Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Wie Fehlercode auslesen ?

Diskutiere Wie Fehlercode auslesen ? im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Kann mir jemand mal erklären,wie ich den Fehlercode bei meinem ST 170 auslesen kann ?.....ohne Interface und OBD2 natürlich,sonst wärs ja auch zu...

  1. #1 TL1000R, 08.08.2010
    TL1000R

    TL1000R Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    FOCUS Mk1 ST 170 Turnier Mj.03
    Kann mir jemand mal erklären,wie ich den Fehlercode bei meinem ST 170 auslesen kann ?.....ohne Interface und OBD2 natürlich,sonst wärs ja auch zu einfach....mit der Trippmeter-Zurückstellknopf-Methode klappt es bei mir leider nicht....oder ich mach was verkehrt !!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FocusZetec, 08.08.2010
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    15.367
    Zustimmungen:
    221
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    Das geht nur mit einem Diagnosegerät, wenn du keines hast mußt du in eine Werkstatt.
     
  4. #3 TL1000R, 08.08.2010
    TL1000R

    TL1000R Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    FOCUS Mk1 ST 170 Turnier Mj.03
    Fehlercode

    ...und wo kriege ich so ein Diagnosegerät her ?
     
  5. #4 HeRo11k3, 09.08.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Entweder kaufen (wer hätte es gedacht...) zum Beispiel hier: http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=91019;PROVID=2402

    Oder du bringst mir ein paar Regalbretter und Seitenteile von Ikea nach Karlsruhe (die ich natürlich bezahle, geht mir nur um den Transport) und wir schauen mal mit meinem Leser nach - aber für die Spritkosten kannst du bald selbst einen einfachen Diagnose-Adapter kaufen.

    MfG, HeRo
     
  6. Dex87

    Dex87 Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Titanium MK5 ´16
    Gibt es so ein teil was die werkstätten haben auch zu kaufen? Die können doch auch programmieren oder?
     
  7. #6 HeRo11k3, 09.08.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Ich weiß es nicht. Das einzige, was ich bisher für Ford gefunden habe, waren OBD2-Leser (die natürlich auch Fehlercodes löschen können - eben das, was OBD2 anbietet) aber keine speziellen Ford-Schweinereien wie z.B. Tagfahrlicht programmieren.
     
  8. Dex87

    Dex87 Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Titanium MK5 ´16
    wird das überhaupt dadrüber gemacht?
    Was is dann das IDS?
     
  9. #8 Gas-Geber, 09.08.2010
    Gas-Geber

    Gas-Geber FFH-Nerver

    Dabei seit:
    16.03.2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus 2, 11/2006, 1,8l 125 PS LPG
    Gibt's bestimmt! Kostet dann so ab etwa 10000€:zunge1:. Freie Werkstätten haben ja auch solche Diagnosecomputer! Und Chiptuner auch. Die wissen allerdings auch, was sie da machen. Ich glaube, ein Laie macht da mehr kaputt als heile:mies:!

    Gruß
    Andreas
     
  10. #9 HeRo11k3, 10.08.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Keine Ahnung. Ich kenne bisher nur die gute alte "Blinkdiagnostik" und ein ganz kleines bisschen OBD2.

    Ich weiß aber, dass am OBD2-Stecker noch ein weiterer Kontakt belegt ist, der für OBD2 nicht nötig wäre. Diese Kontakt - Pin 7 - geht laut meinem Schaltplan (aus dem Haynes) an verschiedene Module im Fahrzeug (GEM, ECU, ABS-Steuergerät wimre) und darüber kann man bestimmt irgendwas machen, sonst wäre die Verbindung nicht da - aber eben nicht per "normalem" OBD2, die normale Verbindung geht über die Pins 2 und 10 (J1850 PWM wimre)

    Wobei... vielleicht kann man mit einem anderen OBD2-Protokoll auch über Pin 7 was auslesen... müsste ich glatt mal probieren. Laut http://www.obdii.com/connector.html geht über Pin 7 ISO 9141 K-Line, das kann mein Adapter auch. Mal sehen, wann ich mal wieder Lust habe, den Laptop ins Auto zu schleppen :)

