Wasser im Fussraum hinten rechts

Diskutiere Wasser im Fussraum hinten rechts im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; hallo zusammen, ich habevor einiger Zeit mal einen kleinen Crash mit ner Mauer gehabt und mir die hintere Beifahrertür zerdeppert. Nachdem ich...

  1. #1 xman123, 04.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2008
    xman123

    xman123 Neuling

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,

    ich habevor einiger Zeit mal einen kleinen Crash mit ner Mauer gehabt und mir die hintere Beifahrertür zerdeppert. Nachdem ich das ganze später mal versucht habe etwas auszubeulen, habe ich nun ständig Wasser im Fussraum hinten.
    Neulich habe ich gehört, dass die geklebte Schaumstoffschicht dafür zuständig ist,
    etwaiiges Wasser aus den Fensterschlitz abzuhalten, damit es nach unten ablaufen kann. Nun habe ich die Tage alle Löcher und Bohrungen zusätzlich mit Silikon abgedichtet, aber trotzdem kommt immer wieder Wasser rein.
    Was kann ich noch tun, damit ich dem Ganzen ein Ende bereiten und vor weiteren Wassereinbrüchen schützen kann?
    Am besten wär wohl ne neue Tür, aber woher nehmen, wenn nicht stehlen?
    Hier im Düsseldorfer Raum ist keine zu bekommen :-(

    Ausserdem habe ich noch das Problem, dass der Motor immer zu hoch dreht (ca.1500 Touren), wenn ich im Leerlauf ausrolle. Erst beim Stillstand regelt es sich auf normale 800 Touren ein.

    Desweiteren geht die Kiste bei kalter Witterung meist direkt innerhalb von ein paar Minuten beim dem ersten Brems-Stop wieder aus. Nach Neustart ist dann alles wieder in Ordnung, was das Ausgehen betrifft.

    Für kompetente Hilfe oder sogar tatkräftige Unterstützung wär ich sehr dankbar.

    vielen Dank erstmal

    M.
     
  2. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Du hast doch nicht etwa die Wasserabläufe unten an der Tür zugeschmiert? Sinnvoll währe es mal, die Türverkleidung abzuschrauben und zu prüfen, ob die Dichtung noch intakt ist. Die eigentliche Türdichtung sollte auch noch an der Türe anliegen.
     
  3. #3 xman123, 04.02.2008
    xman123

    xman123 Neuling

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0

    1.) hab ich nicht ;-)

    2.) hab ich schon 2 x gemacht

    3.) ob die Türdichtung noch anliegt, seh ich ja erst, wenn die Verkleidung ab ist, oder?
    Wenn es wieder was wärmer ist, wollt ich mal die Sitze und Teppich rausmachen,
    Verkleidung ab und dann Wasserstrahl auf die Tür, um zu sehen, ob und wo Wasser reinläuft. Ich denk, das ist die effektivste Möglichkeit.
     
  4. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Ich meine die eigentliche Türdichtung, nicht die Folie innen an der Tür. Mit einem streifen Papier den du zw. Tür und Türrahmen steckst (bei geschlossener Tür kannst du das Papier sehr schwer raus ziehen) kannst du die Anlage der Türdichtung prüfen.
    Mit was hast du abgedichtet? Silicon verträgt sich überhaupt nicht mit der originalen Dichtmasse.
    Schiebe das trockenlegen nicht so lange vor dich her, Nässe führt auch zu Korrosion und schlechte Kontakte an Steckverbindungen.
     
  5. #5 Horni82, 06.02.2008
    Horni82

    Horni82 Guest

    Hi!
    Ich hab bei meinem Mondeo nach einem Jahr das gleiche Problem gehabt. Allerdings ohne Unfallschaden und bei mir wars vorne rechts.
    Bei mir ist das auf Werksgarantie gelaufen, die Ford Werkstatt hat mir eine neue Türdichtung eingebaut und zudem war noch die Folie zwischen Türe und Türverkleidung oben gelöst, was nach Angaben der Werkstatt auch die Ursache dafür war.
    Schraub mal die Türverkleidung ab und kontrolliere ob die Folie noch richtig sitzt.
     
