Allgemein Welchen Diesel?

Diskutiere Welchen Diesel? im Kaufberatung Forum im Bereich Allgemeines; Servus, da ich auf der suche nach nem Focus/Cmax MK2 oder Mondeo MK3 bin, wollte ich fragen welcher der verschiedenen Diesel die bessere wahl...

  1. #1 Wolle1969, 03.03.2015
    Wolle1969

    Wolle1969 Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Fiesta
    Mondeo
    Corsa
    Punto
    Servus,
    da ich auf der suche nach nem Focus/Cmax MK2 oder Mondeo MK3 bin,
    wollte ich fragen welcher der verschiedenen Diesel die bessere wahl wäre.
    Gibt ja einige von 1,6 bis 2,2 Liter. Welcher ist der zuverlässigste?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 focusdriver89, 03.03.2015
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Im Mondeo der 2.2TDCi mit 155PS. Grüne Plakette und Euro4 ohne DPF. Geht ab wie ne Rakete.

    Im MK2/C-Max Mk1 entweder den 1.8TDCi mit 116PS auch ohne DPF, aber selten, meist Re-Import.

    Im MK2 gibt es noch den 1.6TDCI mit 90PS ohne DPF. Der ist auch unauffällig soweit. Der 109PS neigt (hauptsächlich bei schlechter Pflege/mit Fordöl) zu Turboladerschäden. Manche verbraten ein Turbo nach dem anderen, wenn der Wechsel schlecht gemacht wurde.

    Ansonsten, bzw. mein Favorit (habe auch selber einen) den 2.0TDCi mit 136PS. Kräftig, sparsam und sehr robust. Allerdings hat einen DPF der nach 120tkm gewechselt werden soll (habe meinen mit Kärcher gespült) und alle 60tkm will er sein Additiv EOLYS (ca. 120,- beim FFH). Der DPF kostet aber weniger als beim 1.6TDci für den das gleiche gilt (Wechsel&Additiv), da hier Kat und DPF einzeln sind, beim 1.6er ist das eine Einheit, daher viel teurer.

    Zahnriemenwechsel bei 1.6 & 2.0 bis Bj. 2006 alle 240tkm/10 Jahre; ab 2006 alle 200tkm/10 JAhre; 1.8TDCi alle 160tkm/8 Jahre.

    2.2 müsste Kette haben (???), der 2.0TDCi mit 131PS im Mondeo hat eine, aber der Motor soll eher nicht so robust sein wie der 136er im Focus.
     
  4. #3 Wolle1969, 04.03.2015
    Wolle1969

    Wolle1969 Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    16
    Fahrzeug:
    Fiesta
    Mondeo
    Corsa
    Punto
    Ok. Danke für deine ausführliche antwort.
     
  5. mark66

    mark66 Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier 2013
    2,0 TDCI 163 PS
    ...alls ehemaliger Fahrer zweier Mondeos mit dem 2.0 TDCI/DI (siehe Signatur) kann ich das nicht bestätigen.....beide erreichten ohne Motorschaden 275 Tsd bzw. 297 Tsd Kilometer...auch ging kein Turbo in die Knie.... ein absolut empfehlenswerter Motor, den ich im meinem aktuellen Mondi auch fahre...

    Gruß aus der Oberpfalz
     
  6. #5 Silbergrau, 05.03.2015
    Silbergrau

    Silbergrau Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    33
    @ "mark66":

    DAS ist mal eine richtig gute Aussage! - DANKE!!!
     
  7. #6 Silbergrau, 05.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2015
    Silbergrau

    Silbergrau Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    33
    @ "mark66":

    Weißt Du - ...hast Du irgend eine Idee... - "von wem" dieser Motor stammt?

    Einkauf / Zukauf ist nicht nur in der heutigen Zeit ja "normal"!

