Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Welches Motoröl

Diskutiere Welches Motoröl im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo zusammen, ich frage mich, welches Motoröl ich nutzen sollte. Ich habe einen Ford Focus MK1 1.6 2000 Bj (DAW) 202.000km, welcher jetzt über...

  1. Ogu61

    Ogu61 Neuling

    Dabei seit:
    13.07.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1.6
    Hallo zusammen,

    ich frage mich, welches Motoröl ich nutzen sollte.

    Ich habe einen Ford Focus MK1 1.6 2000 Bj (DAW) 202.000km, welcher jetzt über Monate mit 10W40 gefahren ist.
    Der Wagen verbraucht viel Öl, ich weiß aber nicht ob es an dem 10W40 liegt.

    Der Wagen schmeißt nur im kalten Zustand weißen Rauch, aber auch wenn er im Leerlauf, bei 25+°C außen Temperatur, steht.
    Motorbereich ist komplett trocken, Öl läuft nicht raus.

    Liegt es evtl. an dem 10w40 Öl? Wenn ja, welches Motoröl würdet ihr mir empfehlen?

    Grüße
     
  2. #2 MucCowboy, 13.07.2020
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    20.799
    Zustimmungen:
    1.892
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Hallo und willkommen.

    In aller Kürze (weil Öl-Threads hier so "abgelutscht" sind dass normalerweise direkt auf die Suchfunktion verwiesen wird):
    Wenn er bis jetzt 10W40 bekommen hat, dann gib es ihm auch weiterhin. Dicker nicht (15W...), das ist für Rasenmäher, Und dünner (5W...) genauso wenig, das verbrennt er noch schneller.

    Ich empfehle Dir allerdings einen Werkstattbesuch. Wenn er schon hinten raus qualmt, besteht der Verdacht auf eine defekte Zylinderkopfdichtung. Und das wird keinesfalls durch anderes Öl "geheilt" sondern durch einen (nicht billigen) Werkstattauftrag. Die Werkstatt sollte einen Kompressionstest und die üblichen CO2-Tests machen, um den Verdacht zu prüfen. Falls es die ZKD ist, ist das für einen 20-jährigen wirtschaftlich wohl nicht mehr sinnvoll.
     
  3. #3 Caprisonne, 13.07.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    6.249
    Zustimmungen:
    1.140
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Ölverbrauch liegt selten an der Kopfdichtung .
    Erster verdächtiger sind die Ventilschaftabdichtungen und die kolbenringe .
    Beides zu reparieren ist wirtschaftlich gesehen sinnfrei.
    Letztlich kannst da öl reinschüten was immer du willst den ölverbrauch wird man dadurch nicht beseitigen .
     
  4. #4 Wolle1969, 13.07.2020
    Wolle1969

    Wolle1969 Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    556
    25 Kg Fett in den Motor reinschmieren und er läuft ohne Ölverbrauch.
    Der Motor ist einfach fertig, da hilft kein anderes Öl.
     
  5. tsb

    tsb Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 1,6 BJ99+BJ03
    Wie kommt Öl über die Ventilschaftdichtungen, bzw. warum kann darüber ein Ölverbrauch erhöht sein?

    Ist auch die Frage was bringen weitere Untersuchungen als das diese noch weiteres Geld vertilgen, denn eine Reparatur egal wie die Diagnose nachher lautet wird wirtschaftlich nur Sinn ergeben, wenn man es selber macht und seine Zeit günstig rechnet weil man es eh mal gemacht haben möchte...

    Druckverlustprüfung kann ja nur Ventile (Einlass oder Auslass) oder Kolbenringe bringen, CO2 ob die Zylinderkopfdichtung hin ist.

    Ein defekter Zylinder kann tausende Kilometer halten, er wird halt keine Leistung bringen ;)
     
  6. #6 MucCowboy, 14.07.2020
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    20.799
    Zustimmungen:
    1.892
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Auch die Nockenwellen auf dem Zylinderkopf werden im Fahrzeugbetrieb von Motoröl umspült. Über defekte Ventilschaftdichtungen kann Öl während des Ansaugtaktes an den Ventilen vorbei in die Brennräume gesogen werden.

    Bei einem 20-jährigen Focus ist rein rechnerisch jeder Ölwechsel wirtschaftlich unsinnig. Wer so rechnet, müsste alle solche Autos sofort verschrotten. Aber vielleicht will man einfach nur wissen woran man ist und ob unmittelbare Gefahr eines vorzeitigen Ablebens besteht.

    Und die Kurbelwelle und deren Lager? Und die 25% fehlende Leistung? Und die Abgaswerte? Der Kat? Und die nächste AU?
     
Thema:

Welches Motoröl

Die Seite wird geladen...

Welches Motoröl - Ähnliche Themen

  1. Motoröl mit Ester

    Motoröl mit Ester: Hallo, ich habe hier ein folgendes Motoröl: Mannol 5W30 O.E.M 7707 Ford Volvo SAE 5W-30 mit Ester. Mein Auto Mondeo MK3 1.8L B4Y Baujahr 2001 mit...
  2. Grosse Unterschiede beim Motoröl?

    Grosse Unterschiede beim Motoröl?: Hallo, auch ich bin neu hier, da ich mir einen Ford Fiesta MK7 1.6 TDCI mit 90 PS gekauft habe. (BJ 2009) So nun zu meiner Frage. Der Wagen hat...
  3. Motoröl EcoBlue 120 PS

    Motoröl EcoBlue 120 PS: Hallo, für den Fall der Fälle das das Auto Motoröl verlieren sollte würde ich gern vorsorgen und Motoröl im Kofferraum ständig mitführen. Ich...
  4. Welches Motoröl für den Öldurstigen Fiesta

    Welches Motoröl für den Öldurstigen Fiesta: Hallo zusammen, Mein Fiesta IV 1.3L Endura E von 1999 bekommt demnächst einen Ölwechsel mit anschließender Ventileinstellung. Ich habe den Wagen...
  5. Motoröl SAE und FE Unterschied

    Motoröl SAE und FE Unterschied: Hallo zusammen, ich habe mir für meinen FoFo Ecoboost 182 PS dieses Öl geholt und musste jetzt feststellen, das es nicht mehr "SAE" heißt, sondern...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden