Zylindereinstellungen!

Dieses Thema im Forum "Ford Youngtimer / Oldtimer Forum" wurde erstellt von Mahmut87, 05.09.2005.

  1. #1 Mahmut87, 05.09.2005
    Mahmut87

    Mahmut87 Guest

    Hey

    ich bin gerade in der türkei und habe hier ein Ford 26m stehen.ich brauche die einstellungen fur alles das auto muss neu abgedichtet werden un muss neu eingestellt werden ich brauche alle möglichen einstellungen die ihr finden könnt danke:)

    peace Mahmut
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 M.Reinhardt, 06.09.2005
    M.Reinhardt

    M.Reinhardt Forum As

    Dabei seit:
    06.05.2005
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo II Turnier,1999,1.8 Zetec
    Hallo!
    Ich weiss jetzt nicht was Du mit "Einstellungen" meinst.Ich schreibe Dir mal was ich von dem Auto sicher weiss:

    Zündfolge (V6-26m) : 1-4-2-5-3-6 (steht auch auf der Ansaugbrücke)
    Schliesswinkel Kontakte: 38 +/- 2 Grad
    Zündzeitpunkt (verbleit): 6 Grad vor OT
    Ventilspiel : Einlass=0,35 mm / Auslass=0,40 mm.

    Wenn Dir der Einstellpunkt - bzw. das Überschneiden der Ventile zur Einstellung nicht bekannt ist,trenne die oben genannte Zündfolge in zwei gleiche Zeilen und schreibe sie untereinander (so das die 5 unter der 1,die 3 unter der 4 und die 6 unter der 2 steht).Jetzt weisst Du das der 5. Zylinder eingestellt wird wenn der 1. überschneidet (und umgekehrt).Das gilt für den Rest entsprechend auch.
    Falls Stirnräder ersetzt werden müssen (Steuerzeiten) so sind auf den Rädern an der Verzahnung Markierungen.Das Metallrad hat zwei Markierungen.Die Eine muss mit Markiereung des grossen Nockenwellenrades Fluchten die zweit Markierung zeigt (von vorne gesehen) nach links (dort sitzt beim Vierzylinder das Ausgleichsrad das es beim 6-Zylinder nicht gibt).Der Originalverteiler (war Bosch) besitzt am Rand unter der Verteilerkappe 2 Markierungen - einen Punkt und einen Strich.Wenn der Motor auf OT des ersten Zylinders steht,Verteilerläufer auf den Punkt drehen.Beim einsetzen dreht sich durch die Schrägverzahnung der Nockenwelle der Läufer auf den Strich-so wärs dann korrekt.
    Die Anzugsmomente der Zylinderkopfschrauben (können beliebig wiederverwendet werden) liegt meines Wissens bei 100-120 N.
    Das Anzugsmoment der Ansaugbrücke liegt bei 38 N. Es wird jeweils von Innen nach aussen über Kreuz angezogen (und zwar in 3 Schritten - dazu am besten Anzugsmoment dritteln).Nach ca. 500-1000 km. alle Schrauben nochmals nachziehen und Ventile nachstellen.

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen-Gruss,Micha
     
Thema:

Zylindereinstellungen!