    MfG, HeRo

    P.S: Ansonsten hat Gas-Geber sicher auch nicht Unrecht mit seinem Einwurf :D
     
  11. #10 MucCowboy, 10.08.2010
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.059
    Zustimmungen:
    293
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Oh je, bitte nicht alles in einen Topf werfen, umrühren, mit Halbwissen abschmecken und als fertiges Produkt anbieten.... ;) Danke

    Der Stecker nennt sich nicht OBD-Stecker, sondern DLC (diagnostic link connector) und hat seit etwa 1995 die Form der in USA zu dieser Zeit eingeführten OBD-Anschlüsse. Ob hierüber tatsächlich OBD benutzt werden kann (das ist nur ein Programm-Verfahren der Motorsteuerung, keine Technik), steht noch auf einem ganz anderen Blatt. Der Focus MK1 hat es m.W. erst ab dem Facelift. Pflicht ist es bei uns ab 2001 für Benziner und ab 2004 für Dieselmotoren.

    Der DLC hat 16 Pins. Es sind nicht alle - und je nach Fahrzeug und Bauzeitraum sind auch unterschiedliche - Pins benutzt. Für ein OBD-Verfahren werden nur 2 davon gebraucht, und zwar die Ausgänge vom Motorsteuerungs-CAN-Bus, aufgelegt auf den Pins 2 und 10. Alle anderen Pins (sofern sie belegt sind) haben andere Bedeutungen.

    Der angesprochene Pin 7 überträgt das ISO9141-Protokoll. Das ist ein uraltes, Ford-spezifisches Verfahren zum Ansprechen von Modulen, die nicht am CAN-Bus und auch nicht am etwas älteren SCP-Bus hängen, wie z.B. das Airbag-, das ABS- oder das ZV-Modul. Die Verwendung dieses Protokolls ist aber stark auf dem Rückzug. Mit OBD hat das rein garnichts zu tun. Auch die billigen 08/15-Diagnosetester aus dem Netz können damit nicht anfangen, sondern nur die teuren Diagnosesysteme von Ford (siehe unten).

    Die "Blinkdiagnostik" ist Schnee von gestern. Sobald ein DLC-Stecker im Fahrzeug vorhanden ist, ist es vorbei damit. Alte Motorsteuerungen (also vor ca. 1995) konnten damit ein paar wenige Fehlermeldungen "ausblinken", mehr auch nicht. Wie gesagt, für den Focus generell ad acta.

    Das ältere WDS oder neuere IDS sind komplexe Systeme, die in einem eigenen Rollwagen untergebracht sind (also nix für eben mal so in-die-Hand nehmen). Sie bestehen aus Rechner (meist ein Laptop), Interfacemodul, einem Satz Adapterkabel (nicht nur zum DLC, auch zu diversen Modulen im Fahrzeug, und das für alle Modelle), zig CDs und DVDs mit Software, Handbüchern und Updates, und je nach Version noch Bildschirm und Drucker. Frei zu kaufen gibt es sie garnicht (höchstens aus Werkstatt-Auflösungen), und die Preise laufen im Bereich mehrerer tausend Euros. Mit ihnen kann man nicht nur Fehlercodes auslesen, sondern Testreihen fahren, bekommt Handlungshinweise, kann Software aktualisieren, Fahrzeugkonfigurationen ändern, neue Module initialisieren, die Wegfahrsperre bearbeiten und noch viele andere nette Dinge tun. Aber wie schon gesagt wurde: Ohne Fachkenntnis kann man viel Schaden anrichten.

    So, und zuletzt auf die Eingangsfrage eingehend:
    Garnicht. Dein Fahrzeug kommuniziert nur über solche Interfaces mit entsprechenden Diagnosesystemen (teuer, Werkstatt) oder Diagnose-Testern (billig, z.B. Ebay).