    Soweit ich weiß, stammt der 5-Zylinder im Ford ST von Volvo.
    Und die neuen Ford-Diesel Motoren von PSA (Peugeot; Citroen).
    Und der "Motor" in einem meiner ersten Autos, einem Volvo 340, war (schon damals!) von Renault... :-)
     
  8. #7 focusdriver89, 05.03.2015
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    TDDi ist ein ganz anderer Motor, die waren in der Tat kaum kaputt zu kriegen. Allerdings auch kein CommonRail.
    Der 163PS-TDCi basiert eben auf dem ehemaligen 136PS-TDCI (DW10), welche von PSA zugekauft sind. Der 131PS Motor aus dem Mondeo MK3 war ein anderer, der ursprünglich von Ford für den Transit konzipiert war.
     
  9. #8 Silbergrau, 05.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2015
    Silbergrau

    Silbergrau Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    33
    @ "focusdriver89":

    - Danke!

    Welche Motorisierung - ich komme damit ganz beiläufig zurück auf meine Frage - wähle ich nun, wenn ich einen "TDDi" haben möchte?

    - Ein "TDDi" wird mir nirgends angeboten!
     
  10. mark66

    mark66 Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier 2013
    2,0 TDCI 163 PS
    Der Unterschied zwischen 2.0 TDDI und 2.0 TDCI ist nur die Art der Treibstoffzufuhr (Direkteinspritzung - Hochdruckleitung), der Basismotor ist der gleiche.
    Ford arbeitet mit dem PSA-Konzern seit dem Jahre 2000 ( bis ca. 2012) zusammen. Alle Dieselmotoren (1.4, 1.6, 2.0, 2.2) seit dem stammen wohl aus der Zusammenarbeit mit PSA.
    (http://www.automobil-produktion.de/2012/04/ford-baut-dieselmotoren-zukuenftig-ohne-peugeot/)

    @ Silbergrau

    einen DI findest du in Mondeos MK3 der Baujahre 2000 bis 2005 (bis 2003 auch den 2.0 DI mit 115ps, danach nur noch die 90PS Version)
     
  11. #10 fordjunkee, 06.03.2015
    fordjunkee

    fordjunkee Neuling

    Dabei seit:
    06.03.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus, 2012, 1.0 EcoBoost 133KW/180PS Sch
    Ich würde mich an deiner Stelle für den 2,2 Liter Diesel entscheiden. Der 1,6 zieht einfach viel zu wenig und Autofahren soll ja schließlich auch noch ein bisschen Spaß machen
     
  12. #11 Silbergrau, 06.03.2015
    Silbergrau

    Silbergrau Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    33
    @ "mark66":

    Danke für Deinen guten fachkundigen Beitrag - und für den Link...

    ... der knapp drei Jahre alt ist, der mir aber mehr Fragen aufwirft, als er beantwortet.

    "Ford ... zieht Konsequenzen..." - klingt schon einmal GAR NICHT GUT...

    - und da ist von einer Kooperation zwischen PSA mit General Motors die Rede... ist G.M. nicht "Opel"? - Was hat G.M. mit Ford zu tun?

    - "Die nächste Generation an Dieselmotoren mit einem Hubraum von zwei Litern und mehr betrifft dies (ausdrücklich nur); - die kleineren Diesel kommen also weiterhin von PSA?

    - Die Überschrift "Ford baut Dieselmotoren zukünftig ohne Peugeot" verwirrt mich dann aber völlig! Ford "baut" mit Sicherheit gar nichts in Eigen-Regie und allein!
    Diesel "können" die gar nicht! - "Unmöglich", "besser" zu sein als RENAULT; PSA; DB; oder BMW, was diese Technik betrifft! Die kaufen (im Sinne der "hohen Herren") demnächst einfach nur noch kostengünstiger anderswo ein!

    Und "Qualität" - so befürchte ich - bleibt dabei auf der Strecke.

    Zu "zahlen" hat der Fahrzeug-Besitzer - in €, und am Besten in Bar!

    - Als ob' die an unserer "Zufriedenheit" interessiert wären!

    Man stelle sich vor den Kauf eines Neuwagens mit "0" Kilometern, nur alle 20 Tkm ein Ölwechsel, "nächster Werkstatt-Termin bei 100.000"!
    Was "verdient" ein Automobil-Konzern an einem solchen Fahrzeug? - Richtig: NICHTS!!!
    Und ich befüchte, das gefällt den hohen Herren gar nicht!

