlich möchte er dich sicher als Kunden behalten.
    Eine neue Batterie sollte also drin sein!

    Gruß
    Stefan
     
  7. Juno

    Juno Neuling

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort, '99er Bj, 1,6l 16V
    Hallo Stefan,

    nocheinmal lieben Dank!
    Also kann ich nun davon ausgehen, dass es wirklich nur an der Batterie liegt, und alles andere okay ist?
    Ich mein 50 Euro für ne neue gute Batterie ist auch nicht die Welt, wäre Anlasser oder LiMa kaputt gewesen hätt ich schon eher den "Tanz der Wütenden" aufgeführt ;)
    Aber okay, ich will mal mit dem Händler reden, am Besten ruf ich ihn gleich an.

    Liebe Grüße

    Juno
     
  8. #7 fiMagic, 27.06.2009
    fiMagic

    fiMagic Forum Profi

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    ehemals Fiesta GFJ Magic , jetzt Fiesta JAS
    Hallo Juno,

    ja, wenn die Batterie einen Zelldefekt hat, ist sie die Ursache für die Startschwierigkeiten, und das andere kann man dann ausschließen.
    Wenn sie defekt ist, kommst du ja an einem Austausch ohnehin nicht
    vorbei- wie gesagt, sollte nicht das Problem für einen kulanten Händler sein!
    ;)
     
  9. #8 Schnappi79, 27.06.2009
    Schnappi79

    Schnappi79 Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Man kann meines Wissens nicht alles ausschliessen. Ein defekter Regler kann die Batterie auch zerstören. Und dann ist die Batterie das Symtom und nicht die Ursache.
    Einfach mal den Ladespannung messen. Diese sollte nicht über 14V liegen.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 SherlockHumbuck, 27.06.2009
    SherlockHumbuck

    SherlockHumbuck Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort, 1997, 1,4 Champ
    Ich trag mal meinen Senf mit dazu...

    das Auto stand sicher ein Weilchen herum beim Händler und eine Autobatterie kann sich auch mal gut und gerne Kaputt stehen

    besonders wenn es eine sog. "Wartungsfreie" Batterie ist

    Die Autobatterie ist mit Batteriesäure gefüllt und mit der Zeit verdunstet diese auch

    und die Batterie geht kaputt ausser dem kann das Auto vorher auch nur Kurzstrecken gefahren sein und die Batterie wurde nicht mehr so richtig geladen

    lg

    Adrian
     
  12. Juno

    Juno Neuling

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort, '99er Bj, 1,6l 16V
    Oh Stefan, ich möchte weinen :weinen2:
    Vorhin, nachdem die Batterie einige Stunden geladen hatte wollte ich mit meinem Auto wegfahren. Also Batterie ins Auto gebaut, ich rein ins Auto und musste aus dem Hof meiner Eltern rausfahren. Habe dabei das Auto abgewürgt, wollte es neu starten aber es ging nicht. Es tat sich rein gar nichts, auch kein Geräusch. Mein Papa macht die Motorhaube auf, ich starte das Auto neu, und siehe da, es funktioniert. Er macht die Klappe zu und in dem Augenblick in dem die Klappe aufs Auto "klatschte" ging der Motor aus. Er war auch nicht mehr anzubekommen, wieder geräuschlos, bis die Motorhaube wieder offen war. In geschlossenem Zustand ging der Motor wieder aus.
    Nun aber geht der Motor gar nicht mehr an, weder bei offener noch bei geschlossener Motorhaube. Beim Versuch der Motor zu starten ertönt kein einziges Geräusch, einfach nur Stille.

    Was kann das nun sein? Also die Batterie allein wird das kaum sein, da diese ja geladen war als ich sie ins Auto gebaut habe.
    Ist das nun doch der Anlasser?
    Macht es Sinn wenn ich es morgen nochmal per Fremdstart versuche? Was würde mir das bringen? Ich dachte eigtl wenn es per Fremdstart so gut geklappt hat, kann es nicht der Anlasser sein. Die LiMa hatte ich eigtl auch ausgeschlossen und da bei der Batterie nur 5 von 6 Zellen in Takt sind bin ich schwer davon ausgegangen nun den Fehler gefunden zu haben. Aber was vorhin passiert ist stellt all meine Theorien auf den Kopf.
    Vllt ist das Problem der Anlasser UND die Batterie?

    Ich hoffe du kannst mir nocheinmal helfen und beistehen, ich bin nämlich echt überfordert...

    Traurige Grüße,

    Juno
     
Thema:

Was könnte da kaputt sein?

Die Seite wird geladen...

Was könnte da kaputt sein? - Ähnliche Themen

  1. Innenraum/Kofferaum -Licht kaputt Fiesta MK6

    Innenraum/Kofferaum -Licht kaputt Fiesta MK6: Moin, Hab schon überall im Internet nachgeschaut, aber nicht wirklich was gefunden, deswegen hab ich mich jetzt hier mal registriert :D Also, mein...
  2. Cougar (Bj. 98–01) BCV Schaltung ging kaputt

    Schaltung ging kaputt: Hallo, gestern am Weg nach Wien ist beim überholen plötzlich kein Gang mehr reingegenagen, deR Schalthebel ist ganz locker, was soll ich tuen bzw....
  3. Turbolader kaputt, was tun?

    Turbolader kaputt, was tun?: Liebes Ford Forum, bei meinem Ford soll der Turbolader kaputt sein. Hatte letztens auf dem Heimweg mit meinem Auto ein Geräusch aus dem...
  4. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Turbo kaputt - Motor kaputt?

    Turbo kaputt - Motor kaputt?: Moin, mein Mondeo 2,0 TDCi zog letztens auf der Autobahn plötzlich schlecht. Bin den einen Kilometer zum nächsten Parkplatz noch gefahren, um...
  5. Escort 5 (Bj. 90-92) GAL/ALL/AVL Hintere Stoßdämper kaputt! Grünes H&R Sportfahrwerk

    Hintere Stoßdämper kaputt! Grünes H&R Sportfahrwerk: Hi Fordies, hat sich erledigt!