Wenn er kalt ist, dann zieht er nicht ...

Dieses Thema im Forum "Mondeo Mk4 Forum" wurde erstellt von doc-gonzo, 11.04.2008.

  1. #1 doc-gonzo, 11.04.2008
    doc-gonzo

    doc-gonzo Neuling

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde,

    ich bin neu hier und dankbar etwas gefunden zu haben, wo man als Laie eine Frage stellen darf. Ich danke Euch schon jetzt für Eure Antworten.

    Ich würde mir gern einen Mondeo 96KW, BJ 98, Automatik, Ghia, kaufen. Steht gut da, bis auf ein paar optisch vernachlässigbare Spuren. Preis wäre 800 Euro

    Das Problem ist der Motor.

    Er soll, wenn er kalt ist, nicht die Butter vom Brot ziehen. Ich müßte also jedesmal warten, bis der Motor warm ist, damit ich losfahren kann.

    Ich geh mal davon aus, dass der Mangel nichts Weltbewegendes sein kann, da er ja ansonsten optimal läuft.

    Habt Ihr eine etwaige Vorstellung, woran es liegen könnte? Evtl, was ich noch reinstecken müßte um den Mangel zu beseitigen?

    Wie lange müßte ich ihn laufen lassen um ihn auf Betriebstemperatur zu haben???

    Für den Preis krieg ich nie wieder so ein Auto ...

    Viele Grüße
    doc-gonzo
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mondeo_mk1, 11.04.2008
    mondeo_mk1

    mondeo_mk1 Guest

    läuft er im stand denn sauber? wie springt er an? wie läuft er im warmen? wirklich gut? oder nur mal 500m probefahrt gemacht??
     
  4. #3 doc-gonzo, 11.04.2008
    doc-gonzo

    doc-gonzo Neuling

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich konnt nicht wiederstehen und hab ihn gekauft :-)

    Erster Eindruck der ersten längeren Fahrt durch die Stadt.

    Längeres Warmlaufen, das bachte aber nicht viel, beim losfahren kuppelt(?) die Automatik irgendwie nicht ein oder wieder aus, kann ich noch nicht richtig beurteilen. Jedenfalls dreht der Motor hoch und es tut sich antriebsmäßig nicht viel.

    Bin dann erstmal ein bißchen um den Block gefahren, bis es besser ging.

    Dann erstmal getankt, das Teil war Bodenleer, danach anfahren besser aber noch nicht optimal, nach weiteren 3 Kilometern ging dann alles recht ordentlich, muß mich aber erst an die Gewohnheiten der Automatik gewöhnen. Bin jetzt jahrelang wieder Schaltung gefahren.

    Dann war alles aber optimal. Schaltet runter und rauf, beschleunigt ordentlich (wenn man bedenkt, dass die Kiste 3 Monate stand, da geht sicher noch mehr ...)

    Ans Fahrwerk muß ich mich noch gewöhnen, nach drei Jahren tiefergelegten Golf ist das Teil wie ein fahrendes Wohnzimmer ...

    Werd jetzt noch mal ordentlich über die Autobahn gehen, man mußau auch noch arbeiten, und dann sehe ich weiter.

    Allerdings habe ich einen Verdacht, woran das liegen könnte. Es ist das falsch Öl im Motor, hab heute Nacht noch aufmerksam gelesen und dabei erfahren, dass diese Motoren sehr empfindlich sind, was die Schmierstoffe anbelangt. 5W30 sollte es wohl sein. Wie ich aber auf dem Aufkleber im Motorraum gesehen hab, haben die bei ATU 10W40 reingetan (wahrscheinlich auch noch den biligsten Dreck). Laut einigen Beiträgen, die ich in anderen Foren gelesen habe und den Spezifikationen, die Ford herausgibt, kann es zu solchen Ausfällen kommen, wenn das falsche Öl im Motor ist, weil dann die Vikosität, die der Motor braucht, erst errreicht wird, wenn die optimale Betriebstemperatur erreicht wird.

    Ich geh mal davon aus, wenn das Öl zu "dick" ist, dann hat der Motor eine Schutzfunktion, bzw das Getriebe kuppelt dann einfach aus, wenn die Belasutng für die schlecht geschmierten Teile zu hoch wird.

    Die Leerlaufleistung war am Anfang OK, die erste inute hat er gebraucht, dass er sich einpendelt aber dann ruhig und friedlich gelaufen. Auch wärend der ersten Meter hat der Motor gut hochgedreht aber die Leistung fehlt halt ...

    Ich hoffe, dass es nur daran liegt ...

    Habt ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht? Davon gehört?

    Bin um jede Hilfe dankbar. Der Händler kam übrigens nicht auf die Öl-Idee und ich hab mich gehütet davon zu erzählen ...

    Ansonsten ein wunderschönes Auto! Notfalls kann man mit der Macke leben ...

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!

    doc-gonzo
     
  5. #4 muheijo, 11.04.2008
    muheijo

    muheijo Guest

    vielleicht liegt es an der kupplung?

    gruss, muheijo
     
  6. #5 Janosch, 11.04.2008
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.246
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit
    Ne Kupplung im Automatik-Auto? Wohl kaum :gruebel:
    Denk mal nicht dass es am Motoröl liegt.
    Hast Du mal den Stand des Automatiköls gecheckt? Zuwenig drin evtl.?
    Bzw. wie sieht das Öl denn aus? Metallspäne drin? Riecht es merkwürdig?
    Würde also eher im Bereich der Automatik nach weiteren Fehlern suchen...

