Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 Wertminderung nach Neulackierung durch Ford?

Diskutiere Wertminderung nach Neulackierung durch Ford? im Fiesta Mk7 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Ich besitze einen Ford Fiesta Sport Bj. 3/2010. Das Fahrzeug habe ich mit 0km neu gekauft und zwei Wochen nacher hab ich einen kleinen Lackschaden...

  1. Rathi

    Rathi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2010
    Beiträge:
    13.195
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Focus Tita Indi 210PS
    Ich besitze einen Ford Fiesta Sport Bj. 3/2010.
    Das Fahrzeug habe ich mit 0km neu gekauft und zwei Wochen nacher hab ich einen kleinen Lackschaden an der rechten C-Säule festgestellt.
    Werkstatt vermutet Schweißspritzer unterm Lack, eindeutig ein Fabrikationsfehler.

    Ford reagiert schnell und kulant, auf Antrag wird nun kommenden Montag die komplette rechte Seitenwand des Fiesta neu lackiert.

    Nun hat mich jemand aufmerksam gemacht daß eine Neulackierung (noch dazu bei einem nagelneuen Auto) einen Wertverlust darstellt da es sich dann nicht mehr um den Begriff "Originallack" handelt, außerdem muß ich den Umstand einem evtl. späteren Käufer bekanntgeben was den Wiederverkaufswert schmälert.
    Dabei spielt es auch keine Rolle ob das in einer Hinterhofklitsche oder bei Ford lackiert wurde, nachlackiert ist und bleibt nachlackiert.

    Theoretisch hätte ich Anspruch auf Wertminderung, ich gestehe daß ich davon absolut keine Ahnung habe.
    Drum die Frage in die Runde: Wer weiß genaueres? Hab ich in so einem Fall tatsächlich Anspruch auf Wertminderung, und wenn ja, wieviel in etwa?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.962
    Zustimmungen:
    77
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    naja, moment mal: der lack wird ja danach warscheinlich wie ab werk die gleiche lackstärke haben und ist somit nach werks bedingungen in stand gesetzt wurden. wenn ich dies jetzt von der unfalllwagen regelung auf die lackregelung umlege, wäre da keine wertminderung oder informationspflicht vorhanden.

    aber das ist nur theorie.
     
  4. Rathi

    Rathi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2010
    Beiträge:
    13.195
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Focus Tita Indi 210PS
    Das stimmt leider nicht.

    Kein Mensch der Welt bekommt mit der Lackierpistole die Lackdicke hin die der Roboter im Werk macht. Völlig unmöglich.
    Außerdem wird der Originallack ja nicht restlos entfernt sondern angeschliffen und drüberlackiert.
    Das kranke an der Sache ist ja daß der neue Lack eigentlich sogar besser ist weil er wesentlich dicker ist als der Originallack (Stichwort Steinschlag, etc.)

    Daß die das alles schön und fein machen glaube ich sofort, mir gehts auch weniger ums Geld, mir gehts um den Wert des Fahrzeuges - und der ist dann lt. einigen Aussagen mittlerweile eben nicht mehr entsprechend einem Neufahrzeug.

    Und genau da liegt mein Problem, denn der Schadensverursacher bin ja nicht ich sondern Ford - Stichwort Endkontrolle.
     
  5. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.962
    Zustimmungen:
    77
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    unter berücksichtigung das der lack nicht komplett entfernt wird, ist die lackdicke am ende natürlich höher. allerdings wurden bei unseren firmenfahrzeugen, die nachträglich lackiert wurden (lange kratzer, steinschlag, etc), nach beendigung des leasing vertrages nichts in der hinsich beanstandet, troz des hinweises.

    der letzte fall den wir hatten war bei bmw, dort konnte ich vor ort in der "bmw welt" einige staubeinschlüsse verzeichnen und hatte dies natürlich sofort reklamiert, ergo: wagen nicht angenommen. die hatten das fahrzeug dann wieder mitgenommen und stundenlang rumpoliert bis besagte staubeinschlüsse draussen waren. wenn ich also danach gehe wäre dieser lack auch nicht mehr "werksseitig", da die klarlackschicht doch arg darunter gelitten hat. trozdem, wertminderung=0.

    ich würde die ganze sache mal mit nem RA abklären, nur der kann dir 100% sicherheit geben.
     
