Sierra '90 (Bj. 90-93) GB*/BN* Wie ist der Sierra so?

Diskutiere Wie ist der Sierra so? im Ford Sierra Forum Forum im Bereich EU Modelle; Hi leute, eigentlich bin ich ja Scorpio fahrer, aber meine 86-Jährige Nachbarin möchte mir ihren Sierra geben. Bj.11,92, Sth. 2,0L Dohc 88kw...

  1. #1 HSK-Man01, 21.05.2010
    HSK-Man01

    HSK-Man01 Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio 2,9LGiha, Scorpio 2,0L
    Hi leute, eigentlich bin ich ja Scorpio fahrer, aber meine 86-Jährige Nachbarin möchte mir ihren Sierra geben.
    Bj.11,92, Sth.
    2,0L Dohc 88kw (gleiche Maschiene wie in einem meiner Scorpios)
    110,368tkm
    Schwarz,

    Deshalb meine frage: Wie ist der wagen so? Verbrauch, Unterhalt, Ersatzteil beschaffung, Fahrleißtungen u.s.w.

    Danke.
    Gruß....Ich
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OHCTUNER, 21.05.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    42
    Der Scorpio 1 ist ein halber Sierra , nur was größer !
    Somit erwartet dich das Gleiche wie beim Scorpio , es gibt da kaum Abweichungen in allen Bereichen !
     
  4. #3 HSK-Man01, 21.05.2010
    HSK-Man01

    HSK-Man01 Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio 2,9LGiha, Scorpio 2,0L
    Och und ich dachte der geht vielleicht etwas besser.
    Vielleicht nicht so Rostanfällig,besser am Gas, reperaturfreundlicher (Preis/Ersatzteile), u.s.w.
     
  5. #4 Mr. Binford, 21.05.2010
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Genauso rostanfällig, genauso ein Cruiser kein Renner und genauso Reperaturfreundlich. Höchstens die Ersatzteilbeschaffung dürfte sich einfacher gestalten, da es einfach mehr Sierras als Scorpios gab.
     
  6. Tobi29

    Tobi29 Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra 2,89 2,9i/ Ford Mondeo 2
    wen du in gut einfährst get er gut. besser als der scorpio.
    er ist ja auch leichter. sonnst ist es ein gutes auto. das beste was ford gebaut hat. meine meinung.
     
  7. #6 Köbing, 06.07.2010
    Köbing

    Köbing Neuling

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 2008 2,0
    die sierra sind robust und es sind einfach schöne autos habe damals zwei jahren einen gefahren war echt gut hatte keine probleme bis ich einen unfall hatte
     
  8. #7 Bubba79, 12.07.2010
    Bubba79

    Bubba79 Neuling

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra, 1989, 2,0i DOHC
    kommt drauf an wie man seinen sierra herichtet oder in welchem zustand er ist.
    ich hab mir gestern einen 89er 2,0 dohc zugelegt. austattung lx also quasi ohne alles, einfach ein auto zum rumfahren und in die landschaft gucken.
    dafür ist der sierra wie gemacht, ein richtig gemütlicher youngtimer der mit sicherheit das zeug zum sehr alltagstauglichen oldtimer hat.
    rostanfallig waren alle ford´s aus den 80er und frühen 90er´n da brauch man sich nicht viel vormachen. wenn die vorbesitzer nicht pfleglich mit dem auto umgegangen sind, sind die auch gerostet wie der teufel. gerade schweller und radläufe.
     
  9. #8 Sierra-Turnier, 20.07.2010
    Sierra-Turnier

    Sierra-Turnier Guest

    Genau, meine Vorredner haben recht - der Sierra ist fast unverwüstlich, wie aber auch der Scorpio. Der 120 PS Motor ist echt super, der Motor meines 2. Sierra Turnier hat stolze 319.000 km gehalten - und er kriegt öfters die Peitsche, wenn das Öl heiß ist. Ab 170.000 Kilometer die Steuerkette kontrollieren lassen, wie beim Scorpio.

    Der Sierra ist ein wenig zügiger als der Scorpio (leichter), meiner verbraucht als Turnier zwischen 7,5 + 11 Liter, je nach Fahrweise.

    Wichtig ist, dass DU das Schweißen lernst - musste ich auch. Aber das kennste ja vom Scorpio. Was ich mit dem Auto schon alles erlebt habe, hätte kein anderer Fahrzeugtyp mitgemacht.

    Erst vor einigen Tagen stand ich im Hafen rückwärts an der Slipanlage, habe die Tide vergesen, weil ich mich festgequatscht hatte. Als ich nach 2 Stunden zurückkam, standen zwei Feuerwehrwagen vor meinem Sierra und die Polizei. Mein "Baby" war fast bis zur Hälfte mit Wasser geflutet. Sofort ins Auto "reingeschwommen", gestartet und mit durchdrehenden Reifen mit eigener Kraft wieder raus aus dem Wasser. Selbst die Feuerwehrleute hatten blöd geguckt. Nach 5 Tagen war er wieder pudeltrocken!

    Mit so einer neuen häßlichen "Elektronik-Pieps-Kiste" hätte ich Feuerwehr mich rausziehen müssen - mit Sicherheit.

    Mein Tipp: Halt beide DOHC`s ..., sind beides super Dinger!

    Gruß, Volker
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Köbing, 21.07.2010
    Köbing

    Köbing Neuling

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus 2008 2,0
    respekt das habe ich mit meinem sierra nie durchgemacht ich bin nur mal 5 meter den abhang runtergeflogen aber es war nichts kaputt echt geiles auto
     
  12. #10 Camarossa, 03.08.2010
    Camarossa

    Camarossa Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    P7b20m,911,944,968,635 Galaxy,Fiesta
    Also dann schreib ich auch mal ein paar Sätze zu dem Thema… :knarre:


    Ich bin ausgebildeter amtlich anerkannter Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr und seit 38 Jahren mit FORD verwachsen. Vom 71er P7, 74er Capri und 80er Fiesta bis zum 2006er Mustang hatte ich bisher ca. 50 Fahrzeuge dieses Herstellers in der Familie. Davon waren neun Sierra aller Modellreihen und Variationen, vom 1.6er mit 90PS über 1.8er mit 90 PS über den 2.0 Vergasermotor mit 100 (?) PS bis zum DOHC 2.0 mit 120 PS. Davon hatte ich vier. So, genug angegeben, das wollte ich nur als Hintergrundinformation mitgeben um meine Aussagen einschätzen zu können, kommen wir zum Kern… ;)

    Der 2.0 DOHC der letzten Baureihe (oft mit weisen Blinkergläsern, dunklen Rückleuchten und Schiebedach ausgeliefert) ist ein tolles Auto, wahrscheinlich der beste FORD, den ich je gefahren habe. :top1:

    Er ist standfest, reparaturfreundlich (trotz meiner zwei linken Hände habe ich viel selber gemacht) und die (Gebraucht-) Ersatzteillage ist (oder war zumindest vor zwei Jahren, als ich meinen letzten zu Grabe getragen habe) sehr gut.
    Wir müssen uns erinnern, dass der Taunusnachfolger damals in der gehobenen Mittelklasse mitspielen sollte, als direkte Konkurrenz den 3er BMW und Mercedes C hatte. FORD hatte also nichts zu verschenken und widmete der Baureihe viel Entwicklung und Forschung. :boesegrinsen:

    Das Auto ist durchdacht und die Motoren sparsam (ich habe bei Feldversuchen zwischen 6,4 und 11,9 Liter Kraftstoff verbrannt), Drehmomentstark (von 40 bis Vmax über 200 Km/h im fünften Gang) wenn´s sein muss oberhalb der ökologischen Drehzahlgrenze auch mal spritzig (für damalige Verhältnisse und dafür, dass Ford bis zu diesem Zeitpunkt der Motorenentwicklung von VW und Opel immer einige Jahre hinterher war) und standfest. Bis auf…
    Ja, bis auf das böse Thema… :mies:
    Nämlich bis auf die Original Zylinderkopfdichtung. Es konnte oder wollte mir bisher niemand erklären warum das so ist aber die Dichtung ist dafür bekannt, dass sie zwischen 60.000 und 120.000 Kilometern trotz korrekter Fahrweise und regelmäßiger Wartung (was gibt es auch an einer Dichtung schon groß zu warten?) oft den Geist aufgibt. Ich hatte zwei dieser Motoren, bei einem musste sie aufgrund eine Haarrisses, der beim ersten Wechsel nicht bemerkt wurde, sogar zweimal gewechselt werden. Es wurden damals ab Werk wohl -zumindest teilweise- fehlerhafte Teile verwendet. War die Dichtung dann erst mal gegen eine (verstärkte, die Austauschdichtung war standfester als die Originale) neue getauscht oder die 120.000-Kilometergrenze überschritten gab´s meist keine Probleme mehr. Ab und zu mal Auspuff wechseln, zwei Radlager hinten, eine mardergeschädigte Lambdasonde, eine schwelbrandverschmorte Unterdruckleitung des Bremskraftverstärkers und ein Geber für die Kühlflüssigkeitstemperaturanzeige waren schon die größeren außerplanmäßigen Tätigkeiten in 7 Jahren fahren mit dem DOHC. Und das, obwohl ich die letzten zwei fast zum Schrottpreis und als Arbeitstier (bis dass der „TÜV“ uns scheidet) erworben habe, Hausbau mit Anhängerbetrieb inklusive. :weinen2:

    Die laufenden Kosten wie Wartung und Ersatzteile, Pflege- und Kundendienste bewegen sich auf Niveau des Scorpio, Die Versicherungsprämie ist ähnlich niedrig weil der Sierra weder das typische Anfängerauto, noch der gängige Kindertransporter für alleinerziehende Mittzwanzigerinnen, die sich während der Fahrt nach ihren Kindern umdrehen und dabei in den Gegenverkehr oder an die Leitplanke fahren, ist. :rolleyes:


    Zusammenfassend kann ich Jeden, der ein wartungsfreundliches, alltagstaugliches Mittelklassefahrzeug für alle Zwecke haben will, den 2.0 DOHC Sierra ans Herz legen. So viel Technik wie nötig und trotzdem so wenig wie möglich, denn was nicht da ist kann auch nicht verschleißen.
    Als Youngtimer oder erhaltenswerte Geldanlage wird er es schwer haben, oft ist die Substanz aufgrund des Alters, dem Einsatzzweck und der oft nicht vorbildhaften Wartung einfach nicht mehr zu retten… Und gut erhaltene Fahrzeuge mit wenigen Kilometern, die am Besten nur im Sommer bewegt wurden, werden selten sein… ;)
     
Thema:

Wie ist der Sierra so?

Die Seite wird geladen...

Wie ist der Sierra so? - Ähnliche Themen

  1. Sierra Cosworth RS AUSGLEICHSBEHÄLTER

    Sierra Cosworth RS AUSGLEICHSBEHÄLTER: Hallo suche Ausgleichsbehälter für mein flügel Cossi kann mir vielleicht jemand weiter helfen??? ------------ EDIT by MOD: Verschoben in den...
  2. Suche Suche f. Sierra clx 2.0 Bj 90

    Suche f. Sierra clx 2.0 Bj 90: Hallo, ich bräuchte für meinen Sierra fließheck bj. 90 2,0 DOHC folgendes: Lenkstockschalter links-> Blinker Grill + Zierleiste Zierleisten auf...
  3. Ford Sierra MT75 2WD Befestigungsbuchsen Schalthebel

    Ford Sierra MT75 2WD Befestigungsbuchsen Schalthebel: Hallo zusammen, ich bin mittlerweile ziemlich verzweifelt und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Ich suche für meinen Ford Sierra 2.0 DOHC (120...
  4. K-Wert vom Tacho Sierra XR4I 2,8L, V6 150PS PRT

    K-Wert vom Tacho Sierra XR4I 2,8L, V6 150PS PRT: Hallo allerseits, ich würde gerne einen anderen tacho einbauen und musste erfahren, dass ich dafür den K-Wert benötige. Weiß jemand diesen Wert...
  5. Sierra '90 (Bj. 90-93) GB*/BN* Sierra geht aus beim einkuppel und Bremsen.

    Sierra geht aus beim einkuppel und Bremsen.: Habe bei meinem 91 er Sierra mit DOHC Motor und MT75 Getriebe ein Leerlaufproblem. Sobald der Motor etwas auf Temperatur kommt sägt er im Leerlauf...