Zahnriemenproblem

Diskutiere Zahnriemenproblem im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo,erstmal. Bin neu hier, und muss gleich mal meinen ersten Beitrag schreiben da ich ein Problem bzw. eine Frage habe: Ich habe in einer...

  1. #1 Borkenkäfer, 05.02.2007
    Borkenkäfer

    Borkenkäfer Guest

    Hallo,erstmal.

    Bin neu hier, und muss gleich mal meinen ersten Beitrag schreiben da ich ein Problem bzw. eine Frage habe:


    Ich habe in einer KFZ Werkstatt bei meinem Ford Focus 1.6 den Zahnriemen wechseln lassen (100.000KM).

    Am Samstag wollte ich zur Taunus Rallye, und bei einer Bergauffahrt hat sich 20Km vor dem Rallyezentrum (welch ein Ärger!!!) der Motor verabschiedet. Die Laufleistung nach der Werkstatt betrug gerade mal knappe 300 Kilometer.

    Habe mich dann gleich mal von der Werkstatt holen lassen, und die haben zugegeben anscheinend einen Fehler gemacht zu haben. Es hat sich heraus gestellt das die Schraube an der Scheibe die an der Kardanwelle angeschraubt wird, abgeissen ist.

    Natürlich sind alle 16 Ventile verbogen.
    Meines Erachtens und was ich auch so von anderen Leuten mit Zahnriemenschaden gehört habe, sind bestimmt auch die Kolben und der Zylinderkopf beschädigt (wenn vielleicht auch nicht direkt sichtbar), wenn nicht sogar auch die Kardanwelle einen Schlag hat. Das ganze passierte bei gute 100 Km/h und bei ca. 4000 Umdrehungen.

    Die Werkstatt sagt man sieht nichts, also werden nur die Ventlie gewechselt. Ich traue dem aber nicht so, ganz. Nicht dass dann dadurch mal ein Folgemotorschaden entsteht.

    Was meint ihr dazu, bzw. welche Erfahrungen habt ihr so gemacht?

    Im Prinzip dürfte es der Werkstatt Wurst sein ob auch ein neuer Kopf drauf muss, die sind ja normalerweise Versichert.

    Für euren fachmännischen Rat im voraus schon mal besten Dank.

    Gruß

    Maddin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FocusZetec, 06.02.2007
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    15.180
    Zustimmungen:
    209
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    Hallo,

    Kardanwelle? Du meinst bestimmt die Kurbelwelle

    Nicht jeder Motor ist gleich, deshalb kann man da schlecht von dem einen auf den anderen schließen. Bei den Motoren gibt es normalerweise keine Motorschäden oder Zahnriemen-Risse deshalb wird da direkt keiner Vergleichswerte haben...

    Wenn es Probleme gibt mit der Kurbellwelle oder mit dem Zylinderkopf dann merkt man das spätestens nach dem zusammenbauen wenn der Motor Metallische Geräusche von sich gibt

    Wenn die Werkstatt das der Versicherung meldet steigt der Beitrag, ist wie bei der Auto-Versicherung. Wenn es nur ein kleiner Betrag ist bezahl das meistens der Chef (Werkstatt) selber.


    Ich will nicht noch Salz in die Wunde streuern, aber der Zahnriemen wäre erst bei 160.000km (oder alle 10Jahre) fällig gewesen
     
  4. #3 Borkenkäfer, 06.02.2007
    Borkenkäfer

    Borkenkäfer Guest

    Hi,

    ja sorry, meinte die Kurbelwelle.

    Dann werde ich mir mal den Motor genauer anhören wenn er wieder fertig ist.

    Ich hatte das mit den 160.000 Km auch mal irgendwo gelesen.
    Im Wartungsheft steht (ich habs jetzt nicht da, liegt im Focus in der Werkstatt) was von Antriebsriemen oder Antriebszahnriemen und Nockenwellenzahnriehmen.
    Den Unterschied konnte mir keiner genauer erklären, es ist jetzt davon ausgegangen worden das es sich um ein und den selben Zahnriemen handelt.
    Und der hat eine Wechselangabe von 120.000 KM.

    Die Firma will das selber bezahlen, da sie ja nur die verbogenen Ventile tauscht was lt. denen ihre Angaben zwischen 200 und 300 € kosten soll. (Mit Teilen die bei Zylinderkopfabnahme noch benötigt werden)
    Anscheinend ist denen die Selbstbeteiligung zu hoch.

    Aber ich will mir was schriftlich geben lassen, falls ein folgeschaden Auftritt.

    Viele Grüße

    Martin
     
Thema:

Zahnriemenproblem