    MfG Janosch
     
  7. #6 doc-gonzo, 11.04.2008
    doc-gonzo

    doc-gonzo Neuling

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Vielen Dank für Eure Antworten, ich versuch Euch so genau wie möglich das Problem zu schilder, so wie es mir halt als Laie möglich ist. Wenns um PCs oder Netzwerke ging ... aber ein Auto, dazu noch von einer mir unbekannten Marke, hatte bisher alles Mögliche aber keinen Ford.

    So zurück zum Auto, hab jetzt ne größere Runde gedreht.

    Egal ob kalt oder warm der erste Gang spinnt. Geht entweder gar nicht (kann bis 6500 drehen ohne Effekt) oder er schaltet dann,wenn er dann zieht, nicht in den 2.

    Ab so 45 km/h keine Probleme. Autobahn alles Top, etwas hoher Verbrauch aber ich bin auch zeitweise gut ins Gaspedal gestiegen.

    Hab mittlerweile schon ein recht gutes Gefühl im Fuß für die Macken des ersten Ganges :-)

    Weiters ist mir aufgefallen, dass wenn ich "O/D off" Im Display hab (mußte erst das Handbuch zurate ziehen, was das ist ..) dann läuft er im warmen Zustand recht gut, steht er aber ein paar Minuten ist der Fehler wieder da, war ca. 15 Minuten im Supermarkt.

    Außerdem blinkt das "O/D off" im Display, das Handbuch erzählt mir dazu, dass die Programmierung vom Getriebe fehlerhaft sei.

    Außerdem hab ich den Eindruck, dass zwischen "S" und "E" kein Unterschied festzustellen ist.

    Was tun? Mir fehlt im Moment die Kraft nachzudenken. Bin seit fast 36 Stunden wach. Ich hoffe meine Darstellung ist halbwegs nachvollziehbar

    Danke Euch
    doc-gonzo
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Moto72

    Moto72 Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 2.0 TDCI Sport
    Zu dem Thema zu wenig Leistung wenn er kalt ist:
    Habe ich bei meinem auch. Ich habe gelesen, dass das Automatikgetriebe wenn das Öl noch kalt ist eine andere Drehzahl/Leistungsverteilung hat. Meiner dreht auch höher im selben Gang ohne das sich im ersten Moment die Geschwindigkeit erhöht. Das soll eine Schutzfunktion sein. Nach ca. 4 Km läuft meiner aber dann wieder normal.
    Lg mot..
     
  10. #8 doc-gonzo, 13.04.2008
    doc-gonzo

    doc-gonzo Neuling

    Dabei seit:
    11.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    neue Erkenntnisse gewonnen.

    Durch etwas rumfahren ist mir folgendes aufgefallen:

    1. Der 1. Gang spinnt permanent. Beim Anfahren in der Früh, wenn er kalt ist, allerdings mehr. Ansonsten, nach jedem Stop muß ich wieder voll ins Gastreten - bis 6500 Umdrehungen - dass sich was tut.

    2. Bergab anfahren klappt besser, da fährt er fast normal an.

    3. Durch eine undefinierbare Aktion hab ich es schon ein paarmal geschafft, dass sich wohl eine Art Notprogramm aktiviert. Die grüne Anzeige "O/D off" blinkt dann. Dann schaltet er optimal. Auch das Anfahren geht dann absolut problemlos. Nur ist mir dabei aufgefallen, dass das Schalten zwischen dem 3. und vierten Gang recht ruppig geschied, damit könnte man aber leben.

    Gibt es einen Weg, dieses Notprogramm (oder Absturz des Getriebeprogramms) permanent zu aktivieren?

    Morgen werd ich mal das Getiebeöl checken ...

    Oder andere Frage, wie teuer/aufwendig wäre es, falls die Reparatur des getriebes zu teuer waäre die Kiste auf nen Schalter umzubauen? Ich hab gesehen, dass gebrauchte Schaltgetriebe recht billig zu haben sind?

    Vielen Dank nochmal für Eure Hilfe/Antworten.
     
Thema:

Wenn er kalt ist, dann zieht er nicht ...

Die Seite wird geladen...

Wenn er kalt ist, dann zieht er nicht ... - Ähnliche Themen

  1. MK1 startet morgens bei Kälte nicht

    MK1 startet morgens bei Kälte nicht: Hallo, Mein Zetec 101PS BJ 2001 Hat seit kurzem folgendes Problem: Morgens hat er manchmal (alle 2/3 Tage ) das Problem , das er nicht...
  2. Geräusch bei kaltem Motor

    Geräusch bei kaltem Motor: Bei meinem Mav 3.0 hört man bei kaltem Motor ein Ticken im Leerlauf. Bei warmem Motor ist das Geräusch verschwunden. Kann das von einem...
  3. Zu kalt für die Klimaanlage?

    Zu kalt für die Klimaanlage?: Hallo, ich wollte gerade mal wieder meine Klimaanlage laufen lassen, weil man das ja ab und zu tun soll... Also angeschaltet und abgewartet und...
  4. Handbremse zieht einseitig

    Handbremse zieht einseitig: laus mich der Affe.... War die woche auf dem TÜV. Durchgefallen wegen "keine Bremswirkung hinten Links". Räder runter gemacht und mal...
  5. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Im kalten Zustand beschleunigen, komisches Verhalten der Drehzahl (Kupplung?!)

    Im kalten Zustand beschleunigen, komisches Verhalten der Drehzahl (Kupplung?!): Hallo Leute, ich hatte zwar einen "Kupplungs"-Thread gefunden, allerdings ist es dort ein anderes Problem. Mein Problem ist folgendes: Wenn der...