Pflege -Allgemein Winterschlaf bzw. Einlagerung, aber wie?

Dieses Thema im Forum "Tuning, Styling & Pflege" wurde erstellt von ahli, 19.11.2013.

  1. ahli

    ahli Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    87er Ford Orion 1,6 D
    Moin ihr Lieben:top:

    Spätestens Ende dieser Woche ist es soweit. Mein 87er Orion geht in den Winterschlaf, weil ich ihm Frost, Salz und Rost einfach nicht ( mehr ) zumuten mag.:nene: Die frostfreie Halle steht bereit und frisches ( synthetisches ) Motoröl wartet auch auf den Einsatz. :) Ich frage mich nur, ob ich den Wagen aufbocken soll um die Reifen zu entlasten, oder ob es auch einfach reicht, wenn ich den Luftdruck um 1 bar erhöhe? :gruebel: Die nächste Inbetriebsetzung wird dann nicht vor November 2014 sein, da dann eigentlich die TÜV- Prüfug ansteht, aber das muss ich wohl auch nochmal überdenken, denn zwingend ist es ja nicht, bei einen abgemeldeten Fahrzeug beim TÜV vorstellig zu werden, oder? Andererseits halte ich es auch nicht für schlecht, wenn ein Fahrzeug auch mal bewegt wird um weitere Standschäden ( ja, welche denn? ) zu vermeiden.:verdutzt:

    Wer hat Erfahrungen mit solchen "Langzeitparkern" ?
    :fragezeichen:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MaxMax66, 19.11.2013
    MaxMax66

    MaxMax66 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    8.563
    Zustimmungen:
    57
    Fahrzeug:
    Ford Focus III vFL
    1.6L Ti-VCT (16V)
    125 PS
    ich habe meinen seit 12 Jahren in der Garage stehen, damals die Luft auf 3.0 gemacht,
    letztens mal nen Testlauf aufm Grundstück gemacht, alles ok...
    aufbocken ist natürlich besser und die Reifen bekommen keine Standstellen,
    die fahren sich aber auch wieder raus...

    wenn er abgemeldet ist, hast du 7 Jahre Zeit bis zur HU/AU
    danach werden die Fahrzeugdaten bei der Zulassungsstelle gelöscht
    und eine Vollabnahme ist notwendig

    aber Achtung, wenn er nicht versichert ist, kann es sein, dass das Kennzeichen nach 6 Monaten neu vergeben wird...
    ich hab meins letztens mal rumfahren sehen :-(
     
  4. #3 GeloeschterBenutzer, 19.11.2013
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    ich stelle meine fahrzeuge in der nicht bewegten saison immer "auf alten standräder" ab mit ca 3 bar luft drin.
    aufbocken ist in meinen augen nicht so gut , da dadurch die aufhänungen /stoßdämpfer stark belastet werden .

    die räder werden lager ich dann ganz normal satzweise übereinander mit schaumstoffplatten dazwischen im dunkeln .

    wenn man keine standreifen hat , sollte man den reifendruck erhöhen und styroporplatten unterlegen , diese verformen sich dann und passen sich der reifenform an und verhintern auch standplatten.

    ölwechsel mache ich immer vor wiederinbetriebnahme , schadet aber auch nicht wenn er mit frischem öl abgestellt wird .
    bei längerer standzeit gibts dann auch noch etwas öl in jeden zylinder und dann wird der motor regelmässig von hand durchgedreht,
    von hand dreh ich die motoren auch immer vor wiederinbetriebnahme durch , damit die kurelwellenabdichtungen nicht beschädigt werden beim ersten startvorgang , da diese manchmal festkleben .
     
  5. ahli

    ahli Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    87er Ford Orion 1,6 D
    Dann kann ich mir den TÜV nächstes Jahr ja durchaus sparen und fahre erst wieder hin, wenn ein Gutachten wegen des H-Kennzeichens ansteht. Danke für den Tipp:top:

    - - - Aktualisiert - - -

    Das macht Sinn, da ziehe ich die Version mit Styroporplatten unter den Reifen durchaus vor

    Da muss ich beim Diesel aber erstmal rankommen. Mag die Glühkerzen lieber nicht ausbauen:nene:
     
  6. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Winterschlaf bzw. Einlagerung, aber wie?

Die Seite wird geladen...

Winterschlaf bzw. Einlagerung, aber wie? - Ähnliche Themen

  1. Hab da mal eine Frage zum Tehma Scheibenwischer bzw Werkstatt

    Hab da mal eine Frage zum Tehma Scheibenwischer bzw Werkstatt: Habe mein Focus bj 13 zum Handler gebracht wo ich ihn im Mai gekauft habe, eine Woche später habe ich ihn wieder hingebracht weil die Klima nicht...
  2. Und wieder Wegfahrsperre bzw. SATC

    Und wieder Wegfahrsperre bzw. SATC: Ich bräuchte eure Hilfe in diesem leidigen Thema: Folgendes Problem Ich habe einen Mondeo MK2, 2.0i Ghia Turnier, Bj. 10/98 mit SATC...
  3. Kuga I TDCi - Probleme DPF bzw. Motorsteuergerät

    Kuga I TDCi - Probleme DPF bzw. Motorsteuergerät: Hallo zusammen, mein Kuga macht seit längerem Probleme mit dem DPF, er brennt ständig ab und das Motoröl wird dadurch auch immer verschmutzt...
  4. Moin aus Neubrandenburg bzw. Kiel

    Moin aus Neubrandenburg bzw. Kiel: Nabend, bin 29 Jahre und arbeite ab 1.10 in Kiel, am We bin ich in Neubrandenburg. Um flexibler zu sein will ich mir daher mein erstes eigenes...
  5. C-MAX 2 (Bj. 10-**) DXA Hebel Lordosenstütze bzw. Explosionszeichnungen allgemein

    Hebel Lordosenstütze bzw. Explosionszeichnungen allgemein: Hallo, kann mir einer sagen, welche Nummer der Hebel rechts am Fahrersitz hat, mit dem man die Lordosenstütze ein und ausschalten kann? Gibt es...