    Der 5-Zylinder-Motor im ST stammt von Volvo.
    Die Diesel im Ford von PSA.
    Und schon DAMALS: Der Motor eines Volvo 340 ist von Renault...

    "Erbsensuppe mit Fisch! - Hauptsache, der Einstiegspreis ist ... "billig"! - Na' dann: "GUTEN APPETIT!" :-)
     
  13. #12 Silbergrau, 06.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2015
    Silbergrau

    Silbergrau Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    33
    @ "mark66":

    Danke für Deinen guten, fachkundigen Beitrag - und für den Link...

    ... der knapp drei Jahre alt ist, der mir aber mehr Fragen aufwirft, als er beantwortet.

    "Ford ... zieht Konsequenzen..." - klingt schon einmal GAR NICHT GUT...!

    - Und da ist von einer Kooperation zwischen PSA mit General Motors die Rede... - was hat G.M. mit Ford zu tun?

    - "Die nächste Generation an Dieselmotoren mit einem Hubraum von zwei Litern und mehr betrifft dies (ausdrücklich nur); - die kleineren Diesel kommen also weiterhin von PSA?

    - Die Überschrift "Ford baut Dieselmotoren zukünftig ohne Peugeot" verwirrt mich dann aber völlig!
    Ford "baut" mit Sicherheit gar nichts in Eigen-Regie und allein!
    Diesel "können" die nämlich gar nicht! - Unmöglich, "besser" zu sein als RENAULT; PSA; DB; oder BMW, was diese Technik betrifft! Die kaufen (im Sinne der "hohen Herren") einfach nur noch kostengünstiger anderswo ein!

    Und "Qualität" - so befürchte ich - bleibt dabei auf der Strecke.

    Zu "zahlen" hat der Fahrzeug-Besitzer - in €, und am Besten in Bar.

    - Als ob' die an unserer "Zufriedenheit" interessiert wären!

    Man stelle sich vor den Kauf eines Neuwagens mit "0" Kilometern, nur alle 20 Tkm ein Ölwechsel, "nächster Werkstatt-Termin bei 100.000"! - Was "verdient" ein Automobil-Konzern an einem solchen Fahrzeug? - Richtig: NICHTS!!!

    Und ich befüchte, das gefällt den hohen Herren gar nicht!

    Der 5-Zylinder-Motor im ST stammt von Volvo.
    Die Diesel im Ford von PSA.
    Und schon DAMALS: Der Motor eines Volvo 340 ist von Renault...

    "Erbsensuppe mit Fisch!"

    - Hauptsache, der Einstiegspreis ist ... "billig"! *)

    - Na dann: "GUTEN APPETIT!" :-)


    *) Die "hohen Herren" sind oftmals selbst "einfach nur Getriebene"...
    Wenn die Allgemeinheit - als "Sparfuchs" und "Pfennig-Fuchs" unterwegs - ein opulentes, warmes Mahl für höchstens 1,50! will, dann GIBT es eben im Zweifel "Erbsensuppe mit Fisch"! "Denen" würde ich deshalb keinen Vorwurf machen - sie "reagieren" nur! - Der "Vorwurf" gehört anderswo hin! ( = an die, die für höchstens 15T€ einen "unkaputtbaren" Neuwagen fordern, der mindestens 10 Jahre hält, und der danach noch mindestens 5 T€ beim Weiterverkauf bringt, die sich aber - etwa als "Schrankenwärter" - mit netto "2T€ pro MONAT", völlig unterbezahlt fühlen!...)
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. mark66

    mark66 Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier 2013
    2,0 TDCI 163 PS
  16. #14 Silbergrau, 09.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2015
    Silbergrau

    Silbergrau Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    33
    @ "mark66": Danke für den Link.

    Ich bin mir SICHER, dass (auch) PSA "Diesel" richtig gut "kann" (Ford wird sich bestimmt keinen Hersteller "dritter Klasse" ausgesucht haben)...!

