Scorpio 1 (Bj. 85-92) GAE/GGE wiedermal ÖL

Diskutiere wiedermal ÖL im Scorpio Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Scorpio Forum; Hallo habe hier nun einiges über das Motoröl gelesen.Es waren soviel Beiträge,das ich nun völlig verunsichert bin:gruebel:Also hätte ich gerne mal...

  1. #1 scorpiodriver, 26.09.2008
    scorpiodriver

    scorpiodriver Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio 2.0 Bj.1998
    Hallo habe hier nun einiges über das Motoröl gelesen.Es waren soviel Beiträge,das ich nun völlig verunsichert bin:gruebel:Also hätte ich gerne mal gewusst,was ihr in eure V6er kippt.Mein Problem ist das ich leider nicht weiß wann der letzte Ölwechsel war (weil grade erst gekauft).Bitte veratet mir was für meinen 2,4Liter V 6 am besten ist.MfG Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OHCTUNER, 26.09.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    34
    Pauschal kann man sagen , nur Vollsynthetisches Öl !
    0W40 , 5W40 , 5W50 und 10W60 , letzteres ist nicht die optimale Wahl , funktioniert aber in dem Motor bestens , maximal nur 10tkm drin lassen , eher was für den Sommer und bei Motortuning !
    Beim 5W40 aufpassen es gibt nur zwei oder drei die wirklich Vollsynth sind !
    Mein persönlicher Favorit wäre 5W50 , da ich den Motor etwas härter rannehmen würde und wenn wir schonmal dabei sind , hätte noch Drosselklappen vom 2,9er , die passen beim 2,4er , der hat zwei 40er und der 2,9er hat zwei 43er , der mochte meine 45er , deswegen hab ich die 43er noch übrig !
     
  4. #3 Onkel Henry, 27.09.2008
    Onkel Henry

    Onkel Henry Windabweiser

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V Bj 10/95
    Es ist immer das Gleiche...

    Fast alle Ford-Motoren aus den 80er und 90er Jahren erhalten das gleiche Motoröl. Es hat die Viskosität 5W-30 (alternativ auch 10W-30) und muss den Spezifikationen ACEA A1/B1, A2/B2 oder A3/B3 ensprechen. Diese Angaben müssen auf der Öldose zu finden sein.

    Leider schreibst du nicht, aus welchem Baujahr dein Auto stammt aber ich gehe davon aus, dass dein Motor Hydrostössel besitzt und die falsche Viskosität kann unter ungünstigen Umständen zum Aufpumpen oder Klappern der Hydros führen und damit zu miserablem Motorlauf/schlechter Leistung.

    Ein vollsynthetisches Öl ist für diesen Motor wohl nicht zwingend notwendig. Das ist schliesslich ein alter Graugußgeselle, dessen Wurzeln in einer Zeit liegen. in der vollsynthetisches Motoröl allenfalls im Rennsport benutzt wurde.
    Laufleistungen von 300000 km und mehr sind keine Seltenheit, auch mit normalen mineralischen Ölen.

    Übrigens: Das Ölwechselintervall für Fahrzeuge ab Bj. 09/89 beträgt 15000 km.
     
  5. #4 OHCTUNER, 27.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    34
    Er fragt aber was für seinen 2,4er am besten ist , somit kann man deinen ersten Absatz schon mal komplett vergessen , da steht nix was gut ist dabei , für 30er Öl würde ich nicht mal nen Euro verschwenden , über eins mit A1 oder A2 nicht mal ernsthaft nachdenken !
    Die Ölweisheiten im Handbuch sind meißtens älter wie das Baujahr des Autos und die 5W30-Brühe von Ford gehört verboten wie alle Öle die mehr schaden als nutzen , diesen Hinweis findet man leider nicht auf der Dose !
    Davon abgesehen gehören die alten Köln-V6 zu den Motoren die für 5W30 nicht geeignet sind !

    Der einzigste Köln-V6 mit Hydros ist der 2,9er mit G-Kat , der 2,4er hat sowas nicht , somit kann man da bedenkenlos auch 50er oder 60er Öl fahren , so sauber und leise wird der mit keinem anderen Öl laufen , der Unterschied ist hörbar !

    Gerade mit mineralischen und mittelmäßigen Ölen werden die Köln-V6 in verbindung mit zu langen Wechselintervallen gnadenlos runter gewirtschaftet , ich hab noch keinen Motor jenseits der 150tkm gesehen der noch nicht fertig war , die zeigten alle nen gesunden Verschleiß , klar , gelaufen sind die alle noch , aber gut ist was anderes !
    Die 2,4er und 2,9er kommen nicht an die Qualität des verbautem Materials von den alten V6 ran , die haben sowas besser weg gesteckt und waren in der Regel selbst mit 200tkm in besserem Zustand , einzigste Ausnahme ist der 2,9er 24V , das liegt aber eher daran das die von Cosworth kommen und nicht von Ford , von denen lediglich der Grundblock ist !

    Deine angegebenen 15000 km Wechselintervalle ist auch ne Angabe die ich nur mit Vollsynthöl und hauptsächlichem Autobahnanteil durchziehen würde , sowas sollte man nach dem Fahrprofil entscheiden und nicht nach einer pauschal gegebenen Angabe die für sowas unbrauchbar ist , die Einzigsten die sowas ermitteln können ist Wearcheck , die können dir sagen ob dein Öl noch brauchbar oder nicht ist , Öl ist keine Glaubenssache , da geht es um Fakten und nicht um Pseudoweisheiten !
    Gerade so ein alter Hund ist dankbar wenn man ihm mal ein gescheites Öl gibt !
     
  6. #5 scorpiodriver, 28.09.2008
    scorpiodriver

    scorpiodriver Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio 2.0 Bj.1998
    nun bin ich nur noch weiter verwirrt,bin leider kein großer Autoschrauber und möchte meinem alten Scorpio V6 Bj.1990 halt mit einem Ölwechsel was gutes tun,da er es ja auch täglich für mich tut:)Bitte gebt einem unwissendem doch eine klare Aussage.Besser noch wäre ein V6 Kenner,der mir das richtige Öl nennt.Dafür bedanke ich mich recht herzlich im voraus.MfG Thomas
     
  7. #6 suzukimondeo, 28.09.2008
    suzukimondeo

    suzukimondeo Neuling

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    @scorpiodriver:

    Nimm das Liqui Moly 5W40 Synthoil (Violetter Kanister). Das ist ein vollsynthetisches und entspricht der der Norm A3/B3.

    Verwende ich auch beim Scorpio 24V, Mondeo St200 und Escort RS2000 Fq Edition.

    MFG suzukimondeo
     
  8. #7 OHCTUNER, 28.09.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    34
    Nach AECA-Norm !
    A3/B3 ist das Profil von dem Öl , A=Benziner , B=Diesel !
    Damit werden die Anforderungen die das Öl erfüllen muß mit festgelegt !
    Also auf A3 achten !
    Wenn dann noch ne Mercedes/Daimler-freigabe nach 229.3 drauf steht , haste ein gutes Öl in der Hand !
    Auf dem Kanister muß Vollsynthetisch drauf stehen , sonst ist es keins !
    Solche Öle haben eine gute Reinigungskraft , je nachdem womit der Vorbesitzer den Motor gequält hat , kann es sein das der Motor innen verdreckt ist , dann sollte man den nächsten Wechsel etwas vorziehen , sprich , je nach Zustand des Öls bei ca. 8000 km , also jenseits der 5000 die Farbe des Öls checken , dunkelbraun ist ein Zeichen dafür , bei Schwarz ist das Öl schon am Ende !
     
  9. #8 scorpiodriver, 28.09.2008
    scorpiodriver

    scorpiodriver Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio 2.0 Bj.1998
  10. #9 Bremsman, 29.09.2008
    Bremsman

    Bremsman Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier 2,0 Diesel, MK4 , Bj 2011, Atla
    Moin,
    ich fahre ja nur einen 4 Zylinder - aber dafür schon sehr lange. Unser jetziger DOHC bekommt seit 90tkm nur halbsyn 10W40 - und zwar alle 10tkm. Unser vorheriger ( ebenfalls DOHC ) bekam über 160tkm nur 10W40 - alle 10tkm . Immer schön mit Filterwechsel. Der letzte ist mit 270tkm wg Rost gegangen, der Motor lief einwandfrei.
    Zuvor ein Sierra mit 2,0 SOHC bekam immer ordinäres 15W40 Min.Öl - über 100tkm. Er ist mit 260tkm wegen Rost gegangen.
    Habe ich nun immer alles verkehrt gemacht ? :)

    Viel wichtiger finde ich, das immer rechtzeitig Öl und Filterwechsel gemacht werden und das der Motor vernünftig warm gefahren wird.
    Diese Ford Motoren sind Bauernmotoren mit wenig Leistung - was sollen die mit Spitzenöl ? Wir haben noch einen "älteren" Japaner (Nissan) mit 2,0 Liter und 200 PS - dem reicht vom Werk her 10W40. :gruebel:

    Gruß
    Bremsman.
     
  11. #10 weyand, 29.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2008
    weyand

    weyand Neuling

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hi
    wenn ich das richtig verstanden habe würdet ihr mir für meinen 2.9l V6 mit 145 PS und G-Kat eher ein 5W40 und weniger ein 10W40 empfehlen.
    Ich frage nur deshalb weil ich grad gar nichts mehr kapier und nicht mehr weis was ich jetzt für ein Öl nehmen soll.
    Danke im Vorraus!
     
  12. #11 OHCTUNER, 29.09.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    34
    @ scorpiodriver
    Jo , das kannste auch nehmen , ist zwar kein Vollsynth sondern ein Hydrocrack(HC) , aber auch noch okey !
    Dann kannste auch das Highstar 5W40 vom Praktiker kaufen , ist auch ein HC , billig , aber noch eins von den Guten !

    @ Bremsman
    Vernünftig gewählte Wechselintervalle setze ich mal vorraus , sollte eigentlich klar sein !
    Mit 15W40 hatte ich meine besten Motorschäden , von eingelaufenen Nockenwellen beim V6 und OHC , bis hin zu Lagerschäden am Pleul !
    Das Problem ist , man kann es nicht an 15 oder 10W40 pauschal festmachen , davon gibt es genug mittelmäßige und schlechte und nur wenige wirklich gute und die haben auch ein A3/B3-Profil !
    Als Laie ohne Ahnung endet das in der Regel mit dem Griff zum Schrottöl , die hat jeder nahmhafte Hersteller auch im Programm !
    Seit dem ich nur noch Vollsynth fahre , gehören diese Schäden der Vergangenheit an , Grund genug für mich die Finger von Ölen zu lassen die ausreichend für den Motor wären , Ausreichend war schon in der Schule keine gute Note , beim Öl ist es nicht anders !
    Je höher die Visko vorne ist , desto länger braucht das Öl nach Kaltstart um den Motor zu durchölen , in der Zeit läuft der Motor mit Mangelschmierung was Verschleiß bedeutet !
    Da die alten Fordmotoren alle noch mechanisch arbeiten , ist es gerade da wichtig die nicht noch mit so einer Brühe zu quälen , sowas kann man vielleicht machen wenn man im Opastyle unterwegs ist , aber nicht wenn der Motor regelmäßig gefordert wird , ich hab in solche runter gewirtschaftete Motoren mehr Geld und Arbeit rein gesteckt als mir lieb war , deswegen empfehle ich keine Öle die ich nicht selber kaufen würde , aber letztendlich bekommen meine Motoren nur noch Vollsynth , ich hab lieber zu gutes als zu schlechtes Öl drin und die Vergangenheit hat mir gezeigt das ich damit am besten fahre !
     
  13. #12 scorpiodriver, 29.09.2008
    scorpiodriver

    scorpiodriver Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio 2.0 Bj.1998
    @OHCTUNER: Danke nun weiß ich Bescheid.Bei Praktiker bin ich sogar Samstag am arbeiten:).Habe dann genug Zeit nach dem Öl zusuchen.MfG Thomas
     
  14. #13 Onkel Henry, 03.10.2008
    Onkel Henry

    Onkel Henry Windabweiser

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V Bj 10/95
    Dann kann man das Werkstatthandbuch und die Überlegungen die sich die Entwicklungsingenieure zu dem Thema gemacht haben wohl auch vergessen. Und selbstverständlich verkauft Ford selbst Öle, die nach deiner Meinung mehr nutzen als schaden.:nachdenken:

    siehe oben...
    Wenn ich das richtig sehe, sprach der Themenstarter von einem sereinnahen Aggregat. Da benötigt man einfach nicht mehr als die Herstellervorgabe und die lautet entgegen deiner Meinung 5W-30.

    Selbstverständlich sieht man in der Reparatur immer nur die Motoren, die es hinter sich haben. Alle anderen, die problemlos ihren Dienst versehen, bis der Rost Ross und Reiter scheiden, gehen dabei unter.
    Ein gutes Indiz für die Robustheit der Maschinen ist meiner Meinung nach, dass man sie schon mit geringen Laufleistungen für kleine Mark bzw. Euros bei Verwertern erstehen kann.

    Auch fahrbereite Fahrzeuge mit Laufleistungen jenseits von 200.000 km tauchen regelmässig im Netz zum Verkauf auf. Ich selbst besitze noch einen 2,9er 12V fast mit 200.000 km, der jederzeit noch auf 210km/h gebracht werden kann. Natürlich erhält er einmal im Jahr seinen Ölwechsel mit - wer hätte es gedacht - 5w-30 Öl.

    Meine Angaben entstammen Werksunterlagen und da wird nicht nach Fahrprofil unterschieden. Das sind die Daten und Fakten, an die ich mich auch in Zukunft halten werde. Da brauche ich kein Wearcheck. Ich bin mit den Werksangaben immer hervorragend gefahren und kann jedem aus persönlicher Überzeugung dazu raten, dies auch zu tun.

    Es gibt wohl niemanden, der ein Produkt besser kennt, als der, der es entwickelt und produziert hat.
     
  15. #14 OHCTUNER, 04.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    34
    Ich sagte : "Öle die mehr schaden als nutzen ! "
    Weiterhin ergänze ich meine Aussage zum 5W30 von Ford , dabei handelt es sich um ein A1/B1-Öl und genau dieses ist nicht geeignet für den alten V6 !
    Dieses Öl ist überhaupt in keinem Motor wirklich geeignet , selbst Volvo und Mazda tun das ihren Motoren die auch bei Ford zum Einsatz kommen nicht an !
    Der 2,4er darf dieses Öl nur als A3/B3-Öl fahren , Ford Specifikation SSM-2C9011-A , laut den alten Unterlagen !
    Das Formula 5W30 von Ford erfüllt aber die Ford Speci. WSS-M2C913-A(B)

    Jetzt erzähl mir mal welches 5W30 du denn benutzt , sollte es das Fordöl sein , tust du deinem Motor keinen Gefallen damit !
    Jeder der etwas von Motoröl versteht , weiß das dieses Öl an der untersten Grenze arbeitet , bei A1 findet man keine guten Öle , dort gibt es nur Standardöle !

    Ich hab Zugriff auf die Techniker Schulung , Ausgabe 04/89 von diesen Motoren , geh davon aus das ich die gelesen habe und weiß was da drin steht !

    Zu deinem letzten Absatz :
    Die Werksunterlagen sind nur Daten(Angaben) , Fakten ermittelt man in der Praxis und genau deswegen taugen die Werksangaben nix , weil das Fahrprofil dabei nicht berücksichtigt wird !
    Ein Öl was nur Kurzstrecke und Stadtverkehr genutzt wird , ist mit Sicherheit schneller fertig wie ein Öl wo Langstrecke und Autobahn genutzt wird , ist auch kein Geheimniss , eine pauschale Angabe ist somit unbrauchbar !

    Wie gut dein Motor noch in Schuß ist , kannst du recht einfach rausfinden !
    Brauchst nur den Schlauch auf der Fahrerseite oben am Ventildeckel wo ins Luftsammelrohr geht dort abziehen und das Loch verschließen , dann ziehste den Öldeckel ab und läßt den Motor laufen , gibst ein paar Gasstöße und ich bin mir sicher das dein Motor wie ne alte Dampflokomotive aus dem Öleinfüllstutzen rauchen wird und dann schauen wir mal was deine Meinung zum Thema wert ist !

    Zu deinem letzten Satz geb ich dir vollkommen Recht , das ist ja das traurige daran , die wissen ganz genau was ihre Brühe anrichten kann !
    Warum sonst müßen wohl andere Ölhersteller eins ihrer Öle schlechter machen damit es die Ford-norm erfüllt ???
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 scorpiodriver, 05.10.2008
    scorpiodriver

    scorpiodriver Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio 2.0 Bj.1998
    habe nun mal das Öl von Praktiker,Highstar 5W40 gekauft.Die Mercedes/Daimler-freigabe nach 229.3 und auch A3 steht auch drauf.Also sollte ich wohl jetzt das richtige haben.Ich frage mich nur noch was Hydrocrack(HC) bedeutet.Ich habe es gekauft,weil ich OHCTUNERS Aussagen vertraue und es ganz vernünftig klingt:top1:Großen Dank an alle und besonders an OHCTUNER.Außerdem hätte ich für anderes 5W40 mindestens das doppelte bezahlt (Highstar/Praktiker =15,00 minus 20% =12,00€)MfG Thomas
     
  18. #16 OHCTUNER, 05.10.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    34
    Und das schöne daran , die Freigaben und die Angaben die da drauf stehen sind echt , eins der wenigen Öle wo das Preisleistungsverhältniss stimmt !

    Wegen Hydrocrack , brauchst doch nur ne runde googlen gehen , da gibts genug Antworten , hat mich auch oft gehelft !
     
Thema:

wiedermal ÖL

Die Seite wird geladen...

wiedermal ÖL - Ähnliche Themen

  1. Oel Wechsel nach einfahren vom Fiesta?

    Oel Wechsel nach einfahren vom Fiesta?: Hallo Muss man nach dem einfahren vom Fiesta ein Oel Wechsel machen? Meiner hat momentan 1470km. Gruss
  2. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Öl Abgsaseite Turbolader

    Öl Abgsaseite Turbolader: Hallo zusammen, ich vermute dieses Problem wurde schon in anderen Beiträgen behandelt, jedoch finde ich nichts passendes. Zu meinem Fahrzeug:...
  3. Welches Oel

    Welches Oel: Hallo zusammen In meiner Bedienungsanleitung steht 5 W 30, auf meinem Oeleinfülldeckel steht 5 W 20. War eben bei meinem Händler und wollte für...
  4. Motor verliert Öl

    Motor verliert Öl: Ich hatte Öltropfen unter meinem Ranger (noch keine 30.000km). Ich habe ihn dann über die Ford Assistence abschleppen lassen (hat alles sehr gut...
  5. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Öl in der Kurbelwellentlüftung

    Öl in der Kurbelwellentlüftung: Ich habe die Tage den Kasten des Luftfilters abgenommen. Dabei habe ich gesehen, das wohl aus dem Schlauch der Kurbelwellenentlüftung...