Grand C-MAX (Bj. 10-**) DXA Wie hoch ist euer Verbrauch?

Diskutiere Wie hoch ist euer Verbrauch? im C-MAX Mk2 / Grand C-MAX Forum Forum im Bereich Ford C-MAX Forum; Also, wir haben am Sonntag zum ersten Mal nach Kauf vollgetankt und siehe da, wie sind bei einem ausgerechneten Verbrauch von sage und schreibe...

  1. #1 Alpha1982, 17.10.2011
    Alpha1982

    Alpha1982 Neuling

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Grand C-Max, 2011, TDCI 1.6
    Also, wir haben am Sonntag zum ersten Mal nach Kauf vollgetankt und siehe da, wie sind bei einem ausgerechneten Verbrauch von sage und schreibe 5,1 Liter/100km :D
    Wie geil ist das denn?
    Was sagen eure Verbräuche? Würde mich mal interessieren, wie andere so fahren :D
    GLG Alpha1982
     
  2. #2 Ghia-Fahrer, 17.10.2011
    Ghia-Fahrer

    Ghia-Fahrer Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus MK1,Grand C-Max Trend Ecoboost
    Stand der dabei im Leerlauf aufm Anhänger...Ne Spaß beiseite

    Das ist wirklich wenig.

    Unser Ecoboost nimmt meistens fast 9l.Ruhig gefahren.
     
  3. #3 tba9901, 17.10.2011
    tba9901

    tba9901 Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    c-Max 2011, 1,6 TDCI 85kW, Titanium
    was wundert dich denn da? ist ein verbrauch, der in etwa den prospektangaben entspricht, und die sind BINDEND (abweichung >10% wird vom gericht als berechtigter grund zur rück-abwicklung angesehen)

    ist aber für einen neuwagen wirklich wenig... wie bist denn da gefahren? überland mit tempo 80? SO hab ich nämlich schon mal (mit einem funkelnagelneuen werkstattwagen) 4,6l/100 lt. bordcomputer hingbekommen.

    MEIN letzter verbrauch: 5,88 gerechnet - und da ist jeweils 1/3 stadt, land, autobahn - zügig, am tempolimit, mit tempomat
     
  4. #4 focusdriver89, 17.10.2011
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    naja ich denke mal die schonen den wagen weil er ja noch neu ist...dann geht 5,1. Bei Tempo 80-90 schaff ich das sogar mit meinem "alten" 2.0TDCi...aber meistens gehts bei mir schneller vorran...6,7l :rotwerden:
     
  5. #5 Andy_xf, 17.10.2011
    Andy_xf

    Andy_xf C-MAX

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    C-Max MK2 Ecoboost
    Schaut mal bei "Spritmonitor.de" rein da gibt es schon einige C-Max Fahrer die ihren Verbrauch vergleichen.Ich lieg mit meinem Ecoboost lt BC bei 7,0-7,2 Litern, nachgerechnet bei 7,2-7,4l, also recht nah am Ergebnis des BC
     
  6. #6 Alpha1982, 18.10.2011
    Alpha1982

    Alpha1982 Neuling

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Grand C-Max, 2011, TDCI 1.6
    :lol:
    Guten Morgen

    Also der Grande stand weder auf dem Anhänger, noch wurde er gestreichelt und geschoben :) ... Wir haben jeden Tag 200 km Arbeitsweg (Erlangen - Bayreuth) und fahren Autobahn. Dort steht der Tacho zwischen 100 und 110 km/h :D
     
  7. #7 Ghia-Fahrer, 18.10.2011
    Ghia-Fahrer

    Ghia-Fahrer Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus MK1,Grand C-Max Trend Ecoboost
    Gut wenn ich so fahre, komme ich auch auf einen Bord-Computer Verbrauch von um die 6l.

    Aber lange halte ich diese Schleichfahrt nicht durch. :-)
     
  8. #8 86teufel, 18.10.2011
    86teufel

    86teufel Forum As

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    c max1,6 tdci.05//2L tdci .11.
    habe den wagen gequelt ! ( hatte es eilig ) .und nach dem computer 16 L , und der Tankanzeiger hat auch seine spuren hinterlassen. nur wenn man den ganzen tag unter wegs ist ,ist irgend wann schlus mit lustig. also gas. ist gut laut tacho ca 200 km gefahren . und ich muss sagen ein sehr ruhiges fahren . von aussen nicht viel mit bekommen .mfg fritz
     
  9. #9 ThomasB., 18.10.2011
    ThomasB.

    ThomasB. Neuling

    Dabei seit:
    17.03.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe den c max 1,6 tdci mit 115 ps. jetzt 5000 km gelaufen. Am Wochende bin ich nach Berlin gefahren. Hin hatte ich einen Verbrauch von 7,8 ltr und zurück 8,2 ltr (da habe ich das Mäxchen mal richtig laufen lassen, 4 std für 550 km) Meiner Ansicht nach ist dieser Verbrauch ok, aber im Stadtverkehr liege ich so um die 8 ltr und das finde ich zu viel.
     
  10. #10 CMax-Meier, 19.10.2011
    CMax-Meier

    CMax-Meier Neuling

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    CMax 2011, 150PS EcoBoost
    Fahre einen EcoBoost 150PS im Durchschnitt mit etwa 6,6 bis 6,7 L/100km laut BC. Nachgerechnet über die Tankquittung ergibt sich ein tatsächlicher Verbrauch von etwa 0,5 bis 0,7 Litern mehr pro 100km.
    Hab mich schon gefragt, ob der BC mich verars..., weil er immer ziemlich genau auf die 6,6 aus dem Prospekt kommt, aber grob geschätzt fahre ich immer irgendwie 1/3 Autobahn, 1/3 Landstraße und 1/3 Stadt. Wenn ich einen deutlich höheren Autobahnanteil habe wegen Urlaub etc. dann ist die Differenz zwischen BC und Berechnung deutlich geringer.

    Übrigens: Die Nummer mit der Haftung bei abweichendem Verbrauch (min. 10%) könnt Ihr knicken. Die Prospektangabe beruht überlicherweise auf einem genormten Testverfahren, das zwar die Realität nachbilden soll, was aber nur bedingt funktioniert. Dieses Drittelmix-Verfahren macht nur eines: Die Prospektangaben der verschiedenen Hersteller und Modelle vergleichbar. Wenn also Fahrzeug A laut Hersteller 7 Liter schluckt und Fahrzeug B 9 Liter, dann könnt Ihr davon ausgehen, dass beim identischen Fahrstil eines Fahrers Fahrzeug B Minimum 2 Liter mehr schluck als Fahrzeug A. Mehr ist daraus aber nicht abzuleiten.
    Und der Fahrstil ist ziemlich entscheidend. Ich hab jahrelang im Flottenmangement eines großen Unternehmen gearbeitet und wir haben auf Basis der Tankkartenabrechnungen und der Laufleistung der Fahrzeuge permanent rumgerechnet wie denn da jeweils der tatsächliche Verbrauch ist (hatte bei uns Bedeutung wegen der Leasing-Konditionen). Da gab es bei identischen Fahrzeugen je nach Fahrer problemlos Abweichungen von bis zu 8 Litern pro 100km !!! Wir haben desöfteren sogar die Aussendienst-Besuchsberichte mit den Fahrstrecken und Tankdaten abgeglichen um auszuschließen, dass da mal kurz das Fahrzeug der Ehefrau mit der Firmentankkarte versorgt wurde und deshalb der Verbrauch nach oben schnellte. War nicht! Wir haben auch, wenn wir Fahrzeuge von einem ADM an einen anderen ADM übergeben haben, auf längeren Überführungsfahrten mit dem Fahrstil experimentiert. Mit einem defensiven Stil kamen wir in die Nähe der Herstellerangabe. Mit flottem oder auch dem ziemlich zügigen Stil lagen wir leicht 3-4 Liter über der defensiven Fahrweise.
    Also bitte die Prospektangabe nicht überbewerten.

