Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Welche Batterie for Endura DI Turbodiesel Bj. 2001?

Diskutiere Welche Batterie for Endura DI Turbodiesel Bj. 2001? im Kaufberatung Forum im Bereich Allgemeines; Hallo alle! Es ist soweit: Die Batterie in meinem ollen Focus gibt lansam ihren Geist auf. Da ich leider keine Ahnung von Autos habe, möchte aber...

  1. #1 surprise, 11.02.2013
    surprise

    surprise Neuling

    Dabei seit:
    11.02.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle! Es ist soweit: Die Batterie in meinem ollen Focus gibt lansam ihren Geist auf. Da ich leider keine Ahnung von Autos habe, möchte aber selber eine neue Batterie kaufen, habe ich Frage zum Kauf von diesem Teil.
    Das Auto ist ein Focus Turnier Endura DI Turbodiesel 1,8 l, 90 PS. Ford-Originalbatterie kommt nicht in den Kasten :nene2:. In der Fahrzeugbedienungsanleitung steht, dass es unbedingt eine Blei/Calzium Batterie sein muss. Okaaay... Ist eine Batterie mit "Calzium-Technologie" eben auch diese Blei/Calzium-Batterie?? Die jetzige Batterie ist 60 Ah stark. Kann sie bei diesem Fahrzeug-Typ eine stärkere sein. Ich würde mich über Eure Tipps sehr freuen, es ist ein wenig dringend...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GeloeschterBenutzer, 11.02.2013
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    auf der batterie steht alles drauf was wichtig ist um eine neu zu besorgen .

    eine grösser batterie muß nicht besser sein , weil diese dann evt nie richtig geladen wird , weil die lima es nicht schaft .
    eine kleiner ist auch nicht gut , könnte überladen werden oder reicht in der kaltstartleisung nicht aus um die anlaßderehzahl zu erreichen.

    und silver/calzium sollte es sein da der fofi smartcharge hat ;)
     
  4. #3 surprise, 11.02.2013
    surprise

    surprise Neuling

    Dabei seit:
    11.02.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hmm, ist es also egal ob blei/calzium oder silver/calzium? Und welcher Hersteller wäre empfehlenswert?
     
  5. #4 Andreas_S., 12.02.2013
    Andreas_S.

    Andreas_S. Forum As

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Escort 1,4l 71PS EZ92
    Opel Omega 3,0 MV6 Cara
    Hallo surprise

    Mach keine Wissenschaft daraus. Die Teuersten sind nicht immer auch am Besten. Die ganz billigen taugen oftmals nichts. Also bleibt die Mittelklasse. Preise im Internet recherchieren und kaufen gehen. Die letzte PKW-Batterie habe ich bei Stahlgruber (Hausmarke) gekauft. Die war einwandfrei. Beim Motorrad habe ich schon einiges probiert. Da kommt zum Beispiel an YUASA nichts heran.
     
  6. #5 vanguardboy, 12.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2013
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    22
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Blei/calcium steht in der Bedienungsanleitung? Dachte immer silber/calcium gehort da rein ;)
     
  7. #6 Focus06, 13.02.2013
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Auf Calcium-Technologie bauen doch heute fast alle Batterien. Nur die ganz billigen bleiben noch bei Blei...
    Ich würde darauf achten, was auf der Batterie drauf steht. Auf jeder modernen Batterie gibt es eine 9-Stellige Nummer. DIe erste ist eine 5, bedeutet für 12V. Die nächste beiden sind dann wichtig: z. B. steht da eine 60, das bedeutet 60Ah, als das, was der Themenstarter braucht.
    Die nächsten drei Ziffern machen Angaben über die Baugröße, Anschlusspole etc., also mehr oder weniger zweitrangig. Die letzten drei sind dann noch mal äußerst wichtig! Sie machen eine Angabe über das Verhalten bei Kälte. Dort könnte z. B. 045 stehen. Das bedeutet, dass die Batterie bei -18°C einen Strom von 450A liefert. Ist es eine Batterie nach DIN Norm, dann hällt sie das 20 sek. durch, ist sie nur nach EN klassifiziert, dann schafft sie nur 10 sek. Ich würde also auf eden Fall eine Batterie nach DIN-Norm kaufen. Steht da DIN EN .... , dann gillt natürlich die DIN-Norm, da sie die EN übertrifft...
    Beim Themenstarter würde ich übrigens zu einer Batterie raten, die mind. 60Ah liefert, aber maximal 74Ah und wie schon gesagt, eine DIN-Nummer hat.
    Alle Klarheiten beseitigt?! :lol:
     
  8. #7 Carcasse, 13.02.2013
    Carcasse

    Carcasse Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    8.684
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL 1.6 TDCI
    Ich denke der TE möchte wissen welche Batterie genau ihr kaufen würdet. Klar gibt es die Möglichkeit einen Internetseite zu besuchen, die Fahrzeugdaten einzugeben und dann die Ergebnisse nach Preis zu sortieren. Interessant wäre auch warum Ihr eine bestimmte Batt./einen Hersteller nicht nehmen würdet.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 surprise, 13.02.2013
    surprise

    surprise Neuling

    Dabei seit:
    11.02.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, fast ALLE :top1: Ich hab' mir die alte Batterie angeschaut und Folgendes festgestellt: Es gibt da keine 9-stellige Nummer :verdutzt: Was hab' ich da bloß für ein Teil? Was ich gefunden habe ist ein Mix aus Zahlen und Buchstaben :
    120OKOM0808H 0480. Und nun?

    Ich hab' mich auch in einem Autoteile-Laden, was für Batterie zu empfehlen wäre. Vorschlag: eine Hochleistungsbatterie (klar, das sind sie alle :skeptisch:), die aber 2 (!) 9-stellige Nummern hat! 575121075 und 575121073! Was soll das? Dann steht noch drauf: Ca/Ca Technologie. Keine Ahnung, welche Marke das ist. In großen Buchstaben steht Profistart in der Mitte. Dann noch irgendwo ganz klein "Magic Eye". Mir sagt das alles sowieso nicht, hat jemand eine Idee? Ach so, noch ein Hinweis, 750 A/EN ist zu sehen, aber auch P3-12V-75AH-730 A/EN. Jetzt bin ich total durcheinander :weinen2:
     
  11. #9 surprise, 13.02.2013
    surprise

    surprise Neuling

    Dabei seit:
    11.02.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, genau! Das würde mich interessieren. Natürlich eine Batterie passend zu meinem Auto.

    Gruß
    Elisabeth
     
Thema:

Welche Batterie for Endura DI Turbodiesel Bj. 2001?

Die Seite wird geladen...

Welche Batterie for Endura DI Turbodiesel Bj. 2001? - Ähnliche Themen

  1. Batterie der FB - Zentralverriegelung ständig leer

    Batterie der FB - Zentralverriegelung ständig leer: Guten morgen zusammen, seit Dezember fahre ich den Ford Focus, soweit so gut und auch zufrieden. Ich habe aber das Problem, dass die Batterien...
  2. Ford Fiesta (ÖlLampe,Motorkontrollampe und Batterie leuchtet auf..

    Ford Fiesta (ÖlLampe,Motorkontrollampe und Batterie leuchtet auf..: Hallo, ich besitze einen Ford Fiesta aus dem Jahr 2002. Ich hatte mein Auto die ganze letzte Woche in der Werkstatt in der , der...
  3. Beratung C-Max Bj 06-07

    Beratung C-Max Bj 06-07: Moinsen, ich möchte mir einen C-Max zulegen. Bj 06 oder 07 / 1.8 oder 2.0 Benziner. Gibt es bei den von mir angedachten Baujahren und Motortypen...
  4. Suche Hardtop für Ranger Ocean Blau / BJ:2014

    Hardtop für Ranger Ocean Blau / BJ:2014: Hallo, ich suche ein Hard Top für den Ford Ranger DoKa in Ocean Blue. Auführung egal einfach anbieten! Mit freundlichen Grüßen Ryder
  5. Felgen für F150, 4,6ltr, Bj.: 2000

    Felgen für F150, 4,6ltr, Bj.: 2000: Hallo Zusammen, ich bin gerade mit meinem Ford von der Schweiz wieder zurück nach Deutschland gezogen und versuche nun dem Bock `ne deutsche...