Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Wir verlieren Diesel und finden das Leck nicht

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk6 Forum" wurde erstellt von egalix, 09.05.2013.

  1. egalix

    egalix Neuling

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta TDCI, 2006, 1.4
    Hallo liebe FoFi Gemeinde,

    ich hoffe ihr könnt ein bisschen Licht in mein Dunkel bringen.

    Habe mir vor 4 Wochen einen Ford Fiesta 1.4 TDCI Bj. 2006 gekauft, er ist bis jetzt 77.000 km gelaufen. Habe mir einen befreundeten Mechaniker mitgenommen, der ihn über eine Stunde genau unter die Lupe genommen hatte und meint der ist echt okay, den kannst du getrost kaufen.

    Nun, vor einer Woche fing er an durch die Lüftung nach Diesel zu riechen, nach frischem, unverbrannten. In den Motorraum geschaut nichts zu sehen, unten drunter geschaut, alles okay.
    An einem Tag haben wir eine längere Autobahnfahrt gehabt und sind zu einem Ausflug eine relativ steile Bergstraße raufgefahren. Oben angekommen, hatte ich das Gefühl, das beim Reifen auf der Fahrerseite leichter Rauch aufsteigt- war nur kurz und als ich genauer darauf achtete kam nix mehr- unters Auto geschaut nichts, Motoraum auf, nichts.

    Als wir 4 Stunden später ausgeparkt haben und wegfahren wollten, sah man am Parkplatz vier kleine eingetrocknete Flecken, allerdings dachten wir, dass die schon da waren. Zu Hause angekommen, haben wir nach 10 Minuten parken nochmal kurz den Wagen umgestellt um zu sehen ob eh alles trocken ist und siehe da 8 nasse Flecken von vorne bis hinten verteilt.
    Daraufhin bin ich gleich zu meinem Mechaniker und hab ihn gebeten nach zu sehen, was das den für eine Flüssigkeit ist. Er schaute nur kurz, roch und meinte - du verlierst eindeutig Diesel, das haben wir gleich.
    Oben reingeschaut, alles staubtrocken- also rauf auf die Bühne und oh Schreck die ganze Bodenplatte war nass und tropfte. Mich traf fast der Schlag, mein Mechaniker meinte nur bleib ruhig, dass schaut schlimmer aus als es ist, das ist nicht soviel, dass hat sich nur durch die Fahrt verteilt- wir finden die Ursache schon.
    Mit Bremsenreinger und Luftdüse bewaffnet hat er alles von unten trocken gelegt, geleuchtet und gesucht, bei laufendem, bei abgestelltem Motor, auf der Bühne und unten mit Blick in den Motorraum- 2,5 Stunden lang, aber es tropfte nicht, es war kein Leck zu finden.
    ER hat dann den Luftfilter abgeschraubt und hat sich die kleinen schwarzen Leitungen bei den Injektoren näher angesehen (dort war eigentlich auch alles trocken, ausser bei einem Injektor war es minimal feucht. Er hat dann mit laufendem Motor an dem Schläuchlein herum getan und dann sah man das da ein kleiner Tropfen rauskam. Er meinte dass dies bei hohem Druck (Autobahnfahrt) schon mehr rausdrücken kann und ziemlich sicher die Ursache ist. Er hat den Schlauch abgenommen und wieder fest draufgesteckt und meinte der sei etwas locker. Ich soll mal den Unterboden waschen und ein paar Tage beobachten ob er immer noch was verliert, wenn ja müssten wir den Schlauch oder besser gleich alle 4 tauschen.
    Nun, ich hatte jeden Tag einen kleinen Fleck unterm Auto und auch der Dieselgeruch ist nicht ganz verschwunden, allerdings wenn ich nur langsam bzw. Stadt fahre sind die Flecken kleiner und es riecht kaum; wenn ich aber schneller bzw. Autobahn fahre, ist der Geruch sobald ich langsamer werde wieder voll da und wenn ich danach parke, habe ich jedesmal eine Pfütze in der Größe einer Untertasse unterm Auto. Wenn man vor dem Auto steht mittig bzw. eher auf der Fahrerseite.
    Ich bin mir aber nicht sicher ob er wirklich von oben aus dem Schlauch leckt, weil wie gesagt es so wenig war was da rauskam, dort in der Umgebung un unter diesem Schlauch nichts nass war und ist- was es doch sein müsste wenn soviel unterm Auto zu sehen ist.
    Der Motorraum selbst ist nach wie vor trocken. Er startet super, läuft rund - man würde nichts merken wäre da nicht die Pfütze und der Geruch.

    Wenn man von oben im Motoraum nach unten leuchtet, sind da so Querstreben (Schienen)??? zu sehen, in denen steht der Diesel drinnen und die Menge wird auch nicht weniger, also muss es von irgendwo darüber ja nachlaufen, aber da müsste es doch irgendwo ordentlich tropfen und nass sein, aber man sieht nichts.

    Mein Mechaniker meinte nun, er wolle die Schläuche bestellen und tauschen, es kann nur daran liegen, sonst hat er nichts gefunden- ich weiß nicht ich bin skeptisch, ich will nicht dass da rum geschraubt und getauscht wird und danach ist es doch was anderes! Habt ihr eine Idee was da los sein könnte oder wo das Leck noch zu finden sein kann.