    Grüße
    Uli
     
  12. #11 TL1000R, 11.08.2010
    TL1000R

    TL1000R Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    FOCUS Mk1 ST 170 Turnier Mj.03
    Fehlercode ohne OBD-Interface

    .....also bei OPEL-Modellen mit Benzin-Motoren mit E-Gas geht das ganz einfach.....und mein ST 170 hat noch Gaszug....ist also von der Entwicklung ja älter,trotz gleichen Baujahres wie ein Astra G OPC turbo (mit E-Gas)
    Bei Opel funktioniert das so:
    1.Bremspedal und Gaspedal voll durchtreten und gedrückt halten.
    2.Zündschlüssel einstecken und auf Stellung II-Zündung stellen.(Motor nicht starten)
    3.Die MAL fängt an zu blinken.Bei kontinuierlichen Blinken im gleichen Rhytmus steht kein FC im Protokoll.Den Rest spar ich mir jetzt......

    Sogar bei den neueren H-Astras geht das.Dafür ohne Blinken,aber mit Fehlercode-Anzeige im km-Zähler-Feld.....und genau das habe ich auf einer FORD-Seite auch gesehen.....nur funktioniert das bei mir nicht.....warum auch immer....es muß also doch eine Möglichkeit geben ohne Gerät den Fehlercode auszulesen.....ich suche mal die Seite raus und mache einen Link,dann könnt ihr das ja mal probieren....
     
  13. #12 HeRo11k3, 11.08.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Hmm. Ich dachte, ich hätte eindeutig geschrieben, was ich weiß und was ich nur vermute...

    Und jetzt übersetze mal OBD-Stecker und DLC beides ins Deutsche. Der entscheidende Unterschied zwischen "Im-Fahrzeug-Diagnose-Stecker" und "Diagnose-Anschluss-Stecker" will sich mir zumindest nicht erschließen, solange beide im Fahrzeug eingebaut sind.

    Übrigens habe ich bewusst "OBD2-Stecker" geschrieben, weil genau dieser Stecker gesetzlich für OBD2 vorgeschrieben ist. Und für EOBD - so heißt das in Europa verwendete Diagnoseverfahren, das aber fast das gleiche ist wie OBD2 - auch. Einen Diagnosestecker hatte dagegen schon mein alter Toyota, auch wenn man daran lediglich Spannungen messen oder Pins verbinden konnte, um anschließend die Blinksignale zu zählen.

    OBD heißt erstmal einfach nur, dass das Fahrzeug selbst irgendwelche Werte misst, um seine Funktion zu überprüfen bzw. Fehler zu diagnostizieren. Hat nichts mit Programmieren oder maschinell Auslesen zu tun.

    OBD2 und EOBD sind dagegen (mittlerweile gesetzlich vorgeschriebene) Standards für OBD. Darin ist auch der Stecker vorgeschrieben. Und mit den darin festgelegten Übertragungsmöglichkeiten können die Hersteller auch weitere Dinge machen.

    Richtig ist, dass niemand den Herstellern verbietet, den gleichen Stecker einzubauen, ohne darüber OBD2/EOBD "zu machen", also Fehler und Parameter aus dem Diagnosesystem nach OBD2/EOBD-Standard darüber auszulesen.

    Hier gehts doch aber um einen Facelift, oder nicht?

    Das stimmt so allgemein nur für Fahrzeuge ab soweit ich weiß 2008. Für Fahrzeuge vor 2008 sind im OBD2/EOBD-Standard fünf verschiedene Protokolle zugelassen, nämlich SAE J1850 PWM, SAE J1850 VPW, ISO 9141-2, KWP 2000 (=ISO 14230) und ISO 15765 CAN.

    Welches Protokoll auf welchen Pin, das legt auch wieder der OBD2/EOBD-Standard fest. Mein Mk1 Facelift Benziner hat zum Beispiel die Pins 2,4,5,7,10 und 16 belegt und ich habe ihn bisher über SAE J1850 PWM (Pins 2 und 10) ausgelesen, wenn ich mich richtig erinnere. Pin 7 ist aber wie gesagt auch belegt und geht laut Schaltplan auch an etliche Steuergeräte (Bordcomputer, Airbagsteuergerät, ABS-Steuergerät). Wie auch schon geschrieben weiß ich aber noch nicht, ob die irgendwie reagieren, wenn man versucht, über Pin 7 mit - laut OBD2/EOBD-Standard vorgeschriebenem - ISO9141 mit ihnen zu sprechen.