  6. Stali8

    Stali8 Forum Profi

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST 2010, 2,5 l
    Ich kann folgendes zum Thema sagen:

    Ich arbeite bei Ford und für Mitarbeiter gibts sogenannte Unfall-Neuwagen. Das sind Autos, die im Werk beschädigt wurden (z.B. gegen peiler gefahren) und danach nicht an den Kunden rausgehen. Allerdings können Mitarbeiter diese (instandgesetzten) Fahrzeuge kaufen-natürlich deutlich günstiger als normal.

    Jetzt zum Eigentlichen: 2006 hab ich ein solches Auto gekauft und uners Werksverkaufsleiter versichrete mir, dass diese Schäden max. 1500 Euro betragen und man diese nicht als Unfallwagen beim Verkauf angeben muss, d.h. man muss es nicht mal erwähnen
     
  7. #6 Martin II., 24.06.2010
    Martin II.

    Martin II. der nie nen Diesel wollte

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    S-Max, 02/12, 2.0TDCi Titanium
    Ein Unfallwagen ist es dadurch mit Sicherheit nicht. Ein Unfallwagen wäre es nur, wenn ein Schaden im Material in Stand gesetzt worden wäre und nicht gegen ein Neuteil ausgetauscht würde.
    Eine "einfache" Nachlackierung ist diesbezüglich kein Grund zur Beunruhigung.

    Ob dir eine Wertminderung zusteht, weiß ich nicht - ich persönlich sage nein. Als Begründung möchte ich sagen, dass der Mangel behoben wird. Wenn ich in einen Laden gehe, mir eine Sache kaufe und diese weist einen Mangel auf, so habe ich auch hier bei fachgerechter Behebung keinen Anspruch auf Wertminderung. Weshalb sollte es bei einem Fahrzeug anders sein?
     
  8. Rathi

    Rathi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2010
    Beiträge:
    13.195
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Focus Tita Indi 210PS
    Das klingt schlüssig und leuchtet ein.
    Wie gesagt gehts mir auch vorrangig gar nicht um Geld (sonst hätt ich das schon früher deponiert :)) sondern mehr um den Titel "Unfallwagen" eben weil er nachlackiert wurde.

    Ich werde mir die Reparatur von Ford im Serviceheft vermerken lassen dann sollte alles im grünen Bereich sein.
     
  9. chh199

    chh199 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Sierras,08´Focus,08´Mondeo,84´Transit WoMo
    Also, es macht nen ziemlich großen Unterschied, ob man was beim Hersteller oder in ner freien Lackiererei machen lässt!
    Ein Auto zählt als Unfallwagen, wenns nen Unfall hatte... ;)
    Da das ein Produktionsfehler ist, ist das ja schonmal nicht der Fall...
    Es ist ja eigentlich sogar ne Wertsteigerung, da das Lackbild verbessert wird... ;) Außerdem musst du das beim Verkauf nicht angeben.
    Es gibt da glaub ich eine Grenze, bis zu der sogar vollständig behobene Unfallschäden nicht angegeben werden müssen.

    Und mal nochwas zum immer schlechtgemachten "Unfallwagen"...
    Ich arbeite in ner BMW-Niederlassung in der Karosserieabteiung und wenn bei uns Autos repariert werden, dann geschieht das nach Vorgaben von BMW, die quasi den Originalzustand wiederherstellen... Teilweise übertrieben, aber halt vorgegeben...

    Man sollte halt aufpassen, wo etwas repariert wurde...
    Klar gibt es auch freie Werkstätten, die ordentlich arbeiten, aber in den seltensten Fällen ist das mit der Qualität einer Fach-(Hersteller)Werkstatt zu vergleichen...
     
  10. #9 Speedcologne, 25.06.2010
    Speedcologne

    Speedcologne Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 2011, 2.0/103 kw Diesel
    ...es gibt Toleranzen bei der Lackdicke.
    Wertminderung...Wofür?! es wird nach Hersteller Spezifikation ein Mangel abgestellt.
     
  11. #10 Martin II., 25.06.2010
    Martin II.

    Martin II. der nie nen Diesel wollte

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    S-Max, 02/12, 2.0TDCi Titanium
    Das stimmt nicht ganz bzw. ist die Aussage nicht vollständig.
    Folgendes Beispiel: auf dem Parkplatz fährt mir einer bei meinem 3türer in die Tür und auf die Seitenwand, so dass eine gut sichtbare Delle erscheint. Das ist bereits ein Unfall.

    Variante A: Instandsetzung durch Ausbeulen, Spachteln, Lackieren usw.
    Variante B: Austausch der Tür und Seitenwand nach Fordvorgaben inkl. Lackieren usw.
    Wo ist der Unterschied?
    Variante A ist ein Unfallwagen, Variante B ist kein Unfallwagen.

    PS.: Anders sieht es wohl bei tragenden Teilen aus.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. chh199

    chh199 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Sierras,08´Focus,08´Mondeo,84´Transit WoMo
    Ja, das ist richtig. Mir gings bei der Aussage eher darum, dass net das Nachlackieren das Kriterium für Unfallwagen ist...
    Nen Nachlackiertes Auto, wegen nem Vandalismus-Kratzer z.B. ist ja auch kein Unfallwagen... :D
     
  14. Rathi

    Rathi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2010
    Beiträge:
    13.195
    Zustimmungen:
    47
    Fahrzeug:
    Focus Tita Indi 210PS
    Ihr habt mir schon sehr geholfen, da es mir vorrangig wirklich drum ging welchen Wert mein FoFi durch die Prozedur verliert bin ich beruhigt.

    Vielen Dank an alle! :top1:
     
Thema:

Wertminderung nach Neulackierung durch Ford?

Die Seite wird geladen...

Wertminderung nach Neulackierung durch Ford? - Ähnliche Themen

  1. Audiosystem für Ford Galaxy

    Audiosystem für Ford Galaxy: Hallo Leute, Ich besitze einen Ford Galaxy BJ 2008, Ich suche für das Audiosystem seit längerer Zeit Ersatzteile, Abdeckung für den Drehknopf zur...
  2. Titus Dittmann im Original Ford GT 40 beim 50. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen 4. – 6.August 2017

    Titus Dittmann im Original Ford GT 40 beim 50. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen 4. – 6.August 2017: 50. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen 4. – 6.August 2017 „Cars & Fun „ – DAS JUBILÄUM am „Uphöfener Berg“ Termin: 4. – 6. .August...
  3. Er stieg ein und fuhr Ford....

    Er stieg ein und fuhr Ford....: Hallo zusammen, nach dem ich mich schon vor ein paar Tagen angemeldet hatte, stelle ich mich nun vor. Ich wollte damit warten, bis ich den...
  4. Antwort auf E-Mail von Ford

    Antwort auf E-Mail von Ford: Stellte 2 Anfragen an Ford Austria zum Thema Garantie (Defekter Klimakompressor vor Ablauf der Garantie) und Update für Navi. antworten jeweils...
  5. Umwandlung Ford Transit Tourneo mit 17 Sitzen zum M1 mit 9 Sitzen

    Umwandlung Ford Transit Tourneo mit 17 Sitzen zum M1 mit 9 Sitzen: Hallo Community! Ich habe ein Problem. Für einen gemeinnützigen Verein kauften wir einen Ford Transit Tourneo mit 17 Sitzen. Daraufhin gefragt...