Bullet Bird (Bj. 1961–1963) Welche sind die richtigen (modernen) Flüssigkeiten für nen 61er Ford?

Diskutiere Welche sind die richtigen (modernen) Flüssigkeiten für nen 61er Ford? im Ford Thunderbird Forum Forum im Bereich US Modelle; Hallo Leute, ich bin gerade dabei meinen 61er T-Bird fit für die Straße zu machen. Dazu gehört natürlich auch alle Flüssigkeiten und...

  1. #1 Bullet-B-9585, 21.04.2016
    Bullet-B-9585

    Bullet-B-9585 Neuling

    Dabei seit:
    02.04.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Thunderbird 1961, 6,4l 390cui
    rose whit
    Hallo Leute,

    ich bin gerade dabei meinen 61er T-Bird fit für die Straße zu machen. Dazu gehört natürlich auch alle Flüssigkeiten und Schmiermittel mal auszutauschen. Ich weiß auch gar nicht wie alt die Derzeitigen Flüssigkeiten sind, die da so drin sind.

    Ich habe Handbücher und Manuels die es zum restaurieren gibt, aber diese sind auch nicht mehr wirklich "up to date". da stehen meist Die Flüssigkeiten drin die es vor 55 Jahren in den USA oder Kanada gab. Heutige Mittel sind da ja schon ein wenig fortschrittlicher, aber bekommt das der alten Dame denn auch???

    Meine Frage nun, Welche modernen Flüssigkeiten kann ich eurer Meinung nach einsetzen und was gibt es zu beachten? Die meisten Mitarbeiter in Autozubehörläden sind mit alten Amerikanern überfordert.

    Die Einsatzbereiche sind folgende:

    - Servopumpe
    - Automatikgetriebe (cruis o matic)
    - Bremsflüssigkeit
    - Motoröl
    - Kühlflüssigkeit

    Was meint ihr? Habt ihr irgendwelche Tips?
     
  2. #2 Bullet-B-9585, 21.04.2016
    Bullet-B-9585

    Bullet-B-9585 Neuling

    Dabei seit:
    02.04.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Thunderbird 1961, 6,4l 390cui
    rose whit
    Mag mir hier keiner helfen oder hat wirklich keiner Ahnung davon? Hier sind doch ein Paar stolze Besitzer unterwegs.
     
  3. #3 Focus-CC, 22.04.2016
    Focus-CC

    Focus-CC Forum Profi

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    Focus CC 2.0 Bifuel Prins LPG - 2008
    @ Motoröl
    Auf keinen Fall was "dünnes". Ich meine, mit einem 20W50 bist du auf der sicheren Seite

    @ Bremsflüssigkeit
    Den Standard, DOT4


    @ Servo @ Getriebe

    Schwer zu sagen. Bei der Servo würde ich sagen da ist banales Hydrauliköl drin.
    @ Kühlerfrostschutz

    Ich würde nicht den heutigen Standard für Alu (Motoren, Köpfe) nehmen, Oldschool für Guss
     
  4. tb

    tb Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    tb 65+76
    wie heisst du mit dem vornamen? also
    1.) getriebehydrauliköl soll nur das sein, was original ist; das steht drauf am meß stab; habe da in der oststeiermark einen getriebe spezialisten, der genau weiß, welches öl; ich muß bald zu diesem fachmann hinfahren, habe schon einen neuen getriebeölfilter auf lager bei mir, bestellt von kts; er sagt, der filter gehört einmal gewechselt, könnte auf grund der bereits längeren zeit kondenswasser beinhalten;
    siehe nach, ob du getriebeöl genug drin hast, am leerlauf laufen lassen, dann ohne gas langsam auf R gehen, dann ohne gas langsam auf D1, D2 gehen, immer mit linkem fuß auf der bremse und ja kein gas, nur lockeren motorlauf am leerlauf; soll auf "full" stehen bei der markierung, paß auf, daß du dabei keinen dreck ins getriebe kriegst;
    fahrst du wohl auch immer auf D1 stellung, daß er mit der 1.-en wegzieht !!??
    v.gr., robert
    2.) servopumpe hat normal gleiches öl drin wie getriebe, nehme da bei mir immer helbes hydrauliköl von shell;
    3.) motoröl, wie focus sagt, nicht zu dünn; 20w-50 haut auj jeden fall hin, ist zwar normal nur für sommer, im winter fahren wir ja sowieso nicht wegen dem verdammten salz auf der strasse;
    wasser kühlflüssigkeit und bremsflüssigkeit normal wie jeder andere pkw;
     
  5. #5 Tbird.66, 23.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.2016
    Tbird.66

