Zinsen bei den Banken

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von kitzel, 21.10.2015.

  1. kitzel

    kitzel Neuling

    Dabei seit:
    10.05.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehne mich nach wie vor nach einem Ende der Niedrigzinsphase bei bei Festgeld und Tagesgeld. Das Zinsniveau bei diesen Geldanlagen ist abhängig von dem Leitzins der europäischen Zentralbank (EZB). Der Leitzins beträgt derzeit 0,05% und ist damit auf einem historischen Tief. Der Grund für diesen niedrigen Zinssatz ist die Finanzkrise und die schwächelnde Wirtschaft in den Südstaaten der Eurozone wie Griechenland, Italien, Spanien oder Portugal. Die EZB erhofft sich dadurch ein Wirtschaftswachstum in diesen Staaten.
    Ohne Parolen einiger Parteien zu folgen handelt es sich tatsächlich um eine Enteignung der Sparer, denn das was man sich von dem Geld kaufen kann wird weniger.
    Die Enteignung langsam aber stetig voran. Die Inflationsrate beträgt dank stark gefallener Ölpreise derzeit 0,4 Prozent (Stand April 2015). Die Inflationsrate ist allerdings nicht die Vermögenspreisinflation. Dieser Begriff macht seit einigen Jahren die Runde, weil gerade Vermögenswerte wie Immobilien oder Aktien stark im Preis gestiegen sind. Man kann sich nicht mal mehr Ansatzweise eine Immobilie zu dem Preis von 2005 kaufen. Für 2015 gehen Experten von einer Inflation von 0,5 Prozent aus (Quelle: inflationsrate.com)

    Noch vor 3-4 Jahren hatten wir halbwegs annehmbare Zinsen bei einigen Direktbanken in Höhe von 1,5 % bis 2,0 %. Nun sind schon Tagesgeldbanken mit 1,2 % im Vergleich ganz vorne. Die EZB geht davon aus, dass die Niedrigzinspolitik noch eine ganze Weile so weitergehen wird, denn die Zinspolitik ist eines der wenigen Instrumente die die EZB hier hat.

    10 Jahre zurück hatten wir im Tagesgeldsektor eine Hochzinsphase, die ihren Höhepunkt 2007 erreicht hatte. Bis 5,0 % Zinsen konnte man bei mancher Direktbank auf sein Tagesgeld bekommen. Erst Mitte 2008 kam es zu den ersten Zinssenkungen durch die EZB. Die Banken folgten mit einiger Verzögerung. Von da an gab es einen Abwärtstrend in der Zinsentwicklung welcher 7 Jahre andauert und an dessen Tiefpunkt wir nun angelangt sind. Mit einer Geldanlage von 10.000 € konnte man eine Rendite von 500 € pro Jahr erwirtschaften. Hatte man beim Tagesgeld 100.000 € angelegt, so waren sogar 5.000 € bei 5,0% Zinsen möglich (vor Steuern).

    Festgeld folgt demselben Trend wie Tagesgeld. Die schlechte Verfügbarkeit von Festgeld machte es immer zur zweiten Wahl, zum ungeliebten Zwilling vom Tagesgeld. Ist man in der Lage sein Festgeld für eine Weile anzulegen, so können die derzeit 2,0% Zinsen für einige Anleger dennoch interessant sein. Erwähnt seit, dass man dann über einen Zeitraum von 2 bis 10 Jahren nicht auf sein Geld zugreifen kann.

    Wie legt ihr Geld an oder begegnet dem Trend? Ich sehe eher, dass sich Menschen und auch Portale anpassen. Seiten wie Festgeld.de fangen auf einmal an „Startgeld“ zu geben oder eben jene Banken zu listen die das tun, was ja eigentlich nur für Schüler und Jugendliche gedacht ist. Geht’s noch?

    Mein erstes Tagesgeldkonto hatte ich übrigens sogar bevor ich meinen ersten Ford Escort für 1000 Euro gekauft habe =)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MucCowboy, 21.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.061
    Zustimmungen:
    149
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Deiner Argumentation entnehme ich einen entscheidenden Denkfehler.

    Sparzinsen ganz generell hatten noch nie den Zweck des Ausgleichs irgendeiner rechnerischerischen Teuerungsrate, sondern lediglich den eines Anreizes, sein sauer Erspartes dem Geldinstitut zu überlassen, damit die damit wiederum Gewinne erwirtschaften können, indem sie eben diese Spareinlagen gegen Zinsen als Kredite weitergaben. Und an diesen Zinsgewinnen wurden die Sparer ein klein wenig beteiligt, um den Anreiz oben zu halten.

    Das ist das grundlegende Geschäftsmodell von Banken. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

    Mangels Wirtschaftsvolumen und daraus generierten Spareinlagen südlich von uns kommt dieses Geschäftsmodell natürlich an seine Grenzen. Daher auch die Reaktion der EZB als Anlaufstelle für alle Banken, die sich nun selbst Geld leihen müssen. Welche Hoffnungen hegst Du denn, dass sich die Lage im Süden bald wieder deutlich bessert - ohne geschönte Statistiken wie lange Zeit z.B. aus Griechenland üblich?

    Meiner Meinung nach hat derjenige, der Sparzinsen nachjammert, die Entwicklung nicht mitbekommen. Bargeld auf die Bank zu tragen lohnt sich einfach nicht mehr - vermutlich noch auf viele Jahre. Sachwerte sind da beständiger. Ihr habt die freie Auswahl. Gold ist nicht ohne Grund plötzlich so gefragt. Besonders hoch im Kurs sind Immobilien. Mietfrei wohnen ist eine Verzinsung investierten Kapitals, die man bei Banken nie bekommen würde.

    PS: natürlich kannst Du jetzt sagen, dass ich damit auch dazu beitrage, die EZB-Zinssätze niedrig zu halten weil ich kein Geld zur Bank bringe. Stimmt. Aber geht Dein eigener Gedankengang nicht auch eher von Deinem ganz eigenen Wunsch nach Nutzen und Gewinn aus als davon, persönlich zur Rettung Europas beitragen zu wollen?
     
Thema:

Zinsen bei den Banken

Die Seite wird geladen...

Zinsen bei den Banken - Ähnliche Themen

  1. auto-reporter.net: 90 Jahre Ford Bank Deutschland

    auto-reporter.net: 90 Jahre Ford Bank Deutschland: [IMG] Ende Februar 1926 wurde die Ford Bank in Berlin als ‚Ford Credit Company Aktiengesellschaft‘ gegründet. „Sie wurde...
  2. Presseportal.de: 90 Jahre jung - Ford Bank Deutschland (FOTO)

    Presseportal.de: 90 Jahre jung - Ford Bank Deutschland (FOTO): Ford-Werke GmbH: Köln (ots) - - Im Jahr 1926 wird die Ford Bank in Berlin als Ford Credit Company Aktiengesellschaft gegründet. - Die Ford Bank...
  3. Mustang V (Bj. 2005–2009) P2004/P2005 Intake Manifold Runner Control Stuck Open Bank 1a und Bank2a

    P2004/P2005 Intake Manifold Runner Control Stuck Open Bank 1a und Bank2a: Hallo liebes Forum, folgende Situation. Ich habe einen Ford Mustang GT 4,6l V8 Baujahr 2005 geerbt und habe nun ein Problem. Die...
  4. Presseportal.de: Ford: Fiesta für Privatkunden - null Zinsen, null Anzahlung, ab 99,-

    Presseportal.de: Ford: Fiesta für Privatkunden - null Zinsen, null Anzahlung, ab 99,-: Ford-Werke GmbH: Köln (ots) -- 0,00% effektiver Jahreszins für alle neuen Ford Fiesta - Ab sofort bis Ende Mai 2014 - Ford Auswahl-Finanzierung...
  5. Presseportal.de: Ford Bank: Finanzierungen für Privatkunden zu 0,99% bzw. 1,99% effek

    Presseportal.de: Ford Bank: Finanzierungen für Privatkunden zu 0,99% bzw. 1,99% effek: Ford-Werke GmbH: Köln (ots) - - 0,99% effektiver Jahreszins für alle neuen Ford Ka und Fiesta - 1,99% effektiver Jahreszins für alle weiteren Ford...