    CAN würde übrigens über die Pins 6 und 14 laufen, zumindest, wenn ich wikipedia und vielen anderen Quellen im Netz glauben schenke.

    Mein Billig-OBD2-Adapter kann auch ISO9141, versucht aber zuerst die anderen Protokolle, daher habe ich das noch nicht probiert. Ford-spezifisch ist an ISO9141 aber erstmal nichts (natürlich können die PIDs, also die Daten, die man damit übertragen kann, spezifisch sein, klar) das können nämlich auch zum Beispiel viele Alfa, Audi, VW, Subaru, Toyota... schau hier: http://blafusel.de/obd/obd2_scanned.php

    Ich glaube allerdings nicht, dass man über irgendeins der Protokolle, die am der OBD2/EOBD-Stecker zur Verfügung stehen, irgendwelche wichtigen Dinge programmieren kann. Möglich wärs vom Standard her, aber für so naiv halte ich Ford nicht, dass sie glauben, es gäbe da draußen keine Spielkinder, die auch undokumentierte Funktionen irgendwann herausfinden.

    Wenn man übrigens beim Einschalten der Zündung den Rückstellknopf für die Tages-km lange gedrückt hält (bis nachdem der km-Zähler auf Null gestellt wird), dann kommt auch ein Menü, in dem man z.B. einen Tacho-Selbsttest machen kann - und in dem auch "DTC None" angezeigt wird. Ich vermute, das wird der Threadersteller gemeint haben, weiß aber nicht, ob das etwas anzeigt, wenn denn ein Fehler gespeichert wäre. Und dann könnte das beim ST170 immer noch anders sein als beim 1.6er und beim 100PS Diesel.

    So, ich hoffe, damit sind alle Unklarheiten nun beseitigt. Werde mir in Zukunft mehr Mühe geben, mich gleich klar und eindeutig auszudrücken.

    MfG, HeRo

    P.S: Ich bin für ausführlichere Bedienungsanleitungen - zumindest auf Anfrage sollte Ford eine Ausgabe des OBD2/EOBD-Standards an die Käufer herausgeben, finde ich als Diplom-Spielkind :D
     
  14. #13 TL1000R, 11.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2010
    TL1000R

    TL1000R Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    FOCUS Mk1 ST 170 Turnier Mj.03
    Wie FC auslesen ???

    ....genau das meinte ich....Danke,das es jemand außer mir auch kennt.....ich habe übrigens die Seite gefunden....http://www.fordst170.co.uk/useful.php....
    P.S. es geht um einen ST 170 Turnier......(Klug*******rmodus :an)...... und den gab es nur als FL,und nicht als vFL....
    das sollte nur eine Info sein .....(Klug*******rmodus: aus ).....in der verlinkten Liste wird aber zwischen Modelljahr 02 und 03 unterschieden....meiner ist Mj.02..
    ....aber Back to topic:FC ohne Gerät auslesen...auf die Geräte komme ich später in einem neuen Thema zurück,da ich vorhabe ,einiges an der Motorelektrik zu machen und mir deshalb ein vernünftiges Equipment anschaffen möchte...
     
  15. #14 MucCowboy, 11.08.2010
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.059
    Zustimmungen:
    293
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Danke für die Ausführungen, HeRo. Sie unterscheiden sich aber garnicht so wesentlich von dem, was ich als "Nicht-dimplomiertes Spielkind" hier in den Ford-Unterlagen vorfinde und berichtet habe. Ich möchte nur noch anfügen:

    DLC = Diagnosestecker = Hardware
    OBD (egal ob OBD, OBD2 oder EOBD) = Onboard Diagnose-Verfahren = Software

    Ich bezog mich auf die von Dir selbst genannten Pins.