    Ach ja, hab beim C-Max mittlerweile 12.000 km runter, da ich den Wagen bereits seit April habe. Bin soweit mit dem Verbrauch (und der Abweichung zum Prospektwert) zufrieden.
     
  11. #11 CMax-Meier, 20.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2011
    CMax-Meier

    CMax-Meier Neuling

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    CMax 2011, 150PS EcoBoost
    Ganz ehrlich: Wer es schafft, so eine Kiste auf 16 Liter zu treiben, dem gehört eigentlich der Führerschein entzogen, denn das lässt einen Fahrstil ahnen, der weder unseren Straßen noch unseren Verkehrsverhältnissen angepasst ist.

    Ich hab schon im vorangegangene Beitrag erwähnt, dass ich lange im Flotten-Management eines größeren Unternehmens gearbeitet habe, und wir haben außer unseren Verbrauchstests (siehe vorheriges Posting) auch noch ein paar statistische Auswertungen zu anderen Dingen gemacht (Nein, wir hatten nicht zuviel Zeit. Wir hatten nur einen ziemlich großen Außendienst, der auch ziemlich viel unterwegs war und da waren die Fahrzeugkosten ein wichtiges Thema, da daran ziemlich viel Kohle hing.) Wir haben dabei 2 ziemlich einfache Zusammenhänge gefunden und statistisch belegt:
    1. Je höher der tatsächliche Verbrauch vom Verbrauch laut Hersteller abwich, desto größer war die Unfallhäufigkeit des Fahrers (da war wohl nichts mit defensiv fahren ...)
    2. Je höher der tatsächliche Verbrauch vom Verbrauch laut Hersteller abwich, desto höher war der Wartungsaufwand. Damit meine ich nicht, dass wir häufiger Öl gewechselt haben, sondern dass schlichtweg Verschleißteile frühzeitig aufgrund hoher Beanspruchung den Abgang gemacht haben. Wir hatten Fahrzeuge, die waren mit 60.000 km verschleißmäßig ein Totalschaden! Nur aufgrund des Fahrstils! Das hat übrigens unsere eigene Werkstatt festgestellt, denn bei 2000 AD-Fahrzeugen haben wir die Wartungen selbst gemacht (es gibt immer einen Grund warum die AD-ler in die Zentrale müssen, dann konnte man das kombinieren). Aus diesem Grund haben wir auch nur 5 verschiedene Fahrzeug-Typen im AD eingesetzt, da sonst unsere Werkstatt überfordert gewesen wäre. Übrigens Markenprodukte der Top-Premium-Marken BMW, Audi und Mercedes. Kein Dacia oder sonstiger Schrott.

    Also wer 16 Liter auf 100 km braucht, darf sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug frühzeitig "immobil" ist.
     
  12. #12 tba9901, 20.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2011
    tba9901

    tba9901 Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    c-Max 2011, 1,6 TDCI 85kW, Titanium

    ich widerspreche dir ungern, aber sehr heftig. fehlinformationen wie die von dir gegebene führen dazu, daß die autokonzerne munter falsche prospektangaben machen, weil sich ohnehin niemand darum kümmert.

    fakt ist:

    die prospektangaben unterliegen der gesetzlichen "prospektwahrheit" und sind daher VERBINDLICH.

    die darin angegebenen werte müssen "von einem durchschnittlichen fahrer ohne besondere anstrengungen" erreicht werden können

    um gegen den hersteller eine klage wegen "wandlung" aufgrund des hohen verbrauchs führen zu können, braucht man ein technisches gutachten. in diesem testverfahren wird am PRÜFSTAND die "normkurve" abgefahren und der TATSÄCHLICHE verbrauch gemessen - das gleiche verfahren, das bei der ermittlung der prospekt-werte angewandt wird

    wenn DIESE messung dann 10% oder mehr über dem prospektwert liegt verzichten die meisten hersteller auf eine weiter führung des prozesses, und nehmen das auto "freiwillig und aus kulanz" zurück

    warum ich das weiss?
    a) hatte ich genau dieses prozedere mit meinem letzten wagen - da hat der hersteller sogar SELBER einen verbrauchstest mit mir gemacht - und der hat mit 0,1l unterschied das gleiche ergebnis gehabt, wie am prüfstand

    b) ich mit dem leiter der prüfanstalt geplaudert habe ... die sind voll bis unters dach mit diesen prüfungen - und fast immer haben die autobesitzer mit ihren reklamationen recht

    c) mein anwalt sich natürlich auch unter kollegen schlau gemacht hat, und selbst überrascht war, daß solche klagen doch fast immer zu gunsten des konsumenten ausgehen ... nur hört man nix davon, weil fast immer im "kulanzweg" abgewickelt wird

    das "minus" an der sache:

    a) ein gutachten kostet zwischen 4-6000 euro - die muß man mal vorstrecken ... oder man hat eine entsprechende versicherung
    b) pro gefahrenem km werden einem 0,1 euro vom kaufpreis abgezogen, wenn man das auto zurückgibt ... der wert ist inzwischen "standard" in der judikatur. deshalb ist es wichtig, nicht zu lange zuzuwarten, und den km-stand bei reklamation zu notieren.
    c) das ganze kann sich über mehr als 1 jahr hinziehen - bei mir warens knapp 18 monate - und der hersteller hat sogar bis zum schluß behauptet, daß das auto völlig in ordnung sei, ich mir die (diversen) mängel nur einbilde - und er das auto nur aus kulanz zurück nehme

    eigen nur, daß ich ein firmeninternes mail habe, indem festgehalten wird, daß der wagen in die fabrik zur untersuchung zurück gehen wird ..... wo doch ohnehin alles in ordnung ist ...:verdutzt:


    also .... wenn der verbrauch ständig NACHGERECHNET höher ist als im prospekt, und man nicht so fährt, wie der kollege mit den 16l/100km - dann zum händler, und reklamieren. am besten schriftlich
    tankbuch führen, damit man den verbrauch auch nachweisen kann
    adac rechtschutz einschalten
    und wenns nix hilft, den - hoffentlich bestehenden - eigenen vertragsrechtschutz in anspruch nehmen, und zum anwalt

    DER sagt einem dann schon, ob die vorhandenen fakten ausreichend sind, um zu klagen

    das schlechteste ist aber, zähne zusammen beissen und mit dem hohen verbrauch "leben lernen". denn DAMIT rechnen die hersteller!!



    sorry - ist jetzt länger geworden. aber es kursieren so viele fehlinformationen, daß die meisten konsumenten über ihre rechte gar nicht bescheid wissen, und uns die konzerne munter auf den kopf schei..en .... . und DA hab ich was gegen!!!
     
  13. #13 86teufel, 21.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2011
    86teufel

    86teufel Forum As

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    c max1,6 tdci.05//2L tdci .11.
    Bin AUF DER BAB mit ca 210KM laut Tacho und den 16l laut Spritanzeige!

    Und warum soll ich bei den Verbrauch den Hersteller Verklagen ,wenn ich

    mal fast VOLL GAS GEBE ? Gibt es da auch eine Vorgabe mit den Verbrauch ?

    Jeder schreibt was er bei einer durchschnitt Geschwindigkeit hat , nur was ist mit VOLLAST ?

    Da gibt es nichts !
    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Hallo, wo leben wir denn? hast vielleicht einen Benzingutschein zuwehnig

    bekommen? Fahr mal mit ca 210km über der Bahn ! und sag mir was deiner

    verbraucht! Das sind umgerechnet ca 7 liter bei 90km ! oder Tausche ich mich da?

    oder steigste in der Bahn wenn du es Eillig hast ? Da ich den Wagen noch keine 4

    Wochen habe , und ihn auch mal kennen Lehrnen muss !! Denn eigendlich Fahre

    ich mittlerweile gahr nicht so schnell. nur wenn es darauf ankommt lase ich die

    KUH Fliegen. Da kannste Meckern wie du willst ! Noch DÜRFEN und KÖNNEN wir

    Schnell Fahren .mfg fritz:zunge1:

    An die Schauspieler hier im Forum, was Verbraucht euer denn bei Fast Vollgas ???

    oder seid ihr sowie damals der erste Golf 1 Diesel raus kam , jeder hat wehniger verbraucht !

    LACH . Und jetzt dürft ihr wieder lästern. mfg
     
  14. #14 tba9901, 21.10.2011
    tba9901

    tba9901 Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    c-Max 2011, 1,6 TDCI 85kW, Titanium
    es ginge schneller, wenn du dein geld im ofen verbrennen würdest
    a) dauerts nicht so lang
    b) gefährdest du damit keine anderen
    c) würdest du damit den öl-konzernen eins auswischen

    aber wenn du einer von denen bist, die gerne ihr geld den öl-multis in den rachen schmeissen .. viel spaß dabei ... und hoffentlich hast du dann nie einen unfall ... denn an DEN kosten wirst du dann den rest deines lebens knabbern.

    aber das sind ja 5 minuten zeitgewinn wert, gell!! :disgusted:
     
  15. #15 focusdriver89, 21.10.2011
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Also bitte meine Herren...wollt Ihr ihn jetzt etwa verteufeln, weil er mal V-Max mit seinem Wagen gefahren ist, was ja wohl jeder mal macht? Und der BC dabei 16l als Momentanverbrauch anzeigt? Das ist ja wohl sehr weit hergeholt.

    Außerdem wer einen Diesel kennt, der weiß nur zu gut, dass er nach so einer Fahrt wieder viel besser läuft! Ob das schon bei KM-Stand 500 sein muss, bleibt streitig.

    Wenn wir alle nurnoch auf Schleichfahrt gehen, dann brauchen die Hersteller auch keine dicken Motoren mehr bauen, dann reicht auch 80PS...

    also immer locker bleiben und nicht den Teufel an die Wand malen...wenn jeder "200kmh-Fahrer" den Lappen abgeben müsste, weil er andere gefährdet, dann wären die Straßen schön leer und die Außendienst-MA würden die Arbeitslosenzahl ankurbeln...
     
  16. #16 86teufel, 22.10.2011
    86teufel

    86teufel Forum As

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    c max1,6 tdci.05//2L tdci .11.
    genau so,
    aber es gibt solche und solche :top1:, und wenn das ein grüner geschrieben hat ,

    hänge man ihn sofort auf ,solange es noch Baume gibt .:)

    und das mit dem schnell fahren ,zeige mir einen hier im forum der seinen Wagen

    Schiebt .:zunge1: mfg fritz:freuen2:
     
  17. #17 tba9901, 22.10.2011
    tba9901

    tba9901 Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    c-Max 2011, 1,6 TDCI 85kW, Titanium
    warum "schiebt" man seinen wagen, wenn man sich an die gesetzlich erlaubten höchstgeschwindigkeiten hält?

    alle, die mich auf der autobahn überholen, wenn ich 130 fahre, seh ich kurze zeit später wieder ... ICH auf der linken spur, sie auf der rechten .... wozu also hetzen?

    meine erfahrung: 95% können auf der geraden irrrrrrsinnig schnell fahren. kaum kommt eine kurve, oder ein paar tropfen regen, sind die hosen bis zum rand voll, und das tempo knapp über schrittgeschwindigkeit

    und das eleb ich jeden tag bei autobahn auf- und abfahrten, wo die "herrenfahrer" plötzlich mit 60 rumschleichen - obwohl die kurve problemlos 80 verträgt..
    und das wort "beschleunigungsstreifen" kennen die meisten nicht einmal aus dem wörterbuch

    naja.. hetz weiter, vielleicht bist nach einer stunde mal 5 minuten vor mir am ziel ---- du mit dem doppelten spritverbrauch und der höheren abnutzung und wertminderung

    wenn dir das der spaß wert ist, und du dein geld nicht besser anlegen kannst ..... :boesegrinsen:
     
  18. #18 focusdriver89, 22.10.2011
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    26
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    manche Leute können es sich eben leisten...;)

    Du kommst ja aus Wien, habt ihr in Österreich ein generelles Tempolimit?
    Hier in deutschland gibt es noch einige wenige Strecken, auf denen kein Tempolimit gilt. Da kann man so schnell fahren wie man will. Ganz legitim.
     
  19. #19 86teufel, 23.10.2011
    86teufel

    86teufel Forum As

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    c max1,6 tdci.05//2L tdci .11.
    Genau ,das finde ich nicht schlecht was bis jetzt dazu geschrieben worde ist.
    Nur schnell fahren kann jeder .
    Man muss den Wagen aber auch anderweitig sicher führen können . :top1:
    Habe den Wagen jetzt ca 4 wochen ,und knappe 5000km weg . Denn ohne Wagen kann ich mich schlecht bewegen. Da ich viel in den Krankenhauser dieses landes verbringe , und noch neben bei Arbeiten darf . Fahre regel mäzig nach der MHH Hannover und Bad Neustadt an der Saale .Daher die km . Und was ich da auf der BAB sehe bekommt man das Führchten .Mittel und linke Spur dicht von Schleichern ! Da müsste man anfangen die raus zu suchen. Ist meine meinung. Aber egal ,da kann man noch lange Schreiben .also der Nähste bitte. mfg fritz aus Hamm:freuen2:
     
  20. #20 tba9901, 23.10.2011
    tba9901

    tba9901 Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    c-Max 2011, 1,6 TDCI 85kW, Titanium
    ja, natürlich ;-)

    100 auf landstraßen
    130 auf autobahnen

    das gilt aber nicht für mercedes, bmw, audi ...... dort gehört der tacho offenbar zur sonderausstattung, die sich keiner leisten kann... genau so wie ein blinker :zunge1:

    naja, und dann gibts unsere "lieblingsnachbarn", wo der anteil an analphabeten unter den autolenkern auch ziemlich hoch scheint ... wie man auch beim pisa-test sehen kann :)

    scherz beiseite ... bei 25km autobahnfahrt seh ich - bei tacho 135 und tempomat - alle wieder, die zuvor mit überhöhter geschwindigkeit an mir vorbeigefahren sind .... wozu also schneller fahren

    und die kurzen strecken in deutschland, auf denen man die "empfohlene höchstgeschwindigkeit" überschreiten kann, lohnen den sprit-mehrverbrauch nicht. ersparte zeit steht in keiner relation zu erhöhten kosten :denkend:
     
Thema:

Wie hoch ist euer Verbrauch?

Die Seite wird geladen...

Wie hoch ist euer Verbrauch? - Ähnliche Themen

  1. Refen und Verbrauch

    Refen und Verbrauch: Ich habe am Freitag meinen Fiesta MK4 1,25 75PS Bj.1999 bekommen. Ich bin gestern 300km gefaren und nach dem tanken einen verbrauch vvon 8...
  2. Verbrauch Scorpio

    Verbrauch Scorpio: War die Tage an der Ostsee zum Angeln,1600KM gefahren laut BC Verbrauch 9,9 Liter ist doch super für ein 20 Jahre altes Dickschiff nicht...
  3. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Fensterscheibe (Fahrerseite) fährt schief hoch

    Fensterscheibe (Fahrerseite) fährt schief hoch: Hallo zusammen, bei meinem Focus fährt die Scheibe der Fahrertür schief hoch. Hatte soeben auch die Türverkleidung ab (soweit es möglich ist :-)...
  4. Mondeo 4 Facelift (Bj. 10-**) BA7 Raildrucksensor zu hoch

    Raildrucksensor zu hoch: Hallo zusammen, Ich habe ein Mondeo mk4 2.2 TDCI.. auf der Autobahn beim beschleunigen ca. 160 km/h hat er mir motorstörung angezeigt und ist in...
  5. Drehzahl zu hoch

    Drehzahl zu hoch: Hallo, bei meinem Fiesta (1.3 60 PS, Bj 2004) bleibt seit gestern die Drehzahl auf ca 1500 Umdrehung im stand stehen. Motorkontrollampe ist nicht...