    Tbird.66 Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Thunderbird, '66, 6,4 l
    Fiat 500 L '71
    Geh mal auf die Homepage von rektol klassik-de,die haben bei einem Test sehr gut abgeschnitten.Hab bei denen angefragt und die haben mir dann ein Öl empfohlen.Bei unseren alten Motoren ist es noch ziemlich wichtig einen höheren Zinkanteil im Öl ist.Leider sind bei den heute erhältlichen Ölen egal ob billig oder teuer fast kein Zink mehr drinn.
    Zuviel Zink ist aber auch schädlich,ausserdem spielt es auch eine wichtige Rolle wie das Auto benutzt wird.
    Ich habe bei meinem das 15W40 von rektol drinn aber ich fahre meinen auch bei niedrigen Temperaturen (bei 5 Grad C.)wenn scönes Wetter ist.
    Beim Kühlwasser würde ich nur das blaue oder grüne nehmen nicht das rote oder das gelbe die sind für Alukühler.
    Wie robert schon richtig sagte servo und Getriebe haben das gleiche Öl habe auch dort das von Rektol genommen.
     
  6. MBille

    MBille Neuling

    Dabei seit:
    27.09.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Thunderbird 64 Convertible; Corvette 73
    Motoröl
    Grundsätzlich mineralisches Öl verwenden, auf keinen Fall synthetisches. Ich verwende 15W40.

    Bremsflüssigkeit
    Ausschließlich, wirklich ausschließlich DOT 3!!!!

    Gruß
    Mike
     
  7. #7 Bullet-B-9585, 25.04.2016
    Bullet-B-9585

    Bullet-B-9585 Neuling

    Dabei seit:
    02.04.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Thunderbird 1961, 6,4l 390cui
    rose whit
    Erstmal danke für die zahlreichen Antworten. Mit dem Getriebeöl muss ich dann ja mal schauen wo ich das "originale" Öl her bekomme.
    Zur Benutzung, wenn der Gute dann mal auf die Straße zugelassen wird, habe ich vor ihn auch des öfteren zu fahren. Im Winter werde ich ihn allerdings selten bis gar nicht bewegen, denke ich.

    Hauptsächlich war ich unsicher wegen Getriebe und Servo-öl.

    @ Tbird.66: Ich werd mich mal auf der Seite umschauen. Vielleicht haben die das richtige auf Lager.

    @ tb: Mein Name ist Sascha. Wenn du bei dem Spezialisten warst, kannste ja vielleicht mal Erzählen was der so meinte!?


    Also nochmal Danke an alle
     
  8. #8 95Scorpio, 01.05.2016
    95Scorpio

    95Scorpio Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Div. Scorpio und Mustang
    Hallo Sascha.

    - Servopumpe und Automatikgetriebe (cruis o matic): ATF Typ F (NIX modernes!).
    - Bremsflüssigkeit: DOT 3
    - Motoröl: Spezifikation API SF/CD, NICHT moderner, sonst stimmen die Zusätze (Zink etc) nicht mehr.
    - Kühlflüssigkeit auf Glykolbasis

    En Gruess us Einsiedeln / CH

    Urs
     
Thema:

Welche sind die richtigen (modernen) Flüssigkeiten für nen 61er Ford?

Die Seite wird geladen...

Welche sind die richtigen (modernen) Flüssigkeiten für nen 61er Ford? - Ähnliche Themen

  1. Ford Focus Tunier 1.8

    Ford Focus Tunier 1.8: Hallo ich habe ein Ford Focus 1.8 Diesel von 2004 Kombi. Seid einiger Zeit ist er ein wenig lauter im Stand Gas würde ich sagen . Aber mein...
  2. Focus II ST (Bj. 05-10) D*3 Ford Focus ST MR 290 Mountune Performance KIT

    Ford Focus ST MR 290 Mountune Performance KIT: Hallo zusammen, hat hier jemand das Mountune KIT MR 290 für den Focus ST eingetragen? Was habt bzw. musstest Ihr dafür machen und bei wem seit Ihr...
  3. Auslieferung Ford Ranger Black Edition

    Auslieferung Ford Ranger Black Edition: Hallo Zusammen, weiss jemand den Aktuellen Erstauslieferungsbeginn des Ranger's Limited - Black Edition? Gibt es hier auch Käufer der Black...
  4. Stosstange Ford Mondeo III Stufenheck wechseln

    Stosstange Ford Mondeo III Stufenheck wechseln: Hallo erstmal, Ich SUCHE seit geschlagenen 1 Stunden eine Anleitung, wie Mann eine Stoßstange an einem Ford Mondeo III Stufenheck 2001 B4Y 2.0...
  5. Suche Hilfe zur Wegfahrsperre Ford Mondeo 2.0 Bj: 1999

    Suche Hilfe zur Wegfahrsperre Ford Mondeo 2.0 Bj: 1999: Hallo Fordgemeinde, ich habe da ein Problem mit einem Ford Mondeo Baujahr 1999. Ich schildere es mal kurz. Nicht eingesteckter Schlüssel, die...