Wie am besten Diesel fahren

Diskutiere Wie am besten Diesel fahren im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo Fordis Habe jetzt zum ersten mal einen Diesel (2.0 TDCI, 136 PS) und wollte mal wissen in welchem Drehzahlbereich man am besten und...

  1. Mischi

    Mischi C-MäXer

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    C-Mäx Titanium, 2012, 2.0, 163 PS
    Hallo Fordis

    Habe jetzt zum ersten mal einen Diesel (2.0 TDCI, 136 PS) und wollte mal wissen in welchem Drehzahlbereich man am besten und schonensten Fährt.

    1.Der eine sagt bloß nicht unter 2000 U/min.! Das ist nicht gut für einen Diesel
    Außerdem leidet der Turbolader darunter.

    2.Der andere sagt, man kann auch locker 1500 fahren um Sprit zu sparen.
    Schadet dem Motor nicht die Bohne!

    3.Wieder andere sagen:Nie kurzstrecken (unter 10 Km) fahren. Das ist Gift für
    den Motor.


    Könnt Ihr mir da ein paar Tipps geben?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Janosch, 20.06.2007
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.246
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit
    Willkommen im Club.
    Ist dein wagen neu? dann sollte man ihn die ersten 2.000 km ohnehin bissel schonen
    Fahre diesen Motor auch. Im normalen betrieb sieht der kaum mehr als 2500 U/min. Reicht auch völlig aus, da das maximale Drehmoment schon darunter anliegt.Ich fahr meist mit 60 im 4. oder 5. Gang durche city, und über land ist ab 80 immer der 6. drin. komm prima klar damit.
    Dem Turbo wirds wohl kaum schaden. er wird ja geschont. der gibt eher bei Dauerheizen vorzeitig den geist auf.
    Mit den kurzstrecken- da könnt was dran sein. hat nix mit dem motor direkt zu tun. der kan das ab. es geht viel mehr um den Partikelfilter. dieser speichert ja die rußpartikel, und wenn er heiß genug ist, werden diese abgebrannt. Daher sollte der Motor hin und wieder auch mal ne längere strecke gefahren werden.
    ich fahr viel kurzstrecke (8 km zur arbeit und wieder zurück), aber ab und zu auch mal ne weitere strecke. und ich hab bisher auf die art 30.000 km problemlos abgespult.
    und ab und zu kannst du dem guten auch mal richtig eine auf die mütze geben. macht erstens spaß und zweitens bekommts ihm ganz gut, glaub ich :)
    Hoffe konnt dir damit bissel helfen.
    gruß aus potsdam
     
  4. #3 acid000, 20.06.2007
    acid000

    acid000 Guest

    hallo,

    also kurzstrecken stimmt schon etwas, dass des nich so gut is unter 10km, besonders im winter .. aber was heisst schon nicht so gut. sicher kann man das fahren und das auto geht nicht gleich kaputt. ich meine mal gehört zu haben das der diesel erst nach den 10km irgendeine bestimmte temperatur erreicht hat, womit der partikelfilter oder so nicht vollgestopft wird.. bin mir aber nicht genau sicher is schon ewig her.
    was ich dagegen aber mit sicherheit sagen kann ist, dass du defenitiv den turbo nicht schadest wenn du auch mal "untertourig" fährst. fakt beim turbo is jedoch das du nicht vollgass fahren solltest wenn der motor noch kalt ist bzw. solltest du nach langer strecke das auto noch ca. 1min laufen lassen damit der turbolader noch gekühlt wird. so haste dann lange was von dem :) ab und an mal treten darf natürlich auch sein und sollte auch!!! und da du ja keinen übergezüchteten rennmotor hast und es ja einen begrenzer gibt schadet es dem motor auch nicht mal ein paar hohe touren zu bekommen (vorraussetzung is regelmäßige wartung usw) ntürlich sollte das keine dauerbelastung sein (wie z.b. ewig vollgas im ersten gang ohne zu schalten :p)

    zusammengefasst: ab und an schon mal drauftreten, turbo aber nicht im kalten zustand voll belasten und etwas abkühlen lassen nach längen fahrten

    ich persönlich hab einen FoFo mit 115/116PS TDCI und kann gut innerort im 4 gang bei knapp 1200U/min fahren (5 is etwas zu niedrig). da ja das max drehmoment schon bei wenigen touren liegt kannst du auch problemlos zw 2000 und 3000 U/min schalten und sparst. ich glaub ab 2500 ist ein guter wert.

    ansonsten kann ich janosch1980 nur zustimmen


    mfg
     
  5. Mischi

    Mischi C-MäXer

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    C-Mäx Titanium, 2012, 2.0, 163 PS
    Liebsten Dank

    Ich möchte mich vielmals bei Euch für die "Fahrtipps" bedanken. Ihr habt mir sehr geholfen. DANKE
     
  6. #5 Janosch, 20.06.2007
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.246
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit

    :top1: Freut mich :-)

    Der Vorteil des Diesels ist js nun mal seinen hohes Drehmoment bei wenig Drehzahl. Ab 1200 U/Min läuft mein "Zwo-Nuller" rund, darunter wirds brummig und ruckelig. Aber 40 im 4. und 60 im 5. gang sind locker machbar.
    Kann auch die Angaben zum 1,6 er TDCi bestätigen. Meine Mutter hat den im C-max, und der lässt sich noch untertouriger Fahren. verbrauch dann ca. 5,2 Liter.

    Haben meinen 2.0 mit absoluter Disziplin und wenig Drehzahl mal auf 4,3 gedrückt. Aber das ist dann schon ziemliches geschleiche. Jedoch ist ne 5 vor dem Komma immer drin :)

    Ansonsten sollte man aber auch mal den Bums von den Motoren genießen, und mal ne ordenliche Beschleunigungsorgie hinlegen. Macht vor allem beim Überholen Spaß. Mal ein zwei gänge ruter und ab geht die post :lol:
     
  7. #6 Janosch, 20.06.2007
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.246
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit
    @ Mischi

    Stell doch mal nen Bild von deinem Max ein. ist das schon der ganz neue mit Facelift? Sieht gut aus, find ich
     
  8. #7 acid000, 20.06.2007
    acid000

    acid000 Guest

    joa das mit dem "bums" is schon nich übel, mit meinem alten benziner musste ich gut anlauf nehmen .. wenn man bedenkt das der seine volle leistung erst bei ca 5000 touren hatte und sein max drehmoment war man immer gut am hochdrehen. beim diesel is das einfach schöner da brauch man die drehzahlen garnich. und wenn man vergleicht das zb nen benziner bei 2500 touren anfängt so langsam aus den puschen zu kommen und man dann min bis 4000 oder gar 4500 hochtouren muss (dabei die tankanzeige im auge :p) is das im vergleich zu einem turbo diesel nix .. da fährt man bei guten 2500 mit der gleichen effizienz.
    aber wie is das bei euren maschienen ? verspührt ihr ein "turboloch" ??
     
  9. #8 Janosch, 20.06.2007
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.246
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit
    So'n Turboloch im klasischen Sinne kann ich nicht feststellen. Von früher kennt man ja noch die Marotte "Erst geht nix, dann aber um so mehr". So laufen heute noch die Pumpe-Düse-TDI aus dem VW/Audi-Konzern. Hab das beim Dienstwagen letztens fetsgestellt (Golf IV Variant 1.9 TDI). Total lauter Rappelkasten, und ständig beim Beschleunigen nerviges Gezerre in der Lenkung, weil der TDI so rabiat ansetzt.

    Nee Nee da lob ich mir den 2.o TDCi. Aber wollen wir ehrlich sein. Den haben die Mannen von Ford nicht selber entwickelt, sonderm vom Diesel-Pionier Peugeot eingekauft. Steht sogar in der EG-Übereinstimmungsbescheinigung, die es ja neuerdings zum Neuwagen gibt ("Hersteller der Antriebsmaschine PSA"=Peugeot/Citroen).

    Nochmal zum Turboloch: Klar geht bei 1200 nicht sofort die Post ab, aber dafür setzt die Leistung sanft und gleichmäßig ein. Ein Turboloch gibts nur unter 1200 Touren, aber das sit logisch, weil da einfach zu wenig Abgase in den Torbo gepustet werden, um die Turbine zum Druck machen zu bringen....

    Gruß und immer turbolochfreie Fahrt :auto:
     
  10. #9 acid000, 20.06.2007
    acid000

    acid000 Guest

    das macht sinn mit den zu wenigen abgasen.
    kenne das auch von vw und audi das es 1. so nagelt und 2. so nagelt und 3. etwas behebig is anfangs und dann so rabiat. mein paps war richtig erstaunt als ich ihn darauf hinwies das es ein diesel ist .. weil er meinte der is so leise (ja er is ein pumpe düse kandidat) aber war dann angenehm überrascht.

    und das mit peugeot/citroen wusst ich garnicht, geschweige denn das die turbos in ihren motoren drin haben. war bis dato immer der meinung das die triebwerke ohne waren. aber kann mich auch irren. ich mein davon mal abgesehen, ist es ja bei vielen herstellern so das die in die regale von anderen greifen. bei nissan und renault ist es ja nicht anders (schade für nissan) oder anderen (seat, skoda und und und) und das ja auch nicht nur bei den motoren .. aber das wird sonst zu OFF TOPIC :)
     
  11. sucoF

    sucoF "OP-Schwester" im Dienst

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Focus DYB, Turnier,1,6 TDCi, 115PS, Titan
    Na hallo ha...
    Ich bin auch ein überzeugter Diesel-fahrer und will auch gar keinen anderen mehr, als meinen 1,8l TDCi mit 115 PS. Außer man bietet mir ne größere Maschine an, dann würde ich schon mal überlegen.
    Was das Fahren angeht haben es meine Vorredner schon recht gut erlärt und brauch dazu nix mehr großartig dazu beitragen.
    Ein was hätt ich aber schon noch:

    Die Commenrail-Technik (TDCi) ist halt darum so gut, da man wirklich volle Leistung über ein großes Drehzahlband hat und nicht wie beim Pumpe Düse (TDI) kleinen Drehzahlbereich und dafür zuviel Bums auf einmal.
    Wenn ich mal im 2. Gang überhole bin ich ganz schnell auf 80km/h ohne zu schalten.
    Natürlich mach ich das nicht immer aber auch eine höhere Drehzahl macht der Motor gut mit und man hat wie gesagt auch noch in den höhren Drehzahlen genug Leistung. Auf der Autobahn bei knapp über 200Km/h ist die Drehzahl ja auch ziehmlich hoch.
    Aber wie schon gesagt wurde, fährt man bzw. auch ich meinen Diesel bis max. 2500-3000 U/min und dann wird geschaltet.
    Ach ja. Wenn ich so ne 50 in der Stadt fahre und den 5.Gang reinschmeiß dann fährt meiner im Standgas ohne ruckeln und klappern, denn er regelt ja von allein etwas hoch. Muss ich aber wieder Gas geben, dann hau ich schon die 4 rein sonst brummt er dann ganz schön. Somit komm ich hier in den Bergen bei so 70% Stadtverkehr auf 6,2 Liter/100km. Ich find das is für hier ganz OK.
     
  12. VaPI

    VaPI Forum As

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    MK2, Bj 10 1,8 TDCi , 140 tkm
    was mir auffällt ist das ich beim TDCi den 2. gang net lange fahren kann. Ich muss immer relativ schnell schalten weil nix mehr kommt. Im 3. Gang geht dann ab 40 die Post ab. Beim Benziner hab ich immer im 2. Gas gegeben . Naja in der Stadt is das schnelle schalten teiweise bissl nervig. Dafür lieb ich meinen Turbo auf der Autobahn beim überholen ;) und er nimmt mit einer 1.6 er Maschine am Berg mit 4 Leuten noch richig gut gas an und beschleunigt. was ich von meinem 1-6er benziner nicht mal annähernd behaupten konnte ;)
     
  13. #12 bluekacorinna, 21.06.2007
    bluekacorinna

    bluekacorinna Forum Profi

    Dabei seit:
    06.08.2005
    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Connect 1,8L TDCi
    also meine jetztige Meinung
    ist das man mit einem Diesel heutzutage kurzstrecken fahren kann. Ich habe das gleiche gedacht weil unser TDCI nur als Zweitwagen für mich zu hause gedacht war. Nachdem ich aber mehrmals von Händlern und auch Fordmechanikern versichert bekam das es nichts ausmacht habe ich m ich überzeugen lassen. mir wurde nur noch gesagt das ich drauf achten soll das wenn ich weiß das ich ihn gleich ausmachen werde ,das ich den Turbolader ausdrehen lasse und ihn nichtmehr trete.Das Kurzstreckenproblem war früher
     
  14. #13 acid000, 21.06.2007
    acid000

    acid000 Guest

    @sucoF das mit dem 5gang und standgas find ich interessant .. so hab ich das noch nich probiert. aber werd das mal machen.

    hm ja .. ich glaub auch das es heute nun nichtmehr unbedingt stimmt das kurzstrecken "schlecht" sind für einen diesel. ich glaub auch das die technologie soweit ist das dem das nimmer stört. ein diesel muss ja nun auch nicht mehr erst vorgeglüht werden :zunge1:

    um nochmal zu den drehzahlen zurück zu kommen .. ich denke das es einem diesel nich so sehr schadet mit den drehzahlen ein benziner erreicht ja auch hohe touren und hält ..
     
  15. Mischi

    Mischi C-MäXer

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    C-Mäx Titanium, 2012, 2.0, 163 PS
    hi Janosch

    Danke für die Tipps.
    Nein ist nicht der mit dem Facelift.
    Der Stoßfänger vom "Neuen" mit den Nebelscheinwerfer sieht cool aus. Die Motorhaube mit der Chromkante find ich eher zum ko.... Ebenso sind die geänderten Heckleuchten gewöhnungsbedürftig.
    Wie stell ich denn hier Bilder rein. Bin nicht so´n PC Freak. Könnte sie Dir aber sonst mal per Mail zukommen lassen. Ist noch ziehlich Normal mein MAX. Aber die Maschine.....
    Ne ordentliche Ausstattung hat er auch. Nur anmelden kannich Ihn frühestens Morgen. Will die Nr. vom alten behalten und muß zwischen Abmeldung meines alten (FoFo) und der Anmeldung des Silberpfeils 3-5 Tage verstreichen lassen. Also drück mir die Daumen für morgen Früh (8:00)
    Will doch am WE `n bißchen "fahren".
    Machs gut. Bis denn dann. MiSCHi
     
  16. #15 Janosch, 21.06.2007
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.246
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit
    Hab heut auch nochmal bissel rumprobiert. Geht ab knapp 50 im 5. Gang, bei 60 rollt er auch im 6 durch die City. :top1: Er erhöht dann wie bei Dir die Lehrlaufdrehzahl von 800 auf ca. 1000 Umdrehungen, und gut ist. Wenn man dann aber zu dolle aufs Gas tritt, mag er nicht und es brummt. Tritt man allerdings ganz sanft drauf, kommt er auch locker aus dem Drehzahlloch.

    da entdeckt man das Autofahren völlig neu. Meine vorherigen benziner haben immer ordentlich auf'n Kopp bekommen, damit sie aus der Knete kommen. Hat sich echt geändert, mein Fahrstil....

    ne, ne da hat Rudolf Diesel was gutes erfunden :top1:
     
  17. #16 acid000, 21.06.2007
    acid000

    acid000 Guest

    bei meinem alten benziner hab ichs schon sparsam versucht 40 im 4. und 50 dann im 5. ging ganz gut .. nur dann beim drauftreten sahs mau aus da musste man min einen runterschalten um etwas besser ausm pott zu kommen ..da bei meinem benziner erst so langsam etwas bei 2500 bis 3000 anfing zu .. ich nenn es mal ziehen :zunge1: .. hab ich mit dem diesel mitlerweile schon das 3fache an strecke zurückgelegt bei weniger qual :top1:

    zudem find ich auch, das die leistung nicht so arg gemindert wird wenn ich die klimaanlage an hab. beim benziner wars gut zu spüren ob sie an ist oder nicht. beim fofo is das kaum noch zu merken. also ein weiteres plus für den diesel :)
     
  18. sucoF

    sucoF "OP-Schwester" im Dienst

    Dabei seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Focus DYB, Turnier,1,6 TDCi, 115PS, Titan
    @acid000

    Alos ich muss meinen Diesel auch noch vorglühen, vorallem im Winter, sonst springt er ganz schlecht an.
     