    Ja, hier habe ich mich geirrt, sorry. Pins 2 + 10 = Ford SCP-Protokoll auf PWM, Pins 6 + 14 Middle CAN (Motorsteuerung), Pins 3 + 11 Low CAN (Komfort).

    Doch, sollten sie. Denn Pin 7 ist auch bei Ford ISO9141.

    Wenn man die jeweiligen Verfahren kennt, kann man letztlich all das darüber tun, was auch Werkstätten und Vertragshändler mit den Wartungssystemen tun können. Und dazu gehören so Sachen wie Airbag-Steuergerät zurücksetzen, elektronische Komfortfunktionen freischalten (z.B. Tempomat, Komfortblinken), oder sogar Updates in das Motorsteuergerät einspielen.

    Grüße
    Uli
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 HeRo11k3, 12.08.2010
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
     
  18. #16 MS Motorsport, 02.11.2010
    MS Motorsport

    MS Motorsport Neuling

    Dabei seit:
    02.11.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag Zusammen.

    Ich bin auf der Suche nach einer Antwort für mein Problem auf diesen Beitrag gestoßen und hoffe das mir vielleicht Jemand weiter helfen kann.

    Ich wollte ein AIM Motorsport-Tacho in meinen Focus ST170, Baujahr 2003 einbauen und diesen an den CAN Bus des Steuergerätes anschließen. Der Hersteller sagt beim Focus: PIN 6 und 14 (middle CAN) am Diagnosestecker anzapfen, um Infos von der ECU einzuspeisen.
    Leider gibt es aber keinen PIN 6 und 14 in meinem ST. Lediglich PIN 2 und 10 für das Ford Protokoll.
    Darauf hin habe ich im Ford TIS nach gesehen und laut dieser, sollten die Fahrzeuge ab 2003 eigentlich die beiden Bus-Systeme getrennt auf dem Diagnosestecker liegen haben.
    Oder haben genau die ST´s dies noch nicht?

    Das Motorsportdisplay kann scheinbar ISO 15765-4 and SAE J2234.

    Was hat es mit der K- und L-Line von ISO 9141-2 auf sich?

    Gäbe es eine möglichkeit, das CAN Signal anders abzugreifen? Direkt am Steuergerät, oder meint Ihr, dass mein Steuergerät nicht die passenden Info´s liefern kann?

    Vielen Dank im Voraus.
    MS
     
Thema: Wie Fehlercode auslesen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. focus Fehler über Tacho auslesen

    ,
  2. ford focus bj 2001 auslesen

Die Seite wird geladen...

Wie Fehlercode auslesen ? - Ähnliche Themen

  1. Problem mit Spritversorgung, Fehlercode P0231

    Problem mit Spritversorgung, Fehlercode P0231: Hallo zusammen, habe ein Problem mit einem Fiesta Bj:1998, 1.3l, 60PS, 105000km Der Wagen springt nicht mehr an, vorher gab es keine...
  2. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Fehlercodes...einfach löschen mit ForSCAN, DPF?

    Fehlercodes...einfach löschen mit ForSCAN, DPF?: Hallo, heute ist endlich das Paket mit dem OBDII-Kabel gekommen, sodass ich bei meinem Ford mal den Fehlerspeicher auslesen konnte (mit...
  3. mondeo mk4 fehlercode p0691

    mondeo mk4 fehlercode p0691: Hallo , wer kann mir helfen ? Ich habe ein Mondeo 2,0 Tdci , 140 Ps . Hier ist die Klimaanlage ohne Funktion . Fehlercode p0691 ( Lüfter 1...
  4. Fehlercode : Nockenwellenversteller ?

    Fehlercode : Nockenwellenversteller ?: Hallo ich heiße Matze und bin neu hier. Fahre einen Ford Focus BJ. 2005 1,6 Ti. 158.000 Km Zu meinem Problem: Heute ist die Motorleuchte...
  5. Fehlercode

    Fehlercode: Hallo Leute. Meine Motorkontrolllampe ging vorgestern an und hatte eben den termin in der Werkstatt. Der Wagen stand jetzt 2 Tage und als ich...