    Jedoch hat ein Jeder seine ganz eigene Überzeugung: Wie PSA vs. Renault; DB vs. BMW; oder Canon vs. Nikon - am Ende ist es meiner Meinung nach eine reine "Glaubensfrage"!

    Ich tendiere "aus dem Bauch heraus" - weil ich das faktisch nicht begründen kann - mit ungefähr 95,98 : 96,02 für Renault :-) ...

    ...sehr viel größere Unterschiede wird es da wohl nicht geben... - MEINER Meinung nach.

    Und vielleicht kommt meine ganz leichte Bevorzugung von Renaut-Diesel-Triebwerken einfach nur daher, dass

    1.) ich auf Autobahnen hin und wieder große RENAULT-Lkw-Zugmaschinen sehe;

    2.) ein RENAULT-Truck vor glaube ich gar nicht allzu langer Zeit den Titel "Truck of the Year" abgeräumt hat;

    3.) und ich vor einigen Wochen unfreiwillig längere Zeit hinter einem erkennbar in die Jahre gekommenen Reisebus herfahren musste: Der eine unglaubliche mechanische Geräusch-Kulisse abgeliefert hat!.. - der aber "abzog"... (ein Reisebus!). Nachts im Scheinwerferlicht nur die riesige Rückansicht dieses Busses, unüberhörbare mechanische Geräusche, dafür aber "Tempo", und unten links der unübersehbare Schriftzug: RENAULT... Wirklich "beeindruckend"!

    - Im Vergleich dazu habe ich NOCH NIE einen Peugeot- oder einen Citröen-Truck gesehen oder erlebt. Diesel gibt es hier eigentlich nur im Pkw-Bereich. Und die sollen (angeblich) mit einer verhältnismäßig sehr bescheidenen Kilometer-Laufleistung (ob' horrender Werkstatt-Kosten) schon recht preiswert zu haben sein...

    Erfreulicherweise "brauche" ich aber keinen Diesel.

    Ford hatte damals - was BENZIN-MOTOREN betrifft - eine glückliche, m. E. sehr gute Kooperation mit Mazda und Yamaha, die zum "Zetec"-Motor führte. Einen solchen hatte ich damals in meinem Escort Mk VII - einen 1,6 16V, 1.596 ccm, 90 PS. Wie geht so ein Werbespruch: "... und läuft!"

    (aber so was von...!!!).

    - Einen solchen Motor hätte ich gerne wieder!!!
     
Thema:

Welchen Diesel?

Die Seite wird geladen...

Welchen Diesel? - Ähnliche Themen

  1. Ford Focus II, 80 KW Diesel, Beschleunigungsproblem bei Fahrt, Ursache ?

    Ford Focus II, 80 KW Diesel, Beschleunigungsproblem bei Fahrt, Ursache ?: Habe mit meinem Ford Focus II, 80 KW, Diesel, Probleme bei der Fahrt, dass er hin und wieder nicht Beschleunigt! Was ist die Ursache und was...
  2. Transit connect 2006 Diesel

    Transit connect 2006 Diesel: Hallo ich habe ein Problem bei meinem Ford Transit connect gibt es ein sehr lautes Geräusch aus dem vorderen Bereich Richtung Getriebe, Achse,...
  3. C-MAX (Bj. 07-10) DM2 Diesel im Öl

    Diesel im Öl: Hallo zusammen, mein C-Max Bj.2008 136 PS TDCI 2.0 hat bei 173500km einen neuen DPF von der Ford Werkstatt eingebaut bekommen. Kurze Zeit später...
  4. ford courier 1,6 liter diesel bj 2001

    ford courier 1,6 liter diesel bj 2001: moin moin bin neu hier im Forum hab bis jetzt nur Benziner gefahren nun bin ich umgestiegen auf Diesel jetzt zu meiner frage wo bekomme ich ein...
  5. Focus 140ps Diesel oder 150ps Benzin

    Focus 140ps Diesel oder 150ps Benzin: Hallo Möchte mir einen Focus kaufen nur weiß ich noch nicht genau welche Motorisierung was würdet ihr Empfehlen bzw. was sind die Vor und...