  19. VaPI

    VaPI Forum As

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    MK2, Bj 10 1,8 TDCi , 140 tkm
    kann mir das eigentlich mal einer EINFACH technisch erklären wieso ein diesel mit standgas durch die gegend tuckert und ein benziner net....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 STan_Becker, 22.06.2007
    STan_Becker

    STan_Becker Captain Cobra

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier TDCI 2.0 Style von 2007
    also wenn ich nicht gerade auf die Autobahn einfahre, schalte ich immer zwischen 1800 und 2200 Umdrehungen. wenn ich auf die autobahn einfahre schalte ich bei 3000 umdrehungen und habe damit bis jetzt noch keine probleme gehabt und verbrauche rund 5 liter diesel. kann also nicht sagen, das niedrig touriges fahren dem motor schadet denn ich habe mit dieser fahrweise jetzt 14 TKM mit dem wagen runter. :cooool:
     
  22. #20 acid000, 22.06.2007
    acid000

    acid000 Guest

    @sucoF
    hm das sagte man mir auch das man im winter kurz vorglühenlassen soll bis die lampe erloschen ist.. aber es ist ja zum glück heut nicht mehr so arge wie noch vor 10 oder 15 jahren

    hab das heut mal probiert im 5 gang mit standgas .. hab aber immer angstzustände gehabt das der mir abstirbt .. bzw sind des auch nur rund 200U/min die ich da unterschied zum 4.gang hab bei 50kmh ..

    mal eine frage nebenher .. angenommen ich hab einen kratzer auf der kunststoffoberfläche im bereich wo die kofferraumabdeckung langgezogen wird .. wo kann ich das ausbessern lassen ? ist zwar nur nen schönheitsfehler aber der kratzer nervt :) weiss das jemand ? gibt ja auch leute die zb löcher in sitzbezügen ausbessern oder halt bei steinschlag in der scheibe .. aber zu wem muss ich gehen bei sowas ?
     
Thema:

Wie am besten Diesel fahren

Die Seite wird geladen...

Wie am besten Diesel fahren - Ähnliche Themen

  1. Ranger Bj.08 4x4 3.0 Diesel

    Ranger Bj.08 4x4 3.0 Diesel: Kann mir jemand weiter helfen ich such ein Automatikgetriebe für meinen Renger? Da es im Stand (D) Ander Ampel oder so immer auf Druck ist.
  2. Zentralverriegelung klackt beim fahren ab und zu

    Zentralverriegelung klackt beim fahren ab und zu: Habe jetzt öfter gehört, dass meine Zentralverriegelung beim fahren ab und zu klackt. Ich kenne so etwas von BMW, wo man dann beim fahren die...
  3. C-MAX 2 (Bj. 10-**) DXA Ford C-Max Diesel 1,6 anno 2012

    Ford C-Max Diesel 1,6 anno 2012: Ford C-Max Diesel 1,6 anno 2012 8566 AUI 240.000 km Werte Forennutzer, es folgt eine Beschreibung des Problems meines Ford C-MAX von 2012....
  4. Seit heute auch Ford Fahrer

    Seit heute auch Ford Fahrer: Hallo Liebe Ford Freunde ! Seit heute gehöre ich auch dazu . Heiße Thorsten und komme aus Welver Habe mir heute diesen Ford Mondeo gekauft ....
  5. Focus ST Diesel Powereshift - Erfahrungen Chiptuning?

    Focus ST Diesel Powereshift - Erfahrungen Chiptuning?: Hallo zusammen. Nach dem der Focus 2002 Diesel (115PS) nach 200'000km sein Ende angekündigt hat, habe ich mir vor kurzem den ST Diesel mit...