  6. #6 xman123, 10.02.2008
    xman123

    xman123 Neuling

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0

    hi

    also, hab mich gestern nochmal an die "Nasszelle" :cooool: gewagt.
    Die Türdichtung ist mit der Zeit wohl etwas geschrumpft, oder wat weiss ich,
    jedenfalls war an der Stossverbindung beider enden ein Abstand von gut
    2 cm. Aber es war nicht ursächlich für den Wassereinbruch verantwortlich.
    Ich habe die komplette Dichtung rausgemacht, und neu eingesetzt, allerdings mit der Stossverbindung ganz oben. Die Verklebung der Folie/Schaumstoffabdeckung hinter der Verkleidung ist jedenfalls dicht, ansonsten habe ich fürs näxte mal vorgesorgt und liegt parat.
    Also nach dem Einbau der Dichtung, mit ziehen und drücken, sitzt sie besser
    als vorher, rundherum geschlossen. Dann ca. 2500 Liter Wasser druff
    und siehe da, es scheint wieder dicht zu sein. :lol:

    Werd nun mal ein paar Tage abwarten, denn es regnet ja im Moment nicht.
     
  7. #7 xman123, 14.02.2008
    xman123

    xman123 Neuling

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    .................

    komme nochmal auf die anderen beiden Problemchen zurück:

    ....ausserdem habe ich noch das Problem, dass der Motor immer zu hoch dreht (ca.1500 Touren), wenn ich im Leerlauf ausrolle. Erst beim Stillstand regelt es sich auf normale 800 Touren ein.

    Desweiteren geht die Kiste bei kalter Witterung meist direkt innerhalb von ein paar Minuten beim dem ersten Brems-Stop wieder aus. Nach Neustart ist dann alles wieder in Ordnung, was das Ausgehen betrifft.

    Für kompetente Hilfe oder sogar tatkräftige Unterstützung wär ich sehr dankbar.

    vielen Dank erstmal

    M.
     
  8. #8 Fordbergkamen, 14.02.2008
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.049
    Zustimmungen:
    20
    Hallo,
    deine erhöhte Leerlaufdrehzahl beim rollen im Leerlauf ist normal.
    So wie du dann stehst geht die Drehzahl runter.
    Zu dem Ausgehen, wann war der letzte Ölwechsel? Hast du ein gutes 5w30 drin?
    Letzte Zeit mal längere Strecken Autobahn mit Drehzahlen oberhalb von 4000 Umdrehungen gefahren? Nein? Dann mach das mal.
    MfG
    Dirk
     
  9. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Dafür solltest du mal das Baujahr und dein Motortyp reinposten, danke. 1500 1/min sind eigentlich zu viel, die Leerlaufanhebung beim rollen macht so viel nicht aus.
     
Thema: Wasser im Fussraum hinten rechts
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasser im ford ranger

    ,
  2. ford focus wasser im fußraum hinten

    ,
  3. mondeo mk3 wasser im fussraum hinten rechts

    ,
  4. wasser im fußraum ford mondeo
Die Seite wird geladen...

Wasser im Fussraum hinten rechts - Ähnliche Themen

  1. Fusion (Bj. 02-**) JU2 Was ist gemeint mit hinteren Anschlägen

    Was ist gemeint mit hinteren Anschlägen: Hallo Zusammen, ich bin gerade dabei eine Teileliste zusammen zu stellen für die Reparatur von diversen Verschleißteilen. Mein Werkstatt-Dudek...
  2. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Rücklicht und hinterer Scheibenwischer funktionieren nicht

    Rücklicht und hinterer Scheibenwischer funktionieren nicht: Hallo zusammen, vor kurzem habe ich festgestellt, dass mein Rückfahrlicht nicht funktioniert. Sicherung und Leuchte sind neu. Des Weiteren geht...
  3. Hintere Längslenkerbuchsen wichtig?

    Hintere Längslenkerbuchsen wichtig?: Hallo! Für viele sicher eine ziemlich dämliche Frage. Aber ich weiß es wirklich nicht: Weshalb müssen diese hinteren Längslenkerbuchsen...
  4. Tourneo Connect II (Bj. 13-**) Belüftung hinten im Torneo Connect

    Belüftung hinten im Torneo Connect: Für meinen Ford Torneo Connect suche ich hinte im Fond eine Belüftung
  5. Maverick (Bj. 00-07) Wo bekomme ich ein Stoßstangenaufsatz (Bumper bar/protector) hinten für einen Maverick 2005 V6 XLT?

    Wo bekomme ich ein Stoßstangenaufsatz (Bumper bar/protector) hinten für einen Maverick 2005 V6 XLT?: Hi, Mir ist jemand hinten reingefahren und der silberne Stoßstangenaufsatz hat seitdem einen Riss. Siehe Anhang. Ich finde dieses Ersatzteil...