    Beim Boschdienst habe ich auch nachgefragt, die meinten sie könnten das Leck schon suchen, dazu müsste aber einiges ausgebaut werden und das können schon mehrere Stunden sein, pro Stunde würde es € 120,- kosten. Na super und dann vielleicht nochmal 300,- -400,- Reparatur, na das wär ja ganz herzerfrischend.

    Mensch ich mag das Auto so- was soll ich den tun, ich hab schon soviel von Fehldiagnosen gelesen und will nicht die nächsten Wochen Dauergast und Zahlmeister in der Werkstatt sein. :nene2:
    Ich selbst kann gar nix machen, als weibliches Wesen bin ich eh schon jedem Mechaniker zuwider, weil ich sag du es könnte doch, das oder das sein.

    Vielleitcht habt ihr ja eine Idee oder einen Rat!!!

    Sorry, dass mein erster Beitrag so lang ist, aber ich wollte es so genau wie möglich beschreiben und schildern, damit mir vielleicht jemand weiterhelfen kann. ;)

    Danke schon mal vorab

    Egalix
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fordbergkamen, 09.05.2013
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Moin,
    jamei... Fehlersuche halt...
    Also erstmal ordentliche Motorwäsche machen damit alles wieder sauber wird, auch den Unterboden.
    Dann muss man halt mal diverse Abdeckhauben etc abnehmen und irgendwann wirst du (oder dein Mechaniker) irgendwo die Stelle finden.
    Sollte unter der Abdeckung noch Schmadder sein: Ebenfalls mit Bremsenreiniger sauber pusten.
    Ist nicht immer ganz einfach, aber mit etwas Geduld geht es ganz gut.
    Wenn alles soweit sauber ist, dann sieht man auch wo es tropft.
    Außerdem reicht für diese Putzarbeit auch die Werkstatt um die Ecke, die nehmen (grob) 50-70,--Euro, das müssen nicht die überteuerten Bosch Profis machen.
    Wenn das Leck lokalisiert ist, dann kann man über die Behebung diskutieren.
    MfG
    Dirk
     
  4. #3 Fröschi, 09.05.2013
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Hallo


    Das kann gut sein, daß das nur der Schlauch ist. Diesel ist eine ölige Flüssigkeit, verdunstet schlecht, kriecht überall hin, versaut alles und stinkt wie die Pest. Selbst bei geringen Mengen. Dazu kommt, daß der Diesel mit sehr hohem Druck eingespritzt wird. Da reicht ein winziges Löchlein, um den Saft richtig spritzen zu lassen.

    Wie mein Vorredner schon sagte: Motor gründlich waschen (lassen), Schläuche ersetzen und dann mal sehen, was wird. So würde ich tun.


    Gruß Torsten
     
  5. #4 vanguardboy, 09.05.2013
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    beim 1.4 werden gerne die dichtungen vom Injektoren undicht ...
     
  6. #5 dani@mobil, 09.05.2013
    dani@mobil

    dani@mobil Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2011
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta 06 1,4 TDCI 360.000km
    Da kommt dann aber Abgasgeruch und kein unverbrannter, flüssiger Diesel raus.
    Denkbar ist eine Undichtigkeit im Hochdruckbereich, z.b. am Rail und den Metallleitungen zu den Injektoren oder die Hochdruckpumpe selbst.
    Auch die Rücklaufleitung von den Injektoren und Hochdruckpumpe könnte an einer Stelle undicht sein. Am Unterboden kann man die Leitungen des Niederdrucksystem vom Tank zur Pumpe relativ gut einsehen und verfolgen, am Motor selbst muss zumindest mal der Luftfilterkasten runter, alles gereinigt werden und dann nach einer Probefahrt genau geschaut werden, wo Diesel austritt. Wenn wie angegeben aus dem Gummischlauch an einem Injektor Diesel austritt, kann das schon die Ursache des ganzen sein. Je höher die Drehzahl, desto höher die Rücklaufmenge und evtl. damit auch der Druck in dieser Leitung. Dann tropft es nicht mehr aus dem kleinen Loch, sondern spritzt durch die Gegend. Das würde dann erklären, warum beim schnellfahren und entsprechenden Drehzahlen die Flecken größer sind.
     
  7. egalix

    egalix Neuling

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta TDCI, 2006, 1.4
    Vorerst vielen Dank für eure Antworten.

    also doch, na dann werden wir mal nächste Woche die Gummischläuche tauschen, Motorwäsche machen und mal gucken.

    Was mir heute noch aufgefallen ist, dass ich beim fahren gar nichts verliere, sind mit einem Bekannten eine längere Strecke hintereinander gefahren, mal schneller mal langsamer- nichts. Auch wenn ich länger wo stehen beleibe und den Motor laufen lasse, keine Flecken.
    Erst wenn ich den Motor abdrehe sieht man nach 10 Minuten schon einen 2- Euro großen Fleck- komischerweise verändert sich in der Tankanzeige die Menge des Kraftstoffes nicht- auch nicht am Bordcomputer????
    Wie giebt es das?:gruebel:
     
  8. egalix

    egalix Neuling

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta TDCI, 2006, 1.4
    Es kommt mir überhaupt so vor, als würde es sich um Kraftstoff handeln, der in einer Leitung oder so ist und dass was nach der Fahrt noch drinnen ist, rinnt bzw. tropft während des Stehens ab. Weil heute morgen war wieder ein großer Fleck da, der aber an den Rändern zur Mitte hin schon angetrocknet war nur in der Mitte war der Diesel ca. Münzgroß noch frisch!?:gruebel:

    Das sich das Zeug über den Unterboden verteilt hat, passiert nur das eine Mal, als wir den Berg hoch sind, bzw. danach haben wir es bemerkt. Danach hab ich den Unterboden gewaschen und seit dem ist nix mehr verteilt- anscheinend durch die Schräglage beim hochfahren nach hinten geronnen und durch die hohe Fahrgeschwindigkeit auf der Autobahn beim heimfahren, schön verteilt!?
     
  9. egalix

    egalix Neuling

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta TDCI, 2006, 1.4
    Gereinigt hat mein Mechaniker ja, Pumpe angeschaut, etc.,... aber er konnte außer dem kleinen Schlauch nix finden. Er hat ihn auch auf der Bühne gehabt und mindestens 5 Dosen Bremsenreiniger versprüht, aber es kam nix, weder bei abgestelltem Motor noch bei laufendem- einfach nichts.

    Ich denke halt, wenn es oben bei den Injektoren etwas wäre- müsste doch auch der Motorraum versaut sein, ist er aber nicht, der ist sauber und trocken.

    Somit bin auch wegen dem Schlauch eher skeptisch.

    Mir ist schon klar, dass mir hier keiner eine Ferndiagnose abgeben kann, ich dachte nur es hat vielleicht jemand noch andere Ideen dazu, wo man nach dem Leck suchen kann, ohne dass ich jetzt nach und nach alle Komponenten austauschen muss, so nach dem Ausschlußprinzip, bis man dann sagt- naja dann kann es ja nur das und das sein. Von den Kosten und dem Zeitaufwand ganz zu schweigen- vor allem weil ich das Auto auch brauche und nicht für die Werkstatt gekauft habe.

    Danke trotzdem, dass ihr euch Zeit für mein Problem nehmt.

    LG;)
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Fordbergkamen, 09.05.2013
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15

    Hallo,
    wer schreibt denn etwas von austauschen??????????
    Es ist nur die Rede davon dass der Motor vernünftig gereinigt werden muss und danach kann man auch sehen wo es tröpfelt. Um dieses wirst du nicht herum kommen.
    Das ist so ziemlich einstimmige Meinung bei allen Antworten.
    Und du wirst es auch nicht am Tankfüllstand sehen, das ist vergleichbar mit Blut.
    Falls du dir mal beim Kartoffelschälen in den Finger geschnitten hast, sollte dir bekannt sein wie groß die Sauerei durch etwas Blut sein kann, bei deinem Diesel ist es das gleiche.
    MfG
    Dirk
     
  12. #10 vanguardboy, 09.05.2013
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l

    Das deutet aber auf undichte Injektoren hin, natürlich ist das flüssiger Diesel der dort austritt...
     
Thema:

Wir verlieren Diesel und finden das Leck nicht

Die Seite wird geladen...

Wir verlieren Diesel und finden das Leck nicht - Ähnliche Themen

  1. Neuer Fofo 1,5l Diesel mit lauten Abrollgeräuschen der Räder.

    Neuer Fofo 1,5l Diesel mit lauten Abrollgeräuschen der Räder.: Guten Tag an alle Ford Focus Freunde, Ich habe vor einer Woche meinen neuen EU Fofo TDCI mit 1,5l Hubraum und 120PS abgeholt. Ab 80km/h wird er...
  2. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Focus ST Diesel mit Powershift

    Focus ST Diesel mit Powershift: Hallo! Gibt es hier Leute die den ST Diesel mit Powershift haben? Wenn ja - wie zufrieden seid ihr damit? Ich bin mir nicht sicher ob ich...
  3. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) Ab wann ist ein Neuwagen in ETIS zu finden?

    Ab wann ist ein Neuwagen in ETIS zu finden?: Hallo, Hab mir einen Fiesta ST-LIne bestellt. Dieser soll laut meinem Händler am 17.11.2016 Gebaut worden sein. Und spätestens anfang Dezember...
  4. Lohnt sich ein Diesel Mondeo für die Zukunft?

    Lohnt sich ein Diesel Mondeo für die Zukunft?: Hallo Ford Freunde! Ich bin ein bisher begeisterter Fiesta und Scorpio Fahrer. Ich überlege aus Komfortgründen den Fiesta mit einem Mondeo zu...
  5. Kuga mit Diesel oder Benziner ?

    Kuga mit Diesel oder Benziner ?: Hallo zusammen ;) ich bekomme Montag mal ein 16er Modell berechnet, da ich die Tage diese "bis zu 40% Aktion" gesehen habe